Deutschland: Das sagt die YouTube-Community zu „Violent Thing“ von Ben Dolic

Es ist mittlerweile nur eine Frage der Zeit, bis im Netz die ersten Reaktionen zu einem neu veröffentlichten ESC-Song auftauchen. Und bei Ben Dolic ist genau das der Fall. Auch etliche YouTuber haben in ihren Videos den diesjährigen deutschen Beitrag genauer unter die Lupe genommen und ihre Meinung zu Ben und seinem Lied „Violent Thing“ geäußert. Wir haben einige dieser Videos herausgesucht und geschaut, wie sie sich zum deutschen Song äußern.

Wir haben zudem eine Playlist erstellt, auf der ihr Euch weitere Reaktionen, darunter auch die im Artikel erwähnten, anschauen könnt. Zudem ist jedes Video zur jeweiligen Reaktion nochmals separat im Beitrag verlinkt.

Reaction 1: FrenchBaguette

Der YouTubeer FrenchBaguette geht mit großer Vorfreude in seine Reaktion zu „Violent Thing“ hinein. Zu Beginn ist er überrascht von Bens Stimme, bereits vor dem ersten Refrain scheint er sichtlich euphorisiert vom deutschen Beitrag zu sein. Er ist großer Fan der Produktion und scheint für die Art von Musik sehr zu schwärmen. Zudem lobt er die Originalität von Bens Stimme, was dem Song eine eigene Identität verleihe. „Es ist der beste deutsche Song seit Lena“ – auch das sind Worte, die zum Ausdruck bringen, dass er Fan von Ben Dolic ist.

Reaction 2: Esc Mike

Mike zeigt sich direkt zu Beginn seiner Reaktion sehr beeindruckt, mit der Stimme hat er nicht gerechnet. Im Refrain groovt er bereits mit. Außerdem bezeichnet er „Violent Thing“ als modern und zeitgenössisch sowie sehr eingängig. Bei der Stimme zieht er einen Vergleich mit Mike Posner, der ihm wohl zu Bens Stimmfarbe eingefallen ist. Er lobt den Refrain und sagt außerdem, dass „Violent Thing“ ein guter Song ist – für ihn persönlich deutlich besser als „Sister“ im vergangenen Jahr. Auch die Bridge mit dem Gitarrenpart gefällt ihm. Zum aktuellen Zeitpunkt ist der deutsche Beitrag einer seiner Lieblingssongs des ESC-Jahrgangs 2020. Er hofft zudem, dass es live auf der Bühne in Rotterdam genauso überzeugend rüberkommt wie im Musikvideo.

Reaction 3: Alesia Michelle

Direkt am Anfang ihrer Reaktion bemerkt Alesia, dass Symphonix an dem Song beteiligt sind. Sie sagt, dass sie vorab keine großen Erwartungen an den deutschen Beitrag hatte – nun aber schon. Auch Alesia zeigt sich überrascht von Bens Stimmfarbe. Das Musikvideo scheint ihr gut zu gefallen, dafür gibt es Lob. Im Refrain scheint sie sichtlich begeistert von „Violent Thing“ zu sein. Sie bezeichnet den Song als Part 2 von „She Got Me“, was sie nicht als Kopie meint, sondern ganz im Gegenteil positiv anmerkt. Auch Alesia fügt an, dass sie hofft, dass das Lied auf der Bühne gut performt wird. „Violent Thing“ gefällt ihr gut, da der Song ihrer Meinung nach gut produziert wurde und in Rotterdam herausstechen wird. Auch stimmlich findet sie Ben viel gut, „Violent Thing“ könnte laut Alesia ein Sommerhit werden.

Reaction 4: Eurovision Hub

Im Video von Eurovision Hub sind Adele aus Norwegen (nicht Adélen!), Noosh, Chloe und Luke aus UK, Joan aus Spanien, Leonie aus Australien, Rachel aus Irland und Nicholas aus Gibraltar zu sehen. Bens Stimme scheint bei allen direkt gut anzukommen. Auch Rachel zieht einen stimmlichen Vergleich zu Mike Posner. Der Refrain entfacht gute Stimmung bei den Beteiligten. Der Song hat für viele zudem Potential, ein Radiohit zu werden. Der Song wird als eingängig und einzigartig bezeichnet. Zwar bemängelt Adele aus Norwegen, dass „Violent Thing“ nicht sehr originell sei, aber dennoch gefällt ihr der Beat. Auch Leonies Kommentar geht in eine ähnliche Richtung – Clubpotential sieht sie aber. Sie hoffen zudem, dass der Song live funktioniert und Ben stimmlich abliefert – dann sehen sie den Song in den Top 10.

Reaction 5: MusikTraining

Einer „Prüfung“ unterziehen muss sich Ben der Reaktion von Klaus Kauker aka. MusikTraining, der den Song genauer unter die Lupe nimmt. Ihm fällt zu Beginn der neue Look von Ben auf, er geht zudem auf die Stimmfarbe ein, die direkt Interesse beim Hörer erweckt. Er geht außerdem auf die Produktion ein, bei der auf den ersten Schlag bewusste eine Lücke entstehe, um den Song interessanter wirken zu lassen, bevor es dann in den Refrain geht. Das Instrumental erinnert ihn stark an „Get Lucky“ von Daft Punk. Bens Stimme vergleicht Klaus Kauker mit Justin Timberlake – die Kombination mit dem Song scheint für ihn zu funktionieren. Die Melodie findet er nicht allzu einprägsam, gelungen ist für ihn aber die Hook. Der Sound gefällt ihm insgesamt doch gut. Aufgrund der besonderen Stimmfarbe, die er als charaktervoll bezeichnet, könnte der Song seiner Meinung nach in Rotterdam gut ankommen. Dafür wird die Performance seiner Meinung nach den Ausschlag geben.

Reaction 6: ALOE – a little of everything

Zum Abschluss die Reaktion von ALOE. Den Replaybutton hat sie schon „violated“, wie sie zu Beginn der Reaktion sagt und „Violent Thing“ hat somit ihrer Ansicht nach auch gute Chancen in Rotterdam, weit vorne zu landen. Sie erinnert der Song an „Love Me Again“ von John Newman. Der Trompetenpart im Refrain scheint ihr besonders zu gefallen. Auch bei ihr kommt „Violent Thing“ gut an. Für sie ist das Lied sehr eingängig und insgesamt zieht sie eine positive Bilanz zum deutschen Beitrag.

Was sagt Ihr zu den vorgestellten Reaktionen? Glaubt ihr, dass die YouTube mit ihrer Einschätzung richtig liegen? Stimmt ihr dem ersten Eindruck der Reaktionen zu? Und: Habt Ihr weitere Reaction-Videos entdeckt? Dann postet sie gerne in die Kommentare.


119 Kommentare

  1. Hallo,
    vielen Dank, dass du die Links zusammen gestellt hast. Die Reaktionen sind ja schon einmal erfreulich. Fast alle glauben, dass eine Frau das Lied singt und sind dann positiv überrascht. Hoffe, dass man im Finale darauf eingeht und vielleicht die Bühne erst einmal dunkel hält und erst nach ein paar Sekunden Ben zeigt. Wäre ein schöner Überraschungseffekt, meiner Ansicht nach.

    https://www.youtube.com/watch?v=bbnc-60BbRQ&t=404s
    Die Reaktion finde ich auch sehr gut. Lohnt sich, auch die anderen Videos von denen zu sehen. Anfangs dachte ich, wtf, aber hat Suchtpotential.

  2. Da ich das ganze Wochenende nichts anderes auf YouTube gesuchten habe. Kann ich natürlich nicht welche beizusteuern.

    Hier eine eher negative reaction:
    https://youtu.be/m3KUIDQeFAQ

    Ansonsten ziemlich positiv:
    https://youtu.be/S8cYqdk-ytg
    https://youtu.be/9Baf9WOPDi8
    https://youtu.be/VaZkqEZL29k
    https://youtu.be/bbnc-60BbRQ
    https://youtu.be/QEJJgcFQ3x0

    Und ihr noch eine richtige Bewertung von Luke von EurovisonHub
    https://youtu.be/Mj5-EcPCNd4

  3. Ich hab violent thing auf anhieb ganz gut gefunden, muss aber sagen, das es schon beim zweiten mal ein bisschen nervt. Vor allem die stimme ist nichts für meine empfindlichen gehörgänge.
    Trotzdem im vorderfeld, momentan platz 8

  4. Ich finde solche YouTube Reaktionen überhaupt nicht interessant und total überflüssig ! Viel spannender finde ich, wie hierzulande die verschiedenen Medien unser Lied beurteilen und natürlich, was unsere Landsleute davon halten.

