Sergey Lazarev startet morgen seine Deutschland-Tour

D7569194-14C6-4BDB-9914-0D2F292B7A22

Gerade noch hat Sergey Lazarev in Moskau für seinen Auftritt beim Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv geprobt, ab morgen ist er schon in Deutschland und spielt im Rahmen seiner N-Tour hierzulande sechs Konzerte. Ob er neben den Songs seines aktuellen Albums „The One“ auch schon den diesjährigen russischen Beitrag „Scream“ zum Besten geben wird?

Herausfinden könnt ihr das hier:

19.03.2019: Bremen – Die Glocke
21.03.2019: Braunschweig – Stadthalle
22.03.2019: Dortmund – Westfalenhalle
23.03.2019: Berlin – Columbiahalle
25.03.2019: Pforzheim – Congress Centrum
26.03.2019: Offenbach – Stadthalle

Tickets für die Shows gibt es auf der Ticketplattform kontramarka.de.

Sergey Lazarev vertritt Russland im zweiten Halbfinale des ESC 2019 in Israel mit dem Titel „Scream“. Beim ESC 2016 in Stockholm hat er mit seinem Lied „You Are The Only One“ den dritten Platz belegt und das Televoting gewonnen.


91 Kommentare

  1. Och bin mir sicher, daß mein Engel Sergey den Titel „Scream“ ebenfalls präsentiert. Ich wäre gerne zu einem seiner Konzerte gegangen, aber momentan ist es finanziell nicht drin.

  2. Würde mich echt mal interessieren wie so ein Konzert von ihm hier in D ist. Falls jemand hingeht, bitte gerne berichten. Es sind ja schon ziemlich große Hallen, wo er auftritt. Werden wohl nur Russen hingehen, ansonsten ist er hier ja ziemlich unbekannt.

  3. Na die russische Community wird hier abfeiern. So viele Freiheiten wie in Berlin, haben sie zu Hause nicht. Wie viele andere Einwanderer auch, krass konservativ, aber das lässige Leben hier genießen….
    Na egal, ehrlich gesagt habe ich auch schon überlegt da hin zu gehen. Er ist ja schon nen Superstar und das in der kleinen Columbia Halle, könnte interessant sein 😊
    Nebenbei finde ich „Scream“ extrem langweilig.

  4. PS: grade gesehen, Konzert Berlin verlegt in die Urania, Humboldsaal. Das ist ein Theater/Kinosaal.
    Null Klub-Atmosphäre…neee, dann nicht.
    Passt aber lokal mehr für die russische Zielgruppe in Schöneberg/Charlottenburg

      • 😂😂…Urania ist ja mehr so mit sitzen. Vielleicht will die Zielgruppe keinen Berliner Klub, bisschen zu klein, bisschen zu rumstehen, bisschen zu Bier.
        Würde passen (siehe meine Vorurteile oben)
        😊

      • PS: sorry, grade mal die Plätze gecheckt…von 3500 stehen/1400 (Bestuhlung) auf ca. 800 nur sitzen, das ist schon nen downsizing 😂😊

    • Nun, seine weiblichen, russischen Fanscharen werden sich bestimmt trotzdem ordentlich für ihn aufbrezeln. Allein die zu sehen wäre bestimmt lustig…

      • 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️Ohhh Gott, ich bin so dumm. Danke für die Korrektur Benny.
        Und es ist fast ausverkauft…aber nur Sitzplätze…ach egal 😑

      • Wir waren gestern in Dortmund und können das bestätigen ;-)) Aber die Show war gut, Sergey hat zwei Stunden lang alles gegeben. Man sollte auf jeden Fall russisch können.

  5. Da steht dreimal Februar, es ist aber bestimmt März, denn selbst Sergey kann nicht in der Zeit reisen, das behaupte ich jetzt einfach mal! 😉

    • Also wenn ich so Kommentare lese wie „mein Engel Sergey“ (würg)
      Der Typ ist ja sowas von daneben! Wenn ich mir dieses übertriebene Armgeruder in rosa Hosen mit Hand im Schritt ansehe, so kommt es mir vor wie schlechte Comedy. Das wird ganz sicher mein Hassbeitrag 2019. Und ja: ganz sicher singt er in Deutschland nur für seine Landsleute – aber bestimmt nicht in rosa Höschen, denn das würde ja wieder der Zielgruppe widersprechen, die vermutlich weniger Schwule beinhaltet….

