ESC-kompakt-Prognose: Diese Songs aus dem ersten Halbfinale kommen ins Finale

Es ist soweit – heute steigt das erste Halbfinale in Rotterdam. Bei aller Freude heißt das aber auch für sechs Delegationen, dass sie nachher schon die Koffer packen und die Heimreise antreten müssen. Welche Songs und Künstler qualifizieren sich aus dem ersten Halbfinale, das heute Abend um 21 Uhr mitteleuropäischer Zeit stattfindet, für das große Finale am kommenden Samstag?

Benny und Douze Points haben die Proben aufmerksam in Rotterdam verfolgt, Berenike, Max und Flo daheim im Presse-Stream. Peter und meine Wenigkeit kennen lediglich die Bilder und Videos, die uns allen zugänglich gemacht wurden. Auf Grundlage dieser unterschiedlichen Eindrücke haben wir für Euch wieder unsere ESC-kompakt Blogger-Prognose für das erste Semi zusammengestellt.

Jeder von uns konnte fünfmal zwei Punkte für die seiner Meinung nach sicheren Qualifikanten vergeben; außerdem jeweils einen Punkt für die fünf Songs, die sich vermutlich auch qualifizieren. Das Ergebnis seht ihr hier:

Während bei Malta die Proben sehr unterschiedlich aufgenommen wurden, konnte sich Russland über Begeisterung freuen. Trotzdem sehen alle Blogger die beiden Beiträge klar im Finale. Aus unserer Sicht werden auch Litauen, Zypern und die Ukraine keine Probleme haben das Finale zu erreichen. Lediglich Flo gibt nur einen Punkt an Litauen, Zypern erhielt nur einen Punkt von Benjamin und mir und unsere jungen Hüpfer Max und Flo zücken bei der Ukraine nur einen Punkt.

Dahinter gibt es zu Schweden und Kroatien schon einigen Abstand. Während ich bei den beiden der Spielverderber bin und sie nicht ins Finale prognostizierte, sehen aber alle anderen Tusse und Albina im Finale – Flo sieht Tusse sogar sehr sicher im Finale und Benjamin hat bei Kroatien keinen Zweifel. Und ehrlich gesagt, denke ich auch, dass Schweden es knapp schaffen wird. Meinen letzten Punkt habe ich für einen Wunschfinalisten vergeben, bei dem ich aber eigentlich Probleme sehe (Irland).

Aus unserer Sicht wird es knapp werden für Norwegen, Israel und Aserbaidschan, aber alle drei landen knapp im Finale. Nur Flo und Douze Points haben sich gegen Norwegen entschieden und Berenike und ich sehen Israel nicht im Finale. Spannend dürfte es auch für Aserbaidschan werden – während Flo sich sehr sicher ist, dass wir Efendi am Samstag wiedersehen, gehen Max, Peter und Benjamin nicht davon aus.

Verabschieden müssen wir uns laut unserer gemeinsamen Prognose knapp von Belgien, das nur ich sicher im Finale sehe, Berenike und Douze Points zumindest knapp. Auch Slowenien und Rumänien kommen in unserer Prognose unter die Räder. Benjamin, Flo und natürlich Peter wollen Ana Soklic aber noch nicht nach Hause schicken, Max und ich trauen Roxen den Einzug ins Finale zu.

Abgesehen von meinem Gnaden-Wunschpunkt für Lesley Roy, erhalten Australien, Nordmazedonien und Irland keine Zuversicht von uns – und das, wo Benjamin doch Montaigne so toll findet…

Was glaubt ihr? Liegen wir völlig daneben oder besitzen wir einen guten Riecher? Schon heute Abend werden wir es wissen.

Vergesst bitte auch nicht unser Tippspiel, dass Berenike durchführt. Bis heute um 21 Uhr könnt ihr mitmachen und Eure zehn Qualifikanten aus dem ersten Halbfinale tippen und sogar etwas gewinnen!

Abschließend haben wir natürlich auch noch Wertungsbogen für heute Abend für Euch: Ihr könnt ihn ganz einfach hier als PDF downloaden.

Wir bieten heute Abend hier auf ESC kompakt einen Live-Blog zum ersten Halbfinale an. Außerdem könnt Ihr bereits ab 20:15 Uhr unsere ESC kompakt LIVE Pre-Show im Stream auf YouTube sehen.


63 Kommentare

  1. Danke für die Aufdröselung. Manu mutig, gefällt mir, auch wenn ich da nicht dran glaube.
    Belgien kommt sowas von ins Finale. Daneben sehe ich irgendwie knapp Rumänien im Finale…

      • Ach Belgien Top Fünf im Semi ist doch realistisch (auch wenn ich weiß, dass das mit den zwei und einem Punkt Unterscheidungen nicht gemeint ist^^)

    • Ich habe mir heute freigenommen und den Tag genutzt, um aus meinen 85 12/12-Beiträgen eine Allzeit-TOP 30 zu zimmern. Die kannst Du jetzt auf meiner Profilseite finden, falls es Dich interessiert. Aber Achtung! 1990er-Alarm. Meine Nummer 1 kommt allerdings aus meinen ungeliebten 1980ern. 🙂

      • Schau ich doch direkt hinein. Ich habe auf meinem Blog eine Statistikseite hinterlegt, wo ich zumindest einen Teil meiner Jahrgangsstatistiken (Gewinner, All Time Favorites, Rankings der Jahrgänge nach Durchschnittsbewertung und Anteil Songs, die es in die Playlist geschafft haben, Ranking der Länder nach Songs in der Playlist.) Geht seit heute Vormittag bis in den Jahrgang 1991.

