Neuer Radiosender ESCape Radio ist auf Sendung und will Eure ESC-Wünsche!

ESC-Eurovision-ESCape-Radio-Aufmacher(HP)

Passend zur Quarantäne-Situation in der sich viele von uns momentan befinden, hier eine Möglichkeit sich ein bisschen die Zeit zu vertreiben. Seit kurzem gibt es einen neuen (Web-)Radiosender für Fans des Eurovision Song Contest: ESCape Radio – ESCape to Eurovision!

24 Stunden an 7 Tagen die Woche steht Euch ab sofort ESCape Radio mit vielen Beiträgen des tendenziell jüngeren Eurovision Song Contests und der diversen nationalen Vorentscheidungen zur Verfügung. Und das schöne dabei ist – Ihr könnt direkt daran mitwirken. Denn konstruktive Anmerkungen und Ideen sind gern gesehen (gern auch als Kommentare unter diesem Artikel), damit hier ein Sender entsteht, der möglichst vielen von Euch Spaß macht.

 

EMPFANG
Wie für Webradio üblich, ist dieser Sender über das Internet erreichbar. Am einfachsten findet Ihr ihn sicher über die Homepage escape-radio.com. Eine direkte Verlinkung findet Ihr auch bei ESC kompakt in den seitlichen Containern (mobil findet ihr dies unter den Beiträgen).

Auf der Homepage von ESCape Radio gelangt ihr sowohl mobil, als auch über Euren Desktop ganz einfach zum Radio-Player (hochkant oder quer):

ESCapeRadio_Player_Erklaerung

Zusätzlich findet Ihr den Sender seit kurzem auch im Angebot von Radio.de. Weitere Anbieter werden sicher noch folgen. Ebenso erhaltet Ihr erste Informationen rund um den Sender über Instagram, TwitterFacebook und YouTube.

 

PROGRAMM
Derzeit ist die Musikauswahl in drei grundsätzliche Programmpunkte gegliedert:

GOOD VIBES
Jeden Morgen von 5 bis 10 Uhr könnt Ihr Euch von ausschließlich „aktivierender“ ESC-Musik wecken lassen. Von Verka Serduchka zu Nadav Guedj, von Loreen über Guy Sebastian zu Electric Fields, Eleni Foureira, Francesco Gabbani, Amir, Hadise und vielen anderen: werdet wach mit GOOD VIBES only!

CALM DOWN
Jeden Abend (Sonntags bis Donnerstags) von 22 bis 2 Uhr werden die schönsten Balladen, Acoustic-Versionen und ruhigsten Lieder des ESC gespielt. Von Duncan Laurence zu Patricia Kaas, von Salvador Sobral über Dami Im zu Michael Schulte, Yohanna, The Common Limmets, Polina Gagarina und vielen anderen: CALM DOWN to sleep!

ALL THE BEST
Dazwischen kann alles passieren! Von Mahmood zu Madame Monsieur, von Lena über Margaret Berger zu Måns Zelmerlöw, Sertab Erener und vielen anderen: jeden Tag ALL THE BEST – hauptsächlich des jüngeren Eurovision Song Contest!

SPECIALS
Aber auch Specials sollen bei ESCape Radio Platz finden. Bis zum 16. Mai sind zum Beispiel alle ausgewählten Beiträge des aktuellen Jahrganges täglich ab 15 Uhr, aufgeteilt in den beiden Halbfinals und deren stimmberechtigten Ländern, zu hören. Nur Sonntags gibt es auf diesem Sendeplatz zwei Stunden lang ab 15 Uhr die schönsten ESC-Klassiker der früheren Jahre zum genießen und schwelgen. Freitags und Samstags werden ab 22 Uhr DJ-Mixe ausschließlich mit ESC-Songs zu hören sein. Und wer weiß – vielleicht findet sich ja auch demnächst noch ein Podcast oder ähnliches? Der Kreativität sollen keine Grenzen gesetzt werden.

ESCapeRadio_Wochenplan-2020-04

Zusätzlich soll es am 1. Mai ab 17 Uhr die erste Greetings/Wishlist geben.