      • Dein Kommentar ist auch sowas von daneben! Du bist doch nur neidisch, womöglich würden zu Deinen Konzerten nur eine Handvoll hingehen – wenn überhaupt!

      • Es gibt wahlweise mein Engel oder Mein Schatz…incl. Wunsch eines Heiratsantrags 😂😂🙄
        Nebenbei haben wir neben Hassobjekt Måns jetzt noch den niederländischen Winselhängst 😂
        Waf …

      • Nun beruhigt Euch doch 😉 Ich finde es gut, dass wir hier mögen dürfen, was wir wollen und wir uns liebevoll (!!) anzicken. Ich finde Mattys Schwärmerei süß, auch wenn sich bei mir die gepflegten Fußnägel hochrollen, wenn ich nur an Russland denke. Ich finde deren Gebaren beim ESC verlogen, auch wenn ich hetero bin. Ich will nicht, dass der ESC in diesem homophoben Staat stattfindet.

  6. Oh mein Gott, Schleimscheißeralarm, schleimscheißeralarm in Deutschland. Soviele Deutschrussen leben in Deutschland ja nicht, ich kann mir nicht vorstellen, das die Hallen voll sind. Na, da kann er schon mal üben, vor wenig Publikum zu singen, denn wenn er beim ESC abkackt, kann er dann in Russland Supermärkte eröffnen.

    • Was für ne gequirlte Scheisse dieser Matty von sich gibt. Um auf einen Sänger neidisch sein zu können, müsste man ja wohl erstmal dessen Beruf ausüben. Liest man das aus meinem Anmeldenamen heraus?
      Und dann diese stereotypen klischeehaften Kommentare.
      Freue mich schon auf Mai, wenn mein „heiß und innig geliebter Winselhengst“ den ESC gewonnen hat. Dann werde ich meinen Schatz zu mir nach Hause einladen und verwöhnen! Hach! 😊😊

  7. Fasst sich laufend in den Schritt ….. nich das er beim esc nen steifen bekommt . Ich finds nen bisschen blöd …. a , das Lied … b , das Russland homophop ist und hier was in pink schickt . Wollen wohl gewinnen . So einfach geht’s dann auch nicht .

  8. Er gastiert tatsächlich nächste Woche in meinem Wohnort Offenbach, die Stadthalle ist relativ klein. Mich würde echt interessieren, ob es durch die russische Gemeinde hier im Umfeld „volles Haus“ geben wird. Die Fanschwuppen sind doch zugegebenermaßen überschaubar….

    Wie auch immer, wer sich Sergey anschauen möchte, dem wünsche ich viel Spaß.

    Nächsten Monat habe ich das Vergnügen, jemanden live genießen zu dürfen, der meinem musikalischen Geschmack mehr entspricht: Salvador Sobral !

    • Lach ich möchte Dich ja fast schon bitten, ein paar Fotos von den Fangestalten vor der Halle zu machen, aber das möchte ich Dir bei aller Neugier nicht zumuten!

    • @mariposa: Irgendwie passt dieser arrogante Pimpf doch wunderbar zu dir. Wer glaubt, nur weil er den Wettbewerb gewonnen hat, über andere Künstler die Nase zu rümpfen, und die eigene Musik, als die einzig wahre hinzustellen, der ist bei mir unten durch. Davon abgesehen, wünsche ich ihm das er gesund bleibt.

    • „anschauen“ trifft es bei Sergey sehr gut. Zu hören gibt es da ja nicht so viel.

      Pforzheim ist gleich um die Ecke, aber da putze ich dann doch lieber das Bedezimmer, mache meine Steuererklärung oder gehe zum Zahnarzt …

  9. @ lasse braun

    Das wäre in der Tat mal ein geiler Act für Russland ! Wobei ich persönlich nix gegen Sergey habe, aber diese speziell für den ESC komponierten und gestylten Sachen mit viel zuviel Pathos sind eher nicht mein Fall. Wobei ich „Scream“ in Audio noch erträglich finde.

  10. @ 4porcelli

    Meinst Du bei Sergey oder bei Salvador ? Wie ich gehört habe, ist Letztgenannter von den Fangestalten gar nicht mal abhängig. Das Konzert in der Elbphilharmonie Hamburg ist soweit ich gehört habe so gut wie ausverkauft.

    • @mariposa – Sehrgay meinte ich – bei Salvador stelle ich mir das Publikum wesentlich normaler und ohne großen Trash-Faktor vor.

