Nordmazedonien: Alle sechs Beiträge für „Za Evrosong 2022“ veröffentlicht – Welcher ist Euer Favorit?

Bild: EBU / Thomas Hanses

Wer tritt in die Fußstapfen von Vasil (Aufmacherfoto) und vertritt Nordmazedonien beim Eurovision Song Contest 2022 in Turin? Das entscheidet sich in den kommenden sieben Tagen, denn seit heute und noch bis zum 4. Februar läuft das Online-Voting für „Za Evrosong 2022“. Deshalb wurden nun auch alle sechs Wettbewerbsbeiträge veröffentlicht; über die Künstlerinnen und Künstler hatten wir kürzlich bereits berichtet.

Das sind die potenziellen Beiträge Nordmazedoniens für den ESC 2022:

1. Andrea (Andrea Koevska) – Circles

2. Kaly (Kalina Velkovska) – Love and Light

3. LARA (Lara Ivanova) – Flowers of Sorrow

4. Ris Flower (Boris Tsvetanovski) – Flying to Berlin

5. Victor Apostolovski – Superman

6. Yon Idy – Dreams

Abstimmen kann man bei „Za Evrosong“ nur aus Nordmazedonien. Das Ergebnis des Online-Votings entscheidet das Endergebnis zu 50%, über die anderen 50% ist eine Jury zuständig. Wer letztendlich für Nordmazedonien zum ESC nach Turin fahren darf, soll dann zeitnah bekanntgegeben werden – also voraussichtlich noch am 4. Februar. Wir halten Euch an dieser Stelle natürlich weiterhin auf dem Laufenden – also stay tuned.

Nordmazedonien hat zuletzt regelmäßig auf eine interne Auswahl gesetzt. 2019 gelang mit Tamara Todevska und ihrem „Proud“ sogar das beste ESC-Ergebnis aller Zeiten inklusive des Sieges bei den Jurys. Im Dezember hat sich die Rundfunkanstalt MRT dennoch dazu entschieden, in diesem Jahr auf eine öffentliche Vorauswahl setzen. Vermutlich war auch einer der Gründe, dass es Vasil in Rotterdam nicht geschafft hat, sich mit „Here I Stand“ für das Finale zu qualifizieren.

Wie findet Ihr das musikalische Angebot von „Za Evrosong 2022“ und wer soll die nordmazedonische Vorentscheidung gewinnen? Sagt uns Eure Meinung gerne in den Kommentaren und in der Umfrage.

Welchen Beitrag wollt Ihr für Nordmazedonien beim ESC 2022 sehen?

  • Andrea (Andrea Koevska) – Circles (27%, 57 Votes)
  • Victor Apostolovski – Superman (25%, 54 Votes)
  • LARA (Lara Ivanova) – Flowers of Sorrow (21%, 46 Votes)
  • Yon Idy – Dreams (13%, 27 Votes)
  • Kaly (Kalina Velkovska) – Love and Light (10%, 22 Votes)
  • Ris Flower (Boris Tsvetanovski) – Flying to Berlin (4%, 9 Votes)

Total Voters: 215

Loading ... Loading ...

52 Kommentare

  1. Also ich habe mal in alle 6 Songs die uns Nord-Mazedonien in diesem Jahr zur Auswahl gibt reingehört und muss sagen: NAJA! Also wirklich überzeugt haben mich nur zwei Kandidaten, die anderen vier kann man vergessen.

    Hier mein Ranking

    01 ANDREA – CRICLES Das ist der einzige Titel der für mich eine echte Einheit bildet. Song, Text, Stimme und Präsenz sind bei mir absolut hängen geblieben. Und das ist es doch was einen guten ESC-Song ausmachen, oder? Außerdem kommen mir die Melodie und die Art des Songs irgendwie bekannt vor. Fällt jemanden von Euch ein ähnlicher Beitrag ein, der auch beim ESC/Vorentscheid war?

    02 Lara Ivanova – Flowers of Sorrow
    Von der Stimme her ist das natürlich Brillant, aber … dann war es das auch schon mit dem Lob. Der Aufbau des gesamten Songs ist leider dermaßen lahm und der Beat setzt erst äußerst spät ein, wodurch das ganze Arrangement irgendwie in zwei Teile zerhackt wird. Aber insgesamt es ist okay.

