Belgien: Hooverphonic treten mit neuer alter Leadsängerin in Rotterdam an

Hooverphonic werden in neuer alter Besetzung beim ESC 2021 antreten. Die langjährige Leadsängerin der Band Geike Arnaert kehrt zurück, Luka Cruysberghs verlässt die Gruppe. Geike war bereits von 1997 bis 2008 die Stimme von Hooverphonic. Mit ihr konnte die Band ihre größten Erfolge feiern.

View this post on Instagram

Exciting news!

A post shared by Hooverphonic (@hooverphonicoff) on

Auch beim ESC 2021 wird das belgische Trio in der „neuen“ Zusammensetzung aus Geike Arnaert, Bassist Alex Callier und Gitarrist Raymond Geerts antreten, wie der belgische Sender VRT auf Twitter bestätigte:

Alles begann mit einem Anruf von Geike zu einem praktischen Problem. Es entwickelte sich eine heitere Unterhaltung am Telefon. Alex berichtete, dass die Band zum 20-jährigen Jubiläum von „The Magnificent Tree“, dem Erfolgsalbum von Hooverphonic aus 2000, eine Neuauflage der Platte plante und alle stellten fest, dass sie gerne wieder zusammenarbeiten würden.

Das Cover von „The Magificent Tree“ aus 2000

„Wir trafen uns. Wir begannen miteinander zu plaudern. Wir drei wollten unbedingt wieder zusammenarbeiten, deshalb mussten wir das einfach machen. Diese Besetzung ist immer noch der Kern von Hooverphonic, der für viele immer synonym für die Band steht. So einfach ist das.“

Obwohl es einige andersartige Gerüchte gab, war die Trennung 2008 nicht feindselig. Geike wollte ein Soloalbum aufnehmen und konnte das nicht mit Hooverphonic unter einen Hut bringen.

Für die 41-jährige Belgierin fühlt es sich wie „nach Hause kommen“ an: „Wir wollten das 20-jährige Jubiläum der Platte feiern. Allein darüber zu reden, brachte so viele glückliche Erinnerungen zurück. Es war ein seltsames Gefühl. Ich kehre mit großer Freude zurück. Ich weiß nicht, wie die Fans reagieren werden. Aber es fühlt sich sehr gut für mich an. Ich werden meine eigenen Erfahrungen wieder in die Songs einfließen lassen.“

Einen Vorgeschmack auf die wiederholte Zusammenarbeit mit Geike kann man seit gestern erhalten: die Band veröffentlichte eine neue Version ihres Hits „Mad About You“.

Alex dazu: „Die Studioaufnahmen mit Geike fühlten sich sofort gut an. Wir sind jetzt alle älter und weiser. Die neue Platte klingt bescheidener und vielleicht sogar ein bisschen mehr triphoppig als das Original von 2000.“

Für Luka Cruysberghs dürfte das Ausscheiden aus der Band eine bittersüße Erfahrung sein. Sie wird eine Solo-Single bei Universal veröffentlichen und Alex ist bereit, auch ihre Solokarriere zu begleiten. Die Bandmitglieder finden außerdem sehr warme Worte über die gemeinsame Zeit zusammen. „Sie ist eine exzellente Sängerin, ohne Zweifel. Wir hatten drei wundervolle Jahre zusammen mit Luka. Aber unsere Zusammenarbeit endet jetzt. Wir sind zusammen durch Europa und die USA gefahren und wir haben viele unvergessliche Momente erlebt. Wir werden sie weiterhin von ganzen Herzen unterstützen“. Trotzdem muss sie jetzt „Platz machen“ für Geike…

Hooverphonic in der vorigen Besetzung mit Luka Cruysberghs

Im Sängerin-Wechsel-Dich-Spiel sind Hooverphonic wahre Profis. Es ist bereits das 7. Mal, dass die Band die Leadsängerin wechselt: die ersten drei Sängerinnen waren Esther Lybeert, Liesje Sadonius und Kyoko Baertson. Danach war Geike Arnaert ab 1997 für 12 Jahre die Stimme der Band. Nach dem Ausstieg von Geike folgten Noémie Wolfs und schließlich Luka Cruysberghs, die mit Hooverphonic beim ESC 2020 mit dem Titel „Release me“ angetreten wäre.

