Barbara Dex Award 2021 für das auffälligste Outfit beim ESC geht an TIX aus Norwegen

Die Abstimmung für den Barbara Dex Award 2021 ist abgeschlossen und damit wissen wir jetzt auch, wer das auffälligste Outfit beim diesjährigen Eurovision Song Contest hatte: TIX aus Norwegen, der mit seinem Lied „Fallen Angel“ im ESC-Finale auf Platz 18 landete. Ein ausladender weißer Pelzmantel, schwere Ketten an den Handgelenken, glitzerndes Oberteil und glitzernde Hose, Sonnenbrille, Stirnband und als Sahnehäubchen noch Engelsflügel – klar, da kann man vielleicht auch noch ein zweites Mal hin. Auffällig war TIX‘ Outfit also auf jeden Fall.

Aber es gab auch noch mehr Klamotten, die durchaus ins Auge fallen sind. Deshalb wurde nicht nur der Sieger, sondern auch die Plätze 2 bis 5 verkündet. So sieht das Ergebnis aus:

  1. TIX aus Norwegen
  2. Roxen aus Rumänien
  3. Albina aus Kroatien
  4. James Newman aus Großbritannien
  5. Eden Alene aus Israel

Insgesamt haben wurden bei der Abstimmung zum diesjährigen Barbara Dex Award 4870 Stimmen abgegeben – so viele wie nie zuvor.

Die Abstimmung wurde wie jedes Jahr von songfestival.be durchgeführt. Der liebevoll-humorvolle Barbara Dex Award geht an eine/n Teilnehmer/in, der/die mit seinem bzw. ihrem Outfit ein Risiko eingegangen ist und dadurch aufgefallen ist. Es liegt an den ESC-Fans, den Gewinner bzw. die Gewinnerin zu bestimmen. Um es klar zu sagen: Dieser Preis für das auffälligste Outfit soll nicht sagen, was hässlich ist und was nicht und will den Song Contest natürlich auch nicht in ein schlechtes Licht rücken. Deshalb haben die Organisatoren die Beschreibung vor ein paar Jahren auch geändert.

Bild: EBU / ANDRES PUTTING

Nach dem letzten ESC im Jahr 2019 ging der Barbara Dex Award an Conan Osíris aus Portugal. Der Preis geht in diesem Jahr zum allerersten Mal nach Norwegen und es ist auch das erste Mal überhaupt, dass ein nordisches Land gewinnt.

Was sagt Ihr zur Wahl der ESC-Fans? Ist TIX ein würdiger Preisträger?


36 Kommentare

  1. Zum ersten Mal hatcder falsche Kandidat dirsen Preis gewonnen! Mystic Roxen oder Hexe Albina wären die besseren Preisträger gewesen

  2. Auffällig war das Outfit von TIX auf jeden Fall. Allerdings paßte als „Gesamtkunstwerk“ alles zusammen.
    Ich hätte eher Roxen oder auch Senhit auf dem ersten Platz gesehen.

  3. Man hat den Preis zwar positiv umgewidmet. Lässt aber trotzdem die Frage aufkommen, ob man mit der Vergabe dieses Preises irgendjemanden gerecht wird.

  4. Zwischen „auffällig“ und „schlecht“ ist schon ein großer Unterschied. Ich denke, dass die meisten von uns, so wie in den letzten Jahren auch, das schlechteste Outfit gewählt haben, wenn auch liebevoll. Auffällig ist ja ein positiver Ausdruck, so macht der Award für mich eigentlich weniger Spaß.

  5. Ach so. Beim bda geht es um das auffälligste outfit.
    Dann hab ich immer falsch gevotet weil ich immer dachte, dieser award ist eher für das unmodischte outfit.

  6. Das passt (mir) gar nicht. Tix’s Aufzug war doch keine Kleidung, sondern eine Theaterverkleidung. Wäre so, als wenn Gabbanis Affe den Preis gewonnen hätte. Ich dachte, man wollte Stars einen Preis geben, die mit normaler Kleidung schlechten Geschmack beweisen. Das ist bei Roxen der Fall.

  7. TIX finde ich auch total den falschen Preisträger. Roxen ja, kann man machen. Ich hätte ihn eher an Eden oder James gegeben

  8. * in der Kategorie schlechteste Outfit die richtige Entscheidung Norwegen (TIX) zu wählen
    * in der Kategorie auffälligste Outfit die falsche Entscheidung Norwegen (TIX) zu wählen, sondern Rumäinien (Roxen)

  9. Ich verbinde den ‚Barbara-Dex-Award“ immer mit dem häßlichsten Outfit ever. Sprich: negatives!

    Seid wann wurden es in „Auffälligstes Outfit“ geändert? Das macht Null Sinn! – Dann hätte man besser einen neuen (zusätzlichen) Preis ausloben sollen.

