Zweite Probe Italien: Mahmood – Soldi

Zweite Probe Italien Mahmood Soldi ESC 2019
Foto: Thomas Hanses

Den Bericht zu Mahmmods erster Probe könnt ihr hier nachlesen.

Na also, es geht doch. Bei der italienischen Probe gab es heute viele Veränderungen und vor allem viele Verbesserungen. Vor allem am Outfit haben die Italiener nochmal geschraubt: Mahmood trägt nun ein weißes Kapuzenhemd und die Tänzer sind komplett schwarz angezogen – sehr gut! So wird die Aufmerksamkeit weniger auf Mahmoods Hemd gelenkt und auch die Tänzer verschmelzen öfter mit dem Bühnenhintergrund. Trotzdem bleibt alles sehr modisch und eigenständig.

Zweite Probe Italien Mahmood Soldi ESC 2019 2 4
Foto: Thomas Hanses

Auch die Kamerafahrten wurden extrem verbessert. Die Botschaften und Bilder auf dem Backdrop ergeben nun mehr Sinn und auch die Bewegungen der Tänzer sehen weniger künstlich und unpassend aus. Im zweiten Refrain klatschen Mahmood und die Tänzer außerdem mit, auch das wirkt gut. Es gibt außerdem einige sehr dynamische Kameraschnitte im Rhythmus des Songs.

Zweite Probe Italien Mahmood Soldi ESC 2019 5
Foto: Thomas Hanses

Im Pressezentrum gibt es dafür zwar relativ wenig Applaus, aber mir gefällt diese Probe so viel besser als noch die erste. Besonders beeindruckend ist das Bild, wenn auf dem Backdrop ein Vater mit seinem kleinen Sohn zu sehen ist. Durch eine geschickte Kameraführung wirkt es dann so, als würde Mahmood im Vordergrund mit dem kleinen Jungen im Hintergrund verschmelzen, die in sich zusammenfallenden Tänzer symbolisieren hingegen den Vater.

Zweite Probe Italien Mahmood Soldi ESC 2019 3
Foto: Thomas Hanses

Ob es das alles wirklich gebraucht hätte oder ob man nicht viel mehr auf Mahmmod, sein Können und seine Ausstrahlung hätte setzen sollen, das steht auf einem anderen Blatt. Außerdem bleibt auch hier die exzessive Liebe zur Totalen das große Manko. Mahmoods Gesicht ist keine einzige Textzeile lang mal wirklich in Großaufnahme zu sehen, deshalb kann der Song und seine Botschaft, die ja eng mit der persönlichen Geschichte des Sängers verknüpft ist, gar nicht richtig wirken. Da sollte nochmal nachgebessert werden.

Zweite Probe Italien Mahmood Soldi ESC 2019 2
Foto: Thomas Hanses

Im dritten Durchlauf probiert Mahmood dann nochmal etwas Neues aus, nämlich ein schwarz-rot-weiß gemustertes Hemd. Das gefällt uns am besten!



23 Kommentare

  1. Gut zu hören, dass Soldi jetzt besser wirkt.
    Die Tänzer (wozu eigentlich?) in silber glitzernden Jacken herumhampeln zu lassen, war eine der blödesten Entscheidungen.
    dynamische Kameraschnitte? Heißt das, auch Mahmood bekommt seine Aufnahmen aus der Totalen?
    Ehrlich, die Bildregie ist dieses Jahr katastrophal, wenn man dadurch schon emotionale Aufnahmen (wie Duncan sie benötigt) verhindert, dann hoffe ich wenigstens auf den Sieg des besten Songs: Das wäre Soldi.

  2. Jetzt muss er nur noch in hautengen Lederimitatleggins auftreten, damit der Shitstorm und die Verzweiflung wieder starten …. ^^

    Will erstmal die Bilder sehen, ich verlasse mich da auf DP’s zuverlässige Fotoauswahl-Skills.

  3. OK, das klingt schon mal wesentlich besser – bin sehr gespannt auf den Arabbiato-Clip nachher!

  4. Als die Blogger „schwarz-rot-weiß gemustertes“ Hemd erwähnten, musste ich kurz zusammenzucken. Da man ja in Israel ist, kann so viel fehlinterpretiert werden. 😉 Sieht aber beides ganz schnieke aus. Go, Mahmood!

  5. Sehr schön, Italien ist noch im Rennen der Topplatzierungen und ich drücke Mahmoud die Daumen zu gewinnen, Tänzer braucht er allerdings nicht unbedingt 🙂

  6. Der YT-Ausschnit mit den zum Song passenden Schnitten hat mir sehr gut gefallen, auch der Einsatz der eigentlich überflüssigen Tänzer passt bis auf das Ende ganz gut. Glaube nach wie vor an die Top-5-Platzierung.

Schreibe eine Antwort zu Lady Madonna und Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.