Live-Blog Schweden: 4. Halbfinale Melodifestivalen 2021

Heute steht schon das vierte und damit auch letzte Halbfinale des schwedischen Melodifestivalen 2021 an. Viele Augen sind heute vor allem auf The Mamas und Eric Saade gerichtete. Erste haben erst vergangenes Jahr das Melodifestivalen gewonnen und sollten Schweden beim abgesagten ESC 2020 vertreten. Letzterer hat das Melodifestivalen 2011 gewonnen und anschließend mit „Popular“ in Düsseldorf einen hervorragenden 3. Platz belegt. Hilft alles nichts: Diese beiden Acts müssen sich wie alle anderen natürlich erstmal im Halbfianle beweisen. Welche zwei Acts können sich direkt für das Finale qualifizieren, welche zwei Acts bekommen eine zweite Chance in der Andra Chansen und welche drei Acts scheiden schon jetzt aus dem Wettbewerb aus?

Natürlich kommt auch dieses Halbfinale aus dem Annexet in Stockholm. Die Moderation wird wie immer von Christer Björkman übernommen. Diesem stehen heute Comedian Per Andersson sowie die Mello-Verteranin Pernilla Wahlgren zur Seite.

Alle Macht geht vom Volke aus und so entscheiden allein die per App vergebenen Herzen sowie das Televoting über das heutige Ergebnis. Alle weiteren Infos zur Show gibt’s gebündelt hier.

Diese Beiträge und Acts treten im heutigen Halbfinale an:

1. Tess Merkel – Good Life
Text und Melodie: Tony Malm, Tess Merkel, Palle Hammarlund, Mats Tärnfors

2. Lovad – Allting är precis likadant
Text und Melodie: Mattias Andréasson, Alexander Nivek, Lova Drevstam, Albin Johnsén

3. Efraim Leo – Best of Me
Text und Melodie: Efraim Leo, Cornelia Jakobsdotter, Amanda Björkegren, Herman Gardarfve

4. The Mamas – In the Middle
Text und Melodie: Emily Falvey, Robin Stjernberg, Jimmy Jansson

5. Sannex – All Inclusive
Text und Melodie: Greta Svensson, Hans Thorstensson

6. Clara Klingenström – Behöver inte dig idag
Text und Melodie: Clara Klingenström, Bobby Ljunggren, David Lindgren Zacharias

7. Eric Saade – Every Minute
Text und Melodie: Eric Saade, Linnea Deb, Joy Deb, Jimmy „Joker“ Thörnfeldt

Alle Lieder haben wir bereits in einem Quickcheck genauer unter die Lupe genommen. Einminütige Audio-Schnipsel der Lieder gibt es hier zu hören; 30-sekündige Eindrücke aus den Proben gibt es hier zu sehen. Alle bereits verfügbaren Beiträge des diesjährigen Melodifestivalen findet Ihr in unserer Spotify-Playlist.

Das vierte Halbfinale des Melodifestivalen 2021 beginnt heute Abend um 20:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit und wird hier im Livestream zu sehen sein. Wir bloggen die Show an dieser Stelle live und Ihr habt die Möglichkeit, die Geschehnisse vor, während und nach der Sendung unter diesem Beitrag zu kommentieren.

Welche zwei Beiträge qualifizieren sich aus dem 4. Semi für das Finale des Melodifestivalen 2021? (die Umfrage ist bis 20 Uhr geöffnet)

  • The Mamas - In the Middle (43%, 109 Votes)
  • Eric Saade - Every Minute (42%, 106 Votes)
  • Tess Merkel - Good Life (5%, 13 Votes)
  • Clara Klingenström - Behöver inte dig idag (5%, 13 Votes)
  • Efraim Leo - Best of Me (3%, 7 Votes)
  • Lovad - Allting är precis likadant (2%, 5 Votes)
  • Sannex - All Inclusive (0%, 0 Votes)

Total Voters: 151

Loading ... Loading ...

Welche zwei Beiträge qualifizieren sich aus dem 4. Semi für die Andra Chansen des Melodifestivalen 2021? (die Umfrage ist bis 20 Uhr geöffnet)

  • Tess Merkel - Good Life (31%, 59 Votes)
  • Efraim Leo - Best of Me (26%, 50 Votes)
  • Clara Klingenström - Behöver inte dig idag (13%, 25 Votes)
  • Eric Saade - Every Minute (9%, 18 Votes)
  • Lovad - Allting är precis likadant (8%, 16 Votes)
  • The Mamas - In the Middle (6%, 12 Votes)
  • Sannex - All Inclusive (6%, 12 Votes)

Total Voters: 109

Loading ... Loading ...

