Lesergame Niederlande: Das Finale

Duncan Laurence Ilse DeLange Niederlande ESC Eurovision
Ilse DeLange & Duncan Laurence

Goedenavond! Nach über zwei Monaten ist es soweit: 12 Acts treten im Finale des Lesergames Niederlande gegeneinander an. Wer wird die Trophäe des besten niederländischen Beitrags aller Zeiten erhalten? Ein neuerer Beitrag wie Duncan Laurence‘ Siegertitel vom letzten Jahr oder der zweite Platz von Ilse DeLange mit ihrem Duo The Common Linnets? Oder doch ein alter Klassiker? Nächsten Donnerstag werden wir es wissen. Dann wird das Ergebnis in einem Liveblog verkündet. Da es das Finale ist, geben wir Euch auch mehr Zeit zu voten: es kann diesmal bis Dienstag abgestimmt werden.

Im zweiten Halbfinale haben 78 User abgestimmt. Folgende sechs Acts konnten sich für das Finale qualifizieren (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Anouk – Birds (2013)
  • Edsilia – Hemel en aarde (1998)
  • Maribelle – Ik hou van jou (1984)
  • Maywood – Ik wil alles met je delen (1990)
  • O’G3NE – Lights and Shadows (2017)
  • The Common Linnets – Calm After the Storm (2014)

Um die Spannung im Finale aufrecht zu erhalten, veröffentlichen wir keine genauen Ergebnisse.

Die Plätze 7 bis 10 gehen an folgende Beiträge:

  1. Douwe Bob – Slow Down (2016): 395 Punkte
  2. Sandra & Andres – Als ’t om de liefde gaat (1972): 382 Punkte
  3. Joan Franka – You and Me (2012): 307 Punkte
  4. Marlayne – One Good Reason (1999): 293 Punkte

Damit sind die 12 Finalisten:

  • Anouk – Birds (2013)
  • Duncan Laurence – Arcade (2019)
  • Edsilia – Hemel en aarde (1998)
  • Lenny Kuhr – De troubadour (1969)
  • Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
  • Maribelle – Ik hou van jou (1984)
  • Maywood – Ik wil alles met je delen (1990)
  • Mouth & MacNeal – I See a Star (1974)
  • O’G3NE – Lights and Shadows (2017)
  • Ruth Jacott – Vrede (1993)
  • Teach-In – Ding-a-dong (1975)
  • The Common Linnets – Calm After the Storm (2014)

Auch im Finale werden Punkte nach dem ESC-Schema vergeben: 12 Punkte für den besten Beitrag, 10 Punkte für den zweitbesten usw. Aus technischen Gründen müssen auch an zwei Beiträge Null Punkte vergeben werden. Für das Voting ist unten ein Abstimmungsbogen eingefügt. Zur Präsentation der Ergebnisse wäre es schön, wenn Ihr auswählt, aus welchem Bundesland bzw. anderem DACH-Land Ihr kommt. Wenn ihr das nicht angeben wollt, könnt ihr aber auch „keine Angabe“ ankreuzen oder Euch dafür entscheiden, dass Euer Voting zwar für Euer Heimat-(Bundes-)Land gezählt wird, Euer Username aber nicht genannt wird.

Bitte prüfe vor dem Absenden, dass Du jede Punktzahl nur einmal vergeben hast. Fehlerhafte Wertungen können nicht berücksichtigt werden. Wenn Du gevotet hast, hast Du keine Möglichkeit mehr, Deine Wertung zu verändern. Um doppelte Stimmenabgaben zu kontrollieren, bitten wir Dich, Deinen Leser-Namen und Deine E-Mail-Adresse anzugeben. Diese Daten werden nach dem Ende des Spiels gelöscht und für keine weiteren Aktivitäten genutzt.

Die Abstimmung läuft bis Dienstag, den 28.1. um 18:59 Uhr. Das Ergebnis wird am Donnerstag, den 30. Januar in einem Liveblog bekannt gegeben.

