ESC-kompakt-Index: Diese 10 Beiträge qualifizieren sich aus dem 1. Halbfinale

Hinweis: Jetzt mit Umfrage am Ende des Artikels

Die ESC-kompakt-Leser haben ihr Urteil über die 41 Titel des Eurovision Song Contest 2019 gesprochen. Im ESC-Barometer haben wir die Einschätzungen ausgewertet und gerankt. Immer mit dabei: unser EKI, der ESC-kompakt-Index. Er berücksichtigt sowohl die durchschnittliche Bewertung der Songs, also auch den Anteil derer, die ihn ganz ausgezeichnet oder zumindest gut finden und ob er polarisiert.

Während wir beim ESC-Barometer immer alle Beiträge zusammen betrachtet haben, stellt sich nun die Frage, welche 10 Songs es denn aus den beiden Halbfinalen ins Finale in Tel Aviv schaffen. Für das erste Halbfinale war auch die Ukraine zugelost, die sich mittlerweile aus dem Wettbewerb zurückgezogen hat. Da sie bei uns zusammen mit Zypern an der EKI-Spitze liegt, ziehen wir den Strich nach elf Beiträgen.

Demnach sehen wir also Tamta aus Zypern, Katerine Duska aus Griechenland, Hatari aus Island, Zala Kralj & Gašper Šantl aus Slowenien, Joci Pápai aus Ungarn, Serhat aus San Marino, Conan Osíris aus Portugal, Eliot aus Belgien, Victor Crone aus Estland (Aufmacherbild) und Kate Miller-Heidke aus Australien im Finale wieder. Lake Malawi aus Tschechien würden demnach knapp scheitern. Aber auch Darude aus Finnland dürfte kein zweites mal ans Fake-Mischpult treten.

Nach der Auslosung der Halbfinal-Teilnehmer hatten wir die Qualifikationshistorie der einzelnen Länder betrachtet. Während Australien (nur knapp), Ukraine (nicht mehr dabei), Ungarn, Griechenland, Zypern und Island die Erwartungen erfüllen würden, sieht es aktuell für Serbien, Georgien, Finnland und Polen schlecht aus.

Natürlich kennen wir im Moment weder die Inszenierung in Tel Aviv noch den Startplatz. Dennoch gibt es einige Indikatoren für den Erfolg auf Basis der Songs und ggf. der Vorentscheidauftritte. Was glaubt Ihr, wer es aus dem 1. Halbfinale ins Finale schafft?

Welche 10 Beiträge schaffen es aus dem 1. Halbfinale ins Finale? (10 Kreuze)

View Results

Loading ... Loading ...
Werbeanzeigen


67 Kommentare

  1. Ich gehe zum größten Teil d’accord aber würde sagen Estand (bleibt Null in Erinnerung) und Australien (wird ähnlich gut ankommen wie Dustin the Turkey) raus, dafür Tschechien (bleibt hängen und Mädls werden 10x für die Junx anrufen) und Polen (Diaspora) weiter wie unser König Serhat.

    • 2 geschlechtsreifen, nicht ESC-nahestehenden Frauen habe ich Estland vorgespielt, beide konnten sich sehr wohl(wollend) an Song & Typ erinnern und waren definitiv zur (Stimmen)spende bereit. Ich werde den Fehler nicht machen, „Storm“ abzuschreiben.

  2. Finde Estland so schrecklich!
    „a storm like this
    can break a man like this“
    Zurecht mein Platz 41!

    Meine Erwartung für das Erste Halbfinale

    Die 6 sehe ich sicher ins Finale kommen, außer Belgien und Griechenland verunstalten ihre Lieder wieder! 😀
    Zypern (leider)
    Island
    Slowenien
    Portugal
    Belgien
    Griechenland
    ———
    Danach wird es schwierig, glaub da werden sich die 8 Länder drum Batteln!
    Ungarn
    Serbien
    Polen
    Australien
    Estland (Gott schon mich davor, bitte)
    San Marino
    Tschechien
    Finnland (Gleiche wie Estland)
    ———-
    Chancenlos
    Montenegro
    Georgien
    Weißrussland

      • intim als Synonym für langweilig ?? Das hab ich irgendwie anders in Erinnerung. Slowenien ist für mich dieses Jahr gleichbedeutend mit Toilettenpause