    • Wer sein Konzert im kleinen Saal der Elphi nicht frühzeitig ausverkauft, gilt jedenfalls nicht als Kassengold. Sollte er eigentlich schaffen, allein der Location wegen. Im Interview der schwedischen(?) Talkshow kam er schonmal sympathischer als damals rüber. Gesund sah er auch aus – zum Glück. Ändert meine Meinung zu seinem Stück natürlich nicht.

      • Ja, mega sympathisch der Salvador, als er kundgetan hat wie arg doll er sich doch für den ESC prostituieren musste, der Ärmste. Was für ein elitärer Blödmann.

  11. @ escfan05

    Und zu Dir paßt diese gackerne Frau gut – das gleiche kindische Benehmen. Mit dem Pokal die Zunge rausstrecken… Sorry, ging gar nicht. Sind wir im Kindergarten ? Auf das Thema „Netta und Politik“ habe ich gerade keine Lust, das ist ja auch nicht ganz ohne…. Da ist mir sogar Sergey wesentlich sympathischer.

    Der „Pimpf“ mag anecken und nicht jedermanns Geschmack sein, er war und ist aber niemals auf Deinem unterirdischen Niveau.

    Es scheint Dein Lebenselixier zu sein, auf alles was Dir nich paßt, Gift und Galle zu spucken (besonders bei Russland läufst Du zur Höchstform auf…) Damit wäre ich schon längst im Krankenhaus gelandet.

  12. @Mariposa: Und dir scheint es freude zu bereiten sich als Moralapostel aufzuspielen. Salvador Sobral ist ein arroganter Pimpf. Punkt. Und so ein Verbrecherstaat wie Russland kann man gar nicht genug mit Gift und Galle bespucken. Unfassbar finde ich es das esc-kompakt hier soviel Werbung für Putins Bübchen macht. Bei Eurovision.de gibt es doch tatsächlich ein Gewinnspiel wo es um Karten für das Konzert für Sergey geht. Unfassbar. Aber Werbung für den eigenen Act macht man nicht.

    • Ohjee. Muss man aus dem Verhalten von eurovision.de jetzt schließen, dass die 12 deutschen Jurypunkte an Russland schon gebongt sind? Ach nee, die gehen ja nach Schweden 😉

      Wie der NDR mit dem deutschen Beitrag umgeht ist allerdings wirklich eine Frechheit. Gibt’s überhaupt ein richtiges Video? Sowas schafft ja sogar Albanien!

  13. Zum anderen muß ich Dich enttäuschen: Salvador mag beispielsweise „Blackbird“ und „City lights“ und hat sogar mit dem nicht gerade talentierten spanischen Kollegen (den Namen habe ich vergessen) zusammen Musik gemacht. Auch zu Conan Osiris hat er sich im portugiesischen Fernsehen positiv geäußert.

    Tja und ich habe noch ganz andere Kommentare zu „Toy“ gelesen, da war „horrible“ noch harmlos dagegen sondern eher auf dem Niveau von escfan05. Aber ist halt schön, auf seine Feindbilder einzudreschen……

  14. Meine Güte, laß die Leute halt zu dem Konzert gehen, wenn es ihnen Spaß macht…..

    Zudem bei „Moralapostelei“ bist Du auch nicht ganz ohne….

    „Arroganter Pimpf“ gefällt mir sogar, Gratulation !

  15. Hilfe, die Kommentare unter nem Russland Artikel kann sich echt keiner mehr geben… Ich muss @bisschenfrieden Recht geben, Mattys „Schatzi“ Sprüche sind schon im positiven Sinne witzig, ohne ihn auslachen zu wollen! Diese Energie, mit der er über seine „Helden“ schreibt, ist einfach witzig und macht mir gute Laune, obwohl ich mit Sergey nichts anfangen kann und auch nicht so schwärmen würde, aber es ist mir deutlich sympathischer als so mancher arroganter Spitznamen-Kommentar (a la „Floprina“ z.B.). Ich habe mich schon immer gefragt, was manche Leute vorzuweisen haben, um so überheblich über Künstler zu sprechen und das ist bei Russland extrem. Wer seid ihr denn, um euch so zu äußern? 😉 Und das betrifft dann auch wieder @Matty in Bezug auf NL. Ich stelle mich hier auf keine Seite, ich finde generell manche Kommentare einfach übelst überheblich.