    • Bei mir ist es andersrum. Finde es faszinierend, was andere Länder dazu sagen. 🙂 (bin zu blöd, ein Smiley zu kreieren)

    • Mag ja sein, das du das so siehst. Ich sehe diese Reaktionen als gutes Zeichen an das es für Ben besser läuft als für die Sisters. Denn die Reaktionen auf deren Song waren bei weitem nicht so positiv.

  5. Immernoch keine Reaktion von Wiwibloggs und die esc-kompakt-Interviews vom letzten Donnerstag lassen auch auf sich warten… das grenzt ja schon an Folter! 😂

    • Ich kann dir sagen, was die beiden sagen werden.

      Diesmal sind beide begeistert, wobei Deban wie immer einige Bedenken hat, wenn es um den deutschen Beitrag geht (wahrscheinlich ob die Show gut wird und die Stimme auch das bringt) und William ganz hin und weg ist, da er ja sowieso bei den großen Ländern kaum Kritik äußert.

      He, Blogger macht doch mal ne Umfrage, was die beiden sagen werden, Unsinniger als die Uhrzeit der Verkündigung ist das auch nicht.

  6. Mich wundert es dass wiwibloggs noch NICHTS über den deutschen Beitrag gesagt haben. Selbst in ihrer insta Story wurde Ben nicht erwähnt 🤔

    • Dazu folgendes: William ist am Freitag nach Weißrussland geflogen, da er dort am Freitag in der Jury saß. Dementsprechend ist er auch erst Samstag wieder in UK eingekehrt, das Video wird sicherlich Anfang dieser Woche kommen!

    • Weil sie es verpasst haben. Am gleichen Tag gab es doch schon den BBC-Song.

      Aber ist es so wichtig? Wiwi, Alesia und einige mehr sind nur Trittbrettfahrer (Meine Meinung). Es gibt mittlerweile mehrere Hunderte, die Reaktion-Videos hochladen. Interessant/Sehenswert sind nur Eurovision Hub und ein oder zwei Vocal Coaches oder Musiker, die fachmännisch kommentieren.

      • Ich mag ESCUnited auch ganz gerne. Ich finde, da wird immer recht differenziert geurteilt 🙈

    • Das Video von Wiwiblogs über Deutschland wie heute hochgeladen. Haben die gestern in den Kommentaren gesagt.

    • …weil sie eben zu sämtlichen allen anderen Beiträgen ziemlich zügig eine Besprechung abliefern. Stell Dir vor, was hier z.T. los wäre, würde esc-kompakt einen neu-veröffentlichten Beitrag tagelang ignorieren…

  7. Es ist glaube ich einfach ungewohnt, dass die beiden Tratschtanten sich noch nicht gemeldet haben. ^^‘
    Und irgendwie vermisst man es dann doch. 😉

      • Oder sie haben sich noch nicht vom Schock erholt, dass Deutschland auch mal wieder gute Musik schicken kann… (Michael Schulte natürlich ausgenommen 😉 )

  8. Ich denke, die beiden sind einfach super busy mit all den anderen Songs aus den letzten Tagen. Außerdem müssen sie jetzt bestimmt erstmal „Hasta la vista, baby“ ein paar Tage lang auf endlos Repeat hören…

    • Würde passen, Hasta la vista ist genauso laut und nervig wie WiWiblogs.

      • „Laut und nervig“ bitte ersetzen durch: angenehm unaufdringlich und überaus feinfühlig. Dann würde ich Deinen Beitrag liken.

      • Dafür bekommst Du trotzdem ein Like, girrrrl!

  9. @Florian Rahn Ich habe Euch eine Reihe von weiteren Links bezüglich Reaction Videos gepostet. Ich sehe das Posting noch nicht, habt Ihr es erhalten?