  3. 100%ig weiter: Zypern, Griechenland, Island, Australien
    Ziemlich sicher weiter: Portugal, Belgien, Slowenien, Estland, Serbien
    50/50: Ungarn, Tschechien, Polen
    Ziemlich sicher draußen: Weißrussland, Finnland, San Marino
    100%ig draußen: Montenegro, Georgien

  4. Ich sehe folgende Länder aus dem ersten Halbfinale im Finale:

    01. Finnland
    02. Polen
    03. Serbien
    04. Tschechien
    05. Ungarn
    06. Zypern
    07. Portugal
    08. Griechenland
    09. Island
    10. San Marino

  5. Mir wird sich der Hype um den griechischen Beitrag wohl nie erschließen, sehe den klar draußen. Belgien könnte wiedermal unter der chronischen LIVE Schwäche leiden. San Marino geht mit diesem Crapsong nicht ins Finale. Entweder Estland oder Finnland geht ins Finale. Polen sehe ich auch im Finale. Weißrussland könnte ins Finale kommen. Insgesamt ist es schwer zu prognostizieren. Klar drinnen sind eigentlich nur Island, Portugal, Zypern und Slowenien. Ungarn und Tschechien haben sehr gute Chancen. San Marino, Montenegro und leider Georgien gehen sicher raus. Ich sehe sonst noch Griechenland relativ klar draußen. Aber bis zum 1. Semi vergeht noch viel Zeit.

  6. Es ist in diesem Jahr irrsinnig schwierig zu sagen welche Länder sich wirklich für das Finale qualifizieren werden…Ich glaube es werden einige Überraschungen passieren..Im ersten Semi genauso wie im Zweiten.

  7. Sollten es Slowenien und/oder Island ins Finale schaffen (traue dem Hype noch nicht), dann zücke ich meine Powervoting Dual-Sim Smartphones. Für 20 Votingminuten im Finale sind die alten Akkus noch gut.

  8. So, dem Hinweis von Nils_22.09_ auf Instagram folgend, haben wir jetzt noch eine Umfrage angefügt. Wir sind gespannt auf Eure Meinungen

  9. Also mal ehrlich. Ich will es that way:

    Folgende Qualifyer:

    01. Ungarn
    02. Tschechien
    03. Slowenien
    04. Island
    05. Griechenland
    06. Belgien
    07. Finnland
    08. Portugal
    09. Estland
    10. Serbien

    11. Zypern
    12. Polen
    13. San Marino
    14. Australien
    15. Montenegro
    16. Georgien
    17. Montenegro

    Ich glaube bislang folgendes:

    Sehr sicher dabei (90%): Zypern, Griechenland, Ungarn,
    Sicher dabei (85%): Belgien, Island, Slowenien
    Eher dabei (70%): Australien, Tschechien, Estland,
    knapp überm Strich (65%): Portugal
    Borderline (50%):Serbien, Polen
    Eher nicht (40%): Finnland,
    Sicher nicht dabei (25%): San Marino, Weißrussland
    Sehr sicher nicht dabei (5%): Georgien, Montenegro

    Bleiben wohl noch ein paar Prozente überig :-), oder?

  10. Australien
    Ungarn
    Slowenien
    Polen
    Island
    Griechenland
    Belgien
    Portugal
    Tschechien
    Weißrussland

    oder die 7 anderen , ich hab echt keinen Plan. Aber Slowenien sollte schon weiterkommen

  11. leute,es sind noch gut 2 monate bevor es ernst wird!
    natürlich kann man vorab fanbedingt etwas rumspekulieren aber die aussagekraft ist da noch nicht wirklich gegeben.
    aktuell führt duncan klar mit 2,2 mio. hits bei den youtube – außer konkurrenz hat MARUV aber bereits 4,7! 😛
    das einzige,was bis jetzt aus meiner sicht sicher ist,ist,daß ein sehr schöner begehrenswerter bisexueller mann aus den niederlanden das finale erreicht. ;
    der rest,selbst russland,ist durchaus noch offen.
    ich finde es im übrigen sehr schade,daß warner russland MARUV keine CD gönnt – zumindest habe ich da nichts gefunden im netz dabei bin ich so eine „kaufsau“.
    spotify und konsorten mit ihrer (vorschlag)playlistdrangsalierung werde ich mich weiterhin konsequent verweigern – außerdem ist die audioqualität da für’n arsch!

