Lesergame Best of Junior Eurovision Song Contest: Das erste Halbfinale

Anna Kearney aus Irland – Foto: TG4

Herzlich willkommen zum ersten Halbfinale unseres Lesergames Best of Junior Eurovision Song Contest. Wir suchen nach wie vor den besten JESC-Beitrag aller Zeiten. Dafür konntet Ihr in der Vorrunde den besten Beitrag aus jedem Teilnehmerland wählen, bevor die so ausgewählten Songs jetzt in zwei Halbfinals und dann einem Finale direkt gegeneinander antreten. Den genauen Spielmodus haben wir hier erklärt. Die Aufteilung auf die beiden Semis und die jeweilige Startreihenfolge haben wir in einem ESC kompakt LIVE per YouTube-Stream ausgelost.

In den Halbfinals dürft Ihr Punkte im ESC-Stil vergeben, also 12, 10, 8 usw. bis zu einem Punkt. Du darfst und musst jede Punktzahl einmal vergeben; insgesamt kannst/musst Du also zehn von achtzehn Beiträgen bepunkten. Für das Voting gibt es einen separaten Fragebogen, den Du hier findest oder am Ende des Artikels. Dort kannst Du die Wertung vornehmen. Um die kleinsten Wertungen auf dem Abstimmungszettel zu sehen, musst Du ggf. nach rechts scrollen. Eine Abstimmung ist auch ohne Google-Account möglich. Falls Du nach Deinen Google-Nutzerdaten gefragt werden solltest und keine hast, versuche es bitte mit einem anderen Browser. Bitte prüfe vor dem Absenden, dass Du jede Punktzahl genau einmal vergeben hast. Acht Beiträge bleiben ohne Punkte – bei diesen kannst Du die 0 Punkte anklicken, musst das aber nicht. Fehlerhafte Wertungen können nicht berücksichtigt werden. Wenn Du gevotet hast, hast Du auch keine Möglichkeit mehr, Deine Wertung zu verändern.

Um doppelte Stimmabgaben zu kontrollieren, bitten wir Dich, Deinen Lesernamen und Deine E-Mail-Adresse anzugeben. Diese Daten werden nach dem Ende des Spiels gelöscht und für keine weiteren Aktivitäten genutzt. Die Abstimmung läuft bis Mittwoch, den 21. Oktober, um 23:59 Uhr. Welche zehn Beiträge sich für das Finale qualifiziert haben, wird einen oder zwei Tage später bekanntgegeben. Die Abstimmung für das zweite Halbfinale beginnt dann am kommenden Sonntag, den 25. Oktober.

Jetzt genug der Vorrede. Los geht es mit den achtzehn Beiträgen des ersten Halbfinals in der ausgelosten Startreihenfolge:

1. Irland: Anna Kearney – Banshee (2019)

2. Albanien: Isea Çili – Mikja ime fëmijëria (2019)

3. Dänemark: Anne Gadegaard – Arabiens Drøm (2003)

4. Polen: Roksana Węgiel – Anyone I Want To Be (2018)

5. Russland: Katya Ryabova – Malenky Prints (2009)

6. Norwegen: Malin – Sommer Og Skolefri (2005)

7. Belgien: Laura Omloop – Zo Verliefd (Yodelo) (2009)

8. San Marino: Kamilla Ismailova – Mirror (2015)

9. Nordmazedonien: Mila Moskov – Fire (2019)

10. Israel: Shir & Tim – Follow My Heart (2016)

11. Spanien: María Isabel – Antes muerta que sencilla (2004)

12. Slowenien: Lina Kuduzović – Prva ljubezen (2015)

13. Niederlande: Ralf Mackenbach – Click Clack (2009)

14. Zypern: Sophia Patsalides – I pio omorfi mera (2014)

15. Ukraine: Darina Krasnovetska – Say Love (2018)

16. Wales: Manw – Perta (2018)

17. Lettland: Sarlote & Sea Stones – Viva La Dance (2010)

18. Portugal: Rita Laranjeira – Gosto De Tudo (Já Nāo Gosto De Nada) (2018)

Viel Spaß beim Abstimmen!


78 Kommentare

  1. Das erste Gruselhalbfinale des Lesergames zum JESC. Von allen Beiträgen sind nur die folgenden würdig, Punkte zu bekommen:

    1. Albanien
    2. Polen
    3. Israel
    4. Niederlande
    5. Lettland

    Der Rest ist für die Tonne!