  10. Also, das mag ja alles hochinteressant sein. Mir sind alle diese Menschen unbekannt. Aber das ist ja ein freies Land und jeder darf schauen, was er will. Und es darf auch jeder sehnsüchtig auf Kommentare vom vollkommen überschätzen und überdrehten Wiwi-Dings warten. Oder auf Kommentare von professionellen Musikern und Vocal-Coaches.
    Aber wozu denn bitte? Ich halte es einfach so: ich höre ein Lied und entscheide dann für mich, ob es gut oder schlecht ist, ob ich es nochmal hören möchte oder eher nicht. Da sind mir doch die Meinungen von angeblichen Fachleuten egal. Aber wie gesagt: jeder wie er mag. 🙂

    Wenn unser Song überwiegend gut ankommt, freut mich das natürlich auch. Weil ich das Lied mag und ihm größtmöglichen Erfolg wünsche.

    • Vorab: Ich bin ganz einverstanden mit dir.

      Wozu? Solche Videos liefern die Macher eine erste Einschätzung wie das Lied ankommt und professionelle Musiker/Gesanglehrer können einen erzählen was genau zu hören ist, ob es einfach oder kompliziert ist oder doch alles abverlangt.

      Ich verzichte drauf, da meine angehende Musiker die Songs bereits auseinander nehmen. Das macht viel mehr Spaß, obwohl bis jetzt noch kein einziger Song wirklich begeistert hat.

    • @Andi
      „Mir sind alle diese Menschen unbekannt.“ 😀 Du musst ein wundervolles Dasein führen!

      • @Eurovisionismus:
        Geht so. Ich kenne die beiden hysterischen Wiwi-Blog-Ischen mit Vornamen. Das ist mir selbst sehr unangenehm und ich möchte mich dafür auch entschuldigen.

    • Verstehe ich ganz ehrlich nicht. Song und Performance sind ganz lustig, aber mehr auch nicht. Entweder wird das ein Top 5 Kracher, oder als ESC-Crime 2020 im Halbfinale ausscheiden^^

    • Kann ich auch nachvollziehen. Nur weil das Video viral geht? Am Ende sitzen da 200 Millionen Zuschauer, von denen 95% das Video nie gesehen haben und den Song mittelmäßig finden. Er lebt einfach nur vom Video. Die Performance live ist nicht ausreichend, um wirklich ganz vorne zu landen. Aber wer sein Geld setzen will. Die entscheidende Woche ist die vor’m ESC, was die Quoten dann sagen, ist näher an der Realität als heute. Und es fehlen ja auch immer noch 17 Beiträge.

  11. Inzwischen wird in den Niederlanden diskutiert, ob man den ESC wegen der Corona- Krise absagen sollte. Ich glaube in den nächsten Wochen werden wir Klarheit bekommen.

    • Das wäre dann eine fast schon hysterische Entscheidung.
      Ich war am Wochenende auf zwei Veranstaltungen, eine davon in der Porsche-Arena mit 4-5 Tausend Menschen… wenn ich jetzt wirklich unserem alltäglichen Leben den Stecker ziehen will, dann sage ich alles ab…das wäre total irre und aus meiner Sicht übertrieben.

      • Das Problem ist, man weiß nicht wie sicher dieser Virus entwickelt. Man versucht so gut es geht die Weiterverbreitung zu hemmen. Und uns aufzuklären, wie man sich verhalten soll. Das hat nichts mit Panikmache zu tun. Sondern ist verantwortungsvolles Handeln. Natürlich gibt es wie immer schwarze Schafe, die versuchen, diese Situation auszunutzen.

      • Toll, jetzt haben wir uns alle beim Lesen Deines Kommentars angesteckt!

    • Kein Plan wo du deine Infos herholst – es ist nur Diskussionsthema um Seiten und Sendeminuten zu füllen. Es gibt mehrere Notfallpläne und alle zielen drauf ab, den ESC abzuhalten.

      Vielleicht ist es ins Gespräch gekommen, weil Arjen Lubach (NL-Pendant zu Böhnermann) gestern Abend in seine Satiresendung die ganze Hysterie umdrehte. Jetzt Pauschalurlaub auf Tenerife mit Einsperrgarantie! Er hat noch ein wenig drauf gelegt: Formel1Rennen und ESC sollten jetzt schon abgesagt werden, weil dort möglich, eventuell, vielleicht, irgendwann eine infizierte Putzfrau aus Italien alle anstecken könnte.