    • Ich sage es ja, der ukrainische Fernsehsender hat MARUV nur verhindert, weil denen die Austragung des ESC im nächsten Jahr zu teuer gewesen wäre!

  12. Sehe die TOP 10 fast genauso. Nur an Stelle von Australien und San Marino sehe ich die Tschechische Republik und Finnland im Finale.

  13. Wenn Australien nicht ins Finale kommt, wechsele ich das Hobby. Zu viel Drama, viel zu viel. Ich geh Tiefseetauchen 🙈🤷

  14. Sicher draußen sehe ich eigentlich nur Montenegro und Georgien, vom Rest könnte es jeder knapp schaffen; bei San Marino wäre aber ein insgesamt starker Jury-Televoting-Split notwendig. Serhat hat Pech gehabt, dass die türkische Diaspora überwiegend im zweiten Semi gelandet ist.

  15. Mein Tipp in alphabetischer Reihenfolge

    – Australien
    – Estland
    – Griechenland
    – Island
    – Portugal
    – Serbien
    – Slowenien
    – Tschechien
    – Ungarn
    – Zypern

    Letzter Platz wohl Montenegro

  16. @ Jorge

    Ich schreibe Estland ganz gewiß nicht ab und ich hätte da gar nix dagegen. Ist für mich der bessere schwedische Beitrag.

  17. Warum soll das Gejaule aus Australien jetzt ins Finale? Sehe ich nicht. Island und Portugal sehe ich auch nicht sicher im Finale. Ich glaube kaum das die Juries Island viele Punkte geben werden.

    • Schön, dass es dir gutgeht ❤ und es ist wirklich verdammt hilfreich, haben schon mehrere hier beworben 🙂 Musste es direkt auch für 2018 nachholen 😀

      • Huhuuu du : ) <3 bin seit ein paar Wochen, wie versprochen, wieder aktiv hier 🙂 Oh, dass schon andere den Sorter hier gepostet haben. ist mir gar nicht aufgefallen, aber es schadet ja nicht doppelt und dreifach 🙂 bei mir kam übrigens Malta raus, damit hätte ich nun nicht gerechnet. Mal schauen, wie sich das ändert, wenn alle Songs in einer Liveversion zu hören sind 🙂 liebe Grüße

  18. @Mariposa: Wieso? ist doch bekannt. (Sehr) viele mich prägende Songs haben elektronischen Hintergrund, oft kaum Lyrics und auch mal 6-12min. Tracklänge (+ diverse andere Genres). Irgendwo hat ja meine Abneigung gegen das ESC-Balladen-Flöten-Schlagerunwesen seinen Ursprung. 😉 Sebi passt völlig logisch ins Schema und ist schön reduziert & sphärisch.

  19. Meine Qualifikanten: wahllose Reihenfolge

    Australien
    Ungarn
    Griechenland
    Serbien
    Zypern
    Portugal
    Island
    Belgien
    Slowenien
    Georgien

  20. @ Jorge

    Natürlich ist es sphärisch, ich habe das schon relativ bald erkannt…

    Hätte auch nix gegen 2020 in Ljubljana…..

  21. Ich persönlich kann auf Australien gerne verzichten, die haben aber mit jedem Schrott immer noch einen Bonus..
    Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren…..

    Tja, auf einmal sind die Jurys heilig, weil sie angeblich Portugal und Island verhindern könnten. Da soll sich mal jemand nicht zu früh freuen. Im ersten Semi gibt es im Gegensatz zu zweiten gar nicht mal soviel von der typischen Kost, die besonders in der Regel bei den Experten gut ankommt.

    • Redest du schon mit die selbst? Vielleicht sollten wir eine Selbsthilfegruppe gründen für alle die, die es nicht noch zwei Monate aushalten.

  22. @miramax09

    Ich hab mal den Test gemacht, weil ich es dieses Jahr echt schwer finde. Und bei mir kam raus:
    1. Schweiz
    2. Niederlande
    3. Frankreich
    4. Russland
    5. Italien
    6. Schweden
    Bis auf Frankreich, glaube ich, dass die TOP 5 im Mai wirklich so aussehen könnte 😀

    Ganz hinten landen bei mir: Irland, Albanien, Lettland, Portugal und Österreich

  23. wie man hört,wurde MARUV mit drunk groove 2018 abgelehnt.
    da hat die jury aber mal richtig in’s klo gegriffen…
    den größten hit in den letzten jahren nicht erkannt – tja also sachen gibt’s,die glaubt man einfach nicht.