      • Zur Begründung: bei der Verlosung meinte ich in den Kommentaren das das 2 Halbfinale das stärkere ist. Matty konterte mit Nein. Jetzt bezeichnet er dieses von ihm als stärkeres erstes Halbfinale als Gruselhalbfinale und 13 Titel davon sind für die Tonne. Sorry da geht bei mir die Hutschnur. Sowieso ist es eine Frechheit Songs von Kindern als gruselig und für die Tonne zu bezeichnen. Wenn einem diese Lieder nicht gefallen was ja okay ist kann man das in einem vernünftigen Ton sagen. Eigentlich sollte er mit dieser Aussage und weil auch nur 5 Lieder seiner Meinung nach würdig sind Punkte zu erhalten nicht am Voting teilnehmen

      • Matty kann und darf man einfach nicht für voll nehmen – vielleicht hat er auch nur wieder zu tief ins Glas geschaut oder ist mit seinem Leben unzufrieden – wer weiß das schon. Solche Menschen einfach nicht beachten. Schönen Sonntag noch.

      • Die fünf genannten Titel haben von mir als einzige Punkte bekommen und die anderen 13 nicht und das aus gutem Grund! Selber schuld, wenn man das Lesergame mißbraucht, um möglichst viele Mädchen ins Halbfinale zu wählen! Es geht um den besten Song und nicht um den besten weiblichen JESC-Teilnehmer!

  2. So ich habe mir zunächst alle Songs der Reihe nach angehört und gesehen. Ich habe jeweils die Stimme, die Melodie und die Gesamtperformance mit den Punkten 6, 8,10, 12 bewertet um fair zu bleiben. Dabei kamen natürlich Gleichstände raus deshalb habe ich dann die jeweiligen Song blind gehört und aus dem Bauch heraus entschieden welches besser ist.
    Hier nun meine Wertung

    Platz 10 : 1 Punkt. Albanien
    Platz 9 : 2 Punkte Nordmazedonien
    Beide hatten die gleiche Punktzahl zusammen mit San Marino meine Punkte 28

    Platz 8 : 3 Punkte Wales meine Punkte 32

    Die Lieder von Platz 7 – 3 hatten die gleiche Punktzahl 34

    Platz 7 : 4 Punkte Ukraine
    Platz 6 : 5 Punkte Russland
    Platz 5 : 6 Punkte Lettland
    Platz 4 : 7 Punkte Belgien
    Platz 3 : 8 Punkte Israel

    Platz 1 und 2 hatten beide die Höchstpunktzahl 36

    Platz 2 : 10 Punkte Niederlande
    Platz 1 : 12 Punkte Slowenien

  3. Mein Tipp Welche Länder Aus Diesem Halbfinale Ins Finale Kommen:

    1.Niederlande: Ralf Mackenbach – Click Clack (2009)

    2.Dänemark: Anne Gadegaard – Arabiens Drøm (2003)

    3.Nordmazedonien: Mila Moskov – Fire (2019)

    4.Slowenien: Lina Kuduzović – Prva ljubezen (2015)

    5.Polen: Roksana Węgiel – Anyone I Want To Be (2018)

    6.Norwegen: Malin – Sommer Og Skolefri (2005)

    7.Belgien: Laura Omloop – Zo Verliefd (Yodelo) (2009)

    8.Ukraine: Darina Krasnovetska – Say Love (2018)

    9.Wales: Manw – Perta (2018)

    10.Portugal: Rita Laranjeira – Gosto De Tudo (Já Nāo Gosto De Nada) (2018)

  4. Mein Tipp Welche Länder Aus Diesem Halbfinale Nicht Ins Finale Kommen:

    11.Irland: Anna Kearney – Banshee (2019)

    12.Albanien: Isea Çili – Mikja ime fëmijëria (2019)

    13.Spanien: María Isabel – Antes muerta que sencilla (2004)

    14.Israel: Shir & Tim – Follow My Heart (2016)

    15.Zypern: Sophia Patsalides – I pio omorfi mera (2014)

    16.San Marino: Kamilla Ismailova – Mirror (2015)

    17.Russland: Katya Ryabova – Malenky Prints (2009)

    18.Lettland: Sarlote & Sea Stones – Viva La Dance (2010)

  5. mir gefällt das 2. Semi wesentlich besser,auch wenn es keinen wirklich schlechten Song hier gibt

    meine 12 Punkte gingen an Slowenien

    und hier die Songs ,die leider keine Punkte ergattern konnten ,der schlechteste Beitrag bekommt von mir immerhin noch 5/10 Punkten

    18. Russland
    17. Israel
    16. Dänemark
    15. Belgien
    14. Niederlande
    13. Polen
    12. Irland
    11. Albanien

    • Du hättest die 12 Punkte lieber den Niederlanden geben und nicht an Slowenien verschwenden sollen, wie das einige andere hier auch achon gemacht haben! Von mir gibt es dafür Null Punkte.