      • Schön, dass die 1990er und Zypern bei Dir ganz gut wegkommen. 🙂

      • Zypern war in den Neunzigern bei mir immer in den Top Ten^^
        Monte la rivie war aber Frankreich 1992. Hat es bei mir in die Playlist geschafft. Imaani auf Vier hat mich doch ein wenig überrascht. Der wird auch am Ende bei mir in den Top Dreißig sein.

      • Danke fürs Korrekturlesen!
        „Where Are You“ ist für mich der am besten gealterte ESC-Beitrag. Über 20 Jahre alt und klingt noch immer frisch. Und die Sänger/Tänzer waren fantastisch. 🙂

      • Ja der ist wirklich zeitlos gut, wenn man bedenkt, dass UK eigentlich jeden Jahr so den Wettbewerb bereichern könnte ist es wieder zum jammern

      • Ach, cool cool! 🙂 Das habe ich schon mal geöffnet und schaue es mir nach dem Halbfinale an. Gerade bin ich zu aufgeregt und zusätzlich habe ich noch ein paar Sachen vorzubereiten. Unter anderem werde ich jetzt mal schauen, welche Songs ich am meisten (zumindest über Laptop) gehört habe und schreibe das Ergebnis mal in meine Bio – das kommt wohl erst ein wenig später.
        Vielleicht interessiert es Dich, aber ich habe Dein System mal angewendet und mit x/12 Punkten die Beiträge geordnet, das war kurz vor den Proben. Und Frankreich ist nicht mehr mein letzter Platz…. 🙂

      • 2/12 ist jetzt aber auch nicht so dolle, Cali. Na ja, immerhin Baby Steps. 🙂 Wer weiß, wo Barbaras Durchmarsch noch enden wird. 😉
        Ansonsten wünsche ich Dir einen wunderschönen ESC. ☺️

      • Vielen Dank! Hoffen wir mal auf angenehme Stunden und gute Ergebnisse! 🙂 Dir und allen Lesern des Blogs auch einen schönen ESC-Abend!

  2. Ehrlich gesagt wird das heute für mich nicht sooo aufregend. Aus Euerem Ranking bräuchten für mich nur alles von Malta bis Norwegen weiterkommen 😉

    Off-topic, wenn auch nur ein bisschen: Hierbei habe ich gerade die Mega-Gänsehaut bekommen. die beiden most underrated artists + songs: https://www.youtube.com/watch?v=gKTQwPGmJuc

  3. Off-topic: Franco Battiato («I treni di Tozeur», Eurovision 1984) im Alter von 76 Jahren verstorben.

    • Rest in Peace, Franco Battiato

      Ich erinnere mich an den wunderbaren Auftritt damals in Luxemburg mit Alice. Das war mein Sieger zusammen mit den Niederlanden.

    • Freud und Leid können an einem Tag wie heute zusammenkommen.
      Ich bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich mir „I treni di Tozeur“ anhöre. Einer der ganz großen Klassiker in der ESC-Geschichte.
      Da ist ein ganz großer Musiker von uns gegangen….

      • Seine Bedeutung für die italienische Musik und Kultur ist unermesslich. Rip Battiato. Rip Milva

  4. Manu, ich danke Dir, dass Du so großes Vertrauen in Belgien setzt. Ich hoffe und glaube ja immer noch, dass sie es schaffen können. Wie ich gelesen habe, soll der Auftritt gestern ja excellent gewesen sein.🙂

    • Daumen drücken.
      Die anderen Blogger sind ja eher „verhalten“ – und die kennen zumeist ja schon das Fernsehbild der Proben.

      Rein vom Lied her gehört Belgien aber für mich ins Finale!

  5. Ich finde auch das Belgien durchaus ein interessanter Titel ist. Vor allem bei den Jurys kann der Punkten. Zudem ist er einfach klassisch dargeboten ohne überflüssigen Schnick Schnack.

  6. Ach es bleibt spannend. Aserbaidschan sehe ich sehr sicher im Finale. Da verstehe ich nicht, wo da die Zweifel sind.

    Kroatien sehe ich nicht drin. Keine Jurynummer und auch nicht sicher, ob das Publikum es richtig trifft. Australien würde ich nicht abschreiben, auch wenn das eine Zitterpartie wird.

    Die größte Überraschung Eurer Prognose ist aber Rumänien. Das würde viele schocken, wenn es so kommen würde. Und es wird auch kein Ausscheiden geben von Rumänien.

