ESC 2022: Das sind die Starthälften der zehn Qualifikanten aus dem Semi 2 im Finale

Am Donnerstagabend fand das zweite Halbfinale des Eurovision Song Contest 2022 in Turin statt. Dort wurden in einer unterhaltsamen und spannenden Show die letzten zehn Qualifikanten für das Finale am Samstag ermittelt. Im Anschluss wurde in einer Pressekonferenz ausgelost, in welcher Hälfte des Finales sie an den Start gehen werden. Dabei setzte die Schwedin Cornelia Jakobs dem Moderator auch kurzzeitig die Fingerpistole an die Schläfe (Aufmacherfoto). Die genaue Startreihenfolge des Finales wird voraussichtlich noch in der Nacht bekanntgegeben.

Erste Hälfte

Finnland: The Rasmus – Jezebel

Rumänien: WRS – Llámame

Tschechien: We Are Domi – Lights Off

Zweite Hälfte

Aserbaidschan: Nadir Rustamli – Fade to Black

Australien: Sheldon Riley – Not the Same (Foto unten)

Belgien: Jérémie Makiese – Miss You (Foto oben)

Estland: Stefan – Hope

Polen: Ochman – River

Schweden: Cornelia Jakobs – Hold Me Closer

Serbien: Konstrakta – In corpore sano

Die zehn Qualifikanten des ersten Halbfinales haben bereits am Dienstag nach dem ersten Halbfinale ihre Starthälften ausgelost. Schon vorher stand fest, in welcher Hälfte des Finales die Big-5-Länder antreten werden: Italien wurde bereits im März bei einer Pressekonferenz der EBU die Startnummer 9 zugelost. Ebenfalls in der ersten Hälfte werden Malik Harris aus Deutschland, Alvan & Ahez aus Frankreich sowie Chanel aus Spanien auftreten. Sam Ryder aus Großbritannien hatte mehr Glück und ist in der zweiten Hälfte dran.

Nachdem viele Jahre die Startreihenfolge ausgelost wurde, wurde das 2013 beim ESC in Malmö geändert. Das Problem bei der Auslosung ist, dass die Dramaturgie der Show negativ beeinflusst werden kann, wenn viele ähnliche Songs direkt hintereinander kommen. Seitdem werden die Starthälften ausgelost. Innerhalb dieser kann die ausrichtende TV-Anstalt die Reihenfolge der Songs frei festlegen. Dabei können dramaturgische Überlegungen eine Rolle spielen, aber auch Aspekte wie der Aufwand beim Umbau zwischen den Nummern. In den letzten Jahren wurde die Show häufig mit Uptempo-Nummern eröffnet und beendet. Die RAI hat in in diesem Jahr einige durchaus überraschende Platzierungen gewählt.


31 Kommentare

  1. Zwei unterschiedliche Hälften: die obere mehr Uptempo und die untere mehr Balladen und mal sehen, wie das dann in die Startreihenfolge einfließt.

  2. „Sam Ryder aus Großbritannien hatte mehr Glück und ist in der zweiten Hälfte dran.“

    Wo steht denn geschrieben, dass die zweite Häflte besser ist?

  3. Ich finde, die drei Moderatoren sind echt spitze. Sie machen einen sehr guten Job. Das Trio sind um Längen besser und kompetenter als die vier Langweiler vom letzten Jahr.

  4. Die Startreihenfolge beim Finale könnte folgendermaßen aussehen:

    01. Tschechien
    02. Portugal
    03. Spanien
    04. Armenien
    05. Norwegen
    06. Deutschland
    07. Finnland
    08. Niederlande
    09. Italien
    10. Rumänien
    11. Schweiz
    12. Ukraine
    13. Frankreich
    14. Estland
    15. Serbien
    16. Australien
    17. Griechenland
    18. Island
    19. Großbritannien
    20. Aserbaidschan
    21. Polen
    22. Belgien
    23. Schweden
    24. Litauen
    25. Moldawien

    • Tschechien als Opener und Moldau als Letzter kann ich mir auch gut vorstellen. Aber mit UK, Aserbaidschan und Polen gleich 3 Männerballaden hintereinander ? Das glaube ich eher nicht.