Hallo und herzlich willkommen aus Frankfurt. Ich muss gestehen, dass ich heute schlecht vorbereitet bin und kein einziges Snippet gehört habe – das macht die Sache ja aber umso interessanter.

Die Frankfurter Jury besteht heute aus drei Personen und wir vergeben wie gehabt bis zu 10 Punkte pro Lied und Person – die Maximale Punktzahl liegt heute Abend also bei 30. Ihr könnt gerne auch Punkte in den Kommentaren vergeben.

Los geht’s! Wir sehen eine große Revue-Nummer von und mit Per und Pernilla. Das sind ganz große Show- und Musicalklänge…haben die sich etwa bei Jendrik bedient? 😉

Pernilla trägt übrigens ein ganz wunderbares grünes Paillettenkleid das sich aber irgendwie leicht unglücklich von ihrem Kinn reflektiert wird. Sei’s drum – jetzt ist auch Christer da und erklärt das heutige Prozedere, das wir natürlich alle schon ganz genau kennen.

1. Tess Merkel – Good Life

Das Lied beginnt wie ein typischer Alcazar-Song. Tess‘ Outfit ist etwas gewöhnungsbedürftig, pinkes Latex-Top zu roter Hose. Die Tänzerinnen im Chiquita-Outfit sehen aber top aus. Ansonsten plätschert „Good Life“ als durchschnittlicher Schlagersong daher, geht aber durchaus ins Ohr. Aber der Gesang war eher mittel.

Wertung: 13/30 Punkten.

2. Lovad – Allting är precis likadant

Lovad sieht aus wie die Zwillingsschwester von Janine Pink und hat ihren Mikrofonstänger mit der Bühnendeko von Anna Bergendahls „Ashes to Ashes“-Performance von vor zwei Jahren gepimpt. Lovad hat eine  klasse Stimme, hat aber leider ein nicht ganz so starkes Lied. Trotzdem bringt sie es sehr gefühlvoll rüber und die Interaktion mit dem dezent eingesetzten Tänzer ist sehr gelungen.

Wertung: 18/30 Punkten.

3. Efraim Leo – Best of Me

Efraim hat von Beginn an leider stimmliche Probleme und klingt sehr dünn, erschaut auch sehr angestrengt. Song und Performance sind aber top, auch die Backgroundtänzer reißen einiges raus. „Best of Me“ ist ein richtiger Uptempo-Ohrwurm. Bestes Paket bis jetzt, Efraim sollte aber eher in ein paar Jahren nochmal zurückkommen.

Wertung: 21/30 Punkte.

4. The Mamas – In the Middle

Die Mamas starten im Outfit aus dem Vorjahr und ab der ersten Bridge tragen sie dann aber goldene Outfits (dann war der erste Teil wohl eingespielt, würde ich mal tippen). „In the Middle“ ist auf jeden Fall etwas getragener als „Move“ und weniger mitreißend. Stimmlich ist das natürlich top! Ich sage mal: Hätten die Mamas letztes Jahr nicht gewonnen, wären sie in diesem Jahr nicht so hoch gehandelt. Ich bin ja außerdem kein Fan von „im Kreis rennen“.

Wertung: 18/30 Punkte.

5. Sannex – All Inclusive

Jetzt hängt grade leider mein Stream und deshalb gibt es keine Punkte von der Frankfurter Jury. Ich sehe aber, dass Sannex weiß-goldene Matrosenoutfits tragen. Die eine Sekunde, die wir gehört haben, hat sich aber nach einem spaßigen Uptempo-Gute-Laune-Lied angehört. Werden sie schon gut gemacht haben, die Sannex!

6. Clara Klingenström – Behöver inte dig idag

Clara Klingenström singt dieses Jahr den Anna-Bergendahl-Song. Das Lied finde ich gut, aber Clara kommt irgendwie so angestrengt rüber und versucht das gar nicht mal so rockige Lied auch sehr alternativ rüberzubringen. Die Kopfstimme in der Bridge klingt leider auch nicht so schön. Aber musikalisch ist das schon sehr gut.

Wertung: 14/30 Punkten.