    • Vielen Dank und ich weiß das sehr zu schätzen. Natürlich habe ich mit dem Heiratsantrag doch etwas übertrieben, aber wenn man letzte Woche Montag bei „Sturm der Liebe“ zuschaut, wie zwei Männer isch das Jawort geben (Boris und Tobias), da komme ich halt ins Schwärmen, wie es gewesen wäre, wenn Sergey und ich da gestanden hätten. Träume sind halt Schäume!

  16. Wenn Deutschland wenigstens mal wieder einen relevanten und interessanten Act anbieten würde, der auch schon über ein beträchtliches Repertoire für Livekonzerte verfügen würde, dann gäbe es hierfür ein Gewinnspiel. Garantiert !

  17. @ Olli D

    Nö, die gehen an die Niederlande. Ich denke mal, daß Sergey bei den Juroren nicht so stark abschneiden wird. Selbst den Sieg beim Televoting würde ich nicht unbedingt „predicten“. Dieses Jahr ist da Konkurrenz wesentlich stärker als 2016.

    Meines Erachtens ist es für das Ergebnis unerheblich, wer in den Monaten zuvor den meisten „Wind“ macht. Der Eindruck vom Semifinale bzw. Finale zählt und sonst nix und da ist noch eine Weile hin.

    • Ich denke eher, daß die 12 Punkte in die Schweiz wandern werden. Zehn Punkte dürften an Rußland, Acht an Schweden und an die Niederlande nur einen Punkt.

      • Matty, vergiss bei deiner Televoting-Prognose nicht, dass Serhat bereits zweimal (!) im ZDF-Fernsehgarten (!!) aufgetreten ist. Die deutsche Öffentlichkeit ist von diesem Ausnahmekünstler also schon elektrisiert! 😄

  18. Ja, es werden warscheinlich viele Russlandsdeutsche auf den Konzerten sein. Meine Mutter und ich wären auch gerne dabei gewesen. ;D

  19. @ ESCFan2009

    ESCFan05 ist da noch viel schlimmer….. Im Schweiz-Thread ist ein gewisser Gerald Dreier schon negativ aufgefallen.

    Leider gab und gibt es in jedem Forum immer wieder solche Fälle von verbalen Entgleisungen. Ich frage mich, warum sich die Leute dermaßen verkrampfen und sich regelrecht bekriegen ? Um was geht es eigentlich, meine Güte…..

    • Agree, danke! 😉 Total krasse Idee: Einfach Spaß am ESC und am Blog haben wäre auch ne Option… 😀
      Übrigens: Viele hier sind keine Lämmer, aber Leute, das Glashaus! Das wäre ja so, als wenn ich mich über Off-Topic beschweren würde 😂😂😂

    • Negativ, weil ich den Schweizer Beitrag lächerlich finde
      Dirty dancing war gestern und für mich ist er Ricky Martin
      für Arme

  20. Da kann ich nur fragen……..wo ist eigentlich unser blitzableiter patrick?
    Und, wenn ein esc-„star“bei mir in der nähe auftritt, geh ich hin. Rein interessehalber. Egal ob jetzt sergey, netta, salvador, piero oder anna. Als esc-fan ist das doch interessant

    • Ich hab gerade Pietro gelesen und dachte, wann war der Lombardi denn beim ESC? 😂😂 (Und sowas ist z.B. für mich nicht beleidigend Pietro ggüber, sondern ein witziger Vorfall, der bisschen erheitern kann)

      • Wer ist pietro lombardi?😊
        Ich meine natürlich unseren fast weltstar piero esteriore(esc20004 celebrate)

  21. @ Rainer

    Der hat anscheinend noch nicht geschnallt, daß wir uns jetzt hier austoben. Auf der NDR-Seite (die ich wiederum nicht sonderlich mag) hat er schon einige Kommentare hinterlassen.

  22. @ Jorge

    Ich habe das Interview im schwedischen Fernsehen auch gesehen und alleine die Einladung hat schon ein Ausrufezeichen gesetzt. Er ist ja jetzt verheiratet mit einer französischen Schauspielerin und vielleicht deswegen auch ein wenig „geerdet“.

    Aber insgesamt sind wir eben total unterschiedlicher Meinung, für mich bleibt er der Retter des ESC (immerhin heißt er auch so…) und er hat definitiv das Zeug eine große Karriere zu machen. Sich vom ESC zu „emanzipieren“ ist auch kein Kritikpunkt für mich. Es gibt schließlich keine Pflicht, als ESC-Sieger sich vorwiegend auf Fanveranstaltungen oder CSD’s zu präsentieren. Da sind leider so manche stehengeblieben.