    03 KALY – LOVE AND LIGHT Hierbei habe ich zunächst gedacht: „Ah, jetzt kommt schöner Ethno-Pop!“, und wurde dann bitter enttäuscht. Auch hier ist Stimme super, aber durch die diversen Tempo/Genre-Wechsel kann man sich diesen Song in keiner Weise einprägen. Thema verfehlt.

    04 YON IDY – DREAM Der Song lädt mich nicht zum Träumen ein, sondern zieht mich eher runter. Auch der Typ passt irgendwie gar nicht dazu. Ist mir viel zu schleimig und deprimierend. Tut mir Leid.

    05 VIKOR APOSTOLOVSKI – SUPERMAN Superman oh Superman, wie bist du nur so nervig geworden. Solche Art von Kopfschmerz-Mucke halte ich nicht aus. Da hat man einfach nur irgendwelche Worte mal eben so hingeklatscht, es als Lied bezeichnet und irgendwelche Geräusche drunter gelegt. Sowas ist für mich der Untergang der niveauvollen Musikunterhaltung.

    06 RIS FLOWER – FLYING TO BERLIN Bei diesem Beitrag kann es sich nur um einen schlechten Scherz handeln. Das ist dermaßen doof und anbiedernd, sowas sollte verboten werden. Es lohnt nicht, mehr darüber zu schreiben. Schade ist es nur um die ganz gute Musik.

  2. Ich weiß ja, dass es auch Fans gibt, die beim ESC gerne trashige Nummern sehen, besonders hier in Deutschland, wo der schreckliche Guildo Horn ja noch immer als 😇 vereehrt wird, aber wenn man möchte, dass der ESC eine vernünftige musikalische Qualität hat, gibt es hier eigentlich nur eine Wahl, und leider sind wir auch mit dieser Wahl noch fest im Mittelmaß verankert.

    Ich denke leider nicht, dass Nordmazedonien mit einem dieser Lieder das ESC-Finale erreichen kann, außer es wird ein extrem schwacher Jahrgang.

    • Ich gebe Dir völlig recht, Trash- oder Spaßnummern sind mal ganz witzig, aber auch oftmals zum fremdschämen. Aktuellstes Beispiel dafür ist Deutschland letztes Jahr gewesen. Ich habe gewiss nichts gegen eine Horizonterweiterung in Bezug auf verschiedene Genre oder Sprachen. Aber das es fast jedes Jahr irgendwelche Blödel-Lieder in die nationalen Vorentscheide oder gar zum ESC schaffen, finde ich äußerst bedenklich. Niveau und Qualität ist was anderes.
      Tut mir leid, aber so ist meine persönliche Meinung dazu.

  3. Die ersten drei Nummern (also die Frauen): ein unglaublich dummer neopathetischer Musik-Text-Dreck von unsäglich dummen Komponisten und noch dümmeren Textern

    Die Männer machen es was besser und der Ärmelschoner-Supermann ist sogar ganz lustig

  4. Victor ist der Künstler, der für Nordmazedonien in Turin antreten sollte! Ein Uptemposong, der mich von der Machart an LMFAO’s „Party Rock Anthem“ erinnert und definitiv im Euroclub die Menschen auf die Tanzfläche bringt!

    Am zweitbesten hat mir der Song von Lara gefallen und was die anderen vier Titel betrifft, ist mehr Schatten als Licht. „Dreams“ ist eine Nummer, die bis zur Hälfte erträglich ist, dann wird das Zuhören anstrengender und man hofft, daß der Künstler möglichst schnell zum Ende kommt. Bei „Circles“ wurde am Text gespart, hier blieb Kreativität auf der Strecke.

  5. Puhh, sehr schwache Songauswahl in Nord Mazedonien. Circles bietet am ehesten etwas Niveau.. Wobei mir der Song persönlich nicht gefällt aber die Sängerin hat eine interessante Stimme. Superman ist nicht wirklich ernst gemeint bietet aber wenigstens Partystimmung zum mittanzen…

  6. Wow, dieser Supermann ist aber cool und tanzen kann er auch 👍👍👍.
    Ansonsten gefällt mir Andrea mit „Circles“ ebenfalls gut.
    Einer von beiden sollte es nach Turin und ins Finale schaffen.

