San Marino 2020: Nun soll Elvana Gjata im Gespräch sein

Elvana Gjata
Foto: YouTube

Die Gerüchteküche brodelt und diesmal wurde im Zwergstaat San Marino der Herd so richtig angeschmissen. Nach den Gerüchten über eine mögliche Direktnominierung der deutschen VE-Teilnehmerin von 2019 Aly Ryan und des Leipziger Sängers John Riot, ist nun die erste Fan-Favoritin der ESC-Saison im Gespräch – die gescheiterte Elvana Gjata aus Albanien. ESC-Fans waren geschockt, als sich die hochfavorisierte Elvana in der albanischen Vorentscheidung nicht durchsetzen konnte. Nun könnte sie vielleicht doch in Rotterdam antreten und zwar für den „kleinsten“ Teilnehmer.

Eher Wunschgedanke?

Laut der albanischen Lifestyle-Website anabelmagazine.al ist an dem Gerücht aber nur wenig bis nichts dran. Viel eher geht man davon aus, dass enttäuschte Elvana-Fans in einer möglichen San Marino-Teilnahme einen Ausweg aus dem „Me tana“-Drama sehen. Twitter explodierte förmlich, als das Gerücht zum ersten Mal vor einigen Tagen aufpoppte. Auf YouTube hat sich ein Fan bereits die Mühe gemacht, den Auftritt grafisch dazustellen:

Tatsächlich gibt es keine offiziellen Nachrichten über den diesjährigen Beitrag San Marinos. Aufgrund der Größe des Landes und der Vergangenheit beim ESC stehen die Chancen nicht schlecht, dass man über (musikalische oder finanzielle) Unterstützung aus dem Ausland dankbar wäre. Im vergangenen Jahr konnte sich der Zwergstaat fürs das Finale qualifizieren und Serhats „Say Na Na na“ wurde zum Kult-Beitrag.

Auch um Aly Ryans Bemühungen wieder einen ESC-Anlauf zu starten, ist es ziemlich ruhig geworden. Ihre Bewerbung für San Marino hatte sie auf den sozialen Netzwerken teilweise dokumentiert. Bleibt nun wohl abzuwarten, ob und womit San Marino in diesem Jahr überrascht.

Was meint Ihr zu den ganzen San Marino Gerüchten, die scheinbar jedes Jahr aufs neue auftauchen? Sagt uns Eure Meinung in den Kommentaren.


30 Kommentare

  1. Sie hatte ja bei internationale Juri 100% an Punkten bekommen, das muss man sich vorstellen dazu kommt das die Direktorin diese Show gleichzeitig Arilena Managerin ist bringt 3 Tage vor Show Beginn 2 nicht amtliche juries um zu sabotieren, bei allen Respekt würde ich EBU leiten dann hätte Albanien definitiv gesperrt!
    Elvana wurde um Sieg betrogen was sogar Moderatorin Öffentlich bestätigt hatte.
    Daher würde ich sogar mein Land bieten von ihr zu vertreten, nur ich könnte ja für sie nicht anrufen daher San Marino!

  2. Ach, so ein bisschen Gossip für zwischendurch, why not? Ich höre „Me Tana“ immer noch gerne 🙂 Wie sinnvoll ein albanischer Text für San Marino ist, sei mal dahingestellt, aber mit einem englischen Text vielleicht? 😀 Ist zwar unwahrscheinlich, aber San Marino bietet ja wirklich immer die Möglichkeit für lustige Gedankenspiele zwischendurch 🙂

  3. Eigentlich gar keine so schlechte Idee: San Marino veranstaltet eine Art europäische Andra Chansen! Jedes Land kann einen Act, der es dort nicht geschafft hat, einreichen und einer davon darf dann doch noch zum ESC. Das hätte doch was 😀

  4. ‚Was meint Ihr zu den ganzen San Marino Gerüchten‘

    Sie werden hochgekocht, zu heiß gegessen oder kalt abserviert. Ich hoffe nur, dass auch San Marino für eine Überraschung gut ist, da die Anzeichen sich verdichten, dass 2020 eine gute ESC-Ausgabe wird.

    Serhat. Gerade noch rechtzeitig auf lautlos gestellt, sonst trällern Sohn und Schwiegersöhne das den ganzen Abend, bevorzugt zum Videoclip und Lautstarke ‚Trommelfell zittert‘. 😉 Dennoch: Gute Laune Musik, tatsächlich Kult, passt fast immer zu jeden spekulativen Beitrag über wer-auch-immer-für-Deutschland-zum-ESC-geht.

  5. Es gab mal zeiten, da war es eine ehre, für sein land beim esc anzutreten. Heute startet man dort, wo’s grad noch einen platz frei hat oder kauft sich ein ticket. Bald ist der esc kein“länderwettbewerb“mehr sondern nur noch ein schnöder gesangswettbewerb.