    • Ach @Mariposa, geschenkt … Du zelebrierst halt deinen Kult um ihn (von mir aus ..) und lässt bei jeder sich bietenden Gelegenheit die passenden Stichworte fallen, um das Gespräch darauf zu lenken. Dann noch ein leichter Anflug von Überhöhung (Retter der ESC-Welt) und einen obskuren Gegensatz aufgebaut (Als hätte ich irgendwann schonmal sowas wie eine Auftrittspflicht beim CSD gefordert). Aber das dient wohl nur dazu, dem eigenen Gott eine gewichtige Tiefgründigkeit zu verleihen. Mein Fehler, dazu einen Kommentar abgegeben zu haben.

      • Was dem Matty sein Sergej ist für Mariposa halt der Salvador. Ok, beide bekunden ihre Zuneigung zu ihrem Idol etwas unterschiedlich, aber letztlich gilt doch: jedem Tierchen sein Plaisierchen. Weswegen ich mir in den kommenden Wochen für Serhat noch einen zärtlichen Kosenamen ausdenken sollte. 😉

      • @Bandido: Soll doch jeder mögen, was er will. Freut euch, wenn ich erstmal starte, Favoritenlisten, Heldenepen und elogische schwarz-weiss-Lobpreisungen zu posten. Ich bin da sehr lernfähig.

  23. @ ESCFan2009

    Hilfe, ich denke gerade an Piero Esteriore. Bei Olli von aufrechtgehn in der „Hall of Shame“ der Nullnummern natürlich auch erwähnt…..

    • Aber Mariposa, wenn wir schon dabei sind (ich verwende jetzt den Russland Artikel dafür, Sergey wirds nicht stören): Warum antwortest du immer ganz unten mit dem @ als neuer Kommentar? Es gibt da so Antwortbuttons in totaaaaal unauffälligem Knall-Lila, wenn man die anklickt/berührt, dann kann man direkt unten drunter antworten 😉 😛 (Bei dir darf ich so frech sein, Geliebter)

  24. Jetzt lasst doch dem Matty seine Schwärmerei. Tut doch niemandem weh. Find „Scream“ jetzt auch nicht das Wahre, aber wenn’s jemand anderem Freude macht, dann bitte. (im Übrigen schon mal Abbitte für meine Äußerung eben über den Sobral, es weiß jetzt jeder hier dass ich ihn doof finde und ich werde es zukünftig nicht mehr erwähnen, versprochen :P)

    Und unterschätzt mir nicht die Kaufkraft der russischen Diaspora hier in Deutschland. Hab versucht für das Ani Lorak-Konzert in der Kongresshalle in Augsburg gute Karten zu bekommen – nix da. Und die waren mit 60-80 Euro weiß Gott nicht günstig.

      • Ich spreche aber von keinem Konzert im Jahr 2008, sondern von einem dass die Lorak übernächsten Monat erst geben wird. 😉

    • @Bandido
      Also wirst du Sobral jetzt nur noch unter Zweitpseudonym kommentieren? Schade! 😉
      Sehe ich bei Sobral & russ. Diaspora ähnlich. Einen Sieg von Sergey sähe ich pragmatisch. Ein Russland, das nicht gewinnen wollte, wäre auch nur sowas, wie den ESC zu trollen.

      • @Jorge
        Ich glaub, das wird gar nicht nötig sein – denn so viel redaktionellen Content über Salvador werden wir hier vermutlich nicht mehr lesen, wenn er nur noch die Feuilleton-Fraktion in den Philharmonien beident. Die Mehrheit der ESC-Community ist halt eher der U- als der E-Musik zugetan.

  25. @ Bandido

    Jemand „doof finden“ oder menschenverachtende Äußerungen von sich zu geben sind ja nun schließlich zwei Paar Schuhe, oder nicht ?

    • @Mariposa
      Hast du natürlich völlig Recht. Man muss nicht jeden sympathisch finden, aber auch Menschen die einem unsympathisch sind besitzen eine Menschenwürde.
      Im übrigen hab ich das Gefühl, der Sergey könnte auf der Bühne dem nackten winselnden Putin den Hintern versohlen und wäre für manche Kommentoren hier trotzdem immer noch die diabolische Propaganda-Marionette des KGBs.

