Zweite Probe SCHWEDEN: Tusse – Voices

Weiter geht es mit Schweden und Tusse! Seine erste Probe hat sich ja nicht wirklich vom Auftritt beim Melodifestivalen unterschieden. Die Stulpen mit den Glitzer-Sternen sind natürlich neu gewesen. Zudem fiel mir auf, dass seine Gesangsleistung ausbaufähig war…

Man darf also gespannt sein! Übrigens hatte Tusse einen süßen Moment bei seiner Pressekonferenz am Sonntag. Versehentlich hat er sich selbst schon ins Finale katapultiert.

Aber hey, das ist die Einstellung! Eine zweites Bergendahl will sich Schweden ja bekanntlich nicht leisten… Deswegen ist auch Melodifestivalen-Papa und American-Song-Contest-Produzent Christer Björkman live vor Ort.

Foto: EBU

Heute geht das hier Schlag auf Schlag. Beim ersten Durchgang konnten die Interpreten ja noch die Bühne inspizieren und sich umschauen und so weiter. Heute müssen sie gleich ran, abliefern, proben, GO GO GO!

Ich habe soeben gesehen, dass auch Tusse bereits bei ESC-Co-Host Nikkie Tutorial zu Gast war. Das muss ich auf alle Fälle noch nachholen.

Es geht los! Die Tore von Atlantis öffnen sich!

Bild: EBU / ANDRES PUTTING

Gleich die wichtigste Nachricht für alle Schweden-Fans: Tusses Stimme ist heute viel viel besser!

Zu früh gefreut: Das „Can you hear them“ am Ende war dann doch eher Kategorie Hühnerfarm. Das kam nicht gut… Er hat etwas gekrächzt, falls man das mit der Hühnerfarm nicht versteht. Hab das aus dem spanischen übersetzt… Nevermind 😀

Der Auftritt war stimmig wie eben schon beim MF, auch kein großer Unterschied zur ersten Probe, vielleicht minimale Änderungen.

Was mich etwas enttäuscht hat: Die Stelle vor der Bridge am Ende war beim MF wirklich gut inszeniert mit den Tänzern die einzeln gefilmt wurden beim „voranschreiten“. Ich weiß, ich wiederhole mich hier. Aber das hat mich schon beim MF beeindruckt. In Rotterdam werden wir das wohl nicht sehen.

Bild: EBU / ANDRES PUTTING

Hier werden an der Stelle eben Menschen im Backdrop eingeblendet, als wären also dutzende weitere Personen auf der Bühne, die gemeinsam mit Tusse und den Tänzern marschieren.

Kann natürlich sein, dass nur ich das nicht so cool finde, und alle anderen das feiern, aber nun gut. Dann komme ich auch zur Bridge und meinem nächsten kleinen Kritikpunkt.

Aus diesem ruhigen Part könnte man etwas mehr machen. Tusse kniet auf dem Boden, schaut in die Kamera und er wird mit diesem fast unvorteilhaften roten Licht angeleuchtet. Das war heute etwas heller als sonst, ein paar Gesichtszüge konnte man schon nicht erkennen. Glaube nicht, dass man diesen Effekt erzeugen will.

Ich will Tusse wirklich nicht runtermachen, er ist ein interessanter Künstler und er hat auch eine besondere Stimme. Aber als Performer hat er nicht viel im Repertoire, glaube ich. Vielleicht ist hier das Problem, dass ich gerade aus Manizhas Probe komme und gesehen habe, wie eine durch Mimik, Gestik und Attitude aus einem wirklich nicht besonderen Lied alles rausholt.

Bild: EBU / ANDRES PUTTING

Tusse hat seinen Stil, seine Bewegungen die ja auch Wiedererkennungswert haben. Vielleicht ist es auch hier wieder ein Fall für „Das finde nur ich doof, alle anderen finden es cool“.

Der zweite Probe läuft. Noch immer sind die roten Bodenstrahler einfach zu grell… das kommt nicht gut rüber finde ich. Und WIEDER krächzt er am Ende das „Can you hear them“… Na toll, jetzt hab ich Dime-Flashbacks von Spanien 2003.