7. Eric Saade – Every Minute

Eric im weißen Strick-Style. Er hat gute Tanzschritte drauf und das Bühnenbild besteht aus einem einzigen weißen Quadrat, auf dem Eric sich bewegt. Okay, die Dancemoves sind teilweise auch gewöhnungsbedürftig. Der Song dürfte wohl als modern durchgehen. Versucht Eric, hier ein bisschen auf Loreen meets Sia zu machen? „Every Minute“ hat auch echtes Nerv-Potenzial, merken wir schon nach drei Minuten. Das ist nicht das, was wir erwartet haben.

Wertung: 13/30 Punkten.

Nach dem Schnelldurchlauf vergeben wir nachträglich 10/30 Punkten an Sannex. 

Oh, nachträglich muss ich sagen, hat Erics Song sich doch noch bei mir festgesetzt:

Nanananana nana nanana nana
Freed from desire, mind and senses purified
Freed from desire….

In diesem Sinne: Wir hätten gerne Efraim und The Mamas/Lovad im Finale und The Mamas/Lovad und Clara in der Andra Chansen. Schauen wir mal.

Es wird schon ernst. Vorerst weiter sind:

  • Clara Klingenström – Behöver inte dig idag
  • Eric Saade – Every Minute
  • Tess Merkel – Good Life
  • The Mamas – In the Middle
  • Efraim Leo – Best of Me

Damit sind bereits jetzt ausgeschieden:

  • Lovad – Allting är precis likadant
  • Sannex – All Inclusive

Wir sehen jetzt den nächsten Schnelldurchlauf. Kurze Randnotiz: Pernilla Wahlgren macht sich als Moderatorin echt richtig gut. Top!

Per und Pernilla singen jetzt ein Mello-Medley mit Comedy-Einlagen bestehend aus „Let Your Spiriti Fly“, „Så vill stjärnorna“ und „Moving On“ und „Jag tror på människan“. Ganz lustig und ein bisschen over the top. Aber: Molly!!!

Nach einem weiteren Einspieler geht es jetzt auch wieder weiter.

Der erste Beitrag fürs Finale ist:

Eric Saade – Every Minute

In der Andra Chansen sind:

Efraim Leo – Best of Me

Clara Klingenström – Behöver inte dig idag

Und der letzte Beitrag fürs Finale ist:

The Mamas – In the Middle

Damit ist Tess also auch ausgeschieden.

Von Peter soll ich Euch ausrichten, dass Eric das Mello und auch gleich den ESC gewinnt, ich halte mit Dotter dagegen. Time will tell…

In diesem Sinne: Vielen Dank an alle, die hier mitgelesen und mitkommentiert haben! Habt noch einen schönen Abend und um 22 Uhr beginnt dann der Live-Chat zum 2. Semi in Portugal, das lohnt sich sicherlich auch! Bis nächste Woche in der Andra Chansen!


276 Kommentare

  1. Zehn Jahre nach seiner ESC-Teilnahme will Eric Saade wieder es,noch einmal wissen und die Show gewinnen und drü6ckr ihm die Daumen dafür! Gleiches gilt für The Mamas und Tess Merkel, die nach der Auflösung von Alcazar erstmals solo am Melodifestivalen teilnimmt.

    Wiedersehen macht Freude: die sympathische Pernilla Wahlgren ist zurück und moderiert heute Abend, was ihm einen besonderen Glanz verleiht!

  2. Recht durchschnittlich heute. Wie überhaupt der heutige esc-samstag eher für die schnarchzapfen-fraktion ist. Da würde jetzt noch gut der dänische käse dazu passen.

  3. Bitte die Umfragen nochmal überprüfen. Oder soll man tatsächlich nur einen Song auswählen dürfen statt der gefragten zwei?

  4. Heute habe ich mir mal die 7 Audioschnipsel angehört. Natürlich kann man daran noch nicht den kompletten Song bewerten. Aber wenn die 2 Minuten darum herum nicht bei jedem Song total anders klingen, ist es ja tatsächlich der Pop-Eingeitsbrei, den ich befürchtet hatte.

    War das in den anderen Halbfinals auch so ähnlich?
    Beim ESC freue ich mich immer über verschiedene Musikstile und viel Abwechslung. Klappt auch überwiegend. Ist das in Schweden auch so und ich liege mit meiner Einschätzung völlig falsch? Was macht für euch Mello-Fans dieses Musikfestival aus?