Hier seid Ihr alle bis zum 28. April aufgerufen ESC-Grüße an Eure Liebsten zu versenden. Schickt dafür einfach per Mail eine kleine Sprachnachricht (auf deutsch oder englisch) und einen ESC-Musikwunsch an info@escape-radio.com. Auch Intervall-Acts und Titel aus nationalen Vorentscheidung sind natürlich erlaubt.

Und nun viel Spaß mit diesem zusätzlichen Radioangebot!


65 Kommentare

    • Ja, momentan ist das vielleicht etwas zu zweideutig, von der jetzigen Situation konnte man im Februar, als der Sender eröffnet wurde, aber noch nicht ausgehen…

      • Okay, klar, solche Eventualitäten kann man nicht vorausahnen. Ich meinte auch eher. ESCape, ape wie Affe. Aber vielleicht haben mich nur Peters Anglizismen zu sehr geschädigt. 🙂

      • Wenn ich eins persönlich nicht mag, sind es Überinterpretationen.
        ESCape soll ja offensichtlich ein Wortspiel in reiner Schriftform sein, mehr nicht.

  1. „24 Stunden an 7 Tagen die Woche steht Euch ab sofort ESCape Radio mit vielen Beiträgen des tendenziell jüngeren Eurovision Song Contests und der diversen nationalen Vorentscheidungen zur Verfügung.“

    Wenn ich den Satz richtig verstehe, dann werden auf diesem Radiosender ESC-Songs und Songs aus den nationalen Vorentscheiden von 2000 bis 2020 gespielt? Dann werden wir also Guildo Horn mit „Guildo hat Euch lieb“ gar nicht zu hören bekommen, denn das würde in die Kategorie „GOOD VIBES“ passen.

  2. Wirklich gute Idee, vor allem, dass man sich Titel wünschen kann. Allerdings würde ich es noch schöner finden, wenn auch die älteren Klassiker mehr berücksichtigt werden könnten.

    • Dann wurde dort bestimmt schon „Calm after the storm“ von den Common Linnets gespielt! Die diesjährigen ESC-Beiträge von Roxen und Victoria passen ja auch in diese Kategorie.

  3. Ich höre rein und es kommt direkt Griechenland 2019! Grandios! Ich liebe euch alle dafür 😀 (Ich habe diesen Titel leider beim esc-kompakt Songcheck 2019 komplett underwhelming gewürdigt, was mir gestern aufgefallen ist, als ich für Stefania nochmal recherchiert habe. 10/10)

    Aber zum Sender: Die Kategorien hören sich sehr gut an. Ältere Titel wird man sicher noch einbinden können, aber diese thematische Verteilung nach Uhrzeit gefällt mir echt gut. Was zum Tanzen und zum Entspannen 😀 Falls ihr, oder besser gesagt du und dein Team, @Manu, die Beschriftungen alle selbst erstellt, ist die Mühe großartig! Trotzdem war Candy Jar von MarieMarie nicht im „NF Germany 2020“, diesen VE habe ich ansonsten verpasst 😀 Sorry, Monk-Modus 😀 Tolles Angebot, wirklich!

    • Ui, danke für den Hinweis, ist schon geändert.
      Ja, die Bezeichnungen habe ich alle selbst gemacht, da ist mir das durchgeflutscht. 😉

  4. @manu,
    dann viel Erfolg mit ESCape Radio. Das macht sicher dem Einen oder Anderen Spaß. Da da hauptsächlich der aktuelle Jahrgang die Hauptrolle spielt, ist das für mich ganz persönlich nicht so spannend. Ich höre dann Sonntags mal rein, wenn man in Erinnerungen schwelgen kann. 😉

    • Um Erfolge geht es mir ja nicht. Eher Spaß an der Sache 🙂
      Und danke für den Hinweis. Finde es grad sehr spannend, das einige auch nach älteren Sachen fragen. Das kann man dann sicher noch ausbauen.

  5. Wer steckt als Organisator dahinter? Manu? Wie steht ihr denn zu ESC-Radio? Schließlich gibt es ja ein ähnliches Format – Konkurrenz? Ergänzung? Und: wird es moderierte Strecken geben? Danke schon mal für die Info! Sehr spannend alles!