      Klarheit wird es erst Anfang Mai geben.

    • Ehrlich gesagt, wäre das übelst sinnlos.
      Ich komme aus der Pflege und ich hab vor ein Paar Jahre gelernt, das Viren es schwer haben sich zu verbreiten, wenn es warm ist und da es so aussieht das Europa und Asien ein warmen Frühling bekommen, wird dieses Virus langsam zurückgehen, sobald es wärmer wird.

      Keine Panik xD
      Der ESC wird schon stattfinden

  12. OGAE hat es auf Facebook gepostet (kann den Artikel irgendwie hier nicht posten), die Diskussion ist jedenfalls im Gange. Und zum Glück (?) kann ja jeder zurzeit noch selbst entscheiden, ob er sich in den Arenen dieser Welt anstecken und das Virus heiter weiter verbreiten will.

    • Ich denke das die meisten von uns eh schon infiziert sind. Viele haben nur schlicht weg kaum Symptome oder Symptome einer leichten Erkältung.

      • Das glaube ich auch. Man kann nur hoffen das der Verlauf insgesamt leicht bleibt. Jedenfalls ist es wichtig, dass wir es dem Virus so schwer wie nur möglich machen, sich zu verbreiten. Deshalb werden derzeit laufend Veranstaltungen abgesagt. In der Schweiz ist man besonders rigoros.

  13. Schön dass man sich mal wieder auf den deutschen Auftritt freuen kann. Man kann sicher sein, dass es ein guter Platz wird, also Top 15 jedenfalls. Das Manko ist der Sänger. Die Stimme ist sehr gewöhnungsbedürftig und seine Ausstrahlung passt auch nicht so richtig zum Song. Also das verhindert meiner Meinung nach einen Sieg.

  14. Sollten wir nicht heute das Lied für Destiny (Malta) erfahren ? Irgendwo habe ich das gelesen ….natürlich kann ich mich auch irren. Wer von Euch hat Infos ?

    • Sorry, noch nichts gesehen/gehört aus Malta. Ach, Verspätungen gibt es überall.

      Niederlande: Jeangy Macrooy wird am 4. März seinen Song präsentieren. (19.00-19.50 in DieWeltDrehtDurch auf NPO1, vermutlich ab 18 Uhr ein Video auf den offiziellen ESC-Kanal auf YouTube).

      Russland scheint interessant zu werden, laut Gerüchteküche.

  15. Die meisten Reaktionen sind sehr positiv, das lässt hoffen, dass wir im Mai mal ein bisschen mitfiebern dürfen. Mehr sagen die aber natürlich nicht aus.

    Die Reaktion(en) von Klaus (Musikpolizist) finde ich erwähnenswert und meist ganz interessant. Er beleuchtet die Beiträge meist aus Musiker-Sicht und hat in der Vergangenheit schon den ein oder anderen interessanten Hinweis geliefert.

    Wen es interessiert hier seine Kommentare zu:
    S!sters: https://youtu.be/9UQuyd-FTlw
    Duncan Laurence: https://youtu.be/lIHSQDHi0f8
    Michael Schulte: https://youtu.be/qZrYgEFxLSI
    Netta: https://youtu.be/U6uw9NBgkuc
    Levina: https://youtu.be/0LYBw3CIAf4
    Salvador: https://youtu.be/c5Ps9pCSAjE
    Ann Sophie: https://youtu.be/8PE-KqbeeZc
    Måns: https://youtu.be/9Szvbo-goJ8
    Roman Lob: https://youtu.be/gECrqB3cUVI
    Lena (Stranger): https://youtu.be/G-LRrJWDbsw
    Lena (Satellite): https://youtu.be/6aN65E1naoU

  16. Viele davon auch schon gesehen und mich über die Reaktion gefreut , Ich schaue positiv auf Rotterdam , rechne mit einer Top 10 Platzierung , aber alles is besser als letztes Jahr.
    Wichtig wird auch die Bühnenshow sein , finde diesen Nebel im Video wo er in den Club kommt richtig gut , das sollte man vielleicht umsetzen . Kamera von hinten , Nebel an und er geht durch den Nebel auf die Bühne . Hätte was cooles 😉

