ESC kompakt Second Chance Contest 2022: Runde 1, Trielle 72 bis 76

@Cezar Ouatu

Wird die Frage nach den aufsehenerregendsten Auftritten aller Zeiten beim Eurovision Song Contest gestellt – vielen Fans kommt wohl der trashig-diabolische Auftritt des Rumänen Cezar Ouatu aus dem Jahr 2013 mit als Erstes in den Sinn. Getreu dem Motto „Wenn schon, denn schon“ inszenierte der stimmgewaltige Countertenor seine Elektro-Popera „It’s My Life“ als eine Art Klunker-besetzten Graf Dracula umringt von vier fast nackten Tänzer*innen und schraubte sich nicht nur stimmlich in die Höhe. Für die einen Zuschauer kam dieser Auftritt wohl direkt aus der Hölle – die anderen fanden sich im siebten Trash-Himmel wieder.

Neun Jahre später nahm Cezar Ouatu nun erneut am rumänischen Vorentscheid teil. Mit dem Song Contest hat es nicht geklappt: Für Rumänien sollte in Turin die optisch etwas jüngere Variante WRS allerdings die exakt gleiche Punktzahl wie Cesar erreichen. Doch wie auf unserem Aufmacherbild zu sehen, schlägt Cezars Herz mittlerweile sowieso für einen ganz anderen Wettbewerb und er geht in einem der heutigen Trielle an den Start.

Doch zuvor auch diese Woche erst nochmal ein Blick zurück: Die Trielle 67 bis 71 liegen hinter uns, 102 gültige Wertungen wurden gezählt und sind ausgewertet. Herzlichen Glückwunsch an die Triell-Gewinner*innen in dieser Woche:

Triell 67: Triin Niitoja & Frants Tikerpuu – Laululind (EST) (Nico) (36 Stimmen)
Triell 68: Elis Mraz – Imma Be (CZE) (Blogger Rick) (39 Stimmen)
Triell 69: Varry Brava – Raffaella (ESP) (Herr Einhorn) (48 Stimmen)
Triell 70: Blanca Paloma – Secreto de agua (ESP) (Jabo72) (66 Stimmen)
Triell 71: LUMA – All In (SLO) (Daniel) (72 Stimmen)

Ihr seid allesamt automatisch in der hochkarätig besetzten Runde der Viertelfinale, die Mitte September beginnen wird. Wer alle bisher feststehenden Beiträge hören möchte, kann dies in dieser wöchentlich aktualisierten Playlist ganz einfach tun:

Alle Zweitplatzierten haben weiterhin die Chance, sich als prozentual Beste ebenfalls für die Viertelfinale zu qualifizieren. Diese werden Woche für Woche in unserer Blitztabelle integriert, so dass Ihr immer sehen könnt, welcher Beitrag noch weiter im Rennen ist. Diese Woche werden folgende Zweitplatzierte in diese Wertung aufgenommen:

Triell 67: Katla – Þaðan af (ISL) (Mellie) (35 Stimmen)
Triell 68: Minimal Wind ft. Elisabeth Tiffany – What To Make Of This (EST) (Tobyyy) (33 Stimmen)
Triell 69: Black Velvet – Sandra (EST) (patsch) (28 Stimmen)
Triell 70: Bermudu Divstūris – BAD (LAT) (stefanohh) (22 Stimmen)
Triell 71: Maria Mohn – Fly (NOR) (J.D.L.) (26 Stimmen)

Es ist fast vollbracht! Nur noch die letzten fünf Trielle liegen vor uns. Deshalb können sich in dieser Woche fünf weitere Zweitplatzierte über den Einzug in das Viertelfinale freuen: Herzlichen Glückwunsch an Sharon57, Mellie, Neuroman, mrtn_mrcy und Orthese1! In welchem Viertelfinale diese sich eingruppieren, steht erst fest, sobald das letzte Triell ausgewertet ist. Hier seht ihr nun die aktuelle Blitztabelle:

 

Die letzte Chance

Mal mehr und mal weniger knapp gibt es auch in den Triellen der letzten Woche insgesamt fünf Beiträge, die in ihren Triellen am wenigsten Stimmen erhielten. Zum möglichst fairen Ausgleich für eventuell Konkurrenzstarken Triellen gibt es unsere letzte Chance, bei der Ihr einem der drittplatzierten Beiträge weiterhin die Chance gebt, doch noch über Umwege ins Viertelfinale einziehen zu können!