  7. Interessant zu beobachten die zunehmende „Anglifizierung“ des Balkans (Ausnahme Serbien). Dafür gibt es wohl unerwartet landessprachliche Beiträge aus anderen Gegenden.

  8. Musikalische Belanglosigkeiten, wobei bei „Circles“ möglicherweise das Schönhören funktionieren könnte…

    „Superman“ ist Vollschrott, ganz übel. Das wäre wohl der letzte Platz im Semifinale. Selbst das Publikum ruft nicht immer für solche Sachen an.

    • „Circles“ finde ich ganz schlimm (2/12). Ich bin mangels besserer Alternativen für „Dreams“ (7/12) …

  9. Das ist mir zu schleimig, wäre aber in Landessprache möglicherweise noch halbwegs hörbar.

    Keine Angst, richtig gut gefällt mir „Circles“ auch nicht.

    Ich vermisse definitiv Ethnoklänge aus Skopje.

  10. Ich weiß gar nicht, was ihr habt. Andrea mit Circles ist doch top und es kann eh nur ein Song gewinnen. Für mich steht der Sieger fest.

  11. Na wenigsten braucht man sich in Nord-Mazedonien keine Gedanken zu machen wie man den nächsten ESC finanziert.
    Das ist leider alles so gar nix. Dieser Victor Apodingsbums mit seinem Supermann ist zumindest ganz drollig und hat einen gewissen Unterhaltungswert. Aber mit Qualität hat das nix zu tun.
    Und wenn schon Supermann dann lieber diesen Sechziger-Jahre-Schlager von der guten alten Lil Babs.

      • Genau wegen diesem Klassiker beschlich mich bei Dodos Worten „Da hat man einfach nur irgendwelche Worte mal eben so hingeklatscht, es als Lied bezeichnet und irgendwelche Geräusche drunter gelegt.“ so’n ganz klein Bisschen Hoffnung, aber originell wäre das wohl auch nicht gewesen …

      • Unverschämtheit, dieses grandiose Stück Musik ausgerechnet in diesen Artikel zu einzubauen!!!

      • Da möchte ich doch in die Liste der Superman-Lieder noch diesen wunderschönen Song von „Five for Fighting“ einfließen lassen 🙂

      • Željko Joksimović ist zwar ein homophober und eingebildeter Arsch, aber halt auch ein unglaublich begnadeter Musiker. Letzteres auch Dino (über ersteres weiß ich von ihm nix).

        Danke Thomas O., hab das Lied lang nicht ghört.

  12. Diese sechs Videos anzuschauen war sehr unangenehm. Ist mir egal wer nach Turin fährt.
    Ich habe jetzt auch keine Lust mehr die „singt doch bitte in Landessprache“-Diskussion zu führen.
    Langsam mache ich mir Sorgen um diesen ESC-Jahrgang.

    • Nun, zumindest für den SCC sieht die Situation stand jetzt tatsächlich noch nicht soo viel besser aus als letztes Jahr …

    • Ich nicht – wenn ich an die Liederauswahl in FInnland und Portugal denke, richtig vielversprechend. Zudem ist die Topfavoritin in Litauen richtig stark. Dann geht Nordmazedonien halt durch den Orkus, nicht schlimm.

  13. Puh, nachdem ich die sechs Beiträge gehört, gesehen und (am allerschlimmsten) gelesen habe, denke ich:
    och, sooo schlecht war der zweite Abend aus Benidorm ja gar nicht…

    Ich würde mich ja an Ris‘ Stelle nicht fragen, warum sie nach Berlin abgehauen ist.
    Circles ist noch ab Besten, zumindest in diesem sehr trüben Teich, aber genauso auch schon tausendmal gehört.
    Und Superman ist soo schlecht, dass es fast schon wieder gut – nein, isses nicht.

  14. Und weiter geht die reise! Auch in n-mazedonien habe ich keinen song gehört, den ich mir auch nur ansatzweise in den esc-top10 vorstellen könnte….doch sorry, aus finland.

  15. Puh, also irgendwie habe ich das Gefühl dass Nordmazedonien unbedingt die Übernachtungskosten für Turin sparen will. Ich finde „Circles“ von Andrea noch am besten und selbst dass ist maximal „nett“. Der Rest ist entweder völlig belanglos oder peinlich (Ris Flower).

    Ich stimme da nicht ab.

