Australia Decides 2022: Comeback für Isaiah Firebrace und Jaguar Jonze, Debüt für PAULINI

Der australische Sender SBS hat die ersten drei Teilnehmer*innen für die kommende ESC-Vorentscheidung „Eurovision: Australia Decides 2022“ veröffentlicht. Darunter sind auch auch zwei Künstler*innen, die uns aus dem ESC-Kontext bereits bekannt sind. Sie alle wollen die Nachfolge von Montaigne antreten, die „Australia Decides“ im Jahr 2020 gewonnen hat und nach der corona-bedingten Absage für dieses Jahr intern nominiert wurde.

ISAIAH FIREBRACE

Isaiah Firebrace hat Australien bereits beim Eurovision Song Contest 2017 in Kiew vertreten. Damals wurde er intern ausgewählt und landete mit „Don’t Come Easy“ im ESC-Finale auf dem 9. Platz. Seitdem hat er zahlreiche weitere Singles veröffentlicht, die wir hier auf dem Blog auch unregelmäßig vorgestellt haben (etwa hier).

Das Besondere: Isaiah wird bei „Australia Decides“ nicht alleine auf der Bühne stehen, sondern seinem Beitrag gemeinsam mit einer/einem noch unbekannten Duettpartner*in singen. Er sagt im Rückblick auf 2017: „Seitdem 2017 bin ich als Sänger, Performer und als Mensch sehr gewachsen und habe definitiv noch etwas zu erledigen!“

JAGUAR JONZE

Die Indie-Künstlerin Jaguar Jonze nahm bereits an der bislang letzten Ausgabe von „Australia Decides“ im Jahr 2020 teil, landete dort mit „Rabbit Hole“ auf dem 6. Platz und belegte später auch beim ESC kompakt Second Chance Contest 2020 den 6. Platz. Die Sängerin hat bereits ein bisschen was über ihren neuen Vorentscheidungsbeitrag verraten: „Mein Song wird ein Moment sein, der unsere Widerstandsfähigkeit und die kleinen Schritte feiert, die zu großen Veränderungen führen, und meine kreativen Grenzen auf eine andere Ebene hebt.“

PAULINI

PAULINI (bürgerlich Pauline Curuenavuli) hat schon eine bewegte Karriere hinter sich: Bekannt wurde sie 2003 durch die erste Staffel von „Australian Idol“, also dem australischen DSDS, und veröffentlichte in der Folge vier Studioalben. Zuletzt konnte sie jedoch nicht mehr an ihre frühen Erfolge anknüpfen und ist aktuell eher als Teilnehmerin von Shows wie „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ (aka Dschungelcamp) und „The Masked Singer“ bekannt. Es ist daher auch schwierig vorherzusagen, welchen musikalischen Stil ihr potenzieller ESC-Beitrag haben wird.

Darüber hinaus wurde heute auch schon bekanntgegeben, dass ein Song im Wettbewerb von den beiden Songwritern Jude York und Billy Stonecipher geschrieben wurde. Wer den Beitrag der beiden singen wird, bleibt vorerst noch geheim.

Alle bislang bekannten Informationen zu „Eurovision: Australia Decides 2022“ haben wir hier bereits aufgeschrieben.

Wie gefällt Euch das bisherige Teilnehmerfeld für „Australia Decides“ und auf welchen Beitrag freut Ihr Euch ganz besonders?


39 Kommentare

  1. Isaiah. Sein Song gehörte damals zu meinen Faves. <3 Von Jaguar war ich bisher nie ein Fan…
    Bin gespannt auf den Duettpartner von Isaiah. Vllt. ja Dami Im? 😀

    Ansonsten hoffe ich auf Dami Im Solo und Sheldon Riley sowie Electric Fields.

    • Hatte lustigerweise den selben Gedanken! Sie hat 2020 im Vorentscheid gesagt, dass sie 2021 dabei sein wird. Entweder wird es ein mega Duett mit den beiden oder sie singt doch solo.

      • Sie wollte übrigens den Song Paper Dragon singen, den sie dieses Jahr veröffentlicht hat.

      • Stimmt, war auch grauenhaft… aber Deine Katze ist super cute! Sieht aus wie mein vorheriger Kater. Jetzt hab ich ’ne getigerte Katze.

      • @4porcelli

        Danke. Wir mussten sie leider 2015 einschläfern lassen nachdem sie schwer krank wurde. Sie war 11 Jahre Teil unserer Familie. 🙁

        Muss gestehen dass ich bisher nur den ersten australischen Beitrag von 2015, „Tonight Again“, wirklich gut fand. Schon „Sound of Silence“ war im Jahr darauf nur repetitiver Durchschnitt, wenn auch toll performt von Dami Im. Alles war danach kam war nicht mein Geschmack, wobei ich die Performance zu „Zero Gravity“ mittlerweile ganz gerne anschaue, den Song selber finde ich aber immer noch maximal Mittelmaß.

        Hier mein Kommentar zu Australie 2019:

        https://www.escunited.com/forum/threads/australia-2019-kate-miller-heidke-zero-gravity.17385/page-70

      • Mein geliebter (Ex-Straßen- & Siam-Mix)Kater schaut auch immer den ESC mit uns. Bei seinem ersten Mal hießen die Sieger Lordi. Es sieht zwar nicht gut aus, aber ich hoffe, dass er den in Italien noch erlebt.

