Zweite Probe Estland: Victor Crone – Storm

Zweite Probe Estland Victor Crone Storm ESC 2019 3
Foto: Andres Putting

Den Bericht von Victors erster Probe könnt ihr hier nachlesen.

Bei der zweiten Probe von Estland gibt es weiterhin sehr ähnliche Probleme wie schon bei der ersten Probe. Man sieht auf dem Bildschirm, wie Victor seine Gitarre einem Bühnenhelfer übergibt und auch der Part, der am Sonntag voraufgenommen wurde und in dem sich Victor durch einen Sturm dreht, sieht noch nicht so aus, wie es – hoffentlich – aussehen soll. Und schon gar nicht sieht das so gut aus wie in der Vorentscheidung.

Zweite Probe Estland Victor Crone Storm ESC 2019 4
Foto: Andres Putting

Dafür hört sich Victor viel besser an als in der Vorentscheidung – mit Backgroundunterstützung natürlich, aber immerhin.

Zweite Probe Estland Victor Crone Storm ESC 2019
Foto: Andres Putting

Victor ist jetzt übrigens auch ziemlich genervt und muss die Sequenz vor dem Greenscreen nochmal aufnehmen. Für die estnische Delegation läuft es in diesem Jahr noch nicht so, wie es sollte, aber das scheint an der Produktion zu liegen.

Zweite Probe Estland Victor Crone Storm ESC 2019 2
Foto: Andres Putting

Tja, nach längerer Pause gab es jetzt noch einen – den letzten – Durchlauf und jetzt sehen wir zwar Victors Drehung, aber es gibt keinen Sturm. Das bedeutet, dass Estland keinen einzigen Durchlauf hatte, der richtig funktioniert hat. Das ist kein besonders gutes Vorzeichen für die kommende Woche.



10 Kommentare

  1. Ach der Arme!
    Wetterprognose für Dienstag : Sturm „Victor“ zieht genervt über die Bühne und richtet Gott sei Dank keinen großen Schaden an. Möglicherweise können kurz danach ihr Mobiltelefone keine portugiesischen Sprachnachrichten entgegen nehmen …. 🙂 Kuula!

  2. Seit letztem Jahr wissen wir doch: Storms don’t last forever. Warum sollte dann ausgerechnet dieser Storm bis zum großen Finalabend anhalten?

  3. Ich finde das ein bisschen gewollt. Außerdem sieht Victor Crone teilweise wie sein Mentor & Songwriter Stig Rästa

  4. Ich glaube in Gegensatz zu meinen Vorrednern, dass dieses seichte Liedchen von seiner Startnummer profitiert. Eine Erholung zwischen all den eigenwilligen Nummern, klingt nach Avicii. Victor Crone wird trotz mittelmäßigem Gesang ist Finale einziehen.

    • Ich fürchte es auch…, Juries und Televoter haben bis dahin gewaltig Angst bekommen, dann der erlösende Seichtkram…

  5. Und hier haben wir es wieder: das schwarze Einheitsoutfit, hier am Beispiel Estland. Da erinnert mich an das Schmuddeloutfit eines berüchtigten schwedischen Frauenschlägers, der vor vier Jahren unverdient diesen Wettbewerb gewann.

  6. Ich hoffe nicht, dass es ein Lost in Verona 2.0 gibt, aber eine gelbe Karte für die Videoaufzeichnung, dachte bei der Vorentscheidung, dass eine Blue Box genutzt wurde 🙂

Schreibe eine Antwort zu Frank D. Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.