Und hier sind die Beiträge des Finales in alphabetischer Reihenfolge:

Anouk – Birds (2013)

Duncan Laurence – Arcade (2019)

Edsilia – Hemel en aarde (1998)

Lenny Kuhr – De troubadour (1969)

Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)

Maribelle – Ik hou van jou (1984)

Maywood – Ik wil alles met je delen (1990)

Mouth & MacNeal – I See a Star (1974)

O’G3NE – Lights and Shadows (2017)

Ruth Jacott – Vrede (1993)

Teach-In – Ding-a-dong (1975)

The Common Linnets – Calm After the Storm (2014)

Viel Spaß beim Abstimmen! May the best song win!

 


69 Kommentare

  1. Endlich mal eine gute Mischung – oft kommen ja fast immer nur die neuesten Titel aus den letzten 10 Jahren nach vorne (wahrscheinlich dadurch geschuldet, dass hier viele junge Leser sind), aber dieses Mal müsste für jeden was dabei sein. Bin auf den Sieger gespannt! 🙂

    • Ja, eher im gegenteil. Kann vielleicht damit zu tun haben, dass in diesem lesergame eher die eingefleischten(und älteren?) fans mitmachen, weil es doch dummerweise mitten in die haupt-saison fällt.

  2. Das darf doch wohl nicht wahr sein: Douwe Bob ausgechieden und Maywood und Marlayne im Finale? Bitte noch einmal nachrechnen, das Ergebnis kann nicht stimmen!

  3. Hier erstmal meine persönliche Top 8 aller niederländischer ESC Beiträge ever

    Hearts of Soul
    Duncan
    Michelle
    Mrs.Einstein
    Maywood
    Anouk
    Edsilia Hemmel en aard

    And 12 Points go to

    ❤The Common Linnets❤

  4. Das ist doch ein wirklich ansehnliches Finale! Ich freu mich sehr, dass Ihr für uns wieder einen Live-Blog organisiert und das sogar wieder mit Bundesländer-Wertungen, was beim Israel-Lesergame riesig viel Spaß gemacht hat 🙂 Merci beaucoup!

      • 🙂 Hast Du auch geguckt? Es waren viele schöne Programme zu sehen und ein toller neuer Europameister, der nicht nur Sprung an Sprung gereiht, sondern wirklich EisKUNSTlauf gezeigt hat!

      • Thomas, ja klar. Stimmt, dimitri alijew ist super gelaufen. Mir perönlich gefällt danie grassl aber viel besser. Der junge ist grossartig.

      • Dreifacher Rittberger pfff, da versteh ich was ganz anderes drunter. Ich bekenne mich zu einem gewissen Interesse an Hünen mit ausgeschlagenen Zähnen beim EisHOCKEY 😉

      • @BessengeneverBernd: Hünen haben’s im Eiskunstlauf tatsächlich eher nicht so einfach, aber insbesondere beim Paarlaufen findest Du schon auch recht kräftige Männer. Ausgeschlagene Zähne kann Dir diese Sportart eher selten bieten, aber dafür gab es gestern einen Läufer, der seine Kür trotz Nasenblutens in bewundernswerter Weise und auch noch richtig gut zu Ende gelaufen ist (man kann ja bei einer Kür, bei der auch die Armbewegungen durchchoreographiert sind, nicht so einfach mit der Hand an die Nase langen).

  5. Oh. Mein. Gott. Was ist das nur für ein unglaublich geniales Feld!!! Mehr als die Hälfte von denen hätte meine 12 redlich verdient, mal gucken, was ich da wie bewerte … uff…

  6. Puh, war das schwierig! Zum einen, weil die Entscheidung wirklich sehr, sehr schwer gefallen ist. Zum andern kam ich irgendwie durcheinander. Deshalb kann es sein, dass ich disqualifiziert werde. Ich bitte schonmal um Verzeihung. Ganz herzlichen Dank für das tolle Spiel. Hat echt Spass gemacht.

  7. Ich finde auch das es ein tolles Finale ist mit Musik aus vielen Jahrzehnten und verschiedenen Genre. Mir viel es auch schwer eine Wertung zu setzen.

