Live-Chat Norwegen: 3. Halbfinale Norsk Melodi Grand Prix

Es ist Bergfest im bergigen Norwegen – zumindest was die Halbfinale des diesjährigen Melodi Grand Prix betrifft. Denn heute läuft bereits die dritte von fünf Vorrunden. Letzte Woche gab es eine faustdicke Überraschung, als sich entgegen der Erwartung der ESC-kompakt-Leser Rein Alexander im Halbfinale durchsetzte und fürs Finale qualifizierte. Und in dieser Woche würde den Autoren eine weitere Überraschung nicht überraschen. Denn die ESC-kompakt-Leser sehen Thomas Løseth (Aufmacherbild) vorn. Ohne darauf Geld zusetzen: den verrückten Norwegern wäre ein Halbfinalsieg der Dansband Sie Gubba durchaus zuzutrauen. Heute Abend gegen 21:15 Uhr wissen wir mehr.

Die vier Acts, die heute Abend antreten, kommen alle allesamt aus Mittelnorwegen. Wir haben sie Euch hier vorgestellt. Über den Link könnte Ihr Euch auch die Songs anhören. Neben den vier Liedern wird auch der gestern veröffentlichte Titel „Som du er“ von Akuvi aufgeführt werden, der bereits für das Finale qualifiziert ist.

Für alle fünf Halbfinale bieten wir hier auf ESC kompakt jeweils einen Live-Chat an, in dem wir alle wichtigen Informationen zur Verfügung stellen und unter dem Ihr die Ereignisse der Sendungen kommentieren könnt. Für das große Finale am 15. Februar bloggen wir den Verlauf der Show dann auch live.

Wir haben schon mehrfach berichtet, dass aufgrund des 60-jährigen Jubiläums des Wettbewerbs fünf Halbfinale und ein Finale organisiert werden. Alles dazu könnt Ihr hier nachlesenDie Sendung heute startet um 19:50 Uhr und geht voraussichtlich bis 21:10 Uhr. Der Live-Stream zur Sendung wird hier angeboten (oder hier auf YouTube). Vor, während und nach der Sendung könnt Ihr die Geschehnisse wie immer unter diesem Beitrag im Live-Chat kommentieren.

Die vier Beiträge werden zunächst auf zwei Duelle gelost. Die jeweiligen Sieger treten dann im Guldfinale gegeneinander an. Daher hier die Acts in alphabetischer Reihenfolge:

Alexandru – Pink Jacket
Text und Musik: Ruben Markussen

Kristin Husøy – Pray for Me
Text und Musik: Galeyn Tenhaeff, Marcia Thadea Angèle Sondeijker, Roel Rats, Neil Hollyn und Kristin Husøy

Sie Gubba – Kjære du
Text und Musik: Magne Almås und Petter Øien

Thomas Løseth – Vertigo
Text und Musik: Idar Sørensen und Erika Norwich

Welcher Beitrag ist Dein Favorit im 3. Halbfinale des Norsk Melodi Grand Prix 2020?

  • Thomas Løseth - Vertigo (38%, 57 Votes)
  • Alexandru - Pink Jacket (25%, 37 Votes)
  • Kristin Husøy - Pray for Me (24%, 36 Votes)
  • Sie Gubba - Kjære du (13%, 20 Votes)

Total Voters: 150

Loading ... Loading ...

148 Kommentare

  1. Kristin ist cool und sympathisch wie es Ann Sophie versucht aber nicht geschafft hat. Und Pray for me ist auch etwas gefälliger als Black Smoke.

  2. Selbst wenn es jetzt wahrscheinlich Kristin wird.
    Das ist doch nun wirklich null besonders. Wenn das bei uns auftreten würde, wäre der Aufschrei wegen einer solchen 08/15 Pop Nummer groß, wie wir sie bis auf Schulte in den letzten Jahren immer hatten.

  3. Hab doch gesagt, die Zweite gewinnt. Das können die Norweger nächstes Jahr nicht noch einmal so machen. Und das Andra Chansen sollte man auchüberdenken. Letztes Jahr lief das genauso ab.

  4. Kristin hat zu Recht gewonnen.

    Bei Sie Gubba frage ich mich immer – ist das jetzt ein Wettbewerbslied – oder ein weiterer Rückblick auf die Geschichte des MGP? 😉

  5. Klingt leider wie „Black Smoke“ Teil 2, ist aber sehr professionell und sympathisch vorgetragen. Bei mir landet sowason in der Regel dann im Mittelfeld. Solange es nicht „Wild“ wird, soll es mir recht seon.

    • Stimmt, wusste ich doch, dass der Song mich an irgendwas erinnert. Aber, in der Tat, Kristin wirkt viel sympathischer. Der Song ist nett, reisst mich aber auch nicht vom Hocker.

Schreibe eine Antwort zu Rusty Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.