      • Ooooh hugs & treats für den Kater xxx

    • Comebacks hatten wir ausreichend mit Alex Christensen und No Angels.

      • Aly Ryan konzentriert sich leider gerade auf San Marino.

  2. Über Jaguar Jonze freue ich mich sehr, mache mir aber keine Illusionen, dass sie tatsächlich Chancen haben könnte, so wie sie letztes Jahr v. a. bei der Jury abgesoffen ist und groß verändert hat sie ihren Stil ja nicht.

    Isaiah könnte interessant werden. Stimmlich ist er sicher inzwischen gereift, aber es wird schon auf den Song ankommen (hauptsache kein glattpolierter DNA-Song), eine besonders große Fanbase scheint er nicht (mehr) zu haben (letzte Chartnotierung in AU war „Don’t Come Easy“). Sollte sein Duett-Partner tatsächlich Dami Im heißen, wäre das natürlich ein Knaller, aber auch ihr Hype ist seit 2016 merklich abgeflaut.

    Paulini scheint mir eher Füllmaterial zu sein. „Fireman“ finde ich ganz schrecklich.

  3. Paulini war also bei The Masked Singer! Bei der Schweizer Version wurde heute die erste Figur der zweiten Staffel vorgestellt: das Mammut

  4. Die serbischen Teilnehmerinnen für den JuniorESC stehen bereits seit 3 Wochen fest und heute wurde jetzt endlich auch ihr Song “ Children’s Eyes“ veröffentlicht. Damit sind jetzt 10 Songs veröffentlicht und 9 stehen noch aus!
    Ich finde diesen sehr schön, kann aber im Moment noch nicht so gut enschätzen wie dieser beim jungen Publikum ankommen wird.

    Hier mal mein vorläufiges aktuelles Ranking (kann sich noch ändern im Laufe der nächsten Wochen:
    1. Albanien
    2. Frankreich
    3. Spanien
    4. Serbien
    5. Polen
    6. Malta
    7. Russland
    8. Deutschland
    9. Niederlande
    10. Ukraine

    Ich habe mir gedacht, ich mache hier jetzt noch schnell einen kurzen Überblick für alle, welche die JESC-Vorentscheidphase nicht aktiv mitverfolgen:
    Von den insgesamt 19 Teilnehmern kennen wir bereits 14 Teilnehmer. Von diesen 14 Teilnehmern haben 10 ihren Song bereits veröffentlicht, bei 4 Teilnehmern (Irland, Portugal, Aserbaidschan, Nordmazedonien) noch ausstehend.
    Von den 5 Teilnehmerländern deren Vertreter wir noch nicht kennen, werden wir diese von Kasachstan und Georgien in der nächsten Woche kennen lernen, da bei beide Länder dort ihre finale Vorentscheidshow haben werden.
    Von Italien, Bulgarien und Armenien gibt es bisehr noch keine Teilnehmerinfos bzw. Infos darüber wann diese bekannt gegeben werden. Diese 3 Länder hatten keine Bewerbungsphase, somit kann man davon ausgehen, dass sowohl Künstler als auch Song komplett intern ausgewählt werden.

    Hier jetzt erst einmal der Song von Serbien:

    • kurzer Nachtrag:
      In den 3 Teilnehmerländern, welche noch keine Infos über ihren Teilnehmer bekannt gegeben haben (Italien, Bulgarien und Armenien) gibt es kein „The Voice Kids“ und somit kann es in diesen 3 Ländern zumindest mal kein „The Voice Kids“-Teilnehmer sein welcher intern ausgewählt wird.

      • Heute wurde der Titel, mit dem Portugal beim JESC antreten wird, veröffentlicht, und zwar lautet er „O Rapaz“ (der Jugendliche oder der junge Mann, kann aber auch der junge Bursche bedeuten)! Der Wettbewerbsbeitrag soll laut dem zuständigen Sender RTP bald offiziell vorgestellt werden. Wann das jedoch ist, steht leider nicht fest.

  5. Im nächsten Jahr findet in Litauen ja wieder ein Vorentscheid statt und einer, der das Land schon zweimal beim ESC vertrat, wird nicht dabei sein, und zwar Donny Montell! In einem lnterview mit der litauischen lnternetseite 15 min.lt hat er eine Rückkehr zum ESC ausgeschlossen. Gleiches gilt für Valentin Monetta in San Marino.

  6. Ich mache euch jetzt mal einen auf Matty:

    🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸🇮🇸

    🇮🇸Das Eurovision Museum in Húsavík öffnete im Oktober 2021 seine Türen mit einer Ausstellung, die der Teilnahme Islands am Eurovision Song Contest seit 1986 gewidmet ist.🇮🇸

  7. Jaguar Jonze?
    Yay! Ich bin seit ihrer Teilnahme am Vorentscheid 2020 großer Fan von ihrer Musik. Cool, dass sie wieder mitmacht.

Schreibe eine Antwort zu ESCFan2009 Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.