  8. 12 •Anouk – Birds (2013)
    10 •The Common Linnets – Calm After the Storm (2014)
    8 •Ruth Jacott – Vrede (1993)
    7 •Duncan Laurence – Arcade (2019)
    6 •Edsilia – Hemel en aarde (1998)
    5 •Lenny Kuhr – De troubadour (1969)
    4 •Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    3 •Mouth & MacNeal – I See a Star (1974)
    2 •Teach-In – Ding-a-dong (1975)
    1 •O’G3NE – Lights and Shadows (2017)
    0 •Maribelle – Ik hou van jou (1984)
    0 •Maywood – Ik wil alles met je delen (1990)

    Vielen Dank an alle, die so viel Mühe in dieses Lesergame gesteckt haben!
    Es hat großen Spaß gemacht!

  9. Das Finale finde ich auf jeden Fall schwächer als das erste Semifinale, da wir hier nun auch den Müll aus dem 2. Semifinale dabeihaben. Edsilia, OG3NE und The Common Linnets hätte ich jetzt nicht im Finale gebraucht.

  10. 4 Lieder aus dem 2. Semifinale landen dann bei mir auch tatsächlich in der Bottom 5: Somit erhalten Duncan, Mouth & MacNeal, Maggie, Lenny Kuhr und Teach-In von mir auch höhere Punktzahlen als noch im 1. Semifinale.

    12P Maywood
    10P Duncan Laurence
    8P Mouth & MacNeal
    7P Maggie MacNeal
    6P Maribelle
    5P Teach-In
    4P Lenny Kuhr
    3P Anouk
    2P The Common Linnets
    1P Ruth Jacott
    0P Edsilia
    0P OG3NE

  11. And here are the results of the swiss jury,

    Arcade 1point
    De troubadour 2points
    Hemel en aarde 3 points
    Ding-a-dong 4points
    Vrede 5points
    Calm after the storm 6points
    Birds 7points
    Ik wil alles met je delen 8points
    Ik hou van jou 10poins
    And finaly,
    The fantastic maggie macNeal
    Amsterdam 12points

    • Wir haben dieselbe Top 3. Nur die Reihenfolge ist bei mir etwas anders. Ist bei den drei Songs aber auch von meiner Stimmung abhängig, welchem ich gerade den Vorzug gebe.

      Platz 4 und 5 sogar identisch und die beiden Nullpointer auch. 🙂

  12. Ihr werdet Euer Voting noch einmal korrigieren müssen, denn Douwe Bob mit „Slow down“ hat sich für das Finale qualifiziert und nicht Maribelle oder Maywood!

    • Ich hoffe Matty das da mal Klarheit geschaffen wird. Leider wird sich da bei mir nicht viel ändern. Wenn er anstatt Maywood reinkäme bliebe es bei 0 Punkten. Bei Maribelle säe es anders aus da würde er 1 Punkt bekommen

      • Klarheit braucht da nicht geschaffen zu werden…..es muss eher dafür gesorgt werden, dass auch Herr Lotterdam Mehrheiten akzeptiert😏

    • Matty, jetzt sind wir in diesem Lesergame bis hierhin doch ohne größere Dramen gekommen. Du musst jetzt nicht in alte Muster zurückfallen und hier mehrmals posten, dass das Ergebnis falsch wäre, weil das nämlich nicht stimmt. Stimm‘ ab oder lass es.

      • Ich muß da streng sein! Es geht hier um das Finale und anscheinend wurde hier ein Song durchgedrückt, der ausgeschieden ist und dafür wurde Douwe Bob „geopfert“! Das einzige, was das Lesergame noch retten kann, ist eine Erweiterung der Finalisten auf 14 statt 12 Teilnehmer. Bedeutet, Douwe Bob und Teddy Scholten wären jetzt auch mit dabei.

