Nordmazedonien: Vasil bekommt 2021 eine zweite Chance beim ESC

Der in Nordmazedonien für den ESC verantwortliche Sender MKRTV hat sich lange mit Informationen darüber zurückgehalten, wer das Land beim Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam vertreten wird. Jetzt ist klar: Vasil, der 2020 mit „YOU“ am Contest teilnehmen sollte, bekommt nach der Absage im vergangenen Jahr eine zweite Chance. Willkommen zurück!

Mit welchem Lied der Sänger am ESC 2021 teilnehmen wird, ist bislang aber noch nicht bekannt. Produzenten und Komponisten aus Nordmazedonien und aus dem Ausland sind dazu aufgerufen, bis zum 27. Januar mögliche Beiträge einzureichen. Obwohl für dieses Jahr auch Vasils neues Album „SubDina“ angekündigt ist, scheint sich darauf aber kein entsprechendes ESC-Material zu befinden.


Vasil selbst sagt über seine Rückkehr zum Eurovision Song Contest: „Selten im Leben bekommen wir nicht nur eine, sondern gleich drei Chancen, unseren Traum zu verwirklichen. 2019 stand ich stolz hinter Tamara Todevska (als Backgroundsänger, Anmerkung des Autors), 2020 widmete ich alles ‚YOU‘ – aber Covid sagte nein! 2021 nutze ich meine persönliche Reise und Geschichte, um mein Herz durch meine Stimme in eure Hände zu legen. Hört nie auf zu glauben, zu träumen und für das zu kämpfen, wofür ihr im Leben steht. Träume werden wahr!“

Vasil Garvanliev begann seine musikalische Karriere im Alter von sieben Jahren und trat auf einigen der beliebtesten Kinderfeste Nordmazedoniens auf. Bald darauf zog er mit seiner Familie in die USA, wo er seine Karriere als Solist beim Chicago Children’s Choir fortsetzte.

Vasils Lebensmotto ist ganz einfach: Wo Worte versagen, sing! Der Sänger ist als Kinder-Popstar gestartet und kann bereits auf über 50 Opern-Rollen und Auftritte bei Musikfestivals auf der ganzen Welt und Zusammenarbeiten mit einigen der produktivsten Künstlern der Welt zurückblicken.

Von seiner Rückkehr nach Nordmazedonien aus den USA im Jahr 2018 bis zu seiner ESC-Nominierung im vergangenen Jahr hat Vasil drei Singles veröffentlicht: „Gerdan“ (Die Kette), „Patuvam“ (Reisen) und „Mojata Ulica“ (Meine Straße). 2019 war er Backgroundsänger bei Tamara Todevskas erfolgreichem ESC-Auftritt mit „Proud“. Sein erstes Solokonzert in seiner Heimatstadt Strumica im November desselben Jahres war ausverkauft. Zuletzt hat Vasil im August 2020 die Single „Prikazna“ veröffentlicht.


22 Kommentare

  1. Dann hoffe ich auf einen tollen Song in Landessprache, in der Art von „Patuvam“. „You“ fand ich verhältnismäßig schwach, der Song wurde dem Sänger nicht wirklich gerecht. Er kann mehr.🙂

  2. Das freut mich sehr.
    Ich hoffe nur dass der Song eher in Richtung „Gerdan“ geht und zu Vasil passt. „You“ hat meiner Meinung nach überhaupt nicht zu ihm gepasst, da kann er bessere und kreativere Nummern schmettern!

  3. Er ist super sympathisch und ein guter Sänger…Das freut mich das er wieder dabei ist. Hoffentlich mit einem besseren Song als letztes Jahr.

    • Ein super sympathischen Sänger mit super gepflegten Haaren 😉 😉

      Zur Krönung fehlt noch ein super tollen Beitrag.

  4. Jaaaaa, ich freu mich total! Ich hab mich spätestens seit den Homeconcerts total in Vasil verguckt, und würde mich wie einige andere sowohl über einen Beitrag im Stil von „Gerdan“ als auch über eine tanzbare Nummer wie „Patuvam“ freuen. Bin schon sehr gespannt auf seinen Song.

  5. Na das ist nun wirklich DIE Nachricht des Tages☺️ Nachdem Damir Kedzo leider in diesem Jahr ja nicht mehr dabei ist, was ich sehr schade finde,
    können wir uns zumindest auf Vasil freuen. Wenn sein Lied so heiss ist wie das Aufmacherbild, dann wird es ein echter Kracher😍. „YOU“ höre ich noch immer sehr gerne und ich bin absolut gespannt, was für einen Song er mit seiner Hammer-Stimme raushauen wird.

  6. Allein schon, weil er „Suus“ bei einem der Home-Concerts als seinen ESC-Lieblingbeitrag bezeichnete, ist er in den Himmel zu loben.

    Mir hat zwar „You“ auch gefallen, aber von seinen mir bekannten Songs ist es doch der deutlich Schlechteste.
    Was im Stil von „Patuvam“ fände ich auch besser.

    Leider ist etwas mehr Homoerotik als im Clip von „You“ bei einem nordmakedonischen Beitrag wohl nicht zu erwarten (auch nicht von einem so offensichtlich verzauberten Künstler); er meinte mal in einem Interview, dass das (doch eigentlich recht harmlose) Video zu Patuvam im Land sehr heftige Reaktionen ausgelöst habe.

    Freu mich jedenfalls seeehr, dass er wieder mit an Bord ist.

  7. Vasil’s Song wird „Here I Stand“ heißen. Also wahrscheinlich erfährt man, was passiert, nachdem er mit uns getanzt hat 😀

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.