Rumänien 2021: Eine Jury entscheidet über Roxens Song für Rotterdam

Quelle: Instagram – @isroxen

Endlich meldet sich auch Rumänien zu Wort: Der Sender TVR gab am Montagmorgen bekannt, dass eine interne Jury über Roxens Beitrag für den ESC 2021 in Rotterdam entscheiden wird. Die 21-Jährige Sängerin solle nun Demos an die auserwählten Jury-Mitglieder senden, die dann unter Ausschluss der Öffentlichkeit den Song für den Wettbewerb wählen werden. Grund hierfür sei die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Budget-Streichungen, die eine öffentliche Vorentscheidung unmöglich machten. Eine Enttäuschung für ESC-Fans, die sich auf eine ähnliche Vorauswahl wie 2020 gefreut haben.

Roxen wurde im vergangenen Jahr direktnominiert – die Auswahl ihres Songs fand jedoch in einer öffentlichen Vorentscheidung statt, in der Jury und Publikum den Song „Alcohol You“ nach Rotterdam schicken wollten. Bekanntlich kam die Coronakrise in die Quere. Die Songauswahl wurde im Vorfeld von ESC-Fans in ganz Europa gelobt und stellte für viele einen qualitativen Sprung dar. Rumänien hatte sich in den Vorjahren nicht für das Finale qualifiziert und stand im Schatten des Nachbarn Bulgarien, der zeitgleich die Favoritenrolle quasi abonniert hat.

Perfektes Lied gefunden

Roxen war in den vergangenen Wochen in den sozialen Medien nicht sehr aktiv. Vor über einer Woche meldete sie sich auf Instagram zurück und verkündete nicht weniger, als dass sie den perfekten Song für den ESC gefunden habe. Zudem bedankte sie sich bei ihrem Produktionsteam, mit dem sie nach eigenen Angaben viel Liebe und harte Arbeit investiert habe. Der „perfekte Song“ wird nun gemeinsam mit anderen Demos aufgenommen und an das rumänische Fernsehen geschickt.

Es ist weiterhin unklar, wann die Entscheidung fallen wird und wann der Beitrag dem Publikum vorgestellt werden soll. Alles zielt darauf ab, dass wir erst im März den rumänischen Beitrag hören werden. Roxens Lied „Wonderland“, das sie mit der Unterstützung von ESC-Sieger Alexander Rybak aufgenommen hat, wird wohl nicht zu den Lieder gehören, die zur Auswahl stehen werden. Oder doch?

Jetzt seid Ihr wieder dran! Seid Ihr schon gespannt auf Roxens Lied? Hättet Ihr gerne einen öffentlichen Vorentscheid gehabt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


17 Kommentare

  1. Ich kann nur hoffen das da was aufregenderes kommt als die mittelmäßigen Songs von letztem Jahr. Schade finde ich das sie intern ausgewählt werden und somit für den SCC wegfallen

  2. Muss gestehen, dass ich „Wonderland“ mit Kusshand nehmen würde – auch wenn es viele als blutleere Stangenware bezeichnen werden, ich lieb’s!

    • liebe tante anni, damit bist Du nicht alleine ….ich liebe dieses Lied auch und habe es lange Zeit in meiner Playlist hoch und runter gedudelt. Very catchy song!

    • Hier schließe ich mich an.😊
      „Wonderland“ ist klasse, „Alcohol You“ finde ich furchtbar öde. Ich hoffe, dass Roxen für den ESC 2021 ein ähnliches Lied bekommt wie „Wonderland“. Aber ich finde es schade, dass es keine VE geben wird.

  3. Roxen ist von all den Wieder-Direktnominierten von 2020, für mich persönlich am überflüssigsten. Keine Ausstrahlung, keine gute Gesangsstimme, kein Habitus, motorische Bewegung im Tanz wären ausbaufähig. Dennoch wünsche ich mir, dass sie das Jahr für sich genutzt hat, sich weiter zu entwickeln. Wenn dann auch noch ihr neues ESC-Lied passt, wäre es super.

    • Stimmt, die beste Sängerin ist Roxen wirklich nicht. Fällt gerade bei „Alcohol You“ besonders auf, finde ich. Aber „Wonderland“ ist super, einfach wegen der catchy Melodie.🙂

  4. Och schade.
    Die Vorentscheidung letztes Jahr war eine der besten.
    Zwar nicht unbedingt die Songs von Rosen, sondern die vielen Intervallacts.
    Allen voran Loreen mit einem herausragenden Mini- Konzert, aber auch Ulrike und Dora Gaitanovici haben stark performt.
    Von Roxen habe ich hauptsächlich ihre Motivationslosigkeit in Erinnerung
    Sie hatte im Kopf wohl nur ihrem Lieblingssong „Alcohol you“ eine Chance gegeben und damit dem Publikum gar keine andere Entscheidung gelassen.
    Zumindest das wird sich dieses Jahr nicht wiederholen.

  5. Die macht immer so einen wahnsinnig unmotivierten eindruck, als ob sie gezwungen wird das zu machen, was sie tut. Erinnert an viktoria beckham. Ihre songs find ich leider ziemlich gut und ich bin fast sicher, sie wird nen guten platz machen. Seit unsere stadt von einer rumänischen bettler-invasion heimgesucht wird, bekommt rumänien auch keine symphatie-punkte von mir

  6. Irgendwie sieht die immer zickig aus.
    Na ja, irgendwas muss sie ja haben, sonst hätte Rumänien sie nicht wieder sofort direkt nominiert 🤷‍♂️

  7. Och, das finde ich schade, dass Roxens Art hier so schlecht wegkommt. Ich hab mich gefreut, ein Gesamtpaket aus Mystery, Attitude, Sass und ein kleines bisschen Diva zu sehen. Immer nur „authentisch = bescheidenes Lämmchen auf der Bühne“ möchte ich beim ESC auch nicht sehen.

  8. Oje, sie hat bereits ihr perfektes Lied und trotzdem wird nochmal über das Lied entschieden? Da krieg ich sofort 2020 Flashbacks…
    Dieses Mal hat sie nicht mal ne öffentliche Vorentscheidung, um ihren Favoriten durchzupushen….
    Am Ende steht sie dann mit einem Lied, das sie nicht leiden kann in Rotterdam auf der Bühne…

  9. Da roxxxte dich nieder! Die rumänische Delegationsleiterin Liana Stanciu hat verkündet, daß die Jury unter sechs eingereichten Wettbewerbstiteln den passenden für den ESC auswählen wird:

    https://eurovoix.com/2021/02/02/%f0%9f%87%b7%f0%9f%87%b4-romania-six-songs-competing-to-represent-romania-at-eurovision-2021/

    In der zu bildenden Jury sollen u. a. ehemalige ESC-Teilnehmer vertreten sein (vielleicht Paula Seling und Ovidiu Cernăuțeanu, die 2010 und 2014 antraten oder der umtriebige Mihai Trăistariu).

Schreibe eine Antwort zu Lucius Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.