In dieser Woche stehen dafür nun folgende drittplatzierte Beiträge zur Wahl (über die Verlinkung der Lieder könnt Ihr die Beiträge nochmal anhören):

Triell 67: O Vampiro Submarino – Ao Lado de Mim (POR) (Uli Wagner) (31 Stimmen)
Triell 68: Elis Lovrić – No war (KRO) (Luz) (30 Stimmen)
Triell 69: Vasha – Nepaleidi (LIT) (Uwe71) (26 Stimmen)
Triell 70: Josie Elinor & Jack Warren – Let me go (DEN) (nilsmac) (14 Stimmen)
Triell 71: Denis Skura – Pse nuk flet mama? (ALB) (Helena) (4 Stimmen)

Letzte Chance: Welcher Drittplatzierte aus den Triellen 67 - 71 soll noch eine letzte Chance erhalten?

  • Elis Lovrić – No war (KRO) (Luz) (30%, 37 Votes)
  • O Vampiro Submarino – Ao Lado de Mim (POR) (Uli Wagner) (24%, 30 Votes)
  • Josie Elinor & Jack Warren – Let me go (DEN) (nilsmac) (23%, 29 Votes)
  • Vasha – Nepaleidi (LIT) (Uwe71) (13%, 16 Votes)
  • Denis Skura – Pse nuk flet mama? (ALB) (Helena) (10%, 12 Votes)

Total Voters: 124

Loading ... Loading ...

Ihr könnt bis einschließlich Sonntag, den 11. September um 23:59 Uhr werten. Der Gewinnerbeitrag dieser Abstimmung erreicht das „Letzte Chance-Voting“, das ab Donnerstag, den 15. September durchgeführt wird und aus dem die besten vier Beiträge ebenfalls noch das Viertelfinale erreichen.

 

Trielle 72 – 76:

Nun genug zurückgeschaut – schauen wir uns die Trielle dieser Woche an. Auch aus den heutigen letzten fünf Triellen könnt ihr natürlich wieder jeweils euren Lieblingsbeitrag in den Kommentaren benennen. Die Trielle in dieser Woche sind:

Triell 72

Sofie Fjellvang – Made of Glass (NOR) (ManuL)

Isaac Sene – Kuuma Jäbä (FIN) (usain1)

Voyager – Dreamer (AUS) (TimoESCFan)

 

Triell 73

Ana Mena – Duecentomila ore (ITA) (doppelb (BurkhardB))

Sturla – Skår i hjertet (NOR) (Blogger Benny)

Inbal Bibi – ZaZa (ISR) (ESC_EVIL)

 

Triell 74

SOA – Seule (FRA) (floppy1992)

Moosu X – Love that Hurts (LIT) (ESC Passii)

Andrew Lambrou – Electrify (AUS) (Jofan)

 

Triell 75

Olivera – Thank God I’m An Atheist (FIN) (Claude-S.)

Cezar Ouatu – For everyone (ROM) (Julian)

Beatrise Heislere – On the way home (LAT) (Kuschelmonster)

 

Triell 76

Inspo – A Happy Place (LAT) (James)

MEDINA – In I Dimman (SWE) (OttoK)

Saam – Il est où? (FRA) (AndiTR)

 

Alle Leser*innen von ESC kompakt dürfen mitvoten. Für jedes der sechs Trielle muss der/die persönliche Favorit*in in den Kommentaren unter diesem Artikel benannt werden. Dafür reicht es, entweder den Namen des Acts, den Titel oder das jeweilige Land bzw. Länderkürzel in den Kommentaren anzugeben. Es werden nur Stimmen berücksichtigt, die für alle Trielle abgegeben wurden. Auch diese Abstimmung läuft bis einschließlich Sonntag, den 11. September um 23:59 Uhr. Die Ergebnisse werden diesmal schon am kommenden Mittwoch bekanntgegeben.

Viel Spaß beim Abstimmen!


