Luca Hänni wird bei „Verstehen Sie Spaß?“ von Sarah Lombardi reingelegt – Neue Single „Durch die Nacht“

Bild: Instagram @lucahaenni1

So sportlich wie auf dem Aufmacherfoto (bei RTLs „Ninja Warrior“) bekommen wir den Schweizer ESC-Star Luca Hänni auch heute Abend wieder im Fernsehen zu sehen (Shirtless-Szene inklusive). Naja, fast, denn der Sänger wird heute Abend in der Samstagabend-Show „Verstehen Sie Spaß?“ aufs Korn genommen: Er soll vermeintlich das neue Werbegesicht für eine Fitness-Kette werden, muss sich dazu aber erst beim Casting beweisen. Dort trifft er auf The-Masked-Singer-Siegerin und FreeESC-Teilnehmerin Sarah Lombardi, die vermeintlich alle Fitnessübungen viel leichter absolviert als der Sänger selbst.

Der Streich ist wirklich allerbeste Fernsehunterhaltung, vor allem weil Sarah ihre Rolle so gekonnt spielt und Luca immer wieder und immer stärker mit gezielten Sprüchen provoziert. Der Sänger wiederum verzweifelt mehr und mehr und man merkt ihm an, wie er irgendwann wirklich kämpfen muss, um einigermaßen ruhig zu bleiben und weiterhin gute Miene zum bösen Speil zu machen. Fast verzweifelt weist er Sarah zwischendurch darauf hin, dass man doch zusammen eine gute Werbung kreieren möchte und vielleicht auch entsprechend miteinander umgehen sollte. Wer nicht bis heute Abend warten möchte, findet den kompletten Streich mit Luca Hänni und Sarah Lombardi schon jetzt auf YouTube.

Es gibt aber auch noch weitere Neuigkeiten des Schweizer ESC-Viertplatzierten aus 2019. Erst vor wenigen Tagen hat Luca auf Instagram verkündet, eine neue Zusammenarbeit mit Warner Music Deutschland eingegangen zu sein, schon ist am gestrigen Freitag eine neue Single von ihm erschienen.

Der Song heißt „Durch die Nacht“ und wurde von Luca Hänni, der Sängerin Revelle und dem DJ- und Produzententrio Sunlike Brothers geschrieben. Letztere zeichnen gemeinsam mit Luca Hänni auch für die Produktion verantwortlich. Luca Hänni setzt damit nach dem Album „110 Karat“ seine musikalische Reise auf Deutsch fort, verabschiedet sich allerdings zunehmend vom Schlager und ist nun elektronischer unterwegs. Ob er auch zukünftig auf dieser Schiene fahren wird, werden dann seine nächsten Veröffentlichungen zeigen.

„Verstehen Sie Spaß?“ mit Luca Hänni und Sarah Lombardi läuft am heutigen Samstagabend, den 17. April 2021, um 20:15 Uhr im Ersten. Lucas neue Single „Durch die Nacht“ mit den Sunlike Brothers ist auf allen Download- und Streamingportalen (unter anderem hier bei Amazon, bei Apple Music und bei Spotify) verfügbar.


24 Kommentare

  1. „Verstehen Sie Spaß?“ habe ich als Kind noch ganz gerne geschaut. War halt eine der klassischen Samstag-Abend-Shows. Aber heutzutage kann ich an diese Hereinlegereien nichts mehr finden.

    • Geht mir auch so. Damals fand ich das unglaublich frisch und innovativ, heute finde ich es spießig ohne Ende. Zumal die Grundidee des Gags mit Luca auch sehr abgekaut wirkt…

    • Geht mir genauso. Ich fand die Anfangszeit von Guido noch ok, aber seit ein paar Jahren sind die Gags einfach nur langweilig und ausgelutscht.
      Verstehen Sie Spaß schau ich mir nur noch an, wenn es Zusammenstellungen von den alten Gags sind. Da kann man wenigtens noch lachen.

    • Ich hatte als Kind immer Angst vor Kurti :O Der sah so gruselig aus und dann auch noch über den Bildschirm bei den Automaten xD

  2. „You got me“? DER Soundtrack in den Fitnessstudios des Landes? Gerade in der ARD hätte ich erwartet, dass soviel journalistische Sorgfältigkeit zur Anwendung kommt, dass man den Titel des Liedes richtig nennt und den Erfolg beim ESC erwähnt. Beschäftigen die jetzt Praktikanten, die sie sich mit RTL2 teilen müssen?
    Und warum zum Henker hat Luca Hänni einen ostdeutschen Dialekt?

