Das Voting beim ESC 2021: So kannst Du im großen Finale des Eurovision Song Contest abstimmen

Am heutigen Samstag findet unter dem Motto „Open Up“ das große Finale des Eurovision Song Contest 2021 statt. Am Ende der Show steht fest, wer nach zwei langen Jahren der Nachfolger von Duncan Laurence wird und den ESC 2021 gewonnen hat. Wer das sein wird, darüber entscheiden zu gleichen Teilen die nationalen ESC-Jurys sowie die Zuschauerinnen und Zuschauer der teilnehmenden Länder.

Abstimmen dürfen damit heute auch die deutschen, österreichischen und Schweizer TV-Zuschauer*innen. Nach dem Ende der Abstimmung werden die Anrufzahlen dann in das berühmte ESC-Punkteschema umgerechnet: Der Beitrag mit den meisten Anrufen bekommt 12 Punkte, der Beitrag mit den zweitmeisten 10, der Beitrag mit den drittmeisten 8, die folgenden Beiträge 7, 6, 5, 4, 3, 2 und einen Punkt aus dem jeweiligen Land.

So könnt Ihr Euch am Voting beteiligen

Deutschland

Wenn Ihr Eure Stimme per Telefon abgeben wollt, müsst Ihr die 01371-3636 gefolgt von der zweistelligen Startnummer (s. unten) wählen. Wollt Ihr per SMS abstimmen, schickt Ihr die zweistellige Startnummer als Textnachricht an die 99599. Anrufe aus dem deutschen Festnetz kosten 14 Cent, SMS-Nachrichten 20 Cent.

Österreich

Wenn Ihr Eure Stimme per Telefon abgeben wollt, müsst Ihr aus Österreich die 0901-05025 gefolgt von der zweistelligen Startnummer (s. unten) wählen. Wollt Ihr per SMS abstimmen, schickt Ihr aus Österreich eine Nachricht an die 0901-05025 gefolgt von der zweistelligen Startnummer.

Schweiz

Aus der Schweiz wählt Ihr per Telefon die 0901-5449 gefolgt von der zweistelligen Endziffer (s. unten). Wollt Ihr per SMS abstimmen, schickt Ihr aus der Schweiz die zweistellige Startnummer als Textnachricht an die 377.

Das hier sind die Startnummern, die Ihr an die Telefonnummer anhängen bzw. in die Nachrichten schreiben müsst:

  • 01 ZYPERN: Elena Tsagrinou „El Diablo“
  • 02 ALBANIEN: Anxhela Peristeri „Karma“
  • 03 ISRAEL: Eden Alene „Set Me Free“
  • 04 BELGIEN: Hooverphonic „The Wrong Place“
  • 05 RUSSLAND: Manizha „Russian Woman“
  • 06 MALTA: Destiny „Je Me Casse“
  • 07 PORTUGAL: The Black Mamba „Love Is On My Side“
  • 08 SERBIEN Hurricane „Loco Loco“
  • 09 GROßBRITANNIEN: James Newman „Embers“
  • 10 GRIECHENLAND: Stefania „Last Dance“
  • 11 SCHWEIZ: Gjon’s Tears „Tout l’Univers“
  • 12 ISLAND: Daði og Gagnamagnið „10 Years“
  • 13 SPANIEN: Blas Cantó „Voy A Quedarme“
  • 14 MOLDAU: Natalia Gordienko „Sugar“
  • 15 DEUTSCHLAND: Jendrik „I Don’t Feel Hate“
  • 16 FINNLAND: Blind Channel „Dark Side“
  • 17 BULGARIEN: Victoria „Growing Up Is Getting Old“
  • 18 LITAUEN: The Roop „Discoteque“
  • 19 UKRAINE: Go_A „Shum“
  • 20 FRANKREICH: Barbara Pravi „Voilà“
  • 21 ASERBAIDSCHAN: Efendi „Mata Hari“
  • 22 NORWEGEN: TIX „Fallen Angel“
  • 23 NIEDERLANDE: Jeangu Macrooy „Birth of A New Age“
  • 24 ITALIEN: Måneskin „Zitti E Buoni“
  • 25 SCHWEDEN: Tusse „Voices“
  • 26 SAN MARINO: Senhit feat. Flo Rida „Adrenalina“

Denkt daran: Man kann nicht für sein eigenes Land stimmen. Schweizer*innen dürfen also nicht Gjon’s Tears wählen, Österreicher*innen nicht Vincent Bueno und Deutsche nicht für Jendrik. Bitte stimmt erst ab, wenn das Votingfenster nach dem letzten Beitrag des Abends offiziell geöffnet wird. Bereits vorher könnt Ihr über die offizielle Eurovision-App Applaus an die Künstler verteilen.

Wir bieten heute Abend hier auf ESC kompakt einen Live-Blog zum großen Finale an. Außerdem könnt Ihr bereits ab 19 Uhr unsere ESC kompakt LIVE Pre-Show im Stream auf YouTube sehen.


7 Kommentare

  1. Ich hoffe nur, dass Jendrik beim drittpeinlichsten Beitrag Deutschlands nach Stone & Stone und Atlantis 2000 nicht völlig mit Kreischen überzieht im vergeblichen Bemühen „luuuuuuuuuuuuustisch“ zu sein. Sonst brauche ich weniger eine Pinkel- als eine Fremdschämpause hernach.

  2. Italien bekam von der Jury 206 Punkte. Italien hatte am Schluss 524 Punkte. Vom Publikum bekam Italien also 524-206 = 318 Punkte. Da Italien nicht für sich Punkte geben durfte, bekam Italien von 25 Ländern 318 Punkte.
    Wenn jedes Land der 25 Länder gleich viel Punkte gegeben hätte, hätte jedes Land 318:25 = 12.72 Punkte geben müssen an Italien. Da nur maximal 12 Punkte vergeben werden können von einem Land, ist das gar nicht möglich!
    Und dass alle Länder 12 Punkte an Italien gegeben haben, ist ebenso unwahrscheinlich.

    Irgend etwas stimmt doch nicht bei den Zahlen von Italien!
    Oder habe ich etwas übersehen?

    • Hallo Martin, ja bei Deiner Rechnung hast Du etwas übersehen: es durften 39 Länder abstimmen, alle die am ESC insgesamt und nicht nur im Finale teilgenommen haben. 318 Punkte von den Zuschauer auf 38 Länder = 8,37 Punkte. Das passt. LG Antje

Schreibe eine Antwort zu Patrick Bonk Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.