    • Ich kann nur für mich sprechen, aber ich kann mit der Bezeichnung „Einheitsbrei“ nichts anfangen 🙂 Reichen die Kategorien „Englisch“ und „Pop“, damit jeder Song gleich klingt? Wo klingt das gleich? Und dann bin ich bekanntermaßen ein Performance-Mensch, da kriegen wir ja 7 komplett verschiedene Stagings.

      Ich weiß auch gar nicht, woher das kommt? Seid „ihr“ radioübersättigt? 😀 Wenn wir das mal radikal durchspielen, müssten nur noch „besondere“ Genres in Landessprache gewinnen und wir hätten 41 komplett diverse Titel und z.T. „äußerste Randgruppen“. Einen ESC ohne englische Popmusik würde ich wahrscheinlich nicht mehr sehen wollen, weil mir 26mal „besonders“ hintereinander einfach zu sperrig und „realitätsfremd“ wäre. Die Mischung machts! Ganz abstrakt ausgedrückt, will mir diese Denkrichtung z.B. El Diablo „wegnehmen“ und durch einen sperrigen griechischen Rocksong oder so ersetzen und das sehe ich gar nicht ein 😀 💜

      • Danke für deine Antwort.
        Ich bin ja auch so ein Performance-Mensch. Vllt sollte ich beim Mello doch Mal reinschauen. 🙂
        Und du hast recht. 41-mal Exotisches in Landessprache wäre kaum auszuhalten 😀 Ich höre auch gerne 08/15-Popradio „mit dem Besten von heute“ und braucht beim ESC ein paar englische Popsongs, damit die anderen hervorstechen können – wobei ich finde, dass gerade ein Wettbewerb wie der ESC die Chance bietet, auch mal über den Mainstream-Tellerrand hinauszuschauen.

      • Tja, ich wiederum möchte keinen ESC, in denen es eben nur diesen Einheitsbrei gibt. Dann könnte mir beliebig Musikprogramm im Internet zusammenstellen. ich bin gerade wegen der Landessprachen Fan geworden.

      • @Carl mit C: Danke. Wir einigen uns auf ne gute Mischung.

        @Mariposa: Weiß ich ja 🙂 Extra für dich mache ich dann 2022 Stimmung, dass Melisses für Griechenland fahren 😀 (Wobei wir ja auch einige Gemeinsamkeiten haben, Stichwort Gjon)

  5. Die Vorhersage finde ich hier sehr einfach: Alle schwedischen Songs raus, die beiden großen Namen (Eric, Mamas) ins Finale, Rest AC. Schauen wir mal, ob das Mello wirklich so berechenbar ist.

  6. Mein Wunsch ist, dass Eric Saade und The Mamas ins Finale kommen. In die ,,Andra Chansen“ sollen Tess Merkel und Efraim Leo kommen. Aber auch mit der Band Sannex wäre ich zufrieden.

  7. Das könnte so passen Porsteinn…insgesamt auch ein sehr vorhersehbares Songmaterial in Schweden. Hier geht auch keiner mal ein Risiko. Den Gewinner werden Mamas , Tusse und vielleicht Eric Saade unter sich ausmachen. Wobei die Mamas einen psychologischen Vorteil haben und die gesamten schwedischen Vorräte an Gold mitbringen…

  8. Puh, das ist ja alles leider wieder mal ziemlich mainstreamplastikpopgrützig. Am ehesten gefällt mir Fräulein Klingenström. Und Eric Saade. Allerdings in erster Linie sein Äußeres.

  9. Musste nur lachen…in dem Ausschnitt des Liveauftritt ist zu sehen wie dem Eric der Schweiß auf der Stirn steht…kommt davon wenn jemand mit dickem Wollpullover in starkem Scheinwerferlicht auftreten muss…

  10. Also ich bin jetzt echt etwas enttäucht von Eric. Das Lied ist eher durchschnitt und die Inszenierung sieht ja ganz seltsam aus mit dem weißen Quadrat auf dem Boden. Da gefällt mir Dannys Auftritt aus dem 1. Halbfinale deutlich besser.
    Das Lied von den Mamas ist auch eher durchschnittlich im Vergleich zum letzten Jahr, dafür hat die Inszenierung viel mehr zu bieten als damals bei Move.
    Tess Merkel erinnert mich vom Aussehen ein wenig an Charlotte…
    Aber ihr Lied ist nicht schlecht.

    Ich glaube das Ding wird sich im Finale zwischen Danny, Dotter und evtl. The Mamas entscheiden.

