Swedish Show Autumn 2019 (3): Uppsala – Sanna Nielsen „Mitt Sanna jag“

Nach Danny in Göteborg und Magnus Carlsson in Stockholms Lilla Cirkus erwartete uns im Rahmen des Swedish Show Autumn 2019 am Samstagabend Sanna Nielsen in Uppsala. Da es mit dem Zug nur eine gute Dreiviertelstunde in die nördlich von Stockholm gelegenen Universitätsstadt ist, ließen wir uns entspannt durch den Tag treiben. Freunde treffen, bummeln, den Vortagesreport für ESC kompakt schreiben. Bei dem Wetter war das auch kein so großer Verlust…

Um kurz nach 4 treffen wir drei uns am Bahnhof wieder und ab geht es in Richtung Norden. Es sind viele Fußballfans im Zug. Später sehen wir in Uppsala Flutlichter, die darauf deuten, dass dort ein Fußballspiel stattfindet.

Uns lässt das natürlich kalt und wir ziehen den Fluss Fyrisån, an dessen Ufern gerade eine Laser-Installation Farbe ins Dunkel bringt, entlang zu Hambergs Restaurang.

Dort stärken wir uns für den Abend – und stellen mit Erschrecken fest, dass Sannas Show schon um 19 Uhr beginnt (und nicht um 20 Uhr wie erwartet).

Das UKK – Uppsala Kultur och Kongress – ist ein modernes Gebäude, das man ihn ähnlich großen Städten in Deutschland wohl vergebens suchen würde. Das Tiefgeschoss mit der Garderobe erinnert an eine U-Bahn-Station. Und es gibt Bügel für die Jacken, die man mit einem Schloss sichern kann.

Mit als Letzte betreten wir den weit oben gelegenen Saal. Während das große Parkett (wir tippen auf 600 Plätze) voll besetzt ist, tummeln sich auf dem Rang nur vereinzelte Zuschauer.

Kurz nach 7 beginnt dann Sannas Show. Der Name ist ein Wortspiel: „Mitt Sanna jag“ heißt eigentlich „Mein Wahres Ich“.

In ihrer Einleitung sagt Sanna selbst, dass sie die Show nicht allein auf Basis ihrer Hits machen könnte – das würde eine sehr kurze Show werden. Stattdessen stürzt sie sich auf Songs von Stars, die sie als Kind bewundert hat: Burt Bacharach, Motown, Temptations, Michael Jackson. Peter kennt jeden einzelnen Song, Norman und ich eher das Mello-Repertoir (das sie leider nicht vollumfänglich präsentiert).

Unterstützt wird Sanna von einer siebenköpfigen Live-Band. Die Show, die im Januar 2019 in der Hamburger Börs in Stockholm Premiere hatte, ist hier eher ein Konzert als eine Bar-Show. Dennoch fehlen auch Sannas persönlichen Berichte nicht.

„Undo“ ist gleich einer der ersten Titel.

Die Texte werden von Sanna sehr theatralisch und manchmal auch sehr schnell gesprochen präsentiert. Das ist zwar alles professionell, wirkt aber auch etwas heruntergeleiert. Andererseits spielt Sanna die Show auch schon fast ein Jahr…

Wir erfahren etwa, dass sie nach ihrem ESC-Auftritt in Kopenhagen im Greenroom anständig dem Alkohol zugesprochen hat und nicht mal merkte, dass sie statt mit einer Fahne nur noch mit einem Holzstöckchen winkte, als die Kamera auf sie gerichtet war.

Sanna und die Band geben alles bei den Titeln. Für Fans von Live-Musik ein echter Gewinn im Vergleich zu den beiden Shows, die wir vorher gesehen hatten. Dort kam die Musik weitgehend bzw. vollständig vom Band.

Sanna berichtet natürlich auch von ihren Mello-Einsätzen. Bei ihrem ersten Versuch 2001 unterlag sie unter anderem der Gruppe Friends. Die Geschichte will es, dass deren Band-Mitglied Stefan Brunzell nun Sannas Kapellmeister ist (Foto unten im Lichtkegel).

Dass Sanna zwar sehr beliebt beim Volke ist, aber kaum Hits hat, die alle mitsingen können, zeigt sich auch, als sie das (vergleichsweise alte) Publikum zum Mitsingen von „I’m in Love“ animieren will. Da hilft auch der im Hintergrund eingeblendete Text nur zum Teil.

Sanna berichtet ganz sympathisch von ihren Macken, aber auch von ihrer Eigenschaft, immer Neues ausprobieren zu wollen. Dazu gehört auch, dass sie sich zu „Empty Room“ erstmals selbst auf einem Flügel begleitet (also für diese Showreihe).

Beim Finale wird die Musik noch einmal etwas aktueller – ein Misch aus „Survivor“ und „I Will Survive“.

Nach etwas mehr als anderthalb Stunden endet die Show und das Publikum wird in die dunkle und recht kalte Uppsaler Nacht entlassen.

Peter, Norman und der Autor nehmen noch ein paar Drinks im Klang Market, bevor sie mit einem der letzten Züge zurück ins Hotel nach Stockholm fahren.

Mit einem ruhigen Sonntag in Stockholm (und einem Koffer, der nicht ganz den Weg nach Hamburg geschafft hat) endet der Swedish Show Autumn 2019. Der 2020er ist bereits fest geplant.

Ob Måns Zelmerlöw dann dabei sein wird? Die Weihnachtsshow im Grand Hotel werden wir wohl nicht miterleben…

Liederliste „Mitt Sanna jag“

I feel a song in my heart
Feel good
Undo
Big Love
Anyone who had a heart
Rock with you
Get ready
Stir it up
Sanna från Bromölla
Viskar ömt mitt namn
I’m in love
Hela världen för mig
Empty room/Heroes
Love is in control
Survivor(I will survive)
Love can move mountains

Bisher erschienen

Swedish Show Autumn 2019 (1): Göteborg – Danny Saucedo „The Run Away Tour“
Swedish Show Autumn 2019 (2): Stockholm – Magnus Carlsson „Från Barbados till Gamla Stan“



6 Kommentare

  1. „Beim Finale wird die Musik noch einmal etwas aktueller – ein Misch aus „Survivor“ und „I Will Survive“.“
    Das Survivor von Helena Paparizou? Oder hab nur ich das als ESC-Nerd im Kopf und es gibt einen gleichnamigen Popsong, der mir gerade wieder nicht einfällt? 😀

    Danke sehr für die drei tollen drei Berichte und Fotos! 😀

    • Seufz, jetzt teile ich mal das Schicksal, das @Thomas M. (mit Punkt) hier auch gerne widerfährt: Streicht bitte im letzten Satz das zweite „drei“ 🙈😂 Das kommt davon, wenn man das ganze WE nicht kommentiert und Montag alle Artikel auf einmal nachholen möchte – viel Input! Aber danke genau dafür! 💁‍♂️

  2. Sanna Nielsen ist für mich eine der besten Sängerinnen Schwedens und sie hat in Kopenhagen zurecht mit der Powerballade „Undo“ den dritten Platz belegt und mir gefällt der Titel – obwohl er vor fünf Jahren beim Melodifestivalen ganz knapp das Finale gewann – immer noch zu den Klassikern. Leider feht in der Liste der Titel der Beitrag „Det vänder nu“ (Es dreht sich jetzt), der aus dem vergangenen Jahr stammt.

Schreibe eine Antwort zu Douze Points Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.