Live-Chat Estland: 2. Halbfinale Eesti Laul 2020

 

Auch in diesem Jahr vertraut Estland auf sein beliebtes Vorentscheid-Format Eesti Laul: Erneut gibt es zwei Halbfinale sowie ein Finale. Wir bieten Euch für die beiden Halbfinale jeweils einen Live-Chat an. Für das Finale gibt es dann einen Live-Blog. Das zweite Halbfinale heute Abend beginnt um 18:30 Uhr und kann hier live verfolgt werden. Vor, während und nach der Sendung könnt Ihr die Geschehnisse unter diesem Beitrag im Live-Chat kommentieren.

Insgesamt wurden in diesem Jahr 178 Songs für die estnische Vorentscheidung eingereicht. Die zwölf Beiträge, die heute Abend antreten, findet Ihr unten noch einmal aufgelistet. Von den zwölf Songs kommen insgesamt sechs weiter ins Finale. Diese gesellen sich zu den sechs Finalisten des ersten Halbfinals, sodass insgesamt zwölf Acts im Finale, welches am 29. Februar stattfindet, um das Ticket nach Rotterdam kämpfen werden. Alle Beiträge könnt Ihr Euch hier anhören. Das Ergebnis des ersten Halbfinals findet Ihr hier, den Live-Chat dazu könnt Ihr hier nachverfolgen.

Das Ergebnis ergibt sich aus einer Wertung, welche sich jeweils zur Hälfte aus den Punkten einer professionellen Jury sowie dem Publikumsvoting zusammensetzt. In einer ersten Abstimmungsrunde werden sich vier Songs qualifizieren. In einer weiteren, zweiten Abstimmungsrunde entscheidet das Publikum allein, wer als fünfter und sechster Act ins Finale einzieht.

1. Viinerid – „Kapa Kohi-LA“
Peter Põder, Hardo Hansar, Martti Kask

2. Janet – „Hingelind“
Marek Rosenberg, Lauri Lembinen, Kadri Lepik, Janet Vavilov

3. Uku Suviste – „What Love Is“
Uku Suviste, Sharon Vaughn

4. Inger – „Only Dream“
Inger Fridolin, Karl-Ander Reismann

5. Merilin Mälk – „Miljon sammu“
Jonas Olsson, Neea Jokinen, Jana Hallas, Merilin Mälk

6. German & Violina – „Heart Winder“
Timo Vendt, Ebbe Ravn, Carine-Jessica Kostla, Liis-Marii Vendt

7. Jaagup Tuisk – „Beautiful Lie“
Jaagup Tuisk

8. Ziggy Wild – „Lean on Me“
Laura Prits, Valdur Viiklepp, Sander Nõmmistu, Henri-Hannes Sell

9. Uudo Sepp – „I’m Sorry I Messed Up“
Andrei Zevakin

10. Traffic – „Üks kord veel“
Victor Crone, Fred Krieger, Vallo Kikas, Stig Rästa

11. SHIRA – „Out In Space“
Marika Rodionova, Karl-Ander Reismann

12. Mariliis Jõgeva – „Unistustes“
Mariliis Jõgeva, Oliver Mazurtšak

Welcher Beitrag ist Dein Favorit im 2. Halbfinale von Eesti Laul 2020? (Die Umfrage ist bis Samstag 18:30 Uhr geöffnet)

  • Jaagup Tuisk - "Beautiful Lie" (45%, 31 Votes)
  • SHIRA - "Out In Space" (12%, 8 Votes)
  • Merilin Mälk - "Miljon sammu" (12%, 8 Votes)
  • Traffic - "Üks kord veel" (10%, 7 Votes)
  • Uku Suviste - "What Love Is" (7%, 5 Votes)
  • German & Violina - "Heart Winder" (4%, 3 Votes)
  • Uudo Sepp - "I'm Sorry I Messed Up" (3%, 2 Votes)
  • Ziggy Wild - "Lean on Me" (3%, 2 Votes)
  • Mariliis Jõgeva - "Unistutes" (3%, 2 Votes)
  • Viinerid - "Kapa Kohi-LA" (1%, 1 Votes)
  • Inger - "Only Dream" (0%, 0 Votes)
  • Janet - "Hingelind" (0%, 0 Votes)

Total Voters: 69

Loading ... Loading ...

166 Kommentare

  1. bezüglich der stimme von shiva muß ich wiedersprechen – die klang fast genau so wie in dem musikclip der studioversion.
    sehr kräftig dazu.

  2. Meine FInal 6:

    1. Die Würste !!!!

    2. Traffic
    3. Uku
    4. Jaagup
    5. Shira

    6. damit wir noch im Finale etwas über ihre/seine Geschlechtsteile rätseln dürfen: Inger

  3. Fazit: Fama falsa est! Für alle ohne großes Latinum. Es stimmt nicht, dass Esten grundsätzlich gut singen können, das wurde nun an zwei Tagen klar demonstriert.
    Nach Duncan gibt es scheinbar einen Hang zu ganz einfachen ruhigen Liedern, die lernen es wirklich nie.

    Habe nichts gesehen, was sicher im Finale ist.

  4. 1 Traffic
    Erinnert mich am Anfang des Stückes ein ganz wenig an meinen Favoriten 2013: Kedvesem, ByeAlex, Ungarn. Heute Abend meine Nummer eins.

    2 Jaagup

    3 Ziggy Wild
    Etwas 70er Glamrock, etwas Suzie Quatro, etwas Rocky Horror Picture Show
    und alles nicht wirklich zeitgemäß. Dazu das Cher Bono Gedächtnisoutfit.
    Aber ich mag`s. Ziggy rockt den ESC.

  5. Hurra. Somit sind meine drei Favoriten im Finale.
    1.Üks Koord Veel – Traffic
    2.Georgia
    3.Beautyful Lie
    (wobei Beautyful Lie gewinnen wird und sowieso am meisten Potenzial hat, beim ESC abzuräumen).
    Generell ein starkes Feld beim Eesti Laul. Lettland war ja dieses Jahr echt mies. Estland kommt mit Beautyful Lie ins Finale und Lettland fliegt mit diesem komischen Song raus.

  6. Gestern war es ja ganz brauchbar, nachdem sie die Tonprobleme hinbekommen haben:

    Meine Reihenfolge für das Finale

    12. Stefan 0/8
    11.Sepp 0/8
    10. Rasmus senior 1/8 (der aber vielleicht noch seine Konditionsprobleme hinbekommt)

    9. Shira 3/8
    8. Egghead Georgia 3/8 (was soll daran gut sein? Nur weil er aufs Klavier steigt? )

    7. Inger 4/8

    6. Jaagup Bäumler & Marika Kilius 5/8 (für Höchstschwierigkeiten bei etwas zweifelhafter musikalischer Untermalung)
    5. Synne mit diesem dollen, aber beim 1. Semi schlecht ausgesteuerten Ostsee-Schlager) 5/8
    4.Traffic (Bernsteinfarbener Baltenkuschelrock) 5/8
    3. Die ehrenhalber in den Göttinenstand versetzte tragische Senatorentochter Laura, die es wieder nicht schaffen wird (schon weil der Video-Trick beim Finale wie üblich bei Estland daneben geht) 5/8

    2. Uku 6/8

    1. Anett x Fredi 7/8 (eine Perle und ich bin so froh, dass sie es in Finale geschafft haben)

    Gewinnen werden wohl Uku oder Traffic

Schreibe eine Antwort zu Vondenburg Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.