      • @ Benny es tut mir Leid ich möchte den Beef auch nicht haben. Ich könnte unter jedem Kommentar von Matty was schreiben weil soviel Unsinn darin ist. Aber ich halte mich zurück weil es scheinbar sowieso nichts bringt. Aber es ist nicht immer einfach soviel Unsinn zu lesen und es stehen zu lassen. Gerade wenn man wie ich heute Morgen mit viel Spaß die Lieder durch gehört hat und abgestimmt hat und muss dann von einem Gruselfinale lesen und das das meiste für die Tonne ist. Allein Matty sollte sich mit seinen kruden Kommentaren zurückhalten dann hätten wir hier viel mehr Spaß. Beim SCC ist er ganz anders

      • Lieber Thilo mit Bobby.
        Ich hatte Dir ja schon vor drei Wochen geschrieben, dass Du Dich nicht so aufreiben sollst und das es nichts bringt dagegen zu kommentieren. Du hattest geantwortet: „Ich kann dir sagen das es nicht so ist wie es aussieht. Mir macht es viel Spaß zu diskutieren, es lenkt mich manchmal sogar von meinen wirklichen Sorgen ab. Man kann sagen Matty ist mein liebster Feind hier. ….. denn vieles hier wäre ohne unseren Matty langweiliger“ Nun, ja.
        Ich wollte Dir also nur noch mal ein paar liebe Support Gedanken schicken – im Moment kann ich gut über die „Girls versus boy conspiracy theory“ hinwegscrollen, da ich Gott sei Dank in eine hinterhältig arrangierte Schitt’s Creek Falle von 4porcelli gelockt wurde (wie lange habe ich eigentlich noch Zeit mich zu entscheiden?).
        Also lieber Thilo mit Bobby – Hold on, be strong und lieben Gruß

      • @Uwe71 – die Entscheidung ist ganz klar Jake, oder? David ist unerträglich (wie gewisse Poster hier), Ted ist sexy aber viel zu bieder, Mutt ist fast in Vergessenheit geraten und will man den Schwiegervater?

      • @Uwe 71 du hast recht. Ich denke es ist an der Zeit gewisse Kommentare zu ignorieren so schwer das auch manchmal fällt. Bisher war es teilweise recht amüsant aber es fängt an Züge anzunehmen die es hier wirklich nicht braucht

      • 4porcelli, bitte kein Spoiler. Ich bin noch bei season 4. 😎 Und ja, Ted ist sehr sexy, aber zu brav.

  6. Auch wenn mein Gesamtfavorit aus dem zweiten Halbfinale kommt, halte ich dieses hier für das deutlich stärkere.
    Hier meine vorläufige Einschätzung (für die endgültige Wertung ist noch ein wenig Feinabstimmung nötig):

    Die einzigen beiden Titel, die mir nicht besonders gefallen:
    18 Nordmazedonien: Mila Moskov – Fire (2019)
    17 Wales: Manw – Perta (2018)

    Mittelfeld (bis auf Platz 16 würde es jeder Titel hier im anderen Halbfinale in meine Top 10 schaffen)
    16 Portugal: Rita Laranjeira – Gosto De Tudo (Já Nāo Gosto De Nada) (2018)
    15 Belgien: Laura Omloop – Zo Verliefd (Yodelo) (2009)
    14 Irland: Anna Kearney – Banshee (2019)
    13 Israel: Shir & Tim – Follow My Heart (2016)
    12 Norwegen: Malin – Sommer Og Skolefri (2005)

    Vorderes Mittelfeld (hier bin ich noch nicht sicher, wen ich auf Platz 11 verbannen muss, daher in Starteihenfolge):
    Polen: Roksana Węgiel – Anyone I Want To Be (2018)
    Russland: Katya Ryabova – Malenky Prints (2009)
    San Marino: Kamilla Ismailova – Mirror (2015)
    Niederlande: Ralf Mackenbach – Click Clack (2009)