Denke nicht, dass wir einen dritten Durchgang bekommen, dafür reicht die Zeit nicht. Aber ich frage mich, was die lange Pause zwischen den zwei Durchgängen gebracht haben soll? Es war der gleiche Auftritt.

Gleich ist ja Australien an der Reihe und Tusse muss Platz für Mont- ach halt.

Ohne zu wissen was in der Halle so passiert ist, glaube ich, dass die Schweden an ein paar Dingen noch tüfteln müssen. So gut wie das beim Mello funktioniert hat, so schnell kann das beim ESC untergehen. Zumal man nun direkt nach Russland startet, einen der Grower in diesem Jahr.

Man darf also weiterhin gespannt sein!


44 Kommentare

    • Dem schließe ich mich mal an. Könnte durchaus sein. wenn dieser Beitrag für ein anderes Land dabei wäre, dann gäbe es kein Finale. Unter dem Etikett „Schweden“ reicht es dafür im Semi etwa zu Platz 6.

  1. Ich bin immer noch sehr zuversichtlich, was Tusse angeht. Wenn sie die Mello-Performance so oder so ähnlich übertragen, sollte das funktionieren. Meine einzige Sorge ist seine Stimme, ich hoffe er bekommt das in den Griff, dann sollte das mindestens mit der Top 10 klappen.

    • die werden genauso weitermachen wie bisher,außer das undenkbare tritt tatsächlich ein – hätten sich die schweden dann auch mehr als verdient aber die juryconnection ist ein sehr starkes tau.

  2. die klamotten von tusse sind ein graus.
    ich würde was anderes nehmen oder zum samtanzug zurückwechseln.

  3. Wäre kein Verlust, wenn Schweden dieses Jahr im Semi hängenbleiben würde – dann können sie auch gleich Norwegen im Flieger mit nach Hause nehmen (falls denn die grottigen Engelsflügel des Herrn TIX in den Flieger passen). Meiner Meinung nach haben es andere Länder dieses Jahr mehr verdient ins Finale zu kommen.

    • Hilfe, Norwegen kann ich mir im Finale so überhaupt nicht vorstellen. Ist zwar musikalisch für mich kein absolutes No-go, nur eben extrem belanglos. Da nützt auch die komische Darbietung nichts.

      • Wäre mir aber definitiv lieber, als Zypern, Israel oder Rumänien. Es ist ein netter gefälliger Ohrwurm, der aber auf Norwegisch mehr Charme hat, meiner Meinung nach. Und die Engelsflügel erinnern schon ein wenig an Kroatien 2019.
        Ich finde, „Falling Angel“ hat Erinnerungswert, was man von den drei obigen Songs nicht unbedingt behaupten kann. Alle drei Songs sind irgendwie ein Klangbrei, wobei ich glaube, dass von den dreien Rumänien die besten Chancen hat.

  4. Tusse ist vielleicht einfach noch zu jung – oder das Lied taugt nicht viel. Ein interessanter Typ ist er auf jeden Fall, in dem Interview mit Nikkie kommt viel mehr Persönlichkeit zum Ausdruck. Die einstudierte Bühnenperformance lässt allerdings wenig Raum, das wirkt oft sehr künstlich. Die Mamas waren klasse und „real“, aber die anderen Vertretern Schwedens in den Vorjahren haben bei mir einen ähnlichen Eindruck hinterlassen…

  5. Wieso sollte Schweden denn hängen bleiben? Das seh ich nicht, der Song ist eingängig und Tusse kommt gut rüber.
    „Kategorie Hühnerfarm“ ist gut, das merk ich mir 😉

  6. Also ins Finale werden es die Schweden schon schaffen, aber dort wird man vielleicht mal nicht die Top 10 erreichen.

      • uff! 😀
        hat die dame diesen wenig schmeichelhaften klamottenpreis gewonnen und warum qualmt das kleid?
        anders ausgedrückt – lag da auch noch stroh rum? 😀
        wieso kann ich mich daran nicht mehr erinnern?
        ist doch erst 5 jahre her – war bestimmt knülle. 😀

      • so,so bedankt – so schlimm im vergleich zur schweiz finde ich das gar nicht auch wenn der umhang etwas an einen badezimmervorhang erinnert – ich lese bei wikipedia,daß der preis 2016 zum letzten mal vergeben wurde – warum hat man das abgeschafft?
        aus PC gründen?
        bis malta kürzlich wußte ich gar nicht was ein barbara dex award überhaupt ist.