    • Auch wenn es so wäre, dass You Got Me den Titel Fitnesssoundtrack des Jahrhunderts trägt, kann man definitiv den tollen 4. Platz erwähnen, v.a. weil Luca die Schweiz aus dem Ewig-Tief befreit hat und ihnen die beste Platzierung seit Jahrzehnten beschert hat. Journalistische Genauigkeit gleich null.
      Aber Luca spricht keinen ostdeutschen, sondern Schweizer Dialekt. Allerdings hat er wegen der Anstrengung oft nur Silben von sich gegeben, vielleicht hört es sich für dich deshalb so an.

  3. „Durch die Nacht“ gefällt mir ausgesprochen gut.🙂

    In den 80er Jahren habe ich noch gerne „Verstehen Sie Spaß“ mit dem unvergessenen Kurt Felix und der wunderbaren Paola.

      • @Matty: Heute mache ich mal einen TV-Tipp für dich – auf Kabel 1 kommt in 5 Minuten die Neuauflage von MacGyver und ich sehe gerade, dass die Folge „Mattys Geheimnis“ heißt (S3 E7) 😂
        Ich gucke natürlich Barbara, Jauch und Gottschalk ^^

  4. Der Track ist gut, aber das Autotune ist schon echt überzogen…
    Warum machen das immer mehr deutsche Künstler*innen, dass sie auf ihre Songs so viel Autotune legen, dass man fast nicht mehr weiß, ob das wirklich seine*ihre Simme ist… Schade…

  5. Bitte nimmt es mir nicht übel, aber diese Sarah Lombardi, einst Vorzeigesternchen von Bohlen, hangelt sich von einem Nichts ins andere. Von einer „richtigen“ Karriere kann man nun wirklich nicht sprechen. Sie macht im grunde mehr als IT-Girl statt ernsthafte Sängerin von sich reden. Wirklich Schade, weil ich ihr durchaus mehr zu traue. Naja, sie scheint glücklich damit zu sein, und dass ist das wichtigste.

    „Verstehen Sie Spaß?“ ist echt ein Dauerbrenner. Aber (!) ich muss auch zugeben, der Guido Cantz flach immer mehr ab. Frischer Wind würde der Show gut tun.

  6. Off topic: Thea Devy ist in Österreich gerade Kandidatin bei Starmania und hat große Chancen auf einen vorderen Platz, ist aber vor allem sehr sympathisch, finde ich.

    • Kein Wunder. Sie wäre fast zum ESC für Österreich gefahren. ORF ist bekannt für „Vettern- und Kumpelwirtschaft“. Wahrscheinlich kommt Thea deshalb auch weiter als man denkt.

      • Was hat das denn mit Vetternwirtschaft zu tun? Wenn es so wäre, hätte man sie doch zum ESC geschickt, deiner Logik folgend.

  7. Da wir gerade bei neuer Musik sind: gestern gab es neben der neuen Single von Luca Hänni noch weitere Veröffentlichungen. Loïc Nottet hat zusammen mit B. J. Scott und Woody Smalls die Nummer „Start it from the End“ herausgebracht:

    https://www.youtube.com/watch?v=sh-zdarCi18

    Königin Destiny hat eine besondere Version ihres Beitrages „Je me casse“ veröffentlicht Gemeinsam mit dem Malta Philharmonic Orchestra ist sie im Fort St. Elmo in Valletta damit aufgetreten:

    https://escxtra.com/2021/04/17/destiny-releases-symphonic-version-of-je-me-casse/

    Viel Vergnügen beim Anhören und Zuschauen.

    • Danke für die Vorstellung, Matty.🙂

      Am besten gefällt mir die neue Version von „Je me casse“. Supertolle Stimme, der Song bietet noch eine ganz andere Atmosphäre. Und das Video ist ja mal der Hammer. Weckt richtig das Fernweh! Wunderschön.😍

      „Start it from the End“ ist auch nicht schlecht, aber dem Song fehlt irgendwie das Besondere. Kein Vergleich mit seinen tollen Beitrag von 2015.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.