Lesergame Italien: Runde 2 – Gruppe 5

Iva Zanicchi – Foto: Facebook @ivazanicchiofficial

Buona sera! Wir sind im Lesergame Italien auf der Suche nach dem besten italienischen Beitrag der ESC-Geschichte. In dieser Runde treten gleich drei diesjährige Sanremo-Teilnehmer:innen an: Iva Zanicchi (Aufmacherbild), Gianni Morandi und Emma. Beim Sanremofestival dieses Jahr hat Gianni Morandi am besten abgeschnitten und einen überraschenden dritten Platz erreicht. Wenn ihm das auch im Lesergame gelingt, dann hat er die Halbfinals erreicht. Ihr habt es wie immer in der Hand. Zunächst aber erst einmal zu den Abstimmungsergebnissen von Gruppe 4:

Runde 2 / Gruppe 4 – Ergebnis

In Gruppe 4 der zweiten Runde wurden 145 gültige Stimmen abgegeben. 108-mal wurden drei Beiträge, 24-mal zwei Beiträge und 13-mal ein Beitrag ausgewählt.

Diese drei Beiträge lösen das Ticket für die Halbfinals (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Diodato – „Fai rumore“ (2020)
  • Gigliola Cinquetti – „Non ho l’età“ (1964)
  • Il Volo – „Grande amore“ (2015)

Immer noch eine Chance auf den Einzug in die Halbfinals hat als Viertplatzierter:

  • Riccardo Fogli – „Per Lucia“ (1983)

Nicht mehr im Spiel dabei ist:

  • Francesca Michielin – „No Degree of Separation“ (2016)

Noch einmal bewahrheitet sich hier die alte Weisheit „Jede Stimme zählt“: mit nur einer Stimme Abstand verpasst Francesca die Zweite-Chance-Runde.

Um den Verlauf des Spiels nicht zu beeinflussen, veröffentlichen wir die Anzahl der Stimmen, welche die ersten vier Plätze der Gruppe erhalten haben, erst am Ende des Lesergames. Da sich die Punktzahl von Platz vier sofort ausrechnen ließe, geben wir heute auch die Stimmzahl der Fünftplatzierten nicht bekannt.

Und nun zur Abstimmung von Gruppe 5 der zweiten Runde:

Runde 2 / Gruppe 5 – Abstimmungsmodus

Bitte wählt hier oder im unten eingebetteten Google-Formular Eure Favoriten aus. Ihr könnt bis zu drei Stimmen vergeben (d.h. Ihr könnt auch nur zwei oder eine Stimme abgeben, wenn Euch weniger als drei Beiträge gefallen). Bitte gebt außerdem Euren Lesernamen und Eure E-Mail-Adresse an. Diese Daten werden verwendet, um doppelte Stimmangaben zu kontrollieren und werden für keine weiteren Aktivitäten genutzt.

Gerne könnt Ihr Eure Abstimmung und Eure Meinung zu den Beiträgen in den Kommentaren posten. In das Abstimmungsergebnis fließen allerdings nur über das Google-Formular abgegebene Votes ein.

Das Voting läuft bis Freitag, den 4.3.22, um 23:59 Uhr. Stimmen, die laut Google-Zeitstempel später abgegeben worden sind, werden nicht gezählt. Die drei Qualifikanten für die Halbfinals werden bei Abstimmungsbeginn der sechsten Gruppe von Runde 2 am Sonntag, den 6.3.22, um 21 Uhr bekannt gegeben.

Runde 2 / Gruppe 5 – Beiträge

Nachfolgend oder in dieser YouTube-Playlist könnt Ihr Euch die fünf Beiträge aus Gruppe 5 ansehen:

Domenico Modugno – „Piove (Ciao, ciao bambina)“ (1959)

Iva Zanicchi – „Due grosse lacrime bianche“ (1969)

Gianni Morandi – „Occhi di ragazza“ (1970)

Mia Martini – „Rapsodia“ (1992)

Emma – „La mia città“ (2014)

Runde 2 / Gruppe 5 – Abstimmung

Bitte wählt im nachfolgenden Google-Formular bis zu drei Favoriten aus.

Viel Spaß beim Abstimmen!

Wie genau das Lesergame Italien abläuft, könnt Ihr hier nachlesen.

Bisherige Artikel zum Lesergame Italien


23 Kommentare

  1. Schade um Francesca, vor allem so knapp!! Zu ll Volo äußere ich mich nicht mehr, denkt einfach einen grün angelaufenen Emoji dazu.

    Ich stimme für:

    1. Mia Martini
    2. Iva Zanicchi
    3. Emma Marone

  2. Aus Angst es in der kommenden turbulenten Woche womöglich zu vergessen, habe ich soeben abgestimmt. Meine Wahl fiel auf Domenico Modugno.