      • Ich sehe UK im Vergleich zu Polen und Aserbaidschan nicht als Ballade, allerdings wäre es auch nicht vorteilhaft, wenn auf Großbritannien als nächstes Schweden bzw. umgekehrt in der Startreihenfolge kommen würde.

  5. Fingerpistole? Bin ich der Einzigste, der das in Zeiten von Krieg in Europa ziemlich geschmacklos findet???

    • Nein, bist du nicht. Ich fand den gesamten Auftritt von ihr sehr übergriffig.
      Und das mit der Fingerpistole geht nicht nur in Zeiten des Krieges nicht…

      • Ich fand es auch höchst unsympathisch und verstörend, was sie da aufgeführt hat.

    • Ohne das jetzt vollkommen zu entschuldigen, ich denke, ihre Überdrehtheit hängt mit der Euphorie nach dem Auftritt zusammen. Dass sich manche da nicht mehr ganz unter Kontrolle haben, konnten wir letztes Jahr ja schon bewundern.

    • Völlig daneben. Und wenn ein männlicher Teilnehmer auf eine Moderatorin gesprungen wäre, würden alle fordern, dass er rausfliegt.

      • Dass das auch nicht dasselbe wäre, muss man dir doch nicht erklären (?).

    • definitiv NICHT!! es war einfach nur peinlich!! fremdschämen!! ich find sie eh unsympathisch … aber der auftritt war echt daneben!!

    • Die ist nun mal so. Erinnere mich nach dem Melodifestivalen an ähnliche Szenen, nachdem sie gewonnen hat. Wenigstens authentisch. Und nein, es ist nicht dasselbe, wenn das ein Mann gemacht hätte.

  6. Na das wird nicht leicht bei dieser Bündelung der schnellen Songs in der ersten Hälfte und den Balladen in der zweiten Hälfte eine schmissige Show zu gestalten…Ich beneide die Verantwortlichen nicht.

  7. Start Reihenfolge ist da und Deutschland startet tatsächlich auf der 13 !!! Allerdings direkt nach der Ukraine

  8. Startreihenfolge:

    1. Tschechien
    2. Rumänien
    3. Portugal
    4. Finnland
    5. Schweiz
    6. Frankreich
    7. Norwegen
    8. Armenien
    9. Italien
    10. Spanien
    11. Niederlande
    12. Ukraine
    13. Deutschland
    14. Litauen
    15. Aserbaidschan
    16. Belgien
    17. Griechenland
    18. Island
    19. Moldawien
    20. Schweden
    21. Australien
    22. Großbritannien
    23. Polen
    24. Serbien
    25. Estland

  9. Da werden sich Aserbaidschan und Belgien aber freuen, dass sie nicht nur in derselben Hälfte sind, sondern auch nacheinander auftreten. Eigentlich ein ganz guter Mix insgesamt.

  10. Cornelia Jakobs hat zwar das charismatische Erscheinungsbild einer Bankkauffrau von der Statdtsparkasse Tübingen, die Mentalität scheint sie aber diejenige von einer Rampensau zu haben.

    Um jeglichen negativen Interpretationsspielraum gar nicht erst entstehen zu lassen: Ich fand’s irgendwie cool. Eine Geschmacklosigkeit kann ich hierbei nicht erkennen. Vorausgesetzt das Verhalten kam wirklich aus einer spontanen Euphorie heraus und war nicht geplant 🙂

    • In Tübingen gibt’s keine Stadtsparkasse, wohl aber eine Kreissparkasse für den ganzen Landkreis. Ich werde jetzt mal öfter dorthin gehen, vielleicht verstehe ich dann ja, was Du mit uncharismatischen Bankkauffrauen meinst. Vielleicht entdecke ich ja sogar ein Double von Cornelia Jakobs?

    • Da ich einmal in Tübingen war, vermute ich, dass Timo1986 diese Stadt und Sparkassen allgemein für recht bieder hält. Ich finde Cornelia Jakobs extrem unsympathisch und dieses peinliche Auftreten macht es auch nicht besser.

      Werden eigentlich nach den Drogenvorwürfen gegen Maneskin im vergangenen Jahr jetzt Haarproben oder Alkoholtests genommen? Nicht, dass es da wieder Anschuldigungen gegen den einen oder anderen Künstler gibt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.