Live-Chat: Eurovision Song Contest 2006 – Das Finale in HD

Heute Abend gibt es eine ganz besondere Premiere auf dem offiziellen Eurovision-YouTube-Kanal: Die schon verloren geglaubten Final-Aufnahmen des Eurovision Song Contest 2006 in High Definition werden erstmals öffentlich gezeigt. Denn obwohl der ESC erstmals 2007 in HD übertragen wurde, gab es bereits zum ESC 2006 entsprechende Aufnahmen und Tests, um interne Erfahrungswerte mit der neuen Technik zu sammeln. Nun werden diese Bilder also doch noch ausgestrahlt.

Darüber hinaus erwartet Euch ein weiteres Highlight: Weil sich HD 2006 noch in der Testphase befand, wird es in der heute ausgestrahlten Fassung keinerlei grafische Einblendungen zu sehen geben und auch die Postkarten zwischen den Acts werden nicht gezeigt. Das bedeutet, dass in dieser Zeit die Auf- und Abbauten für die einzelnen Bühnenbilder zu sehen sein werden. Einblicke also, die man sonst nur live in der Halle bekommt.

Hier der Trailer für den heutigen Abend:

Neben diesen technischen Besonderheiten erwartet Euch heute Abend aber auch ein tolles musikalisches Line-Up. Folgende Acts werden in dieser Reihenfolge auf der Bühne zu sehen sein:

  1. Schweiz: six4one – If We All Give a Little
  2. Moldau: Arsenium feat. Natalia Gordienco & Connect-R – Loca
  3. Israel: Eddie Butler – Together We Are One
  4. Lettland: Cosmos – I Hear Your Heart
  5. Norwegen: Christine Guldbrandsen – Alvedansen
  6. Spanien: Las Ketchup – Bloody Mary
  7. Malta: Fabrizio Faniello – I Do
  8. Deutschland: Texas Lightning – No No Never
  9. Dänemark: Sidsel Ben Semmane – Twist of Love
  10. Russland: Dima Bilan – Never Let You Go
  11. Mazedonien: Elena Ristevska – Ninanajna
  12. Rumänien: Mihai Trăistariu – Tornerò
  13. Bosnien und Herzegowina: Hari Mata Hari – Lejla
  14. Litauen: LT United – We Are the Winners
  15. Vereinigtes Königreich: Daz Sampson – Teenage Life
  16. Griechenland: Anna Vissi – Everything
  17. Finnland: Lordi (Aufmacherfoto) – Hard Rock Hallelujah
  18. Ukraine: Tina Karol – Show Me Your Love
  19. Frankreich: Virginie Pouchain – Il était temps
  20. Kroatien: Severina – Moja štikla
  21. Irland: Brian Kennedy – Every Song Is a Cry for Love
  22. Schweden: Carola – Invincible
  23. Türkei: Sibel Tüzün – Süper star
  24. Armenien: André – Without Your Love

Auch die Punktevergabe wird im Livestream heute Abend wiederholt. Wer gewonnen hat, verraten wir an dieser Stelle noch nicht, aber als Indiz sei darauf hingewiesen, dass die letztjährige Wiederholung des 2006er-Contests im Rahmen von #EurovisionAgain Carola mit „Invincible“ für Schweden gewonnen hat.

Das Finale des Eurovision Song Contest 2006 in High Definition wird am heutigen Samstagabend, dem 31. Juli 2021, ab 21:00 Uhr auf dem offiziellen Eurovision-YouTube-Kanal übertragen. Vor, während und nach der Sendung könnt Ihr die Geschehnisse unter diesem Beitrag im Live-Chat kommentieren.


99 Kommentare

  1. Der Abend ist gerettet, juchhu. Habe gestern schon 1980 nachgeguckt, weil ich Eurovision again im Juli
    verpasst hatte. 2006 reiht sich also geschmeidig an🤗
    Habe irgendwie echt keinen Favoriten, deswegen sollen jetzt endlich die Winners aus Litauen gewinnen😅

  2. Habe den ESC natürlich gesehen aber im Gegensatz zu denen nach 2010 seit dem nicht mehr, An viele Titel kann ich mich noch gut erinnern, aber ganz ehrlich, Carola – Invincible sagt mir gar nichts. Der muss – obwohl ich damals noch ganz ohne Kenntnisse unverbelastet war – gänzlich an mir vorbei gegangen sein. Da heute eine größere Radtor ansteht, werde ich wohl zu müde sein, um bis 12 durchzuhalten, um den Gewinner zu sehen..

  3. Mein fast allