Diese Woche wieder geballter ESC-Bezug im ZDF-Fernsehgarten und bei „Immer wieder sonntags“

Luca Hänni Schweiz ESC Eurovision 2019 Shirtless

Luca Hänni hat nicht nur gerade erst den dritten Platz bei „Let’s Dance“ belegt, vor kurzem hat er zudem noch seinen neuen Sommerhit „Diamant“ veröffentlicht, zu dem in dieser Woche auch das passende Video erschienen ist. Darin ist Luca mit seiner „Let’s Dance“-Tanzpartnerin Christina Luft zu sehen und zeigt sich zielgruppengerecht ganz in weiß und mit offenem Hemd.

Ob sich Luca so auch am morgigen Sonntag im ZDF-Fernsehgarten präsentieren wird, werden wir erleben, denn ab 12:10 Uhr ist der ESC-Vierte und DSDS-Sieger in der beliebten Sonntagsshow auf dem Mainzer Lerchenberg zu Gast. Und der Schweizer wird nicht der einzige Star mit ESC-Bezug sein: Auch die ehemaligen Vorentscheidungsteilnehmer Marquess, Marianne Rosenberg und Stefan Gwildis sind am 21. Juni im ZDF-Fernsehgarten zu sehen. Das Motto der morgigen Sendung lautet übrigens „Urlaub in Deutschland“ und im Fokus sollen aber nicht die schönsten Reiseziele stehen, sondern kulinarische Leckereien aus Nord,- Ost,- Süd,- und Westdeutschland.

Und damit noch nicht genug: Bereits ab 10:03 Uhr läuft diesen Sonntag „Immer wieder sonntags“ im Ersten und auch hier erwartet Euch und uns geballter ESC-Bezug. In der Show werden unter anderem Ireen Sheer, Lena Valaitis und Isabel Varell zu sehen sein. Auch die Sendung am kommenden Sonntag könnt Ihr Euch schon mal vormerken, dann sind nämlich die „Unser Lied für Lissabon“-Teilnehmer voXXclub zu Gast bei Stefan Mross.

Wenn das mal nicht viele gute Gründe sind, auch am heiligen Sonntag einen Wecker zu stellen…

„Immer wieder sonntags“ läuft am Sonntag, dem 21. Juni 2020, ab 10:03 Uhr im Ersten und wird moderiert von Stefan Mross. Der Fernsehgarten läuft morgen ab 12:10 Uhr im ZDF und wird moderiert von Andrea Kiewel.

„Diamant“ von Luca Hänni ist jetzt unter anderem bei Amazonbei iTunes und auf Spotify verfügbar.


16 Kommentare

    • Ireen Sheer, Lena Valaitis und Isabel Varell kommen auch. Da freue ich mich und findet einen erholsamen Ausgleich zu den Einheitsbrei der üblichen musikalischen Gäste der Antisänger.

  1. Boah nee… in gefühlt jeder Fernsehgarten-Ausgabe Jahr für Jahr kommt die Band Marquess. Ihre Lieder klingen immer gleich und sind so langweilig wie ein Schluck Bachwasser.

    • @esc.Club.EL

      Außerdem singen die einem fürchterlichen Pseudo-Spanisch. Meine damalige Spanischlehrerin hat jedem davon abgeraten diese Songs als Lernhilfe zu benutzen, da dort viele Wörter völlig falsch ausgeprochen werden und die Satzstruktur teilweise auch eher GoogleÜbersetzer-Qualität hat.

      • Ich glaube das die Mitglieder von Marquess auch keine Spanier sind, höchstens Deutsche mit Spanischen Wurzeln. Aber keine spanischen Staatsbürger. Es wundert mich das der Hänni jetzt wieder in Deutsch singt. Seine gute Platzierung letztes Jahr hat mich überrascht. Aber er ist ja mehr in Deutschland bekannt als in seinem Heimatland. Vielleicht tritt er mal auch für Deutschland beim ESC an.

      • @escfan05

        Noch nicht mal das ist der Fall!! Der Sänger von Marquess hat italienische Wurzeln, der Rest der Gruppe haben alle ziemlich deutsch klingende Namen. Zwar sind sich Italienisch und Spanisch nicht unähnlich da es beides romanische Sprachen sind, aber dennoch gibt es da immer noch genügend Unterschiede.

      • Ich habe auch in diversen Bloggs über das „Fantasie-Spanisch“ gelesen. Meine Nachbarin ist Halbspanierin und konnte nur herzlich lachen als sie zwei Lieder von Marquess gehört hat. Sie kommentierte auch dementsprechend.

  2. Und was „Immer wieder Sonntags“ angeht. Die Sendung ist für mich ungefähr so unterhaltsam wie ne Zahnarztbehandlung ohne Narkose. Nee danke. Da ist der Fernsehgarten die deutlich bessere Sendung.

  3. @ESC 1994: Dann könnten Marquess doch mal in italienisch singen, wäre auf jedenfall authentischer. Gibt es denn einen besonderen Grund warum Marquess in Spanisch singen, haben die irgendwie einen bezug zu Spanien, oder tun sie es nur, um sich abzusetzen von anderen Bands? Denn musikalisch sind sie ziemlich langweilig. Die Songs von denen lösen bei mir nur Langeweile und Gähnen aus.

  4. Ich finde es billig, sich ständig über den fernsehgarten und i.w.s. ludtig zu machen. Meines wissens sind das fast die einzigen sendungen, die überhaupt noch musik mit esc- bezug senden. Von daher ist es schon abstrus, das leute, die den esc mögen, sich gleichzeitig über den fernsehgarten mokieren.

    • „Sing meinen Song“, Carmen Nebel, Florian Silbereisen und unzählige Shows in den dritten Programmen mit Andy Borg oder Bernhard Brink. Da ist doch immer jemand mit ESC-Bezug.

      Natürlich isses lobenswert, dass im Fernsehgarten und bei IWS Musik so stattfindet und es dort auch immer wieder ESC-Bezug gibt. Ich würd es mir trotzdem nicht angucken, weil die Shows unfassbar langweilig und bieder finde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.