Albert Černý von Lake Malawi nimmt an der polnischen Vorentscheidung teil

Zweite Probe Tschechien Lake Malawi Friend of a friend ESC 2019 3
Foto: Andres Putting

Im vergangenen Jahr hat er mit seiner Band Lake Malawi Tschechien beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv vertreten, 2020 will er für Polen nach Rotterdam fahren: Albert Černý wurde gestern als einer der Teilnehmer an der neuen polnischen Vorentscheidung „Szansa na Sukces“ bekanntgegeben.

Als Frontsänger des Trios Lake Malawi schaffte es Albert mit „Friend of a Friend“ bis ins Finale des ESC 2019 und dort auf einen hervorragenden 11. Platz. Nach dem 6. Platz von Mikolas Josef im Jahr zuvor, war das Tschechiens zweitbestes ESC-Ergebnis ever, ever, ever.

Darüber hinaus wurden heute auch alle anderen Teilnehmer an der polnischen Vorentscheidung bekanntgegeben. Insgesamt nehmen zwanzig Künstler an den drei Halbfinals teil, also pro Show sechs bis sieben.

  • Adrian Makar
  • Albert Černý
  • Aleksandra Nykiel
  • Alicja Szemplińska
  • Amelia Andryszczyk
  • Basia Gąsienica Giewont
  • Emilia Sanecka
  • Kasia Dereń
  • Marek Kaliszuk
  • Maja Hyży
  • Nick Sinckler
  • Norbert Legieć
  • Patricia Kazadi
  • Patryk Skoczyński
  • Paulina Czapla
  • Sargis Davtyan
  • Saszan
  • Sisters of Nobility
  • Stashka
  • Weronika Curyło

Außerdem wurden die Mottos der Halbfinale bekanntgegeben. In der ersten Sendung, an der Albert nicht teilnehmen wird, treten sieben Acts mit jeweils einem ABBA-Song auf (ESC-Bezug Deluxe!). In der zweiten Show ist das Motto dann etwas weitläufiger und die Kandidaten dürfen ihren liebsten Eurovision-Song in einer eigenen Version zum Besten geben. Gänzlich ohne ESC-Bezug kommt dann das dritte Halbfinale aus, denn die dort antretenden Acts covern Lieder der Beatles.

Die drei Halbfinale werden am 2., 9. und 16. Februar ausgestrahlt, aufgenommen werden und wurden sie aber bereits gestern und heute. In diesen entscheidet eine Jury bestehend aus den polnischen ESC-Stars Michał Szpak, Cleo und Gromee darüber, welche Künstler ins Finale kommen. Im Finale, das am 23. Februar stattfindet, dürfen dann auch die Zuschauer mit darüber entscheiden, welcher Künstler für Polen zum ESC nach Rotterdam fahren darf. In dieser letzten Sendung werden die Acts auch schon ihren potenziellen ESC-Beitrag vorstellen.

Albert Černý für Polen beim ESC – könntet Ihr Euch das gut vorstellen?


3 Kommentare

    • Mal ne Frage: Ist der Czesny denn zufällig Pole oder hat er polnische Wurzeln? Welchen Bezug hat er eigentlich zu Polen, wenn er im letzten Jahr für Tschechien am Start war? Ich finde dieses Länderhopping problematisch.

      • @escfan05

        Er kommt aus Trinec, einer Stadt im Osten Tschechiens nahe der Grenze zu Polen. Dort gibt es tatsächlich eine polnische Minderheit, laut der englischen Wikipedia hat er dort auch eine polnische Grundschule besucht.

Schreibe eine Antwort zu BessengeneverBernd Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.