      • Haha Matty!
        Ein Troll reicht doch in den Kommentaren, gerade wenn man in die gestrigen ca. 400 Kommentare zum deutschen Beitrag hineinschaut 😉

  13. Ich hab auch mit abgestimmt. Das war nicht einfach weil es soviel unterschiedliche Musikstile in allen Jahrzehnten waren.
    0 Punkte für Maywood und Anouk
    1 Punkt für Edsilia
    2 Punkte für Ruth Jacott
    3 Punkte für Teach in
    4 Punkte für Maggie MacNeal
    5 Punkte für OGENE
    6 Punkte für Maribelle
    7 Punkte für Duncan Lawrence
    8 Punkte für Lenny Kuhr
    10 Punkte für Mouth and MacNeal
    And finally My twelve Points goes to
    COMMON LINNETS

  14. Erst einmal vielen Dank für den tollen Wettvewerb. Natürlich fehlen auch mir einige meiner Lieblinge (Linda früh raus Edsilia in der Mitte raus und Joan spät raus….heul😘 ) ……das ist aber auch logisch bei der Mebge von Liedern……Ich denke, dass wir ein tolles und starken Finale zusammen hinbekommen haben😏……die Wertung wird schwer für mich….

  15. 12 Pkt. Common Linnets
    10 Pkt. Edsilia
    08 Pkt. Anouk
    07 Pkt. Maywood
    06 Pkt. Duncan
    05 Pkt. Maribelle
    04 Pkt. Teach In
    03 Pkt. Lenny
    02 Pkt. Ruth
    01 Pkt. O’G3NE
    0 Pkt. MacNeal
    0 Pkt. Mouth and MacNeal

    Puuuhhh

  16. Meine beiden Höchstwertungen gingen an Maribelle und Maywood. Schön, dass auch Klassiker ins Finale gekommen sind! Die sind sonst leider sehr unterrepräsentiert. Ich habe leider im Fragebogen aus Versehen angegeben, dass mein Nickname nicht veröffentlich werden soll. Vielleicht könnte das noch geändert werden. Wenn nicht, ist auch nicht schlimm.

  17. Eine beeindruckende niederländische Mischung aus Jahrzehnten beim ESC hier im Finale. Ich habe mich an den Vorwahlen ja nicht beteiligt, aber hier beim Finale möchte ich jetzt doch meine Wertung einbringen. Mein Sieger ist Maggie MacNeal – Amsterdam (1980). Dieses „Amsterdam“ haben wir auf so mancher Party gemeinsam bierselig geträllert. Diesen Klassiker beherrscht wohl jeder Holländer absolut textsicher. 😉

  18. Die Jury in Offenbach stimmt wie folgt ab:

    1 Punkt für Mouth & MacNeal
    2 Punkte für Teach-In
    3 Punkte für Ruth Jacott
    4 Punkte für Maribelle
    5 Punkte für Common Linnets
    6 Punkte für Duncan Lawrence
    7 Punkte für Maywood
    8 Punkte für Maggie MacNeal
    10 Punkte für Anouk
    12 Punkte für Lenny Kuhr !!

  19. Mein Abstimmungsergebnis wäre folgendes:

    12 Punkte = Lenny Kuhr
    10 Punkte = Teach-In
    8 Punkte = The Common Linnets
    7 Punkte = Mouth & McNeal
    6 Punkte = Ruth Jacott
    5 Punkte = Edsilia
    4 Punkte = Douwe Bob
    3 Punkte = Maggie McNeal
    2 Punkte = OGENE
    1 Punkt = Anouk

    Damit keine Punkte für Duncan und Maribelle.

  20. @Matty 🤣🤣🤣
    .
    Man kanns ja mal versuchen und dann sogar nur 4 dezente Punkte.
    Ich müsste auch damit leben wenn McNeal oder Mouth oder sogar beide gewinnen, kann ich auch nix machen, kennt jemand dieses an Primitivität nicht zu überbietende How do you do von denen, OMG

  21. Ich möchte, daß derjenige, der die falschen Ergebnisse errechnet hat, das endlich einsieht, daß der Song von Maywood hier nicht im Finale ist, sondern der von Douwe Bob! Wenn das nicht funktioniert, dann muß bei den Lesergames in der Gruppenphase jeder offen voten, damit man das Ergebnis nachvollziehen kann.