    • Ja, das betreibe ich. Ich habe einfach mal damit losgelegt und bin selbst gespannt, wie sich das entwickeln wird.

      Ich persönlich finde es super das es ESC Radio schon so lange gibt und sehe meinen kleinen Sender auch nicht als Konkurrenz, sondern eher als Ergänzung. ESC Radio spielt ja querbeet alles vom ESC wild „durcheinander“. Und ich wollte mit den einzelnen Programmpunkten da zeitweise ein bisschen Struktur erreichen. Kurz vorm schlafen finde ich es ganz schön die ruhigeren ESC-Lieder zu zelebrieren. Andererseits starte ich mit den spaßigeren Liedern besser gelaunt in den Tag.

      Zur Zeit plane ich persönlich noch keine moderierten Sendungen, aber das kann ja noch kommen. Ich kann mir auch gut mal einen Podcast vorstellen und vieles mehr. Also wenn Interesse besteht – immer her damit! 🙂

      • @manu

        Kleine Frage: Ist es auch möglich einfach nur eine Mail mit Songwunsch zu schreiben ohne Sprachnachricht?? Bin nämlich technisch nicht sonderlich begabt, eine Mail zu schreiben schaffe ich gerade noch. *sichbeschämtineckeverzieht*

      • Am einfachsten geht das übers Handy eine Sprachnachricht aufzunehmen (eine App (Sprach- oder Diktier-App) ist eigentlich auf jedem Handy mit drauf).

        Aber klar, dann wird der Wunsch oder Gruß halt nur nicht angesagt. 😉

      • @manu

        Sorry für die sehr doofe Frage: Gehört der Punkt hinter dem Wort „com“ noch zur Adressse oder ist das einfach nur das Satzende??

      • @manu

        Danke für die Antwort auf meine Mail, freue mich schon drauf meinen Wunsch am 1. Mai zu hören!!

  6. Wenn ich das richtig verstehe, ist das escape Radio für jüngere EasC-Fans gerichtet. Finde ich auch gut! Mit „Sattelit“ 2010 haben sie ihre erste große ESC-Erinnerung. Die alten Kamellen „Volare“, „Warerloo“, „Save your kisses for me“, „What’s another year“, „Insieme“ etc. haben die Jüngeren kaum bis keinen Bezug. Die werden sich dann bei der Ersatz-Show am 16.05. wundern und evtl. abschalten. Möglich! Denkbar ist alles.

    • Och… die Zielgruppe sind im eigentlich die Eurovision Fans an sich.
      Die älteren unter uns hören ja auch nicht nur die „alten Kamellen“, sondern sind weiterhin Fans des Song Contestes. 😉

  7. Die Struktur finde ich super. Ich werde bestimmt öfter reinhören. Bisher habe ich meist ESC-Radio daheim im Büro gehört (werde ich auch weiterhin ab und zu, nicht böse sein). Dein Programm hat aber auch seinen Reiz, ich freue mich. Vielen Dank.

  8. Hey Manu,

    das ist eine echt gute Initiative.
    Mir gefällt das ’sortierte’ Schema gut. Und jetzt am Abend beim Reinhören kamen bisher nur Lieder, die mir gefielen.

    Bei Calm Down bin ich mal gespannt, denn das ist nun so garnicht meine präferierte Musikrichtung.

    Nächste Woche werde ich mal meine Corona-Office Hintergrundbeschallung auf deinen Sender stellen. Danke für die Inspiration, @Gabi. Ob das meine Produktivität steigert oder ich eher abgelenkt werde, kann ich noch nicht prognostizieren.

    Auf jeden Fall freue mich schon auf die Mixe am Wochenende. Das kann eigentlich nur gut werden.

    Was mir aber auf Anhieb bereits etwas fehlt,

    – ist das gesprochen Wort. Reines endloses Musikstreaming entspricht zumindest nicht meiner Hörpräferenz. Auch wenn es nur Konserven wären, habe ich gerne die direkte Ansprache. BarbaRadio macht das ja auch ganz clever. Vielleicht kannst Du/Ihr da was integrieren.

