Island: Daði & Gagnamagnið präsentieren offizielles Video zu ihrem ESC-Beitrag „10 Years“

Der isländische Beitrag für den Eurovision Song Contest 2021 ist bereits seit etwas mehr als zwei Wochen bekannt. Auch ein Studiovideo gab es dafür bereits, das bei der EBU eingereicht und veröffentlicht wurde. Nun wurde für „10 Years“ das zuvor bereits angekündigte, offizielle Video veröffentlicht, das deutlich aufwändiger und mit neuen Effekten versehen ist.

Die Regie für das Video hat Guðný Rós Þórhallsdóttir geführt, der dieselbe Funktion im letzten Jahr beim Video von „Think About Things“ inne hatte. Daði selbst sagte zu dem neuen Video:

Es wird Gagnamagnið geben, es wird den Tanz von unserem Auftritt geben, und es gibt neue Kostüme. Es gibt Spezialeffekte, die ich und Árný gemacht haben, die auch im Video zu sehen sein werden. Und viele verrückte Effekte. Es ist viel größer als das, was wir letztes Jahr gemacht haben. Es ist eine Idee, die ich schon sehr lange hatte, aber bisher hatte ich nie den Mut, sie in die Realität umzusetzen. Ich bin super zufrieden damit, wie es geworden ist.

Daði Freyr (Daði & Gagnamagnið) – 10 Years (Official Video)

Mit „10 Years“ bleibt sich der Künstler musikalisch und textlich treu. Während „Think About Things“ von seiner kleinen Tochter Áróra handelte, ist „10 Years“ seiner Ehefrau Árný gewidmet, die auch Teil von Gagnamagnið ist. Eine Besonderheit des Liedes ist außerdem, dass die Stimmen vieler ESC-Fans im Backgroundchor zu hören sind.

Daði Freyr Pétursson ist 1992 in Rykjavik geboren und zunächst in Dänemark und dann wieder in Island aufgewachsen. Seit 2014 lebt er in Berlin, wo er ein Musikproduktions-Studium absolviert hat. Sein erstes Indie-Electro-Album hat er 2012 veröffentlicht. 2017 hat Daði erstmals am isländischen Vorentscheid teilgenommen und belegte im Söngvakeppnin-Finale mit seinem selbstkomponierten Electro-Hit „Is This Love?“ den 2. Platz. Drei Jahre später konnte er den Wettbewerb gemeinsam mit seiner Band Gagnamagnið und dem Elektropop-Crossoverhit „Think About Things“ gewinnen.

Nach der Absage des ESC 2020 war lange nicht klar, ob Daði in diesem Jahr eine neue Chance bekommen würde. Bedingung von Daði war es, vom isländischen Rundfunk RÚV direktnominiert zu werden. Am 23. Oktober letzten Jahres wurden er und seine Band dann für Rotterdam 2021 bestätigt. Der diesjährige Beitrag „10 Years“ wurde am 13. März veröffentlicht.


41 Kommentare

  1. und? kommt er nun endlich,der hypetrain?
    war ja in norwegen steckengeblieben. 😀

    der meister kommt – da müssen sich die anderen alle warm anziehen! 😀

  2. Seine Musikvideos sind schon sehr besonders!

    By the way:
    Es gab grad die Meldung, dass wohl alle Backup Videos eine Woche nach dem Contest veröffentlicht werden sollen

      • Ja, und die Backup Videos sollen in einer Show auf dem offiziellen Youtube-Kanal des ESC präsentiert werden. Alle Details hier:

        https://eurovision.tv/story/online-shows-2021

        Deutsche Übersetzung:

        Ding-dong! Details von zwei Online-Shows!
        HEUTE, 12:00 UHR MESZ
        Als der Eurovision Song Contest im vergangenen Frühjahr abgesagt wurde, versprach der frühere Executive Supervisor Jon Ola Sand, dass der Wettbewerb „stärker als je zuvor“ zurückkehren würde – und genau das werden wir tun!

        Sie können nicht nur drei unglaubliche Live-Shows aus Rotterdam genießen, es wird auch eine riesige Auswahl an Inhalten auf Eurovision.tv, unserem offiziellen YouTube-Kanalund unseren Social-Media-Plattformen geben, um sicherzustellen, dass Sie so nah wie möglich an der Action sind.

        Krista Calling
        Dem Online-Team gesteht Finnlands Eurovision-Teilnehmerin und Brautmoden-Ikone Krista Siegfrids.

