CD-Veröffentlichung: Das offizielle Album zum Eurovision Song Contest 2021 ist da!

Seit heute ist das offizielle Album zum Eurovision Song Contest 2021 als CD im Handel erhältlich. In einer Zeit, in der die Beiträge des aktuellen ESC-Jahrgangs schon längst auf Streamingplattformen wie Spotify verfügbar sind und außerdem bereits vergangene Woche als digitale Compilation veröffentlicht wurden, ist die Vorfreude auf die physische CD vielleicht nicht mehr ganz so groß, für viele Fans hat sie aber nach wie vor einen großen Sammlerwert.

Der Sampler, der als Doppel-CD erscheint, enthält alle 39 Beiträge des aktuellen Jahrgangs und damit sieht die Tracklist folgendermaßen aus:

CD 1

  1. Albanien: Anxehla Peristeri – Karma
  2. Österreich: Vincent Bueno – Amen
  3. Australien: Montaigne – Technicolour
  4. Aserbaidschan: Efendi – Mata Hari
  5. Belgien: Hooverphonic – The Wrong Place
  6. Bulgarien: VICTORIA – growing up is getting old
  7. Schweiz: Gjon’s Tears – Tout l’univers
  8. Zypern: Elena Tsagrinou – El Diabolo
  9. Tschechien: Benny Cristo – Omaga
  10. Deutschland: Jendrik – I Don’t Feel Hate
  11. Dänemark: Fyr Og Flamme – Øve Os På Hinanden
  12. Estland: Uku Suviste – The Lucky One
  13. Spanien: Blas Cantó – Voy a quedarme
  14. Finnland: Blind Channel – Dark Side
  15. Frankreich: Barbara Pravi – Voilà
  16. Großbritannien: James Newmann – Embers
  17. Georgien: Tornike Kipiani – You
  18. Griechenland: Stefania – Last Dance
  19. Kroatien: Albina – Tick-Tock

CD 2

  1. Irland: Lesley Roy – Maps
  2. Israel: Eden Alene – Set Me Free
  3. Island: Daði & Gagnamagnið – 10 Years
  4. Italien: Måneskin – Zitti e buoni
  5. Litauen: The Roop – Discoteque
  6. Lettland: Samanta Tīna – The Moon is Rising
  7. Moldau: Natalia Gordienko – Sugar
  8. Nordmazedonien: Vasil – Here I Stand
  9. Malta: Destiny – Je Me Casse
  10. Niederlande: Jeangu Macrooy – Birth Of A New Age
  11. Norwegen: TIX – Fallen Angel
  12. Polen: RAFAŁ – The Ride
  13. Portugal: The Black Mamba – Love Is On My Side
  14. Rumänien: Roxen – Amnesia
  15. Serbien: Hurricane – Loco Loco
  16. Russland: Manizha – Russian Woman
  17. Schweden: Tusse – Voices
  18. Slowenien: Ana Soklič – Amen
  19. San Marino: Senhit – Adrenalina
  20. Ukraine: Go_A – SHUM

Das offizielle Album zum „Eurovision Song Contest 2021“ könnt Ihr ab sofort unter anderem hier bei Amazon oder beim Plattenhändler Eures Vertrauens kaufen – ebenso kann man die offizielle DVD bereits vorbestellen. Im Shop von eurovision.tv kommen zwar Versandkosten dazu, dafür aber auch zehn Untersetzer. Auf unserem Spotify-Profil findet Ihr auch separate Playlists für die beiden Halbfinale und das Finale.


7 Kommentare

  1. Sonst hab ich mit dem Kauf immer etwas gewartet aber dieses Jahr hab ich mir sie direkt vorbestellt und kann sie hoffentlich morgen im Laden abholen, yeeey 🙂

    Auch wenn ich leider nicht mehr so viel CD höre finde ich es doch ein sehr schönes Sammlerstück, wird in meiner Sammlung jetzt die Nummer 12 sein

  2. Das Verlinken auf Amazon möchte man hier wohl einfach nicht lassen. Ja, zwar mittlerweile auch Hinweis auf die Alternativen. Aber bei der quasi wöchentlich wachsenden Liste der Verfehlungen dieses Mogulunternehmens halte ich das weiterhin für schwierig und rufe gerne zur Wahl eines anderen Händlers auf… 😉

  3. Heute wird die CD geliefert, freue mich schon darauf. Die Sammlung muss weitergehen. Die CD darf auf keinem Gabentisch fehlen 😉

  4. Bis Ende April sollte doch auch eigentlich die deutsche Jury bekanntgegeben werden oder? War doch immer so in der Zeit

    • Wahrscheinlich ist die ESC-Jury wieder identisch mit den Künstlern, die vor und nach dem ESC bei den Shows mit Barbara Schöneberger auftreten werden? Sicher bin ich mir aber nicht.

  5. 14,43€ bei Amazon ist ja halbwegs günstig. Müller: 19,99€, JPC will 20,99€ haben. WOM 20,99€, Thalia sogar unverschämte 26,99€. Haben die ESC CDs ‚früher‘ auch bei Amazon nicht 19,99€ gekostet? 14,43€ ist quasi ein radikaler Kampfpreis (aber in Anbetracht des kollabierten CD Marktes für meinen Geschmack immer noch zu viel) . Für den Preis ist der aktuelle Rang 36 bei Amazon etwas unüberzeugend. Meine, dass früher ‚Top 10‘ schon Mittags am VÖ-Tag die Regel war…Da es noch früh in der Woche ist gibt es aber noch Potential nach oben. Bei dem Preis müsste Top 10 im Laufe der Woche drin sein. Das heisst aber nicht, dass damit hohe Verkaufszahlen verbunden wären. Dafür müsste man auf 1 gehen.

Schreibe eine Antwort zu Trakol Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.