    – ist die Einbindung in TuneIn. Das kann man doch dort kostenlos anmelden. Wäre nämlich cool, wenn der Sender so bequemer auf dem HomePod abgespielt werden könnte. Aber die ’Krücke’ mit dem iTunes-Link geht das vorübergehend.

    Interviews fände ich auch gut. Gerne in einer Extra Sendung, damit die Freundinnen und Freude der puren Musik nicht gestört werden.
    Wie wäre es denn, wenn Highlights aus den Blogger-Interviews hier zu hören wären? Ich würde das total gerne hören. Quasi als Hörbuch zum Blog.

    • Super Ideen. Danke für den Input, solche Anmerkungen sind klasse. Werde gleich mal schauen was dieses TuneIn ist.

      Ich kann mir auch in Zukunft so etwas wie einen Podcast oder ähnliches vorstellen. Da kommt bestimmt noch was. Aber hauptsächlich wird es sicher ein Sender mit viel Musik sein.

    • Kleiner Nachtrag:
      Eine Einbindung bei TuneIn ist derzeit noch nicht möglich, da TuneIn zur Zeit keine neuen Radiosender mehr aufnehmen. Aber ich bleibe natürlich dran und aktualisiere die Einbindungen in andere Anbieter immer schnellstmöglich auf der Homepage (www.escape-radio.com).

  9. @manu, ist escape-radio jetzt der „haussender“von esc-kompakt?
    Viele wissen, dass ich ziemlich landessprachen-affin bin. Ich bin jetzt nicht komplett gegen englisch, aber warum versucht man nicht mal einen stark DACH-geprägten radio-sender? Auf deutsch.

    • Na ja, zumindest können sich zwischen ESC kompakt und dem Sender bestimmt gute Ergänzungen ergeben.

      Ja, das war tatsächlich eine Überlegung von mir. Ich habe mich jedoch für englisch in social media und auf der Homepage entschieden, da der Sender im Grunde weltweit zu erreichen ist und ich niemanden ausschließen möchte. Aber der Hauptaugenmerk bleibt natürlich hier.

  10. Ach ja☺, gratuliere@manu zur geburt…auch wenn bei mir mit aksel kankaarakarsnkaaa(oder so)ein leichter fehlstart zu verzeichnen war.

  11. @manu Ich habe große Lust, bei diesem Projekt mitzumachen. Bin gerade dabei, mir ein wenig Technik fürs Podcasting anzuschaffen, mit der ich ggfs. auch live senden könnte. Leider ist durch die Corona-Krise die Lieferung verzögert. Ein wenig Radioerfahrung habe ich. Ideen für musikalische Specials habe ich auch ein paar. Wenn schon Oldies, warum nicht einmal „Wunder gibt es immer wieder“ auf japanisch? Sehr gespannt bin ich auf die DJ-Mixe.

    • Schreib mir gern mal unter info@escape-radio.com was du dir so vorstellen kannst.
      „Wunder gibt es immer wieder“ auf japanisch kenn ich gar nicht, aber der ein oder andere in einer anderen Sprache gesungene Titel ist auch schon im Programm… 😉

  12. Danke für den neuen Sender, Manu. Mein erster Titel den ich darin gehört habe, hat mir sehr gefallen, es war „Frozen silence“ von Fahrenhaidt (hätte ich nicht mehr gewusst, das musste ich nachschauen). Da ich mich die letzten Jahre nicht mehr so intensiv mit den deutschen VEs befasst hatte wie früher, kann ich mit ESCape Radio sicher Einiges auffrischen.
    Internationale VEs habe ich früher (leider) kaum verfolgt, das war mir einfach zu viel. Aber ich sehe, auch hier werde ich Lücken (oder besser: riesige Löcher) verkleinern können, denn es lief soeben auch ein schöner Titel von Raiven aus dem Jahr 2017, den ich noch nicht kannte. Ach ja, und in den ca. 20 Minuten, die ich jetzt zuhöre, kamen auch die Common Linnets, auf die sicher viele gewartet haben, und jetzt läuft gerade Salvador Sobral!