    Barbara-Dex-Award für das häßlicheste Outfit

    (Name)-Award für das auffälligste bzw. schönste Outfit

    • PS: Wer will sich schon einen Negativ-Preis anhängen lassen ? 😂😂😂

      Aber neben dem Oscar gibt es auch die Goldene Himbeere.

  10. Zwar ist es Geschmackssache wer nun das hässlichste Outfit beim ESC hatte. Jedoch finde ich Tix hier unverdient mit dem Award gekrönt. Sein Outfit ist natürlich nicht alltagstauglich, passt aber perfekt zum Lied. Roxen und Albina hätte ich hier lieber mit dem Preis ausgezeichnet. Wobei ich Roxen noch vor Albina sehe und bei letzterer auch eher die Tänzer auszeichnen würde.

  11. Die Engelsflügel schauen doch schick aus. TIX hat die Auszeichnung nicht verdient, weder im positiven noch im negativen sinne. Ein ‚modische Fehlgriff‘ schaut anders aus.

  12. Wenn es um das ‚auffälligste Outfit‘ geht, sollte man vielleicht einen neuen Preis dafür ins Leben rufen.

    • Dem stimme ich zu Inga und schlage den TIX Award vor für das auffälligste Outfit und Roxen bekommt dann den Barbara Dex Award für das hässlichste Outfit

  13. Wenn es nur um Auffälligkeit ginge, müsste man ja auch positiv auffallende berücksichtigen. Damit fühle ich mich unterfordert. Schöne neue Welt …

    Achja: Meine Würdigung ginge wohl an den schweizer Aschnputtelprinz oder San Marinos Pelztierfarm.

  14. Laut Wikipedia:

    „…Barbara Dex wurde 1993 wegen ihres selbstgenähten, halbtransparenten Outfits beim Eurovision Song Contest belächelt und verspottet. Auf Initiative der privaten Internetseite „House of Eurovision“ wird seit 1997 der nicht ganz ernst zu nehmende Barbara Dex Award für den am schlechtesten/ ungewöhnlichsten/ bemerkenswertesten gekleideten Wettbewerbsteilnehmer vergeben. Nach Auflösung von „House of Eurovision“ übernahm 2017 die Internetseite „songfestival.be“ die Vergabe. Der Preis wird allerdings nie physisch vergeben. Folgende Teilnehmer gewannen den Preis bisher:

    1997: Debbie Scerri aus Malta
    1998: Guildo Horn aus Deutschland
    1999: Lydia aus Spanien (wurde beim ESC Letzte)
    2000: Nathalie Sorce aus Belgien (wurde beim ESC Letzte)
    2001: Piasek aus Polen
    2002: Michalis Rakintzis aus Griechenland
    2003: t.A.T.u. aus Russland
    2004: Sanda Ladoşi aus Rumänien
    2005: Martin Vučić aus Nordmazedonien
    2006: Nonstop aus Portugal
    2007: Verka Serduchka aus der Ukraine
    2008: Gisela aus Andorra
    2009: Zoli Ádok aus Ungarn
    2010: Milan Stanković aus Serbien
    2011: Eldrine aus Georgien Georgien
    2012: Rona Nishliu aus Albanien
    2013: Moje 3 aus Serbien
    2014: Vilija Matačiūnaitė aus Litauen
    2015: Trijntje Oosterhuis aus den Niederlanden
    2016: Nina Kraljić aus Kroatien
    2017: Slavko Kalezić aus Montenegro
    2018: Eye Cue aus Nordmazedonien
    2019: Conan Osíris aus Portugal…“
    2020: ESC abgesagt
    2021: Tix aus Norwegen

  15. Das hässlichste, nicht das auffälligste Kleid…

    TIX ist ein verdienter Sieger. Es sah einfach dämlich aus, Hintergrundgeschichte hin oder her, die hat die meisten Zuschauer vermutlich eh kaum interessiert. Meine Eltern haben sich weggeschmissen, als sie das gesehen haben.
    Meine Stimme ging an Destiny aus Malta. Ja, es gab nicht den pinken Flummi, aber selbst ihr Silberanzug hat bei uns zweimal hitzige Diskussionen entfacht, warum man sich so ernsthaft auf die Bühne stellen müsse. Man hätte sich echt Inspiration aus dem Musikvideo holen sollen – diese Kniestiefel waren wirklich ein modisches Verbrechen.

  16. Ich kann nicht verstehen, warum man den Preis umdefiniert hat. Mit Barbara Dex hat er jetzt jedenfalls nichts mehr zu tun.

  17. Ich dachte immer, bei dem Barbara-Dex-Award ging es um das hässlichste Outfit und nicht um das auffälligste Outfit. Hat sich da was geändert?

      • Dann soll man es sein lassen. Welchen Sinn macht das noch, wenn es nicht mehr um das hässlichste Outfit geht, sondern um das „auffälligste“. Bei der goldenen Himbeere gehts ja auch nicht um den auffälligsten Film, sondern um den schlechtesten Film. Welche Spassverderber haben da mal wieder gewirkt?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.