    Verfolgergruppe (wären im anderen Halbfinale in der Spitzengruppe):
    7 Lettland: Sarlote & Sea Stones – Viva La Dance (2010)
    6 Albanien: Isea Çili – Mikja ime fëmijëria (2019)
    5 Spanien: María Isabel – Antes muerta que sencilla (2004)

    Spitzengruppe (ich bin mir mit der genauen Reihenfolge bei den Top 3 noch nicht 100% sicher, alle vier Titel wären im anderen Halbfinale bei mir auf Platz 2)
    4 Ukraine: Darina Krasnovetska – Say Love (2018)
    3 Slowenien: Lina Kuduzović – Prva ljubezen (2015)
    2 Dänemark: Anne Gadegaard – Arabiens Drøm (2003)
    1 Zypern: Sophia Patsalides – I pio omorfi mera (2014)

    • Es hat jetzt Russland mit Platz 11 getroffen. 1 Punkt dann für Polen auf Platz 10, Platz 9 für die Niederlande, und Platz 8 für San Marino, die Top 3 habe ich so gelassen.

  7. In den Vorrunden habe ich mich ja sehr zurück gehalten. Aber ab den Halbfinals stimme ich mit ab. 🙂
    Folgende Songs haben leider keine Punkte von mir erhalten:

    11. Niederlande
    12. Irland
    13. Belgien
    14. Spanien
    15. Portugal
    16. Albanien
    17. Wales
    18. Norwegen

  8. @Der Thorsten von der Küste

    Sei Du mal ganz still, denn Du bist einer davon,für dieses schreckliche Ergebnis verantwortlich ist! Hättet Ihr nicht so viele weibliche Teilnehmerinnen ins Halbfinale gewählt, dann würde man nämlich von einer guten Mischung sprechen! Ihr habt Euch das eingebrockt, jetzt müßt Ihr das Ganze auch auslöffeln! Ihr hättet beim Voting mehr auf mich hören sollen!

    • @Matty: Du hast weiter oben geschrieben, dass nur 5 Titel von Dir Punkte bekommen werden. In Benjamins einführendem Text steht aber „Du darfst und musst jede Punktzahl einmal vergeben“, d.h., Du musst auch noch 5, 4, 3, 2 und 1 Punkt vergeben, sonst zählt Deine Wertung nicht, und Ralf Mackenbach und die anderen vier von Dir genannten Titel werden von Dir nicht unterstützt.

      Ich lade Dich hiermit herzlich dazu ein, Dich aus meiner Top 7 (ein bisschen weiter oben) zu bedienen 😉
      Hat nicht der spanische Beitrag damals den JESC gewonnen, und ist ein JESC-Gewinn nicht normalerweise ein Pluspunkt bei Dir?

      • Leute, Leute, muss das denn wirklich unter JEDEM JESC-Artikel sein? Langsam wird es doch auch langweilig. Lasst uns noch die beiden Halbfinals und das Finale schön abstimmen und alle können glücklich und zufrieden sein <3

      • Ralf hat den JESC auch gewonnen und hatte auch den besseren Titel! Spsnien dagegen hat unverdient den JESC gewonnen.

  9. Also von mir

    12.Slovenien
    10.Ukraine
    08.Nordmazedonien
    07.Polen
    06.San Marino
    05.Belgien
    04.Dänemark
    03.Irland
    02.Zypern
    01.Niederlande

  10. @Benny: Ich nehme an, Du hast (wie es mir ja ständig passiert) auf den falschen Antwortknopf gedrückt. Falls ich mit dieser Annahme falsch liegen sollte, weiß ich nicht so recht, was Du mit „das“ meinst, welches nicht „unter JEDEM JESC-Artikel sein“ muss und langsam langweilig wird.
    Die Warnung an Matty, seine Punkte nicht zu verschenken, war durchaus ernst gemeint, das mit dem Bedienen aus meinen Top 7 natürlich nicht ganz so sehr, aber die Aussicht, dass er das zumindest teilweise ja doch beherzigen könnte, macht mich noch glücklicher und zufriedener, als ich mit den zahlreichen schönen Titeln, die ich bei diesem Lesergame kennenlernen durfte, eh schon bin 🙂

    • Wie so oft, wenn ich kurz vorher aktualisiert habe und meinen Text nochmal neu reinkopiere, kommt die Antwort an der falschen Stelle raus. Aber ich habe nach dem Aktualisieren wirklich den richtigen Antwortknopf (den unter meinem Kommentar von 14:07) gedrückt, ich habe genau aufgepasst!

