ESC-Postkarten 2019: So werden sie aussehen

Noch ist der Dreh der 41 Postkarten mit allen ESC-Künstlern dieses Jahres nicht abgeschlossen. Aber bereits jetzt hat das israelische Fernsehen eine Sneak Preview veröffentlicht, in dem sich erkennen lässt, welche Anmutung die Einspieler vor den Beiträgen haben werden.

Wie erwartet, werden in den 40-sekündigen Videos die Künstler an unterschiedlichen Orten in Israel gezeigt. Außerdem ließ das Motto „Dancing Israel“ bereits erwarten, dass dort getanzt werden würde. Das bestätigt dieses Video nun.

Zu sehen sind in dem sehr dynamischen Video zur Musik von „A-Ba-Ni-Bi“ unter anderem Kobi Marimi (Israel), Darude (Finnland), Oto Nemsadze (Georgien), Miki (Spanien), Bilal Hassani (Frankreich) und Joci Pápai (Ungarn). Wer kann die Frauen zuordnen?

Dass die deutschen (und viele andere) Teilnehmer nicht in diesem Vorschauvideo zu sehen sind, ist vermutlich schlicht der Tatsache geschuldet, dass hier nur die Künstler verarbeitet wurden, die als Erste beim Dreh waren. Und unsere S!sters sind ja gerade jetzt erst deswegen dort. Alle anderen werden sicher auch etwas Hübsches bekommen. Vielleicht so hier?

Dieses Foto posteten die S!sters Carlotta Truman und Laurita in der Nacht von Montag auf Dienstag aus Tel Aviv auf ihrem Instagram-Account – allerdings ohne expliziten Hinweis, ob es sich dabei um den Postkartendreh oder ein anderes Shooting handelt.



11 Kommentare

  1. Oh, chillende Mermaids – passt eigentlich eher zu „sex on the beach“ oder Plastikmüll in den Weltmeeren, jetzt muss man „Sister“ nochmal uminterpretieren. 😉

Schreibe eine Antwort zu Philippus Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.