Gewinne mit Deiner Version der Eurovisions-Hymne Tickets für das ESC-Finale

Anlässlich ihres 70. Geburtstags möchte die EBU die Eurovisions-Hymne „Te deum“ von Marc-Antoine Charpentier ehren und hat deshalb einen Wettbewerb gestartet, in dem sie kreative eigene Versionen des Stücks sucht. Als Gewinn stehen 2 Tickets für das Finale in Rotterdam inklusive Hotelübernachtung und Übernahme der Anreisekosten in Aussicht.

Um am Wettbewerb teilzunehmen, müsst Ihr bis zum 1. April 2020 Eure ganz eigene Version der Eurovisions-Hymne als bis zu 60 Sekunden langes Video auf Instagram posten und dabei den Hashtag #EBU70contest verwenden sowie den Account der EBU @ebu_hq taggen.

Erlaubt ist alles: spielt „Te deum“ mit Löffeln, macht eine Rap- oder Opern-Version, singt allein oder im Chor, kollaboriert mit Freunden weltweit… Egal was, Hauptsache es ist kreativ und spiegelt die Werte der EBU Universalität, Diversität, Exzellenz und Innovation wider. Eine Holzschuh- oder Stroopwafel-Version, um das Gastgeberland zu würdigen, ist also auch möglich.

Wer eine Anregung sucht, hier ist eine Jodel-Variante mit Alphorn und Akkordeon:

Und hier noch einmal das Präludium aus „Te deum“ von Marc-Antoine Charpentier aus dem Jahr 1692, welches als Eurovision-Fanfare verwendet wird, im Original:

Der Gewinner wird im April ausgewählt und erhält

  • zwei Tickets für das ESC-Finale in Rotterdam
  • eine Hotelübernachtung in der Nacht des ESC-Finales
  • die Erstattung der Reisekosten (bis zu 800 CHF)

Und vielleicht wird sein Video sogar bei einem der Halbfinals im Fernsehen ausgestrahlt!

Die genauen Teilnahmebedingungen können hier nachgelesen werden.

Wenn Ihr also Tickets für den ESC gewinnen oder Euch einmal als Teil der Show im Fernsehen sehen wollt, dann veröffentlicht Eure Version von „Te deum“ auf Instagram. Viel Glück an alle teilnehmenden ESC-kompakt-Leser!


7 Kommentare

  1. Ihr braucht euch gar nicht weiter bemühen:

    Habe das Video mit den 6 die Melodie miauenden Katzen aus dem Tierasyl schon im Kasten. Die wurden vom einbeinigen, surinamesischen Adoptivkind in herzallerliebster Tolpatschigkeit am Klavier begleitet. Sobald die Katzenallergie abgeklungen ist, wird’s hochgeladen. ^^

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.