Der ZDF-Fernsehgarten steht an diesem Sonntag ganz im Zeichen des ESC

ULfR Premiere Photo Call Ben Dolic Violent Thing

Traditionell stellt der ZDF-Fernsehgarten mindestens eine Sendung pro Saison unter das Motto „Eurovision Song Contest“, 2019 waren sogar mehr oder weniger in jeder Ausgabe ESC-Stars zu sehen. Auch am diesjährigen ESC-Wochenende lassen es sich die Mainzer nicht nehmen, auf den Zug aufzuspringen, und so läuft die Sendung an diesem Sonntag, dem 17. Mai 2020, unter dem Motto „Fernsehgarten – 12 Points!“.

Das bedeutet zum einen, dass sich Moderatorin Andrea Kiewel in Musik, Talks und Spielen der größten Musikshow der Welt widmet. Zum anderen tritt aber auch zahlreiche ESC-Prominenz auf, unter anderem der deutsche ESC-Vertreter Ben Dolic (Aufmacherfoto), der also morgen in aller Frühe (oder noch in der Nacht?) von Hamburg nach Mainz reisen muss. Außerdem sind folgende Künstler mit dabei:

  • Michael Schulte (Deutschland 2018)
  • Cesár Sampson (Österreich 2018)
  • Johnny Logan (Irland 1980 und 1987)

Außerdem ist die Hermes House Band angekündigt – ob wir von dem Duo auch einen ESC-Song präsentiert bekommen oder ob der einzige ESC-Bezug die niederländische Herkunft der HHB ist? Lassen wir uns überraschen!

Darüber hinaus wird es auch einen Live-Auftritt von Kelvin Jones geben, der heute Abend noch beim FreeESC zu sehen ist. Dementsprechend wird er morgen sicherlich seinen Wettbewerbsbeitrag „Friends“ präsentieren.

Zur Feier des ESC-Wochenendes haben wir uns etwas ganz Besonderes für Euch ausgedacht: Morgen werden wir erstmals den ZDF-Fernsehgarten live-bloggen. Los geht die Show um 12:15 Uhr und wird live vom Mainzer Lerchenberg (selbstverständlich ohne Publikum) im ZDF übertragen.


10 Kommentare

  1. Livebloggen vom ZDF-Fernsehgarten… Ich lach mich schlapp… 🙂
    Das letzte Mal gab es sowas woanders, als so’ne Type zuvor mit ’ner Banane telefoniert hat… 😉

    Stellt mal bitte schnell noch ’nen weiteren Beitrag rein… Sieht ja komisch aus, wenn ausgerechnet das der letzte vorm ESC-Programm sein sollte… 😉

    • Sowas Grausames… Meistens tendieren ja ESC-Fans alles zu konsumieren, was nur irgendwie ESC-Bezug hat. In diesem Fall hoffe ich wirklich, dass man sich großflächig zurückhält…

  2. Grandios! Ein live-blog vom fernsehgarten. Phänomenal☺☺
    Kann leider nicht live gucken aber dann mach ich halt auch ne premiere….zeitversetzt gucken und dazu den blog lesen.

  3. Wenn Netflix einen Film über den ESC machen will, okay. Aber warum ausgerechnet mit diesem Stümper Will Ferrell? Der ist so lustig wie ne Zahnarztbehandlung ohne Narkose. Wobei die Zahnbehandlung ohne Narkose immer noch angenehmer ist als ein Film mit ihm. Warum macht ihr nicht von jeder Livesendung im Fernsehen nen Liveblog? Gibt ja so viele.

    • Von mir aus gerne. Zbsp.the masked singer, tvog, sing meinen song. Ich mag das, fernseh gucken und sich hier austauschen ist doch toll. Weiss nicht was du genau für ein problem damit hast, bist doch auch oft dabei.

  4. Kelvin Jones hat als Co-Autor von „The Day I Loved You Most“ sogar waschechten ESC-Bezug (um zwei Ecken 😉 )
    Da ich die schreckliche Kiwi keine fünf Minuten ertrage, kann ich mir die Sendung leider nicht geben, aber den Blog dazu lese ich natürlich sehr gern 🙂

  5. Heute Abend sind in der Show „Schlagerlovestory.2020 – Das große Wiedersehen“ in der ARD mit Florian Silbereisen zwei Ex-Teilnehmer des deutschen ESC-Vorentscheides: Marianne Rosenberg (1975, 1978, 1980 und 1982) und Thomas Anders (2006).

    Morgen tritt beim ZDF-Fernsehgarten Michael Schulte auf.

Schreibe eine Antwort zu floppy1992 Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.