Malta: Destiny Chukunyere singt sich bravurös durch die Liveshows

Sie singt sich in die Herzen Maltas: Destiny Chukunyere.
Foto: The X Factor Malta / TVM

In Malta wird der Künstler für den Eurovision Song Contest zum zweiten Mal durch The X Factor Malta ermittelt. Auch in diesem Jahr sitzt in der Jury unter anderem Ira Losco. Nachdem Michela den Wettbewerb im vergangenen Jahr für sich entscheiden konnte, sieht es auch in diesem Jahr wieder so aus, als ob sich die weiblichen Sängerinnen Chancen auf eine gute Platzierung ausmalen können.

In der zweiten Liveshow am vergangenen Sonntag schied überraschenderweise Jasmine Abela aus, was beim malteischen Publikum zu gemischten Reaktionen führte. Weiterhin dabei ist aber die JESC-Gewinnerin Destiny Chukunyere, die in der „Girls“-Kategorie von Mentorin Ira Losco beste Ratschläge kriegen dürfte. Dort befindet sich mit Justine Shorfid allerdings eine ebenfalls sehr talentierte Sängerin und möglicherweise direkte Konkurrentin auf den Sieg.

Mit ihren gerade einmal zarten 17 Jahren strahlt Destiny Chukunyere aber bereits eine unglaubliche Bühnenpräsenz aus. Dies dürfte nicht zuletzt durch ihre Teilnahme an der britischen Talentshow „Britain’s Got Talent“ liegen, wo sie ebenfalls sehr gut abschnitt. Nachdem mit Michela bereits im vergangenen Jahr eine junge Dame Malta ins Finale des Eurovision Song Contest führte, könnte Destiny dies in Rotterdam fortführen.

Beim Junior Eurovision Song Contest 2015 in Sofia stellte sie mit ihrem Titel „Not My Soul“ bereits unter Beweis, dass es ihr an Charisma und Bühnenpräsenz nicht mangelt. Destiny performte bei The X Factor Malta bereits unterschiedliche Stile und kann somit neben Balladen auch sehr zeitgenössische Titel, wie beispielsweise „Don’t Call Me Up“ von Mabel, gekonnt auf ihre eigene Art rüberbringen. Auch „Higher Love“ von Kygo und Whitney Houston performte sie in der Vorwoche exzellent.

In zwei Wochen steigt bereits das Halbfinale der Sendung. Am 8. Februar wird sich dann im großen Finale der Sendung entscheiden, ob Destiny Malta beim ESC vertreten wird oder ob doch jemand anderes die Herzen der Malteser erobert.

Was gefallen Euch die bisherigen Auftritte von Destiny bei The X Factor Malta? Bringt sie genau das mit, was Malta braucht, um beim ESC eine Top-Platzierung erzielen zu können?


16 Kommentare

  1. Was man so hört, ist ganz gut. Destiny dürfte klar gewinnen und wahrscheinlich auch als favoritin zum esc fahren. Wenn nicht, kann sie ja immer noch zu dsds, supertalent oder the voice.
    Mir ist das ganze mit destiny fast zu professionel geplant.
    Aber ich höre die begeisterungsstürme, vornehmlich von den wiwwis, schon jetzt.

    • Irgendwelche Songs nachzusingen ist das eine, aber einen eigenen guten Song zu intepretieren beim ESC, ist ne ganz andere Sache. Also insofern sollte man erstmal auf den ESC-Song warten.

      • Das ist schon richtig. Aber eine schöne, kraftvolle Stimme ist schon einmal eine gute Grundlage, finde ich.

  2. Ich finde die echt klasse – weiß nicht was Rainer 1 so auf den Magen schlägt. Das sie es einfach drauf hat, dass hat sie schon beim JESC bewiesen.

    • @T.v.d.k., ich wüsste nichts, was mir auf den magen schlägt.)) Es gibt wenige länder, denen ich den sieg so gönnen würde, wie malta. Ob das jetzt mit einem, zugegebenermassen perfekt programmierten, gesangsroboter passieren muss, kann ja jeder selbst entscheiden.

    • Tja, könnte sein, daß es vielleicht nicht ganz so funktioniert. Könnte möglicherweise am Televoting liegen.

      MIr kllingt das alles wie in den Castingformaten üblich zu glatt und perfekt („Everybody´s Darling“ zieht bei mir eher nicht so). Bei Minderjährigen besteht auch die Gefahr verheizt zu werden

  3. Es gab ja vor kurzer Zeit auf Reddit einen „Zeitreisenden“, der ausgerechnet Fragen zum ESC beantwortet hat. Laut seiner Aussage wird Destiny den ESC 2020 mit dem Song Crown gewinnen.
    Ich sehe schon die Malteser im Falle ihres Sieges ihr einen Titel namens Crown geben, bloß um sich die Chance eines Sieges nicht zu nehmen falls dieser Zeitreisende doch vielleicht Unter Umständen echt war und nicht ein Aufmerksamkeitsgeiler Redditor

  4. Ich glaube, dass Destiny in Rotterdam gute Chancen haben könnte, es wird Zeit für einen ESC Sieg Maltas 🙂 PS. Lasst den Nachnamen weg, das hat schon öfters geholfen 🙂

Schreibe eine Antwort zu ESCFan2009 Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.