Belgien beim Junior Eurovision Song Contest: „Zo Verliefd (Yodelo)“ von Laura Omloop ist Euer liebster Beitrag

Laura Omloop Belgien JESC 2009 Meer Zo Verliefd Yodelo

Ihr habt entschieden: Euer liebster belgischer Beitrag der JESC-Geschichte stammt aus dem Jahr 2009. Damals sang Laura Omloop (Aufmacherfoto) „Zo Verliefd (Yodelo)“ und landete mit 113 Punkte auf dem 4. Platz. Damit erreichte sie das beste belgische JESC-Ergebnis aller Zeiten Jetzt wird Laura Belgien im Halbfinale unseres Lesergames „Best of Junior Eurovision Song Contest“ vertreten.

Hier ist das komplette Ergebnis der belgischen Vorrunde:

  1. Laura Omloop – Zo Verliefd (Yodelo) (2009) [74 Punkte]
  2. Oliver – Shut Up (2008) [53]
  3. Fabian – Abracadabra (2012) [50]
  4. Jill & Lauren – Get Up! (2010) [49]
  5. Femke – Een Kusje Meer (2011) [41]
  6. X!NK – De Vriendschapsband (2003) [36]
  7. Thor! – Een Tocht Door Het Donker (2006) [29]
  8. Lindsay – Mes Rêves (2005) [25]
  9. Trust – Anders (2007) [24]
  10. Free Spirits – Accroche-Toi (2004) [24]

Bei Punktegleichstand hat die Anzahl der Höchstwertungen über die letztendliche Platzierung entschieden. Insgesamt haben sich an dieser Abstimmungsrunde 27 Leserinnen und Leser beteiligt. Alle von Euch haben korrekt abgestimmt und damit gab es auch 27 gültige Wertungen.

In unserem aktuellen Lesergame „Best of Junior Eurovision Song Contest“ suchen wir den bislang besten Beitrag der JESC-Geschichte. Dafür könnt Ihr in der Vorrunde den besten Beitrag aus jedem Teilnehmerland wählen, bevor die so ausgewählten Songs schließlich in zwei Halbfinals und einem Finale direkt gegeneinander antreten. Den genauen Spielmodus haben wir hier erklärt.

Die Abstimmung für die nächste Vorrunde startet am morgigen Sonntag um Mitternacht und läuft wieder 48 Stunden.

Diese Beiträge stehen bereits für das Halbfinale unseres Lesergames „Best of Junior Eurovision Song Contest“ fest:


32 Kommentare

  1. Das Ergebnis ist wieder einmal Grütze! Erstaunlich, daß Oliver mit seinem schwachen Gesang auf den zweiten Platz kam und Favorit Fabian am Ende nur Dritter wurde! Leider nimmt dieses Lesergame immer groteskere Züge an. Wieder einmal ein unverdienter Sieger und ich frage mich, wer für diesen schwachen Beitrag Punkte vergeudet hat!

    Damit erweitert sich meine Liste um folgende Beiträge:

    Isea Çili – Mikja ime fëmijëria (2019)
    Vladimir Arzumanyan – Mama (2010)
    Alexandros & Kalli – Tora Einai I Seira Mas (2005)
    Cory Spedding – The Best Is Yet To Come (2004)
    Jael – Champion (2018)
    Rita Laranjeira – Gosto De Tudo (Já Nāo Gosto De Nada) (2018)
    Krisia, Hasan & Ibrahim – Planet of the Children (2014)
    Denis Dimoski – Rodendenski Baknež (2005)
    Shir & Tim – Follow My Heart (2016)
    Antonio José – Te Traigo Flores (2005)
    Bartas – Oki-doki (2010)
    Vincenzo Cantiello – Tu primo grande amore (2014)
    Ralf Mackenbach – Click Clack (2009)
    Marios Tofis – Onira (2004)
    Andranik Aleksanyan – Try Topoli, Try Surmy (2009)
    Destiny Chukunyere – Not My Soul (2015)
    Fabian – Abracadabra (2012)

    Ich empfehle, daß ab sofort nur noch die Blogger entscheiden, wer aus den noch verbleibenden Ländern das Halbfinale erreicht! Das erspart mir die ganze Aufregung hier!

    • Matty das ist zwar ein Kinderwettbewerb deshalb musst du dich aber nicht kindisch benehmen.
      Diesmal hat sogar das erfolgreichste Lied gewonnen. Ich gab Laura 5 Punkte und Fabian keinen weil ich fünf Lieder besser fand. An diesem Spiel sind auch noch mehr Leute beteiligt die eben auch Laura am besten fanden. Ein erwachsener Mensch sollte damit klar kommen.
      Schau überall im Leben gibt es verschiedene Geschmäcker der eine mag lieber Schokoladenpudding der andere Götterspeise, der eine Bayern der andere BVB, der eine Kaffee der andere Milch, der eine Brot der andere Müsli, der eine Nicole der andere Lena, eine Måns der andere Sergey. Viele mögen beides dafür anderes nicht. So sind wir Menschen und das ist wunderbar

      • Dann hast Du falsch abgestimmt! Faboan ist der Kandidat, der von allen Kandidaten beim JESC ambesten abgeschnitten hat und schon deshalb ist Laura die falsche Siegerin. Die hat deshalb auch von mir keine Punkte erhalten, wie so manch anderer Siegtitel, der im Halbfinale steht.