      • ok noch mal danke – die preisträger von 2011 + 12 sind aber extrem schräg – der epische stimmenvulkan und die coole rockröhre…ziemlich lächerlich aber soll’s – lange her.
        ich würde aber jetzt schon wetten,falls malta beim pinken dingens bleibt,aus PC-gründen keine chance auf den preis hat.

  7. Stimme schlecht, Beleuchtung Horror, Klamotten lächerlich, seine Bewegungen grauenvoll.

    Wenn es nicht Schweden wäre, würde das im Semi glatt ausscheiden. So kommt es wohl ins Finale und dort dann irgendwas um die Platz 15 rum.

  8. wo sind denn die tänzer geblieben?
    komische opernhandschuhe? – hosenanzug? – „Muskelsakko“?
    könnte mir vorstellen,daß diejenigen,die das im TV zum ersten mal im semi sehen dann doch etwas irritiert sind.

  9. Hey, ein Rykka- Gedächtnisauftritt.
    Nur hat die Schweizerin damals die Kniebeugen technisch sauberer ausgeführt.
    Aber ok, das sehe ich Tusse nach, er hat ja hohe Schuhe an.

    Möglicherweise bleibt ihm die Fitnessübung im Finale aber erspart, der Auftritt könnte beim Televoting vergessen werden.

  10. Auweia, die Stimme klingt sehr quäkig…. Bei einer Castingshow könnte er damit Erfolg haben, aber die ESC-Bühne dürfte für Tusse eine Nummer zu groß sein.

  11. Tagesgericht im 12-Sterne-Restaurant „Zum Ehrwürdigen Erasmus“:

    Waidwundes Rotkehlchen mit Knickebeinsoße an Schwedenkartoffeln aus dem Einmachglas € 5,83

  12. Kommt ins Finale, kriege jedoch immer wieder Rykka (SUI 2016) Vibes mit diesem Gewackele beim Singen..

    Ich verstehe die Dringlichkeit, die er verspürt, aber ich will es ihm bei diesem Song nicht abkaufen…

  13. Sorry, ich hätte nichts dagegen, wenn Schweden den Finalplatz für z.B. Rumänien oder Irland freigeben würde. Was ich bisher gesehen habe, finde ich ganz grauselig.

  14. Also ich bin jetzt unglaublich gespannt wie Schweden abschneidet, wo ich glaube, dass sie gewinnen (aber nur mein 6. Platz), und hier viele ja nicht mal den Song bewerten, sondern alles mögliche drumherum. Die Bewegungen und Armstulpen von Tusse, immer dieses Schweden sowieso beim Songcontest und wer weiss nicht was …
    Dis Spannung steigt bei mir🙃

  15. Uff…
    Ich merke es jetzt, wie mies ich eigentlich diesen Jahrgang finde. Naja, vielleicht mag ich bei der einen oder anderen Performance doch noch ein paar Songs. 🙁
    Er wirkt viel zu überlichtet, bringt sehr wenig Charisma auf die Bühne, der Song ist keine Sensation,…ja, eigentlich hätte Schweden „das Undenkbare“ diesmal verdient. Aber ich glaube leider nicht dran…

    „Es geht los! Die Tore von Atlantis öffnen sich!“
    Na, war das etwa eine Anspielung darauf, dass er ebenfalls untergehen wird oder wie? 😛

  16. Dieses Lied ist noch schlechter als unser Beitrag vor 2 Jahren (Sisters). Darum könnte es im Halbfinale ausscheiden dieses monotone Voices geht ein schnell auf die Nerven

  17. Klar kommt das irgendwie weiter.Warum auch immer.Aber im Finale wird es wohl auf der rechten Seite landen.Von mir aus gerne ziemlich weit unten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.