  13. Also ich muss sagen, dass ESCape von der Gestaltung leider noch teilweise echt unpraktisch finde.
    Die Idee mit dem Bewerten ist eine gute Idee, auch wenn es mir nicht vermittelt, ob es meine Stimme jetzt gezählt hat und inwiefern mein Abstimmen jetzt relevant war….

    • Die Bewertung, die man im Player abgeben kann, zeigt mir intern wie ein Titel so ankommt. Wenn beispielsweise viele negativen Bewertungen geklickt werden, kann ich den Titel aus dem Programm nehmen oder ihn prominenter platzieren, wenn er gut ankommt…

  14. Ich finde die visuelle Foto-Einbindung zum aktuell laufenden Titel sehr gelungen, gibt es meines Wissens bei der Konkurrenz so nicht. Leider sind der komplette Songtitel und der Jahrgang bei längerem Namen nicht zu erkennen, wenn man das ändern könnte, wäre das super. Und perfekt wäre eine Playlist mit Rückblick auf die letzten Songs und Ausblick auf die Folgenden. Außerdem funktioniert bei mir das „Popup“ nicht…. Generell muss ich sagen: gefällt mir sehr gut, ein spannendes Projekt! Danke!

    • Danke, das war auch recht aufwendig. 🙂

      Das stimmt, den kompletten Titel kann man nur beim horizontalen Player sehen (Desktop-Version). Ich hoffe das kann ich noch verändern, es soll dazu wohl demnächst ein Update geben.
      An einem Playlist-Rückblick arbeite ich derzeit noch. Das kommt also hoffentlich auch bald.

      Das Popup“ habe ich auch grad nochmal auf dem Handy getestet, da funktioniert das tatsächlich nicht gut. Aber am heimischen PC klappt bei mir gut.

  15. Hallo Manu,

    großes Lob für Deinen Sender!!! Höre ihn jetzt schon einige Zeit und genieße es!!!!
    Eben läuft Blitzkids mvt. I like!!!

  16. Vielen Dank Manu, jetzt kann ich beim ESC Kompakt lesen nebenher ESCape Radio hören. 👍🏻👍🏻😁😁 mein erster Song war passenderweise Mercy von Madame Monsieur. Also Merci Manu tolle Idee. P.S. Gerade lief Don‘t Break me von Montaigne. Gefiel gerade besser als mit Video

  17. Das ist eine wunderbare Sache Manu👏 Bin bisher eifriger ESC Radio Hörer, zum kochen, zum relaxen, so oft ich eben die Möglichkeit habe. Aber du schiesst nun echt den Vogel ab, deine Specials, wie z.B. alle Lieder des neuen Jahrgangs oder die Mixe, das ist wirklich ein Eldorado für uns Fans. Als ich das erste Mal reingehört hab, kam „Building Bridges“ das hab ich schon soooo lange nicht mehr gehört, da hab ich so intensive Erinnerungen daran als wir live dabei waren. Vielen, vielen Dank für dieses neue Radio zu unserem liebsten Hobby😘

    • Ach mensch, das freut mich aber mit der Erinnerung! 🤗

      Bin selbst ganz gespannt, was euch Spaß macht und was vielleicht auch nicht. Ich freue mich also immer über Feedback!

  18. Heute morgen mit Opa (Griechenland) und Imri in den Tag gestartet, echt klasse, bin eigentlich kein Radiofan wegen der Werbung und dem Dauergequatsche der Moderatoren, aber ein ESC Sender ohne dass alles ist echt toll.
    Auch das Wiederhören von Titeln, die einem ursprünglich nicht so gefallen haben, und dann auch ohne optische Einflüsse, ist schon überraschend anders.

  19. @manu

    Höre den Sender praktisch in Dauerschleife, macht einfach richtig Laune. Pass aber bitte auf dass sich die Titel nicht zu oft wiederholen.

    Freue mich schon auf den 1. Mai.

Schreibe eine Antwort zu manu Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.