  16. Ich habe mich für „Superman“ entschieden, mag aber auch „Dreams“ sehr gerne, aber man konnte ja nur einem die Stimme geben.😉

    Die anderen finde ich leider gähnendlangweilig.

  17. OMAGA, diese Texte!!!!!!! Das ist ja nicht auszuhalten! Und dazu noch solch erratisches Notengeschwurbel, das alles mögliche ist aber keine Komposition – die Rede ist von „Love and Light“. Das krasse Gegenstück hierzu wäre „Dreams“, das verspricht irgendwie musikalisch schon ein bisschen was am Anfang, aber dann sollte man halt mehr als ein Demo einreichen. Und irgendwie nudelt es sich leider nach 1:30 auch tot. „Superman“ kommt immerhin halbwegs lustig und sympathisch rüber, aber das liegt wahrscheinlich an dem falschen Eindruck, er würde sich über das Material seiner Konkurrenz lustig machen. Das Thema „Ich kann dies, ich kann das …“, das haben andere Leute schon deutlich besser bearbeitet, hier ein Beispiel

  18. Alles hört sich für mich so an wie beim Mello gescheitert. Die einzigen beiden Titel die mir halbwegs gefallen haben sind Circles und Superman und wenn dann sollte Superman nach Turin geschickt werden

  19. sehr schwache Songauswahl. Mir gefällt kein einziger Song …
    Kaly führt mit 5/10

    danach gehts abwärts mit den beiden weiteren Damen und 4/10

    und Die 3 Herren sind supergrottig

    Superman 1/10

    die restlichen beiden Herren eine Doppel 0

  20. Also mich überzeugt keines dieser Lieder, die Texte sind echt unterirdisch. 😄
    Die schönste Stimme hat Lara, der beste Beat ist bei Superman, Andrea ist okay.
    Aber keins ist der Burner.

  21. Weiß ja nicht wie es Euch geht – aber der richtige Knaller ist bisher egal welches Land so Gar Nicht dabei …. oder hab ich was verpasst ? Danke für Tipps 😉

  22. Wieso sind die Videos auf privat gestellt worden?? Nicht dass ich so scharf drauf wäre sie nochmal zu hören, aber trotzdem.

  23. Die Videos sind hier gerade weg, aber ich habe mir soeben einen Recap-Durchlauf angesehen, und so schlimm fand ich das nun auch wieder nicht. Schade nur, dass alle Songs auf Englisch sind.

    Das Schnipsel von „Dreams“ fand ich ok, Viktors „Superman“ gefällt mir sogar gut (viel besser als „Guildo hat euch lieb“, lieber togravus ceterum), und „Love and light“ von Kaly finde ich ehrlich gesagt fantastisch (warum denn eigentlich sonst niemand?). Wenn das jetzt noch auf mazedonisch wäre …

    Die Videos von Viktor und Kaly habe ich bei Youtube übrigens in voller Länge gefunden, meine Schwärmerei bezog sich also nicht nur auf das Schnipsel.

  24. Nachdem ESC Wochenende, kann ich mich auf die Songs dieser Woche konzentrieren und muss sagen. Das Nordmazedonien so ein, ich sag mal, mittelmäßiges Feld hat. Und vom dem gefällt mir Circels.

  25. Wenn man bedenkt, mit was für schrottsongs (Nord-)Mazedonien scvhon beim ESC angetreten ist, ist diese Auswahl eigentlich ganz okay. Vom Song her finde ich „Flowers of Sorrow“ am besten (wenn auch hoffnungslos altbacken), von der Ausstrahlung her Kaly (da ist der Song aber nix). „Superman“ nervt mich in der Studio-Version schon nach 30 Sekunden, da möchte ich mir das gar nicht erst live vorstellen.
    Egal was kommt, im Finale sehen wir keinen dieser Kandidaten.

  26. Warum veranstalte Nord-Mazedonien eigentlich plötzlich einen Vorentscheid?
    Ich hätte Andrea Koevska einfach intern ausgewählt und fertig. Sie hat mit ihrer Stimme und dem Song „Circles“ das mit Abstand beste und auch einzige Gesamtpaket, welches die breite Masse ansprechen und ihr vielleicht sogar einen Finaleinzug bescheren könnte. Hoffentlich gewinnt sie.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.