  22. Das Voting war sowieso schon seit total vielen Runden falsch, denn natürlich hätte das unvergleichliche großartige „Niemand heeft nog tijd“ im Finale sein müssen und nicht solch albernes Geklingel wie der Sieger von 1975. Aber das wurde ja bestimmt auch schon von den reptiloiden Drahtziehern hinter den Kulissen dieses Lesergames so inszeniert, weil das wahrscheinlich von der EBU so gesponsort wurde.

    Ach ja, das ist schon bemerkenswert, wie Leute verbissen in ihrer eigenen mentalen Blase auf ihrer persönlichen vermeintlichen Allwissenheit beharren können, nur weil andere Leute andere Lieblingssongs haben als sie selbst. Was hatte ich patrickESC, oder wie der nochmal hieß, vermisst, aber offensichtlich findet sich hier gerade ein würdiger Nachfolger.

  23. @Karin & @Matty: Ich finde es auch schade, dass in den Gruppenrunden nur recht wenige Leute ihre Wertungen in den Kommentarspalten posten (hier im Finale mache ich das auch nicht, denn alle Wertungen sind ja dann im Live-Blog zu sehen). Aber stellt Euch mal vor, es gäbe diesen digitalen Abstimmungsbogen nicht und Berenike müsste die zahlreichen Wertungen alle „von Hand“ addieren, bei manchen Runden waren das ja an die 100 User, die alle jeweils 58 Punkte vergeben haben! Das Engagement, das sie in dieses tolle Lesergame steckt, wird auch ohne diese Zusatzarbeit schon immens sein.

    Gut, man könnte natürlich beides verlangen, also das Formular auszufüllen UND die Wertung dann noch zu posten, aber dann müsste auch irgendjemand prüfen, ob die beiden übereinstimmen.

    Und Matty, ich bin ganz bestimmt nicht der einzige, der Maywood und Maribelle mehr Punkte gegeben hatte als Douwe Bob.

  24. @Thomas … sicher ist der digitale Abstimmungsbogen weniger Arbeit, mit sicherem korrekten Ergebnis !!! und deswegen zu bevorzugen, aber ich finde die offenen Duelle halt immer interessanter, nur mal so angemerkt, nicht als Forderung oder Kritik. Das mit der Geheimniskrämerei war schon witzig gemeint. Obwohl kann man die Bögen nicht veröffentlichen, wenn der Voter zustimmt, wär wahrscheinlich ein Platzproblem ?
    .
    Desweiteren muss ich aber @Inge rechtgeben, ich vermute dass das Voting für den Song von Mrs. Einstein falsch ausgezählt worden ist😉

    • Mrs Einstein im Finale wäre auch schön gewesen. Aber bitte nicht an Stelle des „albernen Geklingels“ von 1975, auf das ich unter keinen Umständen verzichten wollte 😉

  25. „Dürfen wir Deinen Usernamen in der Votingübersicht des (Bundes-)landes anzeigen?“

    Was soll diese Frage? Das Lesergame findet damit einen unrühmlichen Abschluß, denn dem sind nämlich Manipulation Tür und Tor geöffnet und meiner Meinung nach sollten solche Wertungen für ungültig erklärt werden! Leider wurde der im Halbfinale ausgechiedenen Song von Maywood immer noch nicht durch den fürs Finale qualifizierten Douwe Bob ausgetauscht!

    Ich plädiere dafür, daß das nächste Lesergame nur noch von Benjamin, Douze Points und Manu geleitet und kontrolliert wird!

    • Berenike macht das hier perfekt! Das mit den Bundesländern gab es auch beim von Benny und Douze Points geleiteten Israel-Lesergame (die das übrigens auch perfekt machten). Diese beiden führten auch den Second Chance Contest 2019 durch, bei dem Du ja sehr oft ähnliche Kritik wie eben hier angemeldet hattest.

