FreeESC: Tritt der Astronaut aka Max Mutzke für Deutschland an?

Er wurde von FreeESC-Erfinder Stefan Raab entdeckt, hat beim Eurovision Song Contest 2004 in Istanbul den 8. Platz belegt und im vergangenen Jahr die erste Staffel der ProSieben-Erfolgsshow „The Masked Singer“ (TMS) gewonnen: Max Mutzke. Nun verdichten sich die Hinweise, dass der Sänger als sein TMS-Alias „Der Astronaut“ Deutschland beim morgen stattfindenden Free European Song Contest vertreten könnte.

Max Mutzke hat heute nämlich seine neue Single „Back to the Moon“ veröffentlicht. Das aber nicht unter seinem echten Namen, wie noch die deutschsprachige Single „Schwerelos“, sondern unter dem Alias „Der Astronaut“. Auf diesen Namen könnte sich die überirdische Lobpreisung des deutschen FreeESC-Acts von Stefan Raab beziehen.

Außerdem berichtet die Webseite „Schlagerprofis“, dass im Pressetext zu „Back to the Moon“ der FreeESC sogar erwähnt wird: „Der Song „Back to the Moon“ wurde von Justin Balk, zusammen mit Max Mutzke, extra für den Pro7 Free ESC, der am 16.5. in Köln stattfindet, geschrieben.“ Interessant ist dabei zwar, dass weder der Name des Senders noch der der Show richtig geschrieben wurde, aber das muss ja nun nichts heißen. Der Text deutet jedenfalls darauf hin, dass Max am morgigen Samstag entweder als Pausenact oder aber als deutscher ESC-Vertreter auf der Bühne stehen wird.

Das komplette Teilnehmerfeld würde damit nach aktuellem Stand folgendermaßen aussehen:

  • Bulgarien: Oonagh – Du bist genug
  • Deutschland: Der Astronaut – Back to the Moon
  • Großbritannien: Kelvin Jones – Friends
  • Irland: Sion Hill – Speak Up
  • Israel: Gil Ofarim – Alles auf Hoffnung
  • Italien: Sarah Lombardi – Te Amo Mi Amor
  • Kasachstan: Mike Singer – Paranoid
  • Kroatien: Vanessa Mai
  • Österreich: Josh.
  • Polen: Glasperlenspiel – Immer da
  • Schweiz: Stefanie Heinzmann
  • Spanien: Nico Santos
  • Türkei: Eko Fresh feat. Umut Timur – Günyadin

Dem Vernehmen nach sollen im Laufe des Tages weitere Künstler, u.a. für Dänemark und die Niederlande, bekannt gegeben werden. Der Astronaut, Stefanie Heinzmann und Nico Santos sind bislang nicht offiziell bestätigt. Stay tuned!

Alle Wettbewerbsbeiträge des FreeESC findet Ihr auch in unserer Spotify-Playlist.


13 Kommentare

  1. Hm, kann natürlich sein, aber irgendwas gibt mir das Gefühl, dass Der Astronaut eher der Intervall-Act als der deutsche Vertreter sein könnte.

    Die leicht ironische Art, die Raab über das Aussehen fallen lässt, lässt mich eher auf Guido Horn, Helge Schneider oder meinetwegen sogar Dieter Hallervorden tippen. (Bis vor einiger Zeit hätte ich sogar noch auf Das Faultier /T. Beck getippt.) Wir werden es bald sehen…

  2. Wie lächerlich, das Künstler die Länder wie Bulgarien oder Türkei präsentieren auf deutsch singen werden. Warum nicht in der muttersprache oder zumindest englisch. An Max Mutzke glaube ich auch nicht, zu mal Raab selbst von einer Legende als Künstler für Deutschland gesprochen hat. Und Legendenstatus hat Max trotz großen Talentes nun wahrlich nicht erreicht. Aber bei Raab weiß man ja nie, ob das was er sagt auch ernst meint.

Schreibe eine Antwort zu Böörti01 Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.