„Music Impossible“ mit Conchita Wurst startet heute im ZDF – auch Marianne Rosenberg ist dabei

Bild: ZDF/Michael Clemens

Die österreichische ESC-Siegerin Conchita Wurst präsentiert ab heute ihre neue eigene Fernsehshow. Über den geplanten Start haben wir bereits Anfang Juli berichtet. Bei „Music Impossible. Mein Song, Dein Sound“ sind jeweils zwei Künstler*innen zu sehen, die gegeneinander antreten. Jede*r muss ein eigenes Lied im Stil des jeweils anderen präsentieren. Am Ende stimmt das Publikum darüber ab, wer diese Aufgabe besser gemeistert hat. Aufgezeichnet wurde die Sendung übrigens im Berliner SchwuZ.

In der ersten Folge, die bereits jetzt in der ZDF-Mediathek verfügbar ist und am heutigen Freitagabend um 23:30 Uhr im Fernsehen zu sehen sein wird, ist neben Conchita eine weitere ESC-Ikone zu sehen: Marianne Rosenberg, die in diesem Jahr ihr nach dem ESC-Siegertitel von Dana International benanntes Album „DIVA“ veröffentlicht hat, versucht sich an einer Rap-Version ihres Songs „Hallo mein Freund“. Ihr Counterpart ist nämlich kein Geringerer als FreeESC-Teilnehmer Eko Fresh. Dieser wird sein Lied „Quotentürke“ im Rosenberg-Stil präsentieren. Ein Hauch von Schlager also? So oder so, ESC-Bezug auf ganzer Linie. Für die zweite Folge ist neben Metal-Queen Doro Pesch („Raise Your Fist“) auch Vorentscheidungs-Pausenact Mike Singer („Deja Vu“) angekündigt.

Laut Pressemitteilung können wir uns auf eine Achterbahn der Gefühle freuen:

„Das Verlassen der eigenen musikalischen Komfortzone, der Mut, sich in einem anderen Genre auszuprobieren, Momente der Verzweiflung während der Proben und die Erleichterung, wenn man seinen neuen Song schließlich doch erfolgreich auf die Bühne gebracht hat – diese Emotionen machen ‚Music Impossible‘ aus. „

Conchita dürfte sich spätestens mit diesem erneuten Engagement (nach beispielsweise „Queen of Drags“ und dem FreeESC) als feste Größe in der deutschen Fernseh- und Moderationslandschaft etabliert haben. Die ESC-Siegerin spielt dabei auch weiterhin mit allen Geschlechterklischees und ihren diversen Alter Egos: Nach Conchita Wurst, Conchita und WURST ist sie diesmal unter ihrem bürgerlichen Namen Tom Neuwirth unterwegs.

„Music Impossible. Mein Song, Dein Sound“ läuft heute Abend (2. September) und am kommenden Freitag (9. September) jeweils um 23:30 Uhr im ZDF.


20 Kommentare

  1. Am nächsten Freitag kommt auch ein neuer Song von Conchita auf den Markt, und zwar trägt er den Titel „All that I wanted“ und das wäre dann auch eine Neuvorstellung für die Charts der ESC-Family.

  2. Das klingt wie eine Adaption von diesem Sing by Song. 23:30 ist ein etwas seltsamer Timeslot, sind schließlich bekannte Namen dabei. Und würde die Sendung nicht besser zu Neo passen?
    Ansonsten schließe ich mich vielen anderen mit Happy New Eurovision Year an. Freue mich auf interessante Diskussionen mit Euch.

    • Da gebe ich dir völlig recht. Bei ihr war nicht nicht mal die Vorfreude auf was Neues zu erkennen. Und so war auch das Ergebnis. Sie hat mich wirklich enttäuscht. Mein Fazit: Misslungene Promo Aktion.

      Aber die Eko‘s Schlagerversion von „Quotentürke“ ist sooo klasse.
      Ein guter Text mit gute Laune Sound. Hätte ich wirklich gerne als Song in den Streamingplattformen.

  3. Nächsten Freitag findet in Landshut übrigens das Bayern-3-Pop-up-Festival statt. Mit dabei ist neben Wincent Weiß nicht nur ESC-Komponistin Laurell Barker, sondern auch Malik Harris.

      • Aber sie hat bei „Hero“ von Raylee mitgewirkt.
        Da bin ich ihr immer noch dankbar für.
        So schlecht isse nicht,die Laurell.

      • Dafür war immer noch die magische Schublade von Herrn Schreiber verantwortlich

        Musiktipp speziell für dich Matty:

  4. Und gestern gab es auch ein Wiedersehen mit Chanel in Madrid bei dem Festival Coca-Cola Music Experience.

    Ab ca 7:51:00 Stunden nehmt euch ca 15 Minuten für eine aus meiner Sicht atemberaubende teilweise neue Performance und Instrumentalisierung von SloMo.

    Ich bin soooo begeistertet geflasht.

  5. Heute Abend ist die ESC-Teilnehmerin von 1973, Gitte Haenning zu Gast in der Quizshow „Gefragt – Gejagt: Der Quizmarathon“ und eifert damit Luca Hänni nach, der auch einmal Kandidat gewesen ist. Die Show beginnt um 20 Uhr 15 in der ARD.

    • Michelle war auch da, schnitt ganz passabel ab. Smudo wusste nicht welches Instrument bei der Standardbesetzung der Doors gefehlt hat!!!!

  6. Morgen gibt es im ZDF-Fernsehgarten wieder viel ESC-Bezug, denn das Motto trägt den Titel „Goldene Kultschlager“ und mit dabei sind die zweimalige ESC-Teilnehmerin Ireen Sheer und die dreimalige ESC-Teilnehmerin Katja Ebstein; dazu kommen Cindy Berger (ESC-Teilnahme 1974 als Cindy & Bert) sowie Wencke Myhre (ESC 1969) und Bernhard Brink (sechsmaliger ESC-Vorentscheidteilnehmer).

Schreibe eine Antwort zu running3000 Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.