        Die Marry Me-Sängerin wird eine exklusive Backstage-Serie, Krista Calling, moderieren, die jeden Quadratzentimeter der Show vom roten Teppich bis zum Rotterdam Ahoy abdeckt und keine Konfetti-Fetzen ungedreht lässt, um Euch alle Geschichten, Klatsch und Dramatik hinter den Kulissen über den Monat Mai zu bringen.

        Stellen Sie sicher, dass Sie den offiziellen Eurovision YouTube-Kanal abonniert haben, damit Sie keine einzige Folge verpassen.

        Eurovision Song Celebration: Live-On-Tape
        Neben der Führung durch die Backstage-Action wird Krista die zweite Ausgabe der Eurovision Song Celebrationmoderieren, bei der im vergangenen Jahr alle 41 offiziellen Videos anstelle des abgesagten Halbfinales gestreamt wurden.

        In diesem Jahr werden wir ein spezielles Programm erstellen, das alle 39 dieser Aufführungen zeigt, um die harte Arbeit zu würdigen, die jedes Land in seine „Live-on-Tape“-Back-ups gesteckt hat.

        Wir hoffen, so viele Acts wie möglich auf der Rotterdam Ahoy Bühne zu sehen, aber Sie werden die Möglichkeit haben, alle Live-on-Tape-Auftritte (sowie Bonusmaterial) eine Woche nach dem Finale zu genießen, während der Eurovision Song Celebration: Live-On-Tape am Samstag, den 29. Mai.

  3. mmmmmmmh, echt jetzt? Ist denn jetzt schon wieder JESC? Oh sorry, damit tue ich den Kids Unrecht, denn deren Lieder sind super und die Videos klasse.

    Mein lieber Daði – ich wünsche Dir und Deiner Truppe alles Gute und mit viel Glück wird es ja ein Platz Top 12 – 16. Mehr ist da leider dieses Jahr nicht drin (oder wir müssen uns das schönsaufen)

  4. Das ist einfach nur unheimlich gute Unterhaltung. Zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht und genau das ist es doch, was wir im Moment brauchen!!!

  5. Das Video ist natürlich noch großartiger als großartig. Und dass ich zwei der mitwirkenden Schauspieler kenne und mag (nein, nicht das Mothra-Monster), ist nochmal Extrakirsche.

    Tja, wenn sie das so in Rotterdam auf die Bühne bringen könnten, wäre ein Sieg doch nicht unwahrscheinlich, sehe aber nicht, trotz Greenscreen, wie das machbar wäre.

    Trotzdem natürlich fünf Zusatzsternchen für die Kreativität.

    • Das war auch mein spontaner Gedanke – ich finde zwischen dem Text des Songs und dem Video überhaupt keine Verbindung!

  6. Ich finde Dadi und seine Power-Rangers lösen eine Menge von Problemen 🙂 Könnte er nicht auch dem Corona-Monster in den Hintern treten? 😀

  7. Unter dem Monsterkostüm versteckte sich natürlich Will Farrel schade das er nicht enttarnt wurde😂 Ich fand das Video sehr kreativ und hat mir den bis dahin doch eher langweiligen Song etwas näher gebracht

  8. Von den Kommentaren hier bin ich doch sehr irritiert.
    Dadis Video wird gefeiert, während so viele das Jendrick Video verrissen haben.

    Beide sind doch gleich chaotisch. Allerdings finde ich zu dem Dadi Video keinen Zugang. Ich kann mit diesem Bilderrätsel nichts anfangen. Bezuglos zum Song, der meiner Meinung okay ist, aber für mich kein Sieger Song.

    • Dadis Video ist der Rolls Royce während das des deutschen Teilnehmers ein Citroën 2 CV (Ente) ist. Anders gesagt: Dadi ist Kunst umd Deutschland das kann weg.

      • Ha. Dann hat aber der Rolls Royce doch einiges von der Ente übernommen. *lol*

  9. Ich hatte nur Dadi Freyr eingegeben und dann dieses tolle Video mit „Ausdruckstanz“ bei YouTube gefunden – hach, so schön beruhigend:

  10. Leider bekomme ich auch durch dieses Video keinen Zugang zu diesem Lied. Brauch ich nicht unbedingt mit Monster und Flash Gordon Attitüde auf der Bühne in Rotterdam. Is mir zu gewollt auf witzig getrimmt.

  11. Das ist einfach großartig. Tolles , unterhaltsames Video. Für mich ist Dadi und seine Truppe auch in diesem Jahr nicht zu unterschätzen, denn sie sind einfach Kult. Hebt sich herrlich ab vom Rest des Fest !