Bereits im März dieses Jahres wurde bekannt gegeben, dass Hooverphonic auch im nächsten Jahr für Belgien beim ESC antreten wird. Im Sommer hat die Band viele neue Songs geschrieben, darunter ist wahrscheinlich auch schon der neue ESC-Beitrag. Der Zeitung HLN sagte Alex, dass sie „bereits Material für drei neue Alben“ hätten. „Wir sind jetzt am Aussieben: Entscheidungsstress!“. Da das Repertoire der Band sehr breit sei, könnte der neue ESC-Beitrag auch eine „große Überraschung“ für einige sein.

Welche Leadsängerin von Hooverphonic gefällt Euch besser? Luka oder Geike? Hat die Band mit Geike jetzt eine bessere Chance auf eine gute Platzierung in Rotterdam? 


22 Kommentare

  1. Es ist sehr schade für Luka , aber Geike hat auf den besten Songs von Hooverphonic gesungen,am Liebsten wäre mir gewesen, sie träten als Quartett auf ..da Lukas und Geikes Stimme sehr verschieden sind und sich großartig ergänzt hätten….

    Eine andere Frage ist sicherlich ,ob das Ausscheiden von Luka wirklich so freiwillig ist ,daran habe ich meine Zweifel .

  2. Diese Band ist auf eine Art und Weise bei mir unten durch. Erst wollen sie nicht an Europe Shine a Light teilnehmen und jetzt wird Luka „freiwillig“ rausgeworfen.

    41. Platz haben sie sicher in 2021

  3. Die Besetzung ist egal, solange der Song besser ist.
    Ich bezweifle jedoch, dass sie größere Chancen durch den Wechsel haben. Menschen mittleren Alters haben es beim ESC schwer.
    Und dann noch der Rausschmiss. Geht man da immer mit den Sängern so um?

    • Was bedeutet bei dir „…Menschen mittleren Alters haben es beim ESC schwer…“? Sollen nur junge Leute U25 beim ESC auftreten? Dafür gibt es den JESC.
      Dann müssten auch die Songwriters nicht mittleren Alters sein. Wenn schon, denn schon.

      • Wenn man an die letzten so denkt wie Engelbert, Bonnie Tyler, Nick Byrne, Kaliopi. Das ist eine spontane Aufzählung und sie alle waren nicht sehr erfolgreich. Serhat ist wirklich die einzige Ausnahme (wenn man einen Platz ~20 als Erfolgt sieht).
        Das ist keine böswillige Meinung von mir, sondern eine Feststellung.

      • @Tobiz

        Ich glaube, vor allem bei Engelbert und Bonnie Tyler, lag der Mißerfolg nicht am Alter, es waren wohl eher die Songs, die enttäuschten.

  4. Ich muss gerade an euren „Rückblick und Abschied von Ben Dolic“-Beitrag denken, in dem es hieß, dass ihr seinen Werdegang weiter verfolgen würdet und dass er genauso zur ESC-Familie gehören würde wie alle anderen ESC-Teilnehmer:innen auch.

    Ich hoffe, für Luca Cruysberghs wird dies auch gelten. 🙂

  5. Ein ziemlicher Bitchmove wie ich finde. Gerade Luka freute sich wahnsinnig darauf, Belgien beim ESC zu vertreten und jetzt wird’s ihr nochmal verwehrt? Alex Callier ist ein genialer Produzent, aber ihm eilt auch der Ruf voraus, Dinge über die Köpfe anderer Leute hinweg zu entscheiden (so z.B. die Absage bei Eurovision Shine A Light). Ich seh’s schon vor mir wie sie sich gegenseitig mit übersalzenen Pommes beworfen haben.

  6. Tja, so schnell kann’s gehen. Da steht die Ex in der Tür und schwupps wird man ausgetauscht. Doof für Luka.

    Ich kenne Hooverphonic nur durch den ESC und wage zu behaupten, dass ich mir im letzten halben Jahr so ziemlich alle auf Youtube verfügbaren Livevideos der Band angeschaut habe. Ich finde deren Musik wirklich super! Geike Arnaert ist gesanglich top und hat eine sensationelle Bühnenpräsenz. Sie gefällt mir von allen bisherigen Sängerinnen tatsächlich am besten.

    Ob sie was beim ESC reißen, bleibt fraglich. Wie gesagt mag ich ihren Stil sehr gern, halte die Musik aber nicht wirklich für ESC-tauglich. So ging’s mir auch mit „Release Me“.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.