  24. Für mich persönlich müssten sich diese 10 Songs qualifizieren. In der Reihenfolge:
    01. Island
    02. Portugal
    03. Slowenien
    04. Belgien
    05. Tschechien
    06. Griechenland
    07. Ungarn
    08. San Marino
    09. Zypern
    10. Polen

  25. Meine Top 10
    1. Island
    2. Polen
    3. San Marino
    4. Ungarn
    5. Slowenien
    6. Zypern
    7. Belgien
    8. Montenegro (kleiner Guilty Pleassure)
    9. Estland
    10. Tschechien

    Meine Prognose
    Sicher weiter: Island(Televoting deutlich erster, Jurys so um Platz 6 )
    Ungarn (berührendes Lied, welches in beiden Votings oben stehen wird)
    Slowenien ( ähnlich wie Ungarn, aber bisschen schwächer im Tele, sicher wei
    Zypern ( glaube nicht, dass sie so gut abschneiden wird wie Eleni, aber trotzdem weiter)
    Polen ( auch ohne deutsche Stimmen dank Televotiung weiter, bei Jurys raus) Sicher weiter)

    Wahrscheinliche Finalisten: San Marino (tut dem Jahrgang gut und sollte es schaffen, dank Televoting)
    Portugal (wird die Zuschauer und Jury verwirren, kommt aber solide weiter)
    Griechenland (überschätzt im Fandom, nix besonderes, aber weiter)

    Eher knapp im Finale: Belgien (gutes Jury Ergebnis, schwächeres Televoting, könnte knapp reichen)
    Serbien (paar Nachbarn, Borderline Finalist)

    Eher knapp raus: Estland (einfach gemachtes Lied, bei Jurys drinnen, im Televoting (deutlich?) nicht
    Australien (das Publikum wird nicht für dieses furchbare Werk abstimmen, erstes Mal raus)
    Tschechien

    Sicher raus: Montenegro (chancenlos)
    Finnland (belanglos)
    Weißrussland (fast ohne Nachbarn)

  26. Wenn Weißrussland mehr Nachbarschaftspunkte oder im anderen Semi wäre, dann wären sie sicher weiter. So könnte es eng werden

  27. @ DerKai

    Für mich auch….. War mich sowieso die größte Fehlentscheidung der Saison. Electric Fields hätte mich mit Down Under versöhnt – ich halte dieses Land nämlich nach wie vor fehl am Platz beim ESC. Insofern wäre ich froh, wenn ich dieses Machwerk nicht noch im Finale hören müßte.

    • Es wäre schön, wenn die Electric Fields Liebhaber mal ihre Spitzen gegen Kate sein lassen könnten. Herrgott, es ist zwei Monate her, irgendwann muss der Katzenjammer doch mal vorbei sein…

      Ich bin sehr gespannt, wie das australische Staging wird und ob die Hater plötzlich nicht mehr an Elina denken müssen, wenn sie Kate in einem anderen Kleid sehen. Songtechnisch sind Zero Gravity und La Forza ja eh Meilen voneinander entfernt; vielleicht merken das ja selbst die ESC-Fans noch…

      Mein Tipp für Semi 1, der natürlich vor den Proben und vor vielen Live-Versionen komplett sinnlos ist:

      AUS
      BEL
      EST
      GRE
      ISL
      POL
      POR
      SLO
      HUN
      CYP

  28. Der Vergleich zu Estland 2018 ist vollkommen unangemessen – das war wenigstens ein Song mit einer Melodie und die Dame hatte Stimme……

  29. @Volkisistan: Danke dir! Die Vergleiche sind völlig unangebracht! (und das ist nichts gegen meinen @Mariposa, den ich sehr sehr sehr schätze, sondern eine allgemeine Aussage 🙂 )
    @Mariposa:Zero Gravity ist so eine spezielle Komposition, ich würde Kate für dieses masterpiece am liebsten sofort das gläserne Mikrofon nachschmeißen…
    Hier etwas sehr prominentes zur Versöhnung aller:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.