Lesergame Best of Junior Eurovision Song Contest – Vorrunde (5): Bulgarien

Krisia Bulgarien JESC 2014 Junior Eurovision Song Contest

Bulgarien feierte sein Debüt beim Junior Eurovision Song Contest im Jahr 2007 und nahm seitdem insgesamt sechsmal am Wettbewerb teil – das allerdings nicht konstant, sondern immer kurzzeitig, um dann wieder zu pausieren. Als bislang beste Platzierung steht ein 2. Platz mit „Planet Of The Children“ von Krisia (Aufmacherfoto), Hasan & Ibrahim zu Buche. Das bislang letzte Mal hat Bulgarien 2016 am JESC teilgenommen.

In unserem aktuellen Lesergame „Best of Junior Eurovision Song Contest“ suchen wir den bislang besten Beitrag der JESC-Geschichte. Dafür könnt Ihr in der Vorrunde den besten Beitrag aus jedem Teilnehmerland wählen, bevor die so ausgewählten Songs schließlich in zwei Halbfinals und einem Finale direkt gegeneinander antreten. Den genauen Spielmodus haben wir hier erklärt.

In der Vorrunde kann und muss immer die Hälfte der Beiträge des jeweiligen Landes bepunktet werden. Du darfst und musst jede Punktzahl einmal vergeben, alle anderen Beiträge erhalten 0 Punkte. Für das Voting gibt es einen separaten Fragebogen, den Du hier findest oder am Ende des Artikels. Dort kannst Du die Wertung vornehmen. Um die kleinsten Wertungen auf dem Abstimmungszettel zu sehen, musst Du ggf. nach rechts scrollen. Bei den Beiträgen, denen Du 0 Punkte gibst, kannst Du die 0 ankreuzen, musst aber nicht. Eine Abstimmung ist auch ohne Google-Account möglich. Falls Du nach Deinen Google-Nutzerdaten gefragt werden solltest und keine hast, versuche es bitte mit einem anderen Browser. Bitte prüfe vor dem Absenden, dass Du jede Punktzahl nur einmal vergeben hast. Fehlerhafte Wertungen können nicht berücksichtigt werden. Wenn Du gevotet hast, hast Du auch keine Möglichkeit mehr, Deine Wertung zu verändern.

Um doppelte Stimmenabgaben zu kontrollieren, bitten wir Dich, Deinen Lesernamen und Deine E-Mail-Adresse anzugeben. Diese Daten werden nach dem Ende des Spiels gelöscht und für keine weiteren Aktivitäten genutzt. Die Abstimmung läuft bis Freitag, den 31. Juli, um 23:59 Uhr. Das Abstimmungsergebnis wird einen oder zwei Tage später bekanntgegeben.

Hier kommen die sechs bulgarischen Beiträge in chronologischer Reihenfolge:

2007: Bon-Bon – Bonbolandiya

2008: Krestiana Kresteva – Edna Mechta

2011: Ivan Ivanov – Superhero

2014: Krisia, Hasan & Ibrahim – Planet of the Children

2015: Gabriela Yordanova & Ivan Stoyanov – Colour of Hope

2016: Lidia Ganeva – Magical Day (Вълшебен ден)

Viel Spaß beim Abstimmen!

Diese Beiträge stehen bereits für das Halbfinale unseres Lesergames „Best of Junior Eurovision Song Contest“ fest:


20 Kommentare

  1. „beim allerersten Junior Eurovision Song Contest im Jahr 2007“ – da stimmt was nicht

    Sehe das wie Amion, es kann nur die junge Dame vom Titelbild werden, dennoch sind Songs wie „Magical Day“ oder „Colour of Hope“ teilweise erheblich besser als so mancher Finalist aus einem anderen Land.