    • Ich mag das weiße Quadrat. Reduziert und gleichzeitig irgendwie cool. Und da die Bühne komplett im Dunkeln liegt, erzeugt das eine ähnliche Video-Optik wie damals bei Benjamin Ingrosso.

  11. Wir sehen heute Abend keinen Gewinner . Die Mama’s brauch ich nicht nochmal und der Track ist auch nicht stark genug dafür . Aber das Mello kann man heute Abend mal wieder schauen , vielleicht ändert sich meine Meinung nochmal .
    Finde das Mello aber dieses Jahr nicht so gut ,wie die letzten Jahre .

  12. Eric und die Mamas Punkte heute wahrscheinlich durch energetischen Auftritt ( Mamas) und stylische Präsentation (Eric). Aber gerade beim Mello ist ja eine gute Kombi wichtig um zu gewinnen…

  13. Hat Eric Saade inzwischen das Singen gelernt?

    Warum ist Schweden überhaupt nicht mutig? 28 Lieder wurden eingereicht. Kein einziger Song ist originell oder innovativ. Schwedenschlager und sterile Popnummern soweit das Ohr reicht. Christer Björkmann verlässt nun das Boot. Vielleicht steigt das Niveau nächstes Jahr. Hoffen kann man ja.

  14. Es wird Zeit dass Schweden mal im Halbfinale hängen bleibt. Dann würde vielleicht mal eine Veränderung bei den Songs einsetzen… hin zu mehr Natürlichkeit und Persönlichkeit und weg von überzogener Perfektion, Sterilität und ja auch fast schon un-Natürlichkeit…
    Jedes Jahr wird es schlimmer… Ingrosso und lundvik waren mit ihrem plastikhaftem Lächeln wie Roboter ohne Seele (was ja durchs televoting zurecht bestraft wurde…

    • Ingrosso…. da kommt mir fast das Essen hoch und dann bekam dieser Typ noch zwölf Punkte von der deutschen Jury. Definitiv auf meiner Allzeithaßliste. Lundvik war ja noch wenigstens sympathisch, sein Song aber auch nur gefälliger Durchschnitt.

  15. Eric Saade… scheint seine libanesischen Wurzeln entdeckt zu haben… gegen Ende des Schnipplets sehr interessant.

    die Balladen…. vielleicht ergreifend, vielleicht totaler KItsch.

    Die Puddiing-Supremes: ich hasse sie einfach nur… obwohl der Song erträglicher zu sein schient als dieses furchtbare Machwerk 2020

    Wird wohl auf Dotter rauslaufen… aber das Gelbe vom Ei ist deren Lied auch nicht *kalau, das musste jetzt aber sein 😉

    • Sollte Dotter rauslaufen wird Sie wohl etwas eher auf der Bühne stehen …
      Gibt es den Punkte aus Deutschland, sollte es Tess Merkel werden?😉

  16. Ich sehe das auch so, die männlichen Interpreten sind so austauschbar und man kann die Lieder gar nicht unterscheiden. Man kann wirklich nur hoffen, dass Schweden im Semi kleben bleibt. Vielleicht setzt dann endlich einmal ein Umdenken ein. Hin zu echter Musik.

  17. Ich bin natürlich super gespannt auf Erics Auftritt!
    Stolpere immer wieder bei „Tess Merkel“ – Theresa May wurde auch „Tess“ genannt also ist mein erster Gedanke „konservative Politikerinnen“.

  18. Vom 4. Semi erwarte ich viel. Ich hoffe, nicht zu viel. Die Namen klingen vielversprechend, die Snippets sind es auch. Es wird das beste aller Semis in diesem Jahr werden. Lassen wir uns überraschen…
    Insgesamt aber eher enttäuschend das Mello 2021.

    Wer ins Finale kommt, dürfte klar sein:
    – The Mamas
    – Eric

    AC: Hmmmm…
    – Efraim
    – Clara (hoffentlich!!!!)

  19. Das Outfit ist wirklich… interessant. Der Song gefällt mir gut, kein klassischer Alcazar. Die Performance passt auch, das sollte für AC reichen.

  20. die 4 damen in gelb sind schon echt scharf aber sonst ist da nicht viel – musikalisch ausgelutschte pfade(wieder mal).
    dürfen aber gerne anstatt mamas in das finale oder trostrunde. 😀

  21. Tess… ja, das ist ganz nett. Besser als viele andere Songs in den Semis 1-3.
    Ob es aber in diesem starken Semi reichen wird!?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.