FreeESC: Nico Santos und Vanessa Mai sollen dabei sein

FreeESC Vanessa Mai Nico Santos ProSieben Stefan Raab

Beide hatten wir schon auf dem Zettel, jetzt bestätigt die BILD-Zeitung: Vanessa Mai und Nico Santos sollen am kommenden Samstag beim FreeESC in Köln auf der Bühne stehen. Vanessa Mai hat väterlicherseits kroatische Wurzeln, Nico Santos ist auf Mallorca aufgewachsen. Dementsprechend soll Vanessa am Samstag also für Kroatien und Nico für Spanien an den Start gehen.

Vanessa Mai ist seit Jahren als Schlagersängerin erfolgreich, hatte mit dem ESC aber bislang wenig Berührungspunkte. Allerdings nahm sie vergangene Woche als Teampartnerin von Ben Dolic an „Joko & Klaas gegen ProSieben“ teil. Vanessa könnte einen Song aus ihrem aktuellen Album „Für immer“ singen oder aber ihre aktuelle Single „Der Himmel reißt auf“, die sie zusammen mit dem Sänger Joel Brandenstein aufgenommen hat.

Über Nico Santos haben wir in den vergangenen Woche schon öfter berichtet, weil er an der aktuellen Staffel „Sing meinen Song“ teilnimmt, in der ebenfalls Ilse DeLange von den The Common Linnets (ESC 2014) und Michael Patrick Kelly (Deutsche VE 2002) zu sehen sind. Der Sänger, der gerade sein zweites Album „Nico Santos“ veröffentlicht hat, könnte entweder mit seiner aktuellen Single „Like I Love You“ teilnehmen oder aber mit dem Song „Low On Love“, den er vergangenen Dienstag bei „Sing meinen Song“ gesungen und zusammen mit – Achtung, ESC-Bezug – Laurell Barker und Thomas Stengaard geschrieben hat. Aktuell steht Nicos selbstbetiteltes Album auf Platz 1 der iTunes-Albumcharts.

Seit gestern wird intensiv spekuliert, wer für Deutschland an den Start gehen könnte. Für diese Person war FreeESC-Initiator Stefan Raab voll des Lobes. Viele Medien und Kommentatoren glauben deshalb: Wahrscheinlich tritt Raab selbst für Deutschland an.

Welche weiteren Künstler am Free European Song Contest teilnehmen, der am Samstag auf ProSieben ausgestrahlt wird, erfahren wir vielleicht schon in ein paar Minuten: Ab 10 Uhr veranstalten die Organisatoren eine digitale Pressekonferenz, bei der auch FreeESC-Moderatorin und ESC-Siegerin Conchita Wurst zu sehen sein wird. Wir bloggen die Konferenz live und halten Euch dort auf dem Laufenden.


3 Kommentare

  1. Der Titel „Low on Love“ war dann sicherlich auch in der engeren Auswahl für unseren ESC Beitrag, anders wäre die Zusammenarbeit wohl kaum zu erklären. Wäre vermutlich auch keine schlechte Wahl gewesen.

  2. Vanessa hat durch ihr Team mit Ben absoluten ESC-Bezug. Zumindest hätte ich eurerseits so eine Argumentation erwartet.

Schreibe eine Antwort zu Patrick Schneider Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.