173 Kommentare

  1. Isaac Sene – Kuuma Jäbä (FIN) (usain1)
    Sturla – Skår i hjertet (NOR) (Blogger Benny)
    Moosu X – Love that Hurts (LIT) (ESC Passii)
    Beatrise Heislere – On the way home (LAT) (Kuschelmonster)
    Inspo – A Happy Place (LAT) (James)

  2. meine votes zur finalen ersten runde – das war harte arbeit! 😊:

    T72: Voyager – Dreamer (AUS) (TimoESCFan) 🥰🎸
    T73: Ana Mena – Duecentomila ore (ITA) (doppelb (BurkhardB))
    T74: Moosu X – Love that Hurts (LIT) (ESC Passii) 🥒🥒🥒
    T75: Olivera – Thank God I’m An Atheist (FIN) (Claude-S.) 🥰👍‍
    T76: Inspo – A Happy Place (LAT) (James)

    trostrunde:
    Elis Lovrić – No war (KRO) (Luz)

    t73 keine große kunst aber mir gefällt die nummer viel besser im vergleich zu spaniens sieger.
    t74 gurkenauswahl. 🤡
    t72 down under hat die jury (leider) dreamer hauchdünn verhindert und auch hier ist der widerstand groß. 🤠
    t75 olivera erlitt 2022 das schicksal von ilta im jahr zu vor – anscheinend hat olivera zumindest hier im SCC das zeug,ähnlich gut wie ilta in 2021 abzuschneiden?
    t76 wollte eigentlich für frankreich stimmen,andererseits begrüße ich grundsätzlich qualität auch wenn die sängerin m.e. etwas leiert beim singen aber der song ist gut und da im triell die kuh eh vom eis ist,geht mein vote mit blick auf die blitztabelle nach lettland.
    ok,jetzt habe ich ein bißchen was verraten aber das ist ja nicht so tragisch.😇
    @ Manu – wie und wann findet die letzte trostrunde mit den dritten von heute denn jetzt statt?
    da muß ja erstmal ein gewinner ermittelt werden,bevor man die eigentliche hoffnungsrunde für die letzten 4? plätze starten kann – oben steht aber,daß es schon montag 12.9. eventl nach mitternacht? losgehen soll.🤔

  3. Sofie Fjellvang – Made of Glass (NOR)
    Sturla – Skår i hjertet (NOR)
    Moosu X – Love that Hurts (LIT)
    Beatrise Heislere – On the way home (LAT)
    Saam – Il est où? (FRA)

  4. Voyager – Dreamer (AUS) (TimoESCFan)
    Inbal Bibi – ZaZa (ISR) (ESC_EVIL)
    SOA – Seule (FRA) (floppy1992)
    Olivera – Thank God I’m An Atheist (FIN) (Claude-S.)
    Saam – Il est où? (FRA) (AndiTR)

  5. Und hinein in die letzte Runde:

    #72 Isaac Sene – Kuuma Jäbä (FIN) (usain1)
    [Voyage wäre die beste Wahl für Australien gewesen, trotzdem entscheide ich mich doch knapp für Finnland.]

    #73 Sturla – Skår i hjertet (NOR) (Blogger Benny)

    #74 Moosu X – Love that Hurts (LIT) (ESC Passii)
    [Einer meiner Lieblinge aus dieser Saison. „Electrify“ hat aber auch was. „Seule“, ja, kann man machen. Hat das nicht Favoritenstatus hier?]

    #75 Olivera – Thank God I’m An Atheist (FIN) (Claude-S.)

    #76 Inspo – A Happy Place (LAT) (James)
    [Ein weiterer meiner Favoriten aus dieser Saison. Ganz großartiges Lied!]

  6. Wieder daheim …

    Sofie Fjellvang – Made of Glass (NOR)
    Sturla – Skår i hjertet (NOR)
    SOA – Seule (FRA)
    Olivera – Thank God I’m An Atheist (FIN)
    MEDINA - In I Dimman (SWE)

  7. 72: Voyager – Dreamer (AUS)
    73: Ana Mena – Duecentomila ore (ITA)
    74: SOA – Seule (FRA)
    75: Olivera – Thank God I’m An Atheist (FIN)
    76: Saam – Il est où? (FRA)

  8. Voyager – Dreamer (AUS) (TimoESCFan)
    Sturla – Skår i hjertet (NOR) (Blogger Benny)
    SOA – Seule (FRA) (floppy1992)
    Olivera – Thank God I’m An Atheist (FIN) (Claude-S.)
    Inspo – A Happy Place (LAT) (James) << ausgewürfelt