    • Stimmt, der war eher auf den Kommentar von Matty bezogen, auf den Du geantwortet hast, und auf den von Thorsten davor, auf den sich Matty bezogen hat. Also auf die ganze „Falsche-Sieger-Junge-Mädchen-Diskussion“, die hier leider jedesmal negative Schwingungen verursacht, was ich wirklich schade finde, weil ich mir für dieses Lesergame bzw. die Kommentare hier an sich etwas anderes wünsche.

      • Zypern und San Marino sowie Slowenien wurden beim JESC richtig unterbewertet!
        Bin froh, dass sie ins Halbfinale gekommen sind und hoffe auf einen Finaleinzug.

        Auch wenn ich Roxy sehr mag, bevorzuge ich doch Vikis „Superheroes“. Da Roxy aber schon mal in echt gewonnen hat und sowieso ins Finale einziehen wird, habe ich sie nicht so sehr nach vorne gesetzt.

        Und bei den Niederlanden: Irgendwie schon cool der Ralf (Ralph?), aber es ist auch sehr viel Fremdschämen dabei. Ich hoffe, ihm ist der Auftritt im Nachhinein nicht arg zu peinlich….

      • Sorry, aber irgendwie wurde mein Kommentar von vorhin als Antwort auf deinen gesetzt….
        Das war nicht so vorgesehen🙈

      • @Benny: Danke für diese Rückmeldung!
        @Michi: Mach‘ Dir nichts draus, wie Du an Benny und mir siehst, scheinen die Antwortknöpfe heute immer mal wieder seltsame Dinge zu machen 🙂

  11. Das erste Halbfinale ist schon mal sehr vielversprechend. Hoffe, dass es Spanien, Irland und Wales ins Finale schaffen. Bei Spanien bin ich mir da ziemlich sicher, nicht so bei Irland und Wales.

  12. Benny, jetzt wollte ich mir die Videos mal in Ruhe anschauen, da kriege ich bei 7 Songs die Meldung „The uploader has not made this video available in your country.“
    Irgendwelche Tipps? Ich werde es wohl nicht schaffen, bis Mittwoch umzuziehen.

      • Ja, ich lebe ausserhalb Europas. Aber das war noch nie ein Problem, gerade auch beim ESC. Da kann ich alle Videos und Auftritte sehen. Auch von den jetzt gesperrten Ländern. Muss ja dann irgendwie JESC-spezifisch sein? 🤔

      • Dina, hast Du denn schon probiert, den Namen von Interpreten und Titel direkt ins Youtube-Suchfeld einzugeben? Dann könntest Du vielleicht zumindest Zugriff auf Studioversionen bekommen, die es von den meisten Titeln ja gibt, womöglich auch auf andere Live-Videos.

    • Wenn du technisch dazu in der Lage bist, dann wäre VPN wohl das einfachste, ansonsten kann ich auf YouTube Fan-Recaps empfehlen. Da musst du dir die Lieder halt zusammensuchen und hast nur 25 Sekunden des Liedes, aber immerhin besser als gar nichts….

      • @Lucius Die Fan-Recaps hören sich da doch einfacher an. Vielen Dank für den Tipp! 🙂
        @4porcelli  Genau, die völlig Irren wollen die Kinder schützen.

  13. Hoffe, meine Abstimmung hat gepasst, die ich gerade abgeben habe. Ist manchmal doch nicht so einfach. muss aber festellen, daß mir diese Spielchen wegen Musik sehe viel Spaß machen.

  14. Grauenvoll finde ich nur Lettland, allen anderen kann ich zumindest irgendetwas abgewinnen.

    Und meine Top 10 stehen: eigentlich ist der Click-Clack-Ralf bei mir auf Platz eins, ich muss mir nur noch überlegen, ob er ein paar Matty-Strafpunkte abgezogen bekommt…

    Aber wohl eher nicht, Kindergarten ist hier ja eh schon genug, und von diesem sollte ich mich nicht beeinflussen lassen, wir sind ja hier doch eher ein Spielplatz für den Spaß an der Freud, oder?

    Auf Platz zwei ist dann (ganz paritätisch) ein Solomädchen!