  17. Freuet euch. Sollte der schweizer song wirklich so gut sein wie gemunkelt wird, werd ich hier tausende positive feedbacks veröffentlichen😂😂😂

  18. Danke Flori für die Zusammenstellung. Das meiste hab ich mir schon das WE angeschaut. Mach ich jedes Jahr so. Außerdem schaue ich mir auch die Rankings gerne an, top…so far, bisher ist da Ben bei den meisten ganz oben mit dabei

  19. Am meisten Wert lege ich hierbei auf Alesia Michelle ^^ Ich überlege seit heute Mittag, ob und wie ich eine Lobeshymne auf sie schreiben soll, aber truth is: sie ist einfach genial 😇 Sehr empfehlenswert und unterhaltsam ihre Reaction [ja, ich weiß, dass man das auf Deutsch mit k schreibt ^^] auf Norwegen oder wie ich sie nenne: „okay, vocal! 💜“

  20. Oh ha – Russland fährt tatsächlich „Little Big“ auf – ein starkes Geschütz. Die wollen wirklich den ESC gewinnen. Deutschland ist gerade eben noch in den Top 10. Falls nun noch die Schweiz nachlegt, dann ist der Ben raus (vorerst).

    • Mit Little Big gewinnst Du keinen ESC. Welche Juries sollten für sie stimmen? 2. oder 3. Platz dürfte aber sicher sein.

  21. Die Reaktion von wiwibloggs (88.500 Abonnenten) war jetzt nicht so berauschend.

    Insgesamt habe ich den Eindruck, dass die letzten 10 Jahre in denen Deutschland beim
    ESC eher schlecht beim Publikum ankam (Ausnahme 2018) heftige Ressentiments
    hinterlassen haben, sodass Ben Dolic eine echt gute `live performance´
    abliefern muss, um wirklich die ESC-Negativ-Serie zu beenden.
    Ich drück die Daumen.

    Ich selbst finde den Song „Violent Thing“ mega gut !!!

    Hier noch ein Link:

  22. Bei der Wiwibloggs-Abstimmung über die Big Five führt Deutschland vor Italien:

    https://wiwibloggs.com/2020/03/02/poll-who-is-your-favourite-of-the-big-five-at-eurovision-2020/250605/

    Als ich auf Eurovisionworld gesehen habe, daß Little Big für Rußland antreten, wurde meine schlimmste Befürchtung wahr: es wird mit Sicherheit ein Uptemposong und damit eine große Konkurrenz (oder Gefahr) für den deutschen Beitrag. Da müssen sich die Verantwortlichen etwas einfallen lassen, damit der Auftritt von Ben ein – im positiven Sinne – unvergeßliches Ereignis wird.

  23. Bei den Wiwibloggern spielt offenbar das Testosteron verrückt. Anders kann man sich eine solche Reaktion nicht erklären.
    Sobald der Sänger heiß ist, wird er direkt gehyped^^

  24. Wenn die Gerüchte stimmen und LITTLE BIG für Russland an den Start gehen, hat Russland ganz schön gut gepokert. Erstmal die Konkurrenz abwarten und dann das schicken, was noch fehlt bzw nicht breit vertreten ist 😉

  25. Russland hat den ESC 2020 offiziell gewonnen. Ihr hört es hier zum 1. mal!
    Diese Partyband steckt unseren Act direkt in die Tasche..
    Aber egal, Hauptsache können wir stolz auf unseren Beitrag sein.

      • Welche Juries? Kann ich Dir sagen: Armenien, Azerbeijan, Belarus,…

    • Was haben denn diese Partyband und unser Beitrag gemeinsam? Nichts, gar nichts. Ben Dolic geht in eine ganz andere Richtung. Russland mag Island, Litauen „gefährlich“ werden… aber nicht uns. Da werden total unterschiedliche Publika angesprochen.