  9. 72. Sofie Fjellvang – Made of Glass (NOR) (ManuL)
    73. Sturla – Skår i hjertet (NOR) (Blogger Benny)
    74. Moosu X – Love that Hurts (LIT) (ESC Passii)
    75. Olivera – Thank God I’m An Atheist (FIN) (Claude-S.)
    76. Saam – Il est où? (FRA) (AndiTR)

  10. Triell 72: Isaac Sene – Kuuma Jäbä (FIN) (usain1)
    Triell 73: Ana Mena – Duecentomila ore (ITA) (doppelb (BurkhardB))
    Triell 74: Andrew Lambrou – Electrify (AUS) (Jofan)
    Triell 75: Cezar Ouatu – For everyone (ROM) (Julian)
    Triell 76: Saam – Il est où? (FRA) (AndiTR)

  11. Mein Votum geht an:

    Voyager – Dreamer (AUS)
    Ana Mena – Duecentomila ore (ITA)
    SOA – Seule (FRA)
    Beatrise Heislere – On the way home (LAT)
    MEDINA – In I Dimman (SWE)

    Gut so.

  12. Nach meiner Zählung bleiben wir in der letzten Woche erstmals unter 100 Stimmen. Zeit für Runde 2.

    Mutmaßlich 98 gültige Stimmen:

    38:36:24
    39:37:22
    62:19:17
    72:17:9
    42:31:25

    • doch – mittelschweres lettendrama – es hat alles nix genutzt – nur 31.63,obwohl der song kurz vor den letzten votes noch bei soliden 32.9x war.
      ich bin jedenfalls nicht dafür mitverantwortlich.

      • Wenigstens behielt Jorges Glaskugel recht. Da stand ich ja zwischendrin auch schon kurz davor, aus dem Hemd zu platzen.

      • Nils: Auch wenn der betreffende Song zwischenzeitlich mal auf den 2. Rang abfiel, er war nie auch nur in Gefahr unter den roten Strich in der Blitztabelle zu rutschen.

  13. ich habe euch doch schon letzte woche gesagt,daß wir 98 gesamtstimmen haben. 😇
    diese woche aber habe ich recht,da bin ich mir ziemlich sicher.

    72:17:9 👍‍
    63:19:16
    42:31:25
    40:37:21
    38:36:24 (vollstrecker hätte,hätte fahrradkette)

    ich gucke jetzt zweite halbzeit pro7 🏈.

      • Theoretisch hättest du T72 ins Stechen schicken können (und nach meiner dort offensichtlich falschen Zählung sogar T73). Wäre aber auch irgendwie albern gewesen: In beiden Triellen waren eh sowohl der Erster als auch der Zweite ohnehin schon sicher weiter. Das Stechen hätte also keinen echten Wert gehabt.

  14. Argh. Was für besch. Ergebnisse!
    .. und besch. Folgen auf der Blitztabelle.

    Mein letzter Dienst an das Game:
    98 Votes
    38-36-24
    40-37-21
    62-19-17
    72-17-9
    42-31-25
    (auf dem üblichen DL-Link)

  15. Und hier kommen meine Ergenisse der letzten Triellrunde:

    Es haben sich nach meiner Zählung 98 Personen beteiligt, die folgendes Resultat, in Triellreihenfolge und innerhalb des Triells von den meisten zu den wenigsten Stimmen, ergebeben haben:

    38:36:24 (Erst- und Zweitplatzierter sehr knapp aneinander)
    40:37:21 (hier auch)
    62:19:17 (hier das Gleiche beim Zweit- und Drittplatzierten)
    72:17:9 (alle Plätze sehr eindeutig)
    42:31:25 (hier auch, wenn auch nicht mit so großem Abstand wie davor)

    Auch dieses Mal habe ich die Prozentsätze der Zweitplatzierten berechnet. Diese kommen in der Reihenfolge von der größen zu der niedrigsten Zahl:

    37,73 %
    36,76 %
    31,63 %
    19,39 %
    17,35 %

    Die beiden Erstgenannten sehen und hören wir in der nächsten Runde wieder, den Drittgenannten wohl eher nicht, die beiden Letzten leider nicht mehr.

    Wie immer ohne Gewähr.

    Das Mit- und Auszählen in den vergangenen Wochen hat mir sehr viel Spaß gemacht. Schade, dass es jetzt vorbei ist.

Schreibe eine Antwort zu Jorge Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.