  15. Vielen Dank für dieses Lesergame an Esc Kompakt

    Es gab mir die Möglichkeit einige richtig coole Tracks zu entdecken ,die völlig an mir vorbeigegangen sind, da ich den Junior Esc meistens ignoriert habe .

    meine top 3 sind Portugal, Wales und San Marino

    meine bottom 3 sind die Niederlande, Dänemark und Zypern ,damit kann ich nicht wirklich was anfangen .

  16. Und abgestimmt 🙂

    1 Punkt Lettland, 2 Punkte Portugal, 3 Punkte Wales, 4 Punkte Irland.

    5 Punkte an Dänemark (sehr cool).
    6 Punkte an Belgien („Yodel it“ ^^).
    7 Punkte an Russland (tolle Performance).

    8 Punkte an die Niederlande. Das ist von vorne bis hinten gute Laune!

    And finally, 10 and 12 points to the (equal) queens of fire and ice:

    10 Punkte an NORDMAZEDONIEN.
    12 Punkte an SLOWENIEN.

    Beides großartige Songs, sehr kraftvoll, super gesungen, schöne „epic ballads“ und vor allem das entsprechende Thema grandios visuell umgesetzt. Mila mit dem coolen Handschuh, den Locken und den passenden Farben singt das einfach so runter. Und Lina war also nicht nur beim ESC-VE 2020 eine Queen, sondern bereits 2015 eine Frozen-Eisprinzessin. Der Backdrop ist göttlich. Das war so knapp, ich könnte es höchstens damit begründen, dass mir bei Nordmazedonien etwas echtes Feuer auf der Bühne gefehlt hat, während das Frozen-Gesamtpaket in sich komplett schlüssig aussah. Allerdings würde ich das bei Kindern wiederum nicht voraussetzen, wobei Dänemark ja auch kleine Fackeln in großem Abstand hatte. Sowas wäre vielleicht denkbar gewesen. Aber das sind wirklich Nadeln im Heuhaufen! Zwei richtig, richtig starke Auftritte <3

    • Nordmazedonien und Slowenien sind die personifizierte Langeweile und die Songs unterstreichen das noch dazu. Unnötige Punkteverschwendung, dann lieber Niederlande, Piken und Israel.

  17. Ich freue mich das so viele hier Slowenien an erste Stelle setzen. Dieses starke gefühlvolle Lied gesungen von einem tollen Mädchen mit klarer starker Stimme ist für mich das beste Lied in diesem Halbfinale und ein klarer Favorit auf den Gesamtsieg.

  18. Bei den Vorrunden bin ich irgendwann ausgestiegen, weil es mir ein bisschen viel wurde mit den ganzen Abstimmungen, aber jetzt bin ich mal wieder dabei.

    Mein Voting:

    12 Ukraine: Darina Krasnovetska – Say Love
    10 Belgien: Laura Omloop – Zo Verliefd (Yodelo)
    08 Spanien: María Isabel – Antes muerta que sencilla
    07 Polen: Roksana Węgiel – Anyone I Want To Be
    06 Nordmazedonien: Mila Moskov – Fire
    05 Israel: Shir & Tim – Follow My Heart
    04 Niederlande: Ralf Mackenbach – Click Clack
    03 Albanien: Isea Çili – Mikja ime fëmijëria
    02 Irland: Anna Kearney – Banshee
    01 Dänemark: Anne Gadegaard – Arabiens Drøm

  19. Ohne auf den letzten Metern das Ergebnis beeinflussen zu wollen:

    Rita Laranjeira (JESC 2018), habe ich gelesen, trat kürzlich bei „The Voice Portugal“ auf. Und ihre Interpretation von „Skinny Love“ war auch gleich ein Volltreffer:

  20. Abgestimmt!
    Ich musste leider wieder alle Punkte bei „0“ entfernen, weil das Formular nur einen Punkt pro Spalte sehen wollte, ist ungünstig, dann extra eine Null-Punkte-Spalte in das Formular zu machen….