    • Dazu noch die ganzen typischen Auftragskompositionen von Barker und Co…… Leider wahr und genau einer der Gründe, warum ich zum ESC mittlerweile eine Art „Haßliebe“ empfinde. Wenn ich das Spektakel nicht von früher kennen würde, es würde mich in der heutigen Form kalt lassen.

      Und ich plädiere keineswegs für altbackene Musik….

  6. Ich finde übrigen, dass für die schweiz ein schweizer antreten sollte. Und für deutschland ein deutscher, für dänemark ein däne. Idealerweise sollten auch die komponisten einheimische sein und das ganze natürlich in landessprache. Meine utopie für einen europeen song contest….?……….aufgewacht.

    • Diese Meinung vertrete ich schon sehr lange und werde da kein bißchen müde. Wobei mir auch Teilnehmer willkommen sind, die mit der Musikszene der jeweiligen Länder stark verbunden sind trotz anderer Nationalität (Beispiele für Deutschland waren Wencke, Gitte und Ireen Sheer). Da bin ich gerne dabei – warum soll das nicht auch im 21. Jahrhundert funktionieren ? Gut, San Marino hat wohl außer Valentina keine „Eigengewächse“, da müßte dann jemand auftreten, der wenigstens Italienisch kann.

      • Äh was! In jedem land gibts unmengen leutz, die singen können. Basel hat 200’000 einwohner und ich könnte jeden tag ein konzert von basler bands oder künstlern anschauen.

  7. Ist das überhaupt Regelkonform das man sich mit dem selben Act quasi in mehreren Ländern bewirbt? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Sollte in Albanien wirklich ein Betrug vorliegen braucht die EBU sicher stichfeste Beweise um einschreiten zu können. Dann würde aber Albanien nicht gleich ganz gesperrt sondern der Sieger disqualifiziert. Wie zum Beispiel 1999 Corrina May- oh was habe ich mich da geärgert. Das war für mich der beste deutsche Beitrag bis heute. Ich schweife ab sorry. Jedenfalls fände ich es irgendwie unpassend sollte San Marino den zweiten Platz von Albanien schicken dürfen
    Das Interpreten aus einem anderen Land kamen hat es in der Geschichte schon häufig gegeben. Das finde ich im Grunde auch gar nicht so schlimm ansonsten hätten Länder mit wenig Einwohner kaum Chancen mitzumachen was aber schade wäre. Viel schlimmer finde ich eher das viele Länder aus finanziellen Gründen nicht mitmachen wollen und können. Sollte das nicht der Grundgedanke der Big Five sein das sowas nicht vorkommt? Ich weiß das ist alles zu kompliziert und schwer zu kontrollieren trotzdem ärgert es mich.

    • Die Gruppe NAPOLI war 2016 mit demselben Lied zuerst in der weißrussischen und dann in der polnischen Vorentscheidung.

      2003 waren Ich Troje sowohl im deutschen als auch im polnischen Vorentscheid. Allerdings mit verschiedenen Liedern.

      Letztes Jahr wollte MIHAI nach dem Scheitern beim rumänischen Vorentscheid auch beim weißrussischen teilnehmen, erkrankte aber vorher.

      Also bewerben kann man sich mit seinem Song so oft und wo man will. Man darf letztendlich aber immer nur ein Land beim ESC vertreten.

      • Etwas einschränkend muss man sagen: Gerade aufgrund der aktuellen Entwicklungen könnte ich mir vorstellen, dass mehr und mehr Sender den Teilnehmern ihrer Vorentscheidungen durch entsprechende Vertragsklauseln verbieten, den Song später irgendwo anders einzureichen.

      • Schade, dass das noch nicht für ein Lied in einer gewissen Schweizer Schublade galt

  8. Ich mag dieses Länderhopping auch nicht, aber das kleine Länder wie San Marino sich mangels Masse Künstler aus dem Ausland suchen müssen, ist ja nicht neu. Luxemburg hat das Jahrzehntelang so gemacht, und hat damit 5 mal gewonnen.

    • Gutes beispiel. Luxemburg. 5 mal gewonnen und die begeisterung im volk hält sich in grenzen und hat zum ausstieg geführt. Und warum? Weil die interpreten gar nichts mit dem land zu tun haben und im volk entsprechend null rückhalt hatten.

      • Wenn San Marino mal wenigstens jemand holen würde, der in italienisch singt. In San Marino spricht man doch italienisch, oder ist es ein Akzent?

      • Komischerweise hat sich Luxemburg sehr oft bei den berühmtesten deutschen Schlagersänger bedient. Irene Sheer 74 und 1985, Jürgen Marcus, Vicky Leandros. Es waren aber auch französische Chansonsänger dabei.

      • Ich starte eine Petition: Helene Fischer für Luxemburg zum ESC! 24 Punkte aus Deutschland sind sicher!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.