    • Kann man schön falsch auslegen, stimmt`s?… aber ich verstehe es gut und es ist insgesamt eine gute Bewertung. wenn man natürlich nur diesen Gesichtsausdruck nimmt und Female lesen möchte, kann man natürlich dies negativ auslegen.
      Wohl dem der das Video richtig schauen und auch komplett ansehen und verstehen kann

  26. Ohje, jetzt wird wirklich jedes f*cking boring Reaction-Video mit Links & Klicks geadelt. Eine Zusammenfassung im Artikel reicht dann auch.

    Der Musikcop-Klaus war ungewohnt oberflächlich mit Nebenthemen beschäftigt. Interessant war, dass er ganz unwissenschaftlich – unwillkürlich – beim Song mitwippen musste. Entzog sich offensichtlich der wissenschaftlichen Analyse. 🙂

  27. Was sind das eigentlich für Menschen, die solche Videos aufnehmen? Haben die keine Freunde, mit denen sie sich über Musik austauschen können?
    Naja, ich hab mich davon inspirieren lassen und habe selbst son fucking boring Reaction-Video-Channel ins Leben gerufen. Unter http://www.andi-mit-bild-hört-beschissene-lieder-und-kotzt-im-strahl-weil-die-alle-so-scheiße-sind.de findet ihr künftig an allen Tagen, die auf G enden ein neues Video. Und mittwochs.
    Ich starte mit Roland Kaiser & Maite Kelly „Warum hast du nach Schwein gefragt?“, anschließend Marie Reim mit „SOS“ und schließlich noch der arme Daniel Schuhmacher, der schon wieder vom voll bösen NDR vom ESC ausgesperrt wurde und dem irgendein Loser vorgezogen wurde, der in irgendeiner Casting-Show war. Lächerlich.
    Es wird voll emotional. Ich werde bei Marie Reim auch ganz laut kreischen. Versprochen.

    • Danke 😉 Ja, es sind Menschen, die so etwas aufnehmen.

      Am schönsten sind die Hintergrunde oder wenn die Katze durchs Bild springt.

  28. Einzelne Vids sind schon unterhaltsam & witzig, aber den meisten merkt man ihre Ritalin-Dosis, Freundesmangel und gespielte „Spontaneität“ einfach an … manchmal auch – anhand der Zimmerdeko – ihren Hang zum Kitsch.

  29. Eigentlich sagen diese YT-Bewertungen wirklich noch nicht viel aus. Nur, das gilt für alle. Also auch für Litauen, Island usw. Wichtig ist was in den Probenwochen und dann auch live im Finale passiert. Und da wird es dieses Jahr einige Überraschungen geben. Da bin ich jetzt schon sicher.

  30. Stimme ich zu meckienrw. Nebenbei guck ich immer mal nach Raktionen, find die Mimiken immer so klasse…hier was aus Portugal:

    • Die YT-Reactionvideos sind reine Unterhaltung. Die Kommentierung geht auch meistens nicht über „finde ich toll“ oder „gefällt mir nicht“ hinaus. Es gibt durchaus ein paar (wenige) Kommentierungen, die differenzierter und hintergründiger an die Sache gehen, aber das spielt sich meistens nicht auf YT ab.
      Aber wie Meckie quasi schon schrieb „Entscheidend ist auf’m Platz!“

      • Natürlich ist es Unterhaltung, aber von ca. 40 gesehenen Reactionvideos wippen 38 mit und die meisten haben noch ein Grinsen im Gesicht. Sorgen würde ich mir machen, wenn es umgekehrt wäre. So aber ist das ein nette Sache, dass in einer überaus sehr sehr kleinen minimalen Stichprobe in der Bubble der Song im Vorfeld als sehr gut bewertet wird.

      • Kann ich vollkommen verstehen. 🙂
        Aber ich habe den Verdacht bei einigen der Reacter, dass sie vorher schon wissen wie sie zu reagieren haben, damit sie Klickzahlen generieren können. Also dass sie passend zur aktuellen Einstellung der ESC-Bubble reagieren.
        Ist nicht schlimm und zeigt ja, wenn sie mitwippen, dass das entsprechende Lied wohl Einigen gefällt. Allerdings ziehe ich persönlich daraus keine großen Schlussfolgerungen auf den möglichen Erfolg dann beim Finale.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.