    Ansonsten Hier noch eine interessante Statistik:
    Wenn ich mich nicht verzählt habe, konnte man den Songs in diesem Semi in der Vorrunde maximal 87 Punkte geben. Davon hab ich insgesamt 61 Punkte vergeben, das macht einen Prozentsatz von fast 71%

  21. Das erste Halbfinale des JESC-Lesergame mit fünf Licht- und 13 Dunkelblicken, von denen fünf von mir Mitleidspunkte bekamen, obwohl sie es nicht verdient hätten:

    12 Punkte = Niederlande: Ralf Mackenbach – Click Clack
    10 Punkte = Albanien: Isea Çili – Mikja ime fëmijëria
    8 Punkte = Polen: Roksana Węgiel – Anyone I Want To Be
    7 Punkte = Israel: Shir & Tim – Follow My Heart
    6 Punkte = Lettland: Sarlote & Sea Stones – Viva La Dance
    5 Punkte = San Marino: Kamilla Ismailova – Mirror
    4 Punkte = Zypern: Sophia Patsalides – I pio omorfi mera
    3 Punkte = Portugal: Rita Laranjeira – Gosto De Tudo (Já Nāo Gosto De Nada)
    2 Punkte = Dänemark: Anne Gadegaard – Arabiens Drøm
    1 Punkt = Norwegen: Malin – Sommer Og Skolefri

    Der Vollständigkeit halber noch die Länder, die ohne Punkte von mir abgestraft wurden:

    11. Slowenien
    12. Rußland
    13. Spanien
    14. Wales
    15. Irland
    16. Nordmazedonien
    17. Belgien
    18. Ukraine

    • Wenn man aus Mitleid voted hätte man besser ganz darauf verzichtet. Wenn man eine Meinung hat und man fast alles schlecht findet sollte man Rückgrat beweisen und aufs voten verzichten.
      Besonders fies ist es extra noch die zu erwähnen denen man 0 Punkte gibt. Das ist ein ganz charakterschwaches und trauriges letztes Voting in diesem Halbfinale. Mehr möchte ich dazu nicht mehr sagen. Im zweiten Halbfinale und im Finale werde ich nur noch Voten und zu anderen Themen äußern

      • Amion hat doch auch die Länder aufgelistet, denen er keine Punkte gab und darüber verlierst Du KEIN Wort!

      • Der Ton macht die Musik. Amion hat es bedauert den aufgezählten Ländern keine Punkte geben zu können. Da muss man nichts zu sagen. Bei dir war von abstrafen die Rede.

      • Thilo mit Bobby, jetzt bist Du aber ein bisschen arg streng mit Matty. Ich finde es gut, dass er sich trotz seiner ursprünglichen Haltung „außer meinen Top 5 ist alles Mist“ (besser immerhin als „außer Click Clack ist alles Mist“) zu einer Wertung entschlossen hat und sich dadurch doch etwas genauer mit dem „Mist“ auseinandergesetzt und differenziert hat. Gut, er grummelt immer noch ein bisschen herum, aber ich find’s einen großen Schritt in die richtige Richtung und freue mich über die Punkte für San Marino, Zypern und Dänemark (da verzeihe ich ihm auch den letzten Platz der Ukraine) 🙂

        Was die kritische Herangehensweise an manche Titel angeht: Wenn ich in Betracht ziehe, wie hier von gar nicht so wenigen Kommentatoren mit ehemaligen, eher auf den hinteren Plätzen gelandeten deutschen ESC-TeilnehmerInnen umgegangen wurde/wird (bei denen übrigens die Wahrscheinlichkeit, dass sie mal hier reinschauen und das lesen größer ist als bei den JESC-Teilnehmern, von denen die meisten außerdem inzwischen erwachsen sind) finde ich Mattys Kritik im Vergleich oft gar nicht so heftig.

  22. Vielen Dank lieber Thomas für den Kommentar! Im zweiten Halbfinale sind mut meinen beiden Königinnen Destiny und Molly und Rockröhre Dino meine Top Drei vertreten und werden den Sieg bei diesem Lesergame unter sich ausmachen.

  23. Meine 12 Punkte im 1. Halbfinale gehen an Norwegen, der Beitrag macht einfach Spass, so sollte es bei Kindern sein.
    .
    Mein absoluter Favorit ist allerdings im 2. Halbfinale.

  24. @ Thomas. Mir stören einfach seine Provokationen und die negative Art zu schreiben. Warum bewertet er nicht einfach. Nein da muss dann noch hinzugeschrieben werden das alles Mist ist und abgestraft werden muss und die Hälfte nur Mitleidpunkte sind weil alles sowieso Mist ist. Nie kommt mal irgendwas positives oder zumindest was neutrales. Sorry da fällt es mir eben schwer zu lächeln und zu denken toll das er wenigstens gewertet hat. Aber ich versuche mich jetzt nicht mehr provozieren zu lassen und lächele drüber hinweg. Ich hoffe das gelingt anderen auch

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.