Oster-Kurz-Lesergame DAS ERGEBNIS: Die deutsche Wunsch-ESC-Jury (6)

Über die Osterfeiertage 2020 suchten wir mit Euch die beste deutsche ESC-Jury aller Zeiten für eine fiktive TV-Sendung, bei der zehn deutsche ESC-Acts über die diesjährigen Beiträge für Rotterdam abstimmen. Der Aufhänger dafür war die Ersatzsendung des österreichischen ORF, der aktuell eine zehnköpfige Jury über die für Rotterdam bestimmten Beiträge abstimmen lässt. Alle zehn Juroren sind ehemalige ESC-Teilnehmer der Alpenrepublik. Die weitere Hintergründe könnt Ihr hier nachlesen.

Für die Suche nach unserer Jury haben wir alle deutschen ESC-Acts, von denen mindestens noch ein Protagonist lebt, zufällig auf vier Gruppen aufgeteilt. Die Leser wählten aus jeder Gruppe ihre fünf Favoriten. Hier geht es zu den Acts aus der Gruppe 1, hier zur Gruppe 2,  hier zur Gruppe 3 und hier zur Gruppe 4.

Diese 20 Glücklichen traten im Finale gegeneinander an. Dort hatten die ESC-kompakt-Leser 24 Stunden Zeit ihre bevorzugten Juren nach dem ESC-Punkte-Schema zu küren. Insgesamt gingen 123 Wertungen ein. Allerdings gab es eine Doppelwertung und mehrere fehlerhafte Wertungen (einzelne Punktzahlen wurden vergessen), so dass am Ende 110 Stimmabgaben in das Gesamtergebnis eingingen. Hier das Endergebnis (die Zahlen in Klammern sind die erreichten Punkte).

Ab den 1970er Jahren wären alle Jahrzehnte mit mindestens einem Act in der Jury vertreten:

1970er Katja Ebstein und Mary Roos
1980er Katja Ebstein, Mary Roos und Nicole
1990er Guildo Horn
2000er Stefan Raab, Texas Lightning, Max Mutzke und Lena
2010er Lena, Roman Lob und Michael Schulte

Dabei wären beide ESC-Siegerinnen, die Deutschland bisher hervorgebracht hat. Ansonsten gibt’s eine sehr löbliche Geschlechterverteilung. Auch alle Acts, an denen Stefan Raab beteiligt war, wären mit dabei. Dadurch, dass es letztlich nur eine Band unter die Top 10 geschafft hat, müssten wir uns nur überlegen, wer von Texas Lightning bei der Jury dabei wäre: Jane Comerford, Olli Dittrich, beide oder jemand anderes aus der Gruppe?

Für Ben Dolic hat es knapp nicht gereicht. Mit Ingrid Peters und Lena Valaitis folgen zwei weitere Schlagerveteraninnen auf den folgenden Plätzen. Doch auch generell kann man sagen, dass auf der rechten Tabellenhälfte schon noch weitere Acts versammelt sind, die eine deutsche ESC-Juy bereichern würden.

Hier könnt das Video der Bekanntgabe des Final-Ergebnisses und unsere Live-Kommentierung dazu noch einmal in voller Länge sehen. 

Vielen Dank an alle, die bei diesem Lesergame mitgemacht haben. Und wer weiß: Vielleicht lässt sich der NDR ja doch mal wieder zu einer ESC-Sendung mit einer Jury inspirieren. Dann hätten wir hier schon einmal die beliebtesten ESC-Juroren aus Fan-Sicht vorliegen.


19 Kommentare

  1. Das Wind so unter die Räder gekommen ist finde ich etwas schade. Schließlich haben Sie zwei 2 Plätze erreicht und waren drei mal am Start. Aber es lag sicher auch daran das sie drei mal mit unterschiedlicher Besetzung waren. Insgesamt bin ich aber trotzdem erfreut über das Gesamtergebnis. Noch mach danke Douze Points

  2. Auf die Blogpedanten ist leider auch kein Verlass mehr: Normalerweise hätte hier schon längst ein Verbesserungskommentar stehen müssen, dass Jahrzehnte z.B. vom 1.1.1971 bis 31.12.1980 (Ebstein) und 1991-2000 (Raab) laufen. Das klassische Milleniumdatums-Paradoxon. 😉

    • Ja du hast schon Recht. Aber trotzdem ist aus jedem Jahrzehnt ab den 70 gern jemand dabei. Es verschiebt sich halt etwas.
      70er Katja Epstein, Mary Roos
      80er Nicole , Mary Roos
      90er Guildo Horn, Stefan Raab
      00 er Texas Lightning, Max Mutzke, Lena
      10 er Lena, Roman Lob, Michael Schulte

      • Ich plädiere dafür aus 10 , 12 Juroren zu machen um auch die 50er und 60er vertreten zu haben. Hier wären Die Kessler Zwillinge und Conny Froboess am geeignetsten auch wenn sie es leider nicht in die Top 20 geschafft haben

      • Ich bin doof. Katja Epstein muss ja dann zu den 60er gezählt werden da sie 1970 zum ersten Mal angetreten ist. Dann muss ich meinen anderen Kommentar revidieren und es fehlen nur die 50er

      • Ich meine sowas ja selten bierernst. 😉 Mir war das Voting auch nicht so wichtig. Musik soll ja Wunder bewirken, aber wer steht in der Verantwortung, wenn betagte ESC-Veteranen in ihren Pflegeheimen als Reaktion auf die Songs randalieren?

  3. Guildo Horn war übrigens 2009 Teil der Jury, die Alex Swings Oscar Sings gecastet hatte. Danach war ich persönlich froh, dass auf seine Expertise verzichtet wurde.

  4. Meine Top 3 sind dabei: Roman, Max und Michael 🙂

    Eine bunt gemischte Jury haben wir nun.

    Jetzt brauchen wir nur noch einen Moderator mit Charme, Witz und Fachwissen 🙂

  5. Meine Top5 ist dabei, Texas Lightning, Roman Lob, Michael Schulte, Stefan Raab und Lena.
    .
    Schlagersänger/Innen kann ich eigentlich geschmacklich nicht über den Weg trauen, ausser Guildo Horn.

  6. Drei meiner Lieblinge sind drin (Katja Ebstein, Nicole, Mary Roos), fünf draußen, es hätte schlimmer kommen können. Dass die gesamte Raab-Fraktion reinkommt, hatte ich eh schon be.. äh geahnt, und ich finde die meisten davon ja auch wirklich sympathisch, auch wenn ihre Musik meist nicht so mein Ding ist.

  7. Nettes spiel. Ein bisschen in erinnerungen schwelgen😀
    @d.p. man könnte doch unsere promi-jury anschreiben, um ihre top-10 bitten und diese als jury-voting in den esc-kompakt-esc einfluessen lassen.

  8. Man könnte ja mal ein Lustig gemeintes Battle ins Leben rufen. Grand Prix gegen (moderner) ESC
    Es werden 2 Teams gebildet. Jeder darf 5 Lieblingssongs aufstellen die bewertet werden. Die besten 10 kommen jeweils ins Halbfinale und werden vom gegnerischen Team bewertet. Die jeweils besten 5 kommen ins Finale wo sie von allen bewertet werden. Ich wäre Team Grand Prix

Schreibe eine Antwort zu Thomas M. (mit Punkt) Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.