  2. Mit der Siegerin bin ich ganz zufrieden, besser jedenfalls als Olivers Beitrag oder gar X!NK, das sich aber noch vor meinen Top 3 platzieren konnte, welche die Plätze 7 bis 9 belegen, meine Nummer 1 ist sogar punktgleich mit dem letzten Platz und meine Nummer 2 nur einen Punkt davor. Also Matti, da hat Dein erster Platz (der von mir immerhin auch noch 2 Punkte bekommen hat) doch noch ganz ordentlich abgeschnitten.

  3. Schön dass ein weiterer Song vom fantastischen 2009er Jahrgang ins Halbfinale geschafft hat. Jetzt müssen noch Malenky Prints und Onaj Pravi weiter. Blue Bird war auch super, aber das wird sich wohl am unwahrscheinlichsten durchsetzen

    • Bei Serbien sind bei mir theoretisch alle weiter bis auf 2006 und 2008 Meine Favoriten: 2010 und 2014
      Bei Russland finde ich auch viele Beiträge gut, Malenky Prints nicht. Mein absoluten Favoriten sind nämlich 2005, 2011, 2012, 2014, 2016, 2018 und 2019
      Georgien: Ich finde das Lied nicht so gut
      Hast du Volshebniy Krolik vergessen oder magst du das nicht so (ich mag es nicht so)

      • Bei Serbien kann ich zustimmen. Das wird auch hier vermutlich sehr eng. Meine Favoriten sind 07,09,10,15
        Bei Russland bevorzuge ich das ältere Material. 11-13 zu viel EDM, 14 war nett aber wirkte ein wenig falsch in dem Jahr, 16 war mir zu viel, vor allem mit den Spielereien mit der LED-Wand, was ja noch nicht einmal gut aussah. 18 und 19 waren nett, mehr nicht.
        Bei Georgien hab ich andere Favoriten (16-19). Blue Bird ist halt wunderbarer Trash 😀

    • Meine 5 Punkte gingen auch an Trust, danke fürs Mitverhindern. 😀 Ist mir ja auch ein Rätsel wieso so ein schöner Song dann dermaßen abschmiert. Vielleicht einfach zu unauffällig oder so…

      • Meine 5 Punkte auch. Dann gab’s von uns Dreien 15 Punkte und von den restlichen 24 Wertenden noch 9 Punkte!

      • Der Song ist zweifelsohne hörenswert, wurde aber beim JESC 2007 nur Drittletzter (ob es an der unbeliebten Startnummer Zwei lag, sei dahingestellt). In der Tat hätte „Anders“ eine bessere Platzierung in diesem Feld verdient gehabt und ist mitnichten unauffällig.

        Ich habe mir auch noch einmal den vermeintlichen Siegertitel angehört und wenn ich beide direkt miteinander vergleiche, dann ist mir der von Trust mehr im Ohr hängengeblieben als diese peinliche Jodelnummer und die Juries gehören heute noch dafür abgewatscht, daß sie dafür ihre Punkte verpulvert haben. Außerdem ist Belgien nicht gerade als typisches Jodelland in Europa bekannt, eher Bayern, Schweiz, Österreich und Südtirol. Selbst der rumänischen Jodelnummer von 2017 kann er nicht das Wasser reichen, obwohl sie nicht gerade zu meinen ESC-Lieblingssongs gehört.

  4. Ganz ehrlich… ich warte eigentlich immer auf die Kommentare unseres Mädlshasser. Ist für mich irgendwie wie Comedy. Kann man eigentlich die Uhr stellen, sobald das neue Ergebnis veröffentlicht wird. Ansonsten würde ich raten, von Dingen Abstand zu nehmen, die einem nicht gut tun, mach ich halt immer so.

  5. @ Kaspar das war bloß ein Beispiel ich mag Schalke 04😁
    @ Matty nein ich habe nicht falsch abgestimmt. Weil ich abgestimmt habe so wie mir es am besten gefallen hat. Das muss anderen nicht gefallen aber falsch war das sicher nicht. Ich finde das sehr anmaßend alles für falsch anzusehen was dir nicht passt.

  6. Meine Wertung in absteigender Reihenfolge:

    2009 Laura Omloop – Zo Verliefd (Yodelo)
    2012 Fabian – Abracadabra
    2005 Lindsay – Mes Rêves
    2010 Jill & Lauren – Get Up!
    2011 Femke – Een Kusje Meer

    2008 Oliver – Shut Up
    ging somit leer aus!


    • 2003 X!NK – De Vriendschapsband
      2004 Free Spirits – Accroche-Toi
      2006 Thor! – Een Tocht Door Het Donker
      2007 Trust – Anders
      ebenfalls

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.