      • Bei mir war Douwe Bob an dritter Stelle. Sein Song hat mir also gut gefallen, genau wie dir. Du kannst doch aber nicht davon ausgehen, dass das bei allen anderen Lesern genauso gewesen sein muss. Jetzt hier darauf zu beharren dass falsch gezählt wurde, macht doch keinen Sinn. Also Matty, Slow Down Brother..

    • Woher willst du eigentlich wissen, dass falsch gerechnet wurde, wenn du die Zahlen nicht kennst? Und sag jetzt nicht: Am Ergebnis.

    • AUSGESCHIEDEN, AUSGESCHIEDEN, AUSGESCHIEDEN …. kann doch wirklich nicht so schwer sein. Ist mal wieder Erdbeerwoche, oder warum so am Rumstänkern?

  26. Wenn Amsterdam nicht gewinnt, wurde falsch ausgezählt sage ich schon mal vorsichtshalber. Glaube aber, es werden die Common Linnets, woraufhin ich dann das NL-Leserspiel im post-Finale boykottieren würde.

  27. Habe nun endlich auch meine Final-Wertung eingebömmelt 😉

    0 Punkte > 58. Douwe Bob – Slow Down (2016) 😉
    0 Punkte > 59. O’G3NE – Lights and Shadows (2017)
    0 Punkte > 61. Duncan Laurence – Arcade (2019)
    1 Punkt > 56. The Common Linnets – Calm After the Storm (2014)
    2 Punkte > 21. Teach-In – Ding-a-dong (1975)
    3 Punkte > 26. Maggie MacNeal – Amsterdam (1980) (hat zuletzt etwas an Boden verloren …)
    4 Punkte > 20. Mouth & MacNeal – I See a Star (1974)
    5 Punkte > 41. Edsilia – Hemel en aarde (1998)
    6 Punkte > 37. Ruth Jacott – Vrede (1993)
    7 Punkte > 55. Anouk – Birds (2013)
    8 Punkte > 15. Lenny Kuhr – De troubadour (1969)
    10 Punkte > 35. Maywood – Ik wil alles met je delen (1990)
    12 Punkte > 30. Maribelle – Ik hou van jou (1984)

  28. Ein ganz tolles Finale mit einer super Mischung (fehlt nur einer der Sieger aus den Fünfzigern). Bis auf O’G3NE gefällt mir eigentlich alles.

  29. Habe jetzt auch abgestimmt (nachdem ich das zweite Halbfinale leider verpasst habe). Wirklich ein gutes Finale! An der Stelle auch nochmals einen Dank an die Organisatorin des Wettbewerbs! 🙂
    Hier meine Stimmen:

    12p Anouk – Birds (2013)
    10p The Common Linnets – CATS (2014)
    8p Maywood – IWAMJD (1990)
    7p Edsilia – Hemel en Aarde (1998)
    6p Ruth Jacott – Vrede (1993)
    5p Mouth & MacNeal – I See a Star (1974)
    4p Lenny Kuhr – De Troubadour (1969)
    3p O’G3NE – Lights and Shadows (2017)
    2p Teach-In – Ding-a-Dong (1975)
    1p Duncan Laurence – Arcade (2019)
    0p Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)

    Rote Laterne: Maribelle – Ik ben ganz high (1984) 😉

    Tatsächlich ist Maribelle sowohl der einzge Beitrag im Finale, den ich nicht mag, als auch gleichwohl der, erhm, lustigste. Ist doch auch was. 😀

  30. Puh, jetzt war ich mal 2 Minuten vor Schluss dran 🙈😂 Spoiler: Meine 12 für Anouk! ❤ Freue mich auf den Liveblog und thanks a lot!

    • Anouk und Duncan sind bei mir leer ausgegangen. Meine 12 Punkte gingen an Teach-ln, 10 Punkte an The Common Linnets und 8 Punkte an Lenny Kuhr.

Schreibe eine Antwort zu Matty Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.