Die ESC-kompakt-Sommer-Playlist (1): Coole Songs für die heißen Tage

Die Extremtemperaturen und die Rekord-Hitzewelle der vergangenen Tage machen Euch zu schaffen? Da kann es nur heißen: Cool Me Down. Und zwar mit unserer ultimativen ESC-kompakt-Sommer-Playlist, Teil 1. Wir haben für Euch die besten Songs für kalte Gedanken zusammengestellt. Abkühlung, Eis, Wind, Wasser und Regen sind die Themen, um die es in diesem ESC-Songs geht und die Euch hoffentlich kühl durch die heiße Jahreszeitbringen. Enjoy!

Ira Losco – Walk on Water (Malta 2016)

Margaret – Cool Me Down (VE Polen 2016)

Emmelie de Forest – Rainmaker (Offizieller ESC-Song 2014)

Sevak Khanagyan – Qami (Armenien 2018)

Samir & Viktor (Foto) – Bada Nakna (VE Schweden 2016)

Ruth Lorenzo – Dancing in the Rain (Spanien 2014)

Agnete – Icebreaker (Norwegen 2016)

Fahrenhaidt – Frozen Silence (VE Deutschland 2015)

SuRie – Storm (Großbritannien 2018)

The Common Linnets – Calm After The Storm (Niederlande 2014)

Pagan Fury – Stormbringer (VE Schweden 2019)

Carl Espen – Silent Storm (Norwegen 2014)

Victor Crone – Storm (Estland 2019)

Die komplette ESC-kompakt-Sommer-Playlist findet ihr auch hier auf Spotify.

Und mit welchen ESC-Songs kühlt ihr Euch ab?



17 Kommentare

  1. ESC-Kompakt goes weather-channel? Eine düstere Tornadowarnung dank zig gelisteten „storm“? 😉 You Don’t Need A Weatherman To Know Which Way The Wind Blows.

    • Ich entschuldige mich wenn die Liste zu lang ist, aber diese Lieder stehen in meiner Sommer Playlist:
      Hold Me Close (Eesti Laul 2019)
      Soldi
      She Got Me
      Make Love Not War (Eesti Laul 2017)
      Too Late For Love
      Spirit In The Sky
      J’ai pas les temps (Destination Eurovision)
      Milline Päev (Eesti Laul 2019)
      Lost & Found
      Feel Me Now (Eesti Laul 2017)
      Say Na Na Na
      Wear Your Love
      Fight For Love (Australia Decides)
      Amazing (EST 2014)
      Feel (MGP 2019)
      Superman (UMK 2019)
      Anywhere (DMGP 2019)
      Scared of Love (Supernova 2019)
      Victorious (Melfest)
      I Do Me (Melfest)
      La La Love
      Set Me Free (Australia Decides)
      Arcade
      I Love It (Melfest)
      Youniverse (Melfest)
      Forever Starts Today (Melfest)
      In Or Out (Eesti Laul 2017)
      Grab The Moment
      City Lights
      Occidentalis Karma
      Truth

      • War nicht als Antwort auf den vorherigen Kommentar geplant, da hab ich mich wohl verklickt 😅

  2. Tja, da falle ich dieses Jahr ja raus. Ich höre momentan fast ausschließlich Song aus dem Beovizija 2019. Ansonsten würde ich noch „Brutalero“ als Sommerhit empfehlen. Quietschbunt und macht gute Laune. Das braucht man in der Sommerdepression am meisten.

  3. Margaret ist momentan mit allen Songs für meine Sommer-Vibes zuständig 🙂 Dann höre ich noch Kelly Clarksons „Broken And Beautiful“ und Katy Perrys neue Single „Never Really Over“ in Dauerschleife. Und Sarah Connors „Vincent“, die war ja auch beim Countdown 😊 Das ist mein Sommer… 💜

  4. aber ich habe doch gar kein Spotify…

    meine Oma hat auch nie ihr Essen in der Microwelle aufgewärmt: bleib mir nur weg mit dem neumodischen Kram…

    Bonn, heute NUR 28 Grad
    und Tagesaufgabe eines 63 jährigen Frührentner: Spotify Premium Holen und Sommer Playlist von @Benjamin Hertlein und @Felix rein ziehen . Danke für die Playlist

    ich vermisse schon jetzt den Bandsalat , Kassetten Rekorder und so

    • Ach, Du musst Dich deswegen nicht alt fühlen. Ich bin 18 und habe noch kein Spotify. Ist nicht mein Ding, da die ja dort nur Studioversionen anbieten, ich aber immer Liveauftritte präferiere. Außerdem muss man dafür zahlen. Da höre ich lieber über mein altes Handy noch Musik vom YouTube-Converter (der beste wurde ja vor ein paar Tagen gesperrt – hurra….).

      • Bei dir is egal ob du jung bist oder alt, du bist unser Cali, das reicht doch als Begründung 🤪😂

Schreibe eine Antwort zu Matty Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.