    Also ich folge Euren Tipps nicht und sage kein Kroatien, kein Israel und dafür Rumänien und Australien dabei.

    Lassen wir uns überraschen.

    • Es gibt ene total trauriges Statement von Montaigne, Ausschnitt bei Alina und Stefans Top Ten Tipp, wo sie total down 😥 ist, dass sie nicht nach Rotterdam kommen kann, och nee !😥

      • Ja… das tat mir auch total leid…
        Überhaupt hatte ich das Gefühl bei dieser „Türkiser Teppich“-Veranstaltung, dass es dieses Jahr besonders gemein ist, dass einige nicht am Samstag zu sehen sein werden… Mir tut es fast für jeden leid der es nicht schafft, selbst wenn ich die Lieder persönlich nicht mag.

      • Montaigne tut mir auch total leid. Ich bin zwar kein großer Fan ihrer Musik, fände es aber trotzdem schön, wenn sie nächstes Jahr eine dritte Chance bekäme.

      • Ja, das tut mir auch leid. Sie hat sich ja schon so gefreut, vor allem, dass der ESC nach einem Jahr Zwangspause doch noch stattfinden kann, und dann kann sie nicht persönlich nach Rotterdam reisen.
        Ich bin zwar kein großer Fan von Tecnicolour, aber Montaigne ist schon eine interessante Künstlerin. Ich würde es ihr wünschen, wenn sie nächstes Jahr wieder antreten könnte.

  7. Ohoh, wenn ich mir die Wertung so anschaue muss ich wohl heute Doppeldaumen drücken für Australien und Rumänien!

  8. ich glaube es werden heute einige Tränen fließen …Das Endresultat von ESC Kompakt wird hoffentlich nicht zutreffen

  9. Belgien muss im Juryfinale einen rausgehauen haben .. denn selbst Wiwibloggs und ESc United die Belgien nur auf Platz 12 und 11 hatten , haben sich auf Platz 3 bzw 4 umentschieden

  10. Fahren die Künstler die heute rausfliegen morgen wirklich wieder weg ? Oder bleiben sie noch, weil sie haben sich für die Zeit ja sowieso nichts vorgenommen da kann man doch in Rotterdam bleiben

    • Meist sind sie die meisten schon wieder nach Hause gefahren. Vielleicht aus Kostengründen?

      Liegt wahrscheinlich aber in der Hand der jeweilige Delegationen – und gerade in diesem Jahr kann ich mir gut vorstellen, dass die Delegationen nicht unbedingt fern der Heimat bleiben wollen, wo sie eh wenig machen können.

    • Ich weiß das Aisha (LVA10) 2010 nach ihrem Halbfinalaus in Oslo geblieben ist und die Finalisten in der Halle angefeuert hat. 🙂 👏

  11. ich glaube sie müssen abreisen

    Hier übrigens meine ersönliche Wunschliste fürs Finale. mein Neues Ranking.

    Ins Finale müssen unbedingt

    1.Litauen
    2. Belgien
    3. Rumänien
    4. Ukraine
    5. Australien
    6. Irland
    7. Kroatien

    danach wird es mir ziemlich egal
    selbst auf Malta könnte ich verzichten, aber die kommen eh weiter

  12. Ich fände schön, wenn wir das Wort „Hass“ in Verbindung mit ESC-Beiträgen vermeiden könnten. Solch eine Wortwahl widerspricht in meinem Augen dem Geist der Veranstaltung.

  13. Natürlich wünsche ich für alle Kandidaten nur das beste
    aber vielleicht ist es für was gut wenn Australien mal rausfliegt und lernen damit umzugehen

      • Weil das auch zum ESC dazu gehört mit dieser Situation umzugehen
        Auser man kommt aus den Big 5 Länder die verstehen diese Situation nicht

  14. Sicher im Finale:
    Russland, Malta, Litauen, Zypern, Ukraine und Schweden

    Wahrscheinlich im Finale:
    Kroatien

    50/50:
    Norwegen, Israel, Belgien

    Wahrscheinlich raus:
    Aserbaidschan, Rumänien, Slowenien, Australien, Irland

    Sicher raus:
    Nordmazedonien

    • HAHAHAHAHAHAHAHAHAH

      Und auf der NDR-Seite schreibt irgend so ein dahergelaufener Dödel ohne Ahnung vom ESC, dass man „Slowenien übersehehn wird, weil alle damit beschäftigt sein werden, für Litauen anzurufen.“

      Deutschland und der ESC, das ist dieser Tage ein echt trauriges Thema.

      • Nun mal nicht so hämisch. Eine Zeitlang war es doch möglich, während des Wettbewerbs anzurufen. Der ist halt nur nicht ganz up-to-date. Aber wie soll man auch, wenn Christer – Verzeihung – die EBU ständig alles ändert…

  15. Australien wirds nicht schaffen. Israel fand ich besser als erwartet. Mazedonien dand ich hatte iwie gute Visuals 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.