  2. Also es ist, sorry, zum kotzen. Bulgarien ist mit allen Songs besser als fast alles vorher und nur ein Song darf weiter.
    Angefangen mit dem Ohrwurm Bonbolandya und aufgehört mit dem Mädchen mit den Kulleraugen. Der hab ich 3 Punkte gegeben obwohl sie alle 3 Punkte verdient hätten. 2 Punkte für das Duo mit den Traumstimmen und leider nur 1 Punkt für die kleine Prinzessin mit den brillianten Jungs am Klavier. Alle drei hätten es verdient weiter zu kommen und die anderen denen ich keine Punkte geben konnte waren auch sehr gut. Es ist eine Schande hier nur einen weiter zu lassen aber so ist das Spiel. Und der junge Mann in weiß also da kann unser Ben sich noch was abgucken. Noch was, die letzten 3 Acts waren gesanglich Spitzenklasse ohne dabei erwachsen zu wirken. Hier hatte man gemerkt das trotzdem noch Kinder auf der Bühne standen. Chapeau Bulgarien ganz ganz stark

  3. Obwohl ich mich an diesem Spiel nicht beteilige, erlaube ich mir trotzdem ein Urteil: „Bombalandiya“ ist der erfrischendste, kindlichste, goldigste Beitrag, den ich bis jetzt gehört habe.
    Egal, ob da schiefe Töne bei sind, so herrlich unperfekt, und ein schöner Ohrwurm. Gefällt mir sehr gut.😍
    Ich habe auch den Eindruck, dass diese Gruppe noch Kinder sein dürfen, wenn Ihr versteht, was ich meine🙂

  4. Wie schön, meinen persönlichen Eindruck beim Lesen der Kommentare bestätigt zu finden: Das ist für mich bisher das beste Feld, noch besser als das UK und Albanien. Hier finde ich alle Titel anhörenswert, und wie Thilo mit Bobby hätte ich gerne meine gesamte Top 3 im Finale.

    1 Punkt: 2008 Krestiana Kresteva – Edna Mechta
    Schöne Melodie, ich kann nicht verstehen, wie das Letzter werden konnte,

    2 Punkte: 2007 Bon-Bon – Bonbolandiya
    Sehr erfrischend, es macht großen Spaß, zuzuschauen und zuzuhören! An alle Schnellwerter: Wartet bitte bis mindestens 0:49, erst ab da hat sich für mich die Qualität des Songs gezeigt.

    3 Punkte: 2014: Krisia, Hasan & Ibrahim – Planet of the Children
    Was für eine brilliante Komposition! Und wie toll vorgetragen!

    • Zu deiner 1-Punkte-Wertung, fast alle Entries von 2008 waren schlecht, von Georgien bis eben Bulgarien (außer zwei Länder: Belgien und Nordmazedonien (damls noch ohne das Nord- vornedran))
      (Und btw noch was zu 2008: Ist euch eigentlich schon mal fie Ähnlichkeit zwischen Prati mi SMS und Natural von den Imagine Dragons aufgefallen?) Ich weiß das passt nicht zum Thema tut mir leid!

  5. Ich meine, Krisia, Hasan und Ibrahim sind die einzig gerechtfertigten Gewinner (Ich hab sogar eine Krisia-Playlist mit Planet of the Children, Vyarvam v Chudesa und Vitamin, weil sie eine so krass gute Sängerin ist), danach kommt Bonbolandiya (übrigens ist ein Mitglied von Bon-Bon auch im Film Sounds like teen spirit dabei, ein echt sehenswerter Film, wkrklich empfehlenswert) und meine 1-Punkt-Wertung erhält Lidia Ganeva, auch sie eine sehr gute Sängerin!

    • Dazu muss man noch Gabriela und Ivan zählen die auch sehr sehr gut gesungen haben. Diese 4 hätten alle 3 Punkte verdient die anderen beiden 2 Punkte. Da ich bei den drei letzten Beiträgen jeweils eine Gänsehaut hatte musste ich mich entscheiden für die zu Punkten und das tat mir sehr Leid für die tollen erfrischenden Bon Bons

    • Oh nein das hab ich nicht gewusst. Ich hoffe das meine Bewertung nicht ausschlaggebend ist. Das ist wahrlich ein Meisterwerk und Krisia Weltklasse. Wir brauchen eigentlich gar nicht mehr weitermachen mit dem Game dies ist der Gewinner. Wir werden natürlich noch alle anderen anhören das ist selbstverständlich aber ich kann mir kaum vorstellen wie das noch zu toppen ist. Selbst in der ganzen ESC Geschichte fällt mir kein so großartiger Beitrag ein

      • Da kannst du dich aber noch auf einige Highlights freuen, das wird ganz sicher ein hochkarätiges, spannendes Finale geben 🙂

  6. Planet Of The Children ist der beste bulgarische Beitrag und gehört definitiv zu einen der besten JESC Songs überhaupt

Schreibe eine Antwort zu JESC-Fanatiker Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.