  26. Hier kochen die Emotionen ja hoch… Ich bin von Scream auch nur mäßig begeistert, liebe aber einige andere Songs von Sergey wie Tak Krasivo. Ihn als Person finde ich auch sehr sympathisch (die Politik seines Landes eher weniger..). Ich habe ein bisschen mit mir gerungen ob ich zum Konzert in Bremen gehe, da ich auch keine Begleitung gefunden habe (in meinem komplett nicht-russischen Freundeskreis hielt sich die Begeisterung in Grenzen, oder reichte zumindest nicht für einen Konzertbesuch). Vorhin habe ich mir dann doch noch mein Ticket gesichert. Sollte noch jemand morgen in Bremen dabei sein, meldet euch gerne! Vielleicht kann man sich ja vor Ort sogar treffen 🙂 Ansonsten berichte ich auch gerne wenn das gewünscht ist! Viel Spaß auch an alle die eines der anderen Konzerte besuchen!

      • Hey Benny (und alle die es interessiert 😉)! War ein wirklich schöner, gelungener Abend gestern. Ich hab von vornherein ehrlich gesagt schon eine tolle Show erwartet, bei der alles perfekt einstudiert ist und die auf jeden Fall unterhaltsam wird, war dann aber doch überrascht wie gut es war und wie sehr es mich mitgerissen hat (auch emotional, trotz aller Einstudiertheit). Gute zwei Stunden Tanz, Show und Gesang (der wirklich beeindruckend gut war live, da saß jeder Ton so weit ich das beurteilen kann). Es wurde ordentlich was aufgefahren. Sergey war super charmant und gut drauf, obwohl schätzungsweise nur 2/3 der Plätze besetzt waren (wodurch ich mit meiner 35 Euro Karte problemlos deutlich weiter vorne sitzen konnte 😀). Schade war, dass er nur am Anfang auch Englisch (und ein wenig Deutsch) gesprochen hat, er dann aber, nachdem auf seine Frage, wer alles russisch spricht, 95% der Arme hochgingen, bei Russisch geblieben ist. Schien ziemlich lustig zu sein, die Leute haben sich totgelacht, nur ich hab leider nichts verstanden (bis auf einen Vergleich von sich und seiner Band mit den Bremer Stadtmusikanten 😀). Dann durften wir als erstes Publikum überhaupt Scream live hören. War auch sehr gut, der Song ist für den Liveauftritt gemacht. Stimmlich ebenfalls schon sehr sicher, nur beim höchsten Ton kurz vorm Ende hatte er noch minimale Probleme. Wen es interessiert, der Auftritt kursiert natürlich schon im Netz. Ansonsten wurden fast alle Hits gespielt, da hat mir nur Take It Off + Shirtless Performance gefehlt 😉. Auch sonst sehr familienfreundlich und heteronormativ die Show, zumindest auf den ersten Blick (auf den zweiten hingegen gab es schon Interpretationsspielraum..😁), aber was anderes darf man in Russland für U-18-jährige ja auch gar nicht auf die Bühne bringen. Davon ab war es ein unterhaltsamer Abend, mit Russen die schon echt gut abgehen können 😁 (und sich tatsächlich ordentlich aufbrezeln) und einem Allround-Entertainer Sergey Lazarev!

      • Haha ok, genau den schiefen Ton meinte ich. War mir live schon aufgefallen, scheint ihm dem Video nach aber doch etwas mehr als nur minimale Probleme gemacht zu haben.

  27. @ Bandido

    Sei Dir mal nicht so sicher, was diese Einteilung angeht. Zumal würde ich Salvador nicht zur E-Musik zählen, aber er spricht nunmal anderes Publilum an und das ist auch gut so !

  28. @ Jorge

    Es steht mir fern, aus Menschen Götter zu machen. Die Diskussion kam ja nur auf Salvador, weil es eben um ESC-Teilnehmer auf Tournee ging…. Und wohl jeder Fan hat seinen Lieblingssong und der ist bei mir nunmal „Amar pelos dois“.

  29. Gestern Abend waren wir beim Konzert von Sergey Lazarev in Dortmund. War absolut genial. Ich hätte das wirklich nicht erwartet. Dass Sergey ein super Sänger ist, war ja von vornherein klar, aber er versteht es auch das Publikum zu unterhalten und in Stimmung zu bringen. Tolle Songs dabei, tolle Tanzchoreographien, wirklich eine tolle Show. Scream lebt absolut vom Liveauftritt, er wird ganz oben mitmischen, da bin ich mir sicher.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.