  3. Ich lass mich mal im Glauben, dass es meine einzeln abgegebene Stimme für „Per Lucia“ war, die dem Song die Second Chance ermöglichte.😌

  4. Meine erste Stimme: Domenico Modugno mit „Piove“
    Bei diesem Song kann man sich so schön in eine Vespa-Fahrt auf den Straßen einer italienischen Stadt in den 50er-Jahren hinein träumen.

    Meine zweite Stimme: Mia Martini mit „Rapsodia“.
    Einfach, weil es sich hier um eine klasse Sängerin mit einer bombastischen Stimme handelt. Allein diese beiden Tatsachen führten dazu, dass ich auch den Song gut finde, obwohl ich ihn bezugnehmend auf die Melodie eher unstrukturiert finde.

  5. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und bin aber auch enttäuscht, daß Francesca leider nicht den Einzug in die Ehrenrunde geschafft hat!

  6. Das Francesca gegen das langweilige „Per Lucia“ den kürzeren gezogen hat finde ich sehr traurig. In der originalen, rein italienischen Version ist „Nessun grada di separazione“ eine wunderschöne zu Herzen gehende Ballade und der englische Refrain im ESC-Auftritt zwar störend aber auch nicht so schlimm, dass sie hätte herausfliegen müssen. Naja, so habe ich dann bei der Zwischenrunde nun auch Songs für die ich wirklich nicht abstimmen möchte.
    In der Nostalgierunde 5 (von Emma mal abgesehen) gehen meine Stimmen an Gianni Morandi, Mia Martini und selbstverständlich an das phantastische „Due grosse lacrime bianche“ von Iva und hoffe, dass alle drei durchkommen werden.

  7. Man sollte ja meinen, die Runden werden nun besser und nicht schlechter. Sollte man meinen. 😉
    Schön aber für Riccardo Fogli, dass er nicht wie erwartet sofort rausgeflogen ist. Dass Diodato und Gigi 1 es wiederholt geschafft haben…kein Kommentar.

    Die Rockercäsarin, sonst nix. Sie wird trotzdem in einer Woche untergehen wie einst das Römische Reich.

  8. Prima, dass Gigliola mit ihrem ersten Lied und Diodato weiter gekommen sind. Il Volos weiterkommen war wohl nicht zu verhindern – immerhin sind die drei besser als jene Tenöre (Il Volvos oder so), die am vergangenen Samstag beim MF am Start waren und zur Recht ausgeschieden sind.

    Ich habe ebenfalls für Iva Zanicchi, Gianni Morandi und Mia Martini gestimmt.

  9. Meine zarte, doch brüchige Stimme (in der ersten Klasse in hohem Bogen vor versammelter Mannschaft aus dem Chor geflogen – die Welt ist schlecht, jammer 🥺) geht in dieser Runde an die wundervolle Stimme der Mia Martini.

  10. Genau wie ich es erwartet hatte, das Lesergame Italien ist heute DAS Thema schlechthin. 😎 Meine Stimmen gehen an zwei Ladys.
    Zum Ergebnis der Gruppe 4: Tja, so kann es kommen. Ich hatte ursprünglich nur Francesca meine Stimme gegeben, habe dann aber im letzten Augenblick bei Riccardo Fogli noch ein Häkchen gesetzt, weil der Song Assoziationen an meine Mutter weckt. Die heißt zwar nicht Lucia und ist auch nicht Italienerin, aber ich bin mir sicher, dass sie das Lied früher oft gesummt hat. Ohne diese (eventuell imaginäre) Kindheitserinnerung hätte es einen Gleichstand gegeben und wer weiß, wie dann alles ausgegangen wäre. Was ich damit sagen will, am Ende sind eben immer die Eltern schuld. 😁

  11. Ich dachte schon, ich hätte die Abstimmung verpasst. Was sehr schade wäre, da ich hier unbedingt noch einen meiner Lieblingsbeiträge bepunkten möchte und dafür bereit bin alle anderen in dieser Gruppe zu vernachlässigen.

    Und wer wirklich glaubt, dass es in diesem Game nur um Mahmood oder Måneskin geht, hat sich hoffentlich verrechnet (Gruß an Nilsilaus). Denn so sehr ich die beiden auch schätze, hängt mein Herz doch an Beiträgen aus Jahren in denen ich aus verschiedenen Gründen nicht mal live dabei war.

  12. Meine Stimmen gehen in diesem von Berenike so hervorragend geleiteten Lesergame an die folgenden Künstler: Iva Zanicchi, Emma und Domenico Modugno.

Schreibe eine Antwort zu italojeck Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.