    @ Matty….hast du deine Deutschland Psychose immer noch nicht überstanden…pass auf das kann manisch werden und zu Schizophrenie führen 😜

  12. Dieses Video ist für den deutschen Beitrag wahrscheinlich der endgültige ‚Sargnagel‘. Die Isländer zielen ganz intensiv und nicht ungeschickt auf die Zielgruppe ‚Kinder und Teens‘, bekanntlich Haupt-Zielgruppe auch des NDR Beitrages. Würd mal sagen die Kids gehen ‚alle‘ nach Island stiften. Bleiben für Jendrik mit was Glück nur noch die Brosamen.
    Was mich an dem Teil stört ist, da ich leidlich gut des Englischen mächtig bin, dass das Video ja null komma null auch nur im Ansatz was mit dem Songtext zu tun hat.

    • Naja, mit etwas gutem Willen kan man in den Text auch reinlesen, dass es nicht um eine Liebesbeziehung, sondern halt um die Beziehung der seit 10 Jahren bestehenden Superheldentruppe untereinander geht, die an ihren Aufgaben wächst…

    • Also wenn Dadi auf die gleiche Hauptzielgruppe wie der deutsche Beitrag geht, dann wäre das der Sargnagel für Dadis Beitrag. Er sollte eher bei seiner Nerdiness bleiben, mit der er mit seinen beiden vorherigen Beiträgen gepunktet hatte (Schuster. Bleib bei deinen Leisten und so).

  13. Also hier passen Lied und Video nicht wirklich zusammen. Das Lied geht ja über die Liebe zu seiner Frau, was hat das Video damit zu tun? Was hat das Alien mit seiner Frau zu tun? Im Gegensatz zu Think about Things, finde ich 10 years außerdem noch total öde. Einen Sieg für Island sehe ich nicht.

  14. Also wer ernsthaft glaubt, dass das ein ESC-Sieger ist, der ist doch nicht ganz gebacken.

    Versteht mich nicht falsch. Ich liebe Dadi, aber es macht alles keinen Sinn. Zudem gibt es keinen eingängigen Refrain. Das Lied ist beim ersten Hören kein Ohrwurm. Es plätschert ins Nichts. Und was hat das anfängliche Streichorchester mit dem ganzen Lied zu tun? Es gibt zu viele Fragen, die sich nach dem Ende des Beitrags nicht sofort klären lassen. Der letztjährige Beitrag war Top 3 Material. Es ging um sein Baby und damit haben die albernen Kostüme in Verbindung mit dem doofen Tanz Sinn ergeben. Dieses Jahr ist der Titel des Songs schon für die Katz. 10 years. Mein erster Gedanke. Na und? Was willst mir sagen? Und ich kenn die Truppe bereits und weiß um deren Humor. Leute, die das zum ersten Mal sehen/hören, werden es nicht kapieren. Warum singt der in diesen albernen Trachten ein Hymne auf seine Beziehung? Die meisten würde eine Beziehung eher beenden, wenn ihr Partner in so einem Aufzug zu einem Date erscheint. 🤣. Für mich ist das der reinsten Unsinn.

    Ich tippe darauf, dass seine Fanbase aus dem letzten Jahr die Truppe ins Finale bringt und dort werden sie dann außerhalb der Top 10, so auf Platz 15 landen.

    Man sollte beim ESC eh immer das Gesamtpaket beurteilen, dass vergessen hier viele. Es heißt nicht umsonst Eurovision Song Contest.

    Also die Veranschaulichung (und zwar möglich stimmig in 3 Minuten) eines Liedes.

  15. Ein schönes Video, auch wenn der Retro-Godzilla-Faktor von den Beastie Boys und Konsorten schon in den 90ern ausgeschöpft wurde.

    Das mit dem Text fällt schon ein bisschen unschön auf – wäre vielleicht besser gewesen, wenn das „Monster“ sich irgendwie als seine Frau entpuppt hätte (und sie sich dann gemeinsam im Berg verkriechen), aber rein vom Charme-Faktor ist das schon sehr nahe an Think About Things.

  16. Also ich sehe da durchaus einen Bezug zwischen Song und Video. Da gibt es halt etwas zu beschützen vor dem großen lustigen Federdings.
    Ich habs mir schon wieder 5 mal am Stück angehört und ich krieg das Grinsen nicht mehr weg. 😁
    Lustigerweise sagen alle meine nicht-esc-affinen Freunde “der Song ist toll, das Video kann weg“.

Schreibe eine Antwort zu funtasticc Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.