Der niederländische Beitrag für den ESC 2021: „Birth Of A New Age“ von Jeangu Macrooy

Foto: Instagram @jeangu_macrooy

Jeangu Macrooy wird das Gastgeberland Niederlande mit dem Titel „Birth Of A New Age“ vertreten. Der Song wurde heute mit einer Livepremiere auf NPO1 sowie auf dem YouTube-Kanal des Senders AVROTROS vorgestellt. Die Präsentation erfolgte im Rahmen einer kleinen von Cornald Maas präsentierten Vorstellungsshow: Jeangu spielte „Birth of A New Age“ live mit Band und beantworte einige Fragen von per Videostream zugeschalteten Fans und (Fan-)Journalisten in einem Q&A.

„Birth Of A New Age“ ist ein positiver, mutmachender Gospelsong mit karibischen Einschlag in der Instrumentierung. Am Ende werden auch einige Zeilen auf Sranantongo, der einheimischen Sprache in Jeangus Heimat Suriname, gesungen: „Mi Na Afu Sensi, No Wan Man E Broko Mi’ In“. Übersetzt bedeutet der Satz „Ich bin ein halber Cent, du kannst mich nicht brechen“. Der halbe Cent ist die kleinste Geldeinheit in Suriname und kann damit nicht in kleinere Einheiten geteilt werden. Das symbolisiert die Aussage des Liedes: es geht darum Widerstandskraft zu zeigen und eine neue Ära beginnen zu lassen.

Jeangu sagt über „Birth Of A New Age“: „Der Song ist eine Ode an jeden, der für sich selbst kämpft und es wagt, die Kraft der eigenen Authentizität zu feiern“.

Geschrieben wurde der Titel von Jeangu Macrooy selbst in Zusammenarbeit mit Perquisite.

„Birth of A New Age“ kann aktuell auf allen üblichen Streaming-Plattformen angehört werden.

Update 5.3.: Mittlerweile ist der Videoclip welcher im Rijksmuseum gedreht wurde, veröffentlicht worden.

Jeangu Macrooy sollte das Gastgeberland Niederlande eigentlich schon 2020 mit dem Titel „Grow“ vertreten. Aus bekannten virusbedingten Gründen kam es nicht dazu. Bereits am Tag der Absage des ESC 2020 wurde jedoch bekannt gegeben, dass Jeangu auch im kommenden Jahr die Niederlande vertreten würde.

Jeangu wurde 1993 in Paramaribo in der ehemaligen niederländischen Kolonie Suriname geboren und zog erst im Jahr 2014 in die Niederlande. Der Grundstein für Jeangus Karriere wurde gelegt, als er von seinen Eltern eine Gitarre zum 13. Geburtstag erhielt. Zusammen mit seinem Zwillingsbruder Xillan bildete er damals ein musikalisches Duo. Macrooy ist ein Singer-Songwriter und macht modernen Soul. Er hat bislang zwei Studioalben veröffentlicht, sein letztes Werk „Horizon“ erschien im Februar 2019. Seine als Solokünstler veröffentlichten Singles und Alben waren nie Chartstürmer, fanden jedoch immer ihr Publikum und wurden von Kritikern gelobt. In den Jahren vor Corona tourte er durch einige Staaten Europas sowie durch Suriname und trat etwa auch in Deutschland beim Reeperbahn Festival auf.

Jeangu wird mit „Birth Of A New Age“ am 22. Mai im Finale auf Startplatz 23 antreten, nachdem die Reference Group im November 2020 entschieden hatte, dass das Gastgeberland seine bereits für den Wettbewerb 2020 ausgeloste Startposition behalten wird.

ESC-Barometer

Für unser ESC-Barometer brauchen wir Deine spontane Meinung zu diesem Beitrag. Bitte stimme nur einmal ab, damit wir ein einigermaßen objektives Bild erhalten. Die Befragung ist für drei Tage offen. Danach kann nur noch das Ergebnis angesehen werden.

ESC-Barometer: Wie gefällt Dir der niederländische Beitrag „Birth Of A New Age“ von Jeangu Macrooy?

  • ist so lala (31%, 167 Votes)
  • gefällt mir weniger (27%, 148 Votes)
  • gefällt mir gut (23%, 128 Votes)
  • ist ganz furchtbar (11%, 58 Votes)
  • ist ganz ausgezeichnet (8%, 44 Votes)

Total Voters: 545

Loading ... Loading ...

 

 


83 Kommentare

  1. Kommt mal wieder unter. Nur weil man eine Textzeile lustig findet, weil man etwas anderes versteht als es heißt, ist es nichts Bösartiges. Da gibt es auf YT oder sogar bei ganz bekannten Radiosendern in Comedy-Formaten öfter Beispiele aus mehr oder weniger bekannten Liedern, die in dieselbe Kerbe hauen. Das betrifft englischsprachige Lieder, französische, italienische und andere. Nur weil es Surinamesisch ist gleich die Karte „Kulturrassismus“ zu ziehen, ist nun wirklich übertrieben. Ist eine für unsere Ohren exotischere Sprache schützenswerter als eine europäische? Hat Sprache eine Hautfarbe?

Schreibe eine Antwort zu Alki Bernd Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.