Slowenien: Vorentscheidung EMA am 27. Februar – aktuell drei Songs in der engeren Wahl

Bereits seit dem 16. Mai steht fest, dass Ana Soklič 2021 für Slowenien beim Eurovision Song Contest in Rotterdam antreten soll. Im Sommer folgte dann der Aufruf an Songwriter und Komponisten, Lieder für die Sängerin einzureichen. Dafür gab das nationale Fernsehen RTV Slovenija Zeit bis zum 30. September.

Nun hat der Sender darüber informiert, dass insgesamt 191 Songs eingegangen sind. Allerdings habe man sich bereits auf drei Songs verständigt, die als Wettbewerbsbeiträge in Frage kommen. Aus einem Instagram-Post geht darüber hinaus hervor, dass die EMA, der traditionelle slowenische Vorentscheid, in diesem Jahr am 27. Februar stattfinden wird.

Im zweiten Teil wird die Pressemeldung des Senders allerdings etwas kryptisch. In der Google-Übersetzung heißt ein Absatz: „Die Unterhaltungsabteilung wird in Zusammenarbeit mit dem Interpreten und der Meinung der Expertenkommission in den kommenden Tagen über die Eignung von einem oder zwei Songs für EMA 2021 entscheiden.“ Diese Aussage kann vielfältig interpretiert werden; auch unsere Kollegen von Wiwibloggs sind hier nicht wirklich schlauer.

Denn zum einen wäre vorstellbar, dass die jetzt vorausgewählten drei Lieder auf eins oder zwei reduziert werden. Im ersten Fall könnte das heißen, dass die EMA 2021 keine Vorentscheidung wird, sondern nur die Präsentation eines Liedes. Das wäre nicht vollkommen von der Hand zu weisen, weil der Sender in der Show auch die 60-jährige Teilnahme Sloweniens (beginnend als Teil Jugoslawiens) am ESC zelebrieren will. Da gäbe es sicher genug anderes Material mit früheren ESC-Künstler*innen des Landes und deren Beiträgen, um die Sendezeit zu füllen. Bei zwei Liedern wäre natürlich auch ein Auswahlmoment gegeben, der auch unter Einbeziehung des Publikums wie bei der EMA 2020 erfolgen könnte.

Die andere Interpretation der Pressemeldung gäbe Raum, dass noch ein oder zwei weitere Lieder ausgewählt werden sollen, die dann zusätzlich zu den drei bereits feststehenden Songs bei der Vorentscheidung zur Wahl gestellt werden. Das gäbe dann durchaus eine vielfältigere Auswahl am 27. Februar. Wie es auch immer kommen wird, wir halten Euch hier auf dem Laufenden.


5 Kommentare

    • „Voda“ hat mich leider nicht aus den Socken gehauen, aber Ana ist eine tolle Sängerin, mit einer super Ausstrahlung. Also, ich hoffe auf einen besseren Song.🙂

  1. Als ich den Artikel auf der Homepage gelesen habe, dachte ich, der ist von Peter! Der ist ja ein großer Fan von Ana und ich bin auf jeden Fall auf die drei Songs gespannt, die beim Vorentscheid EMA von Ana vorgetragen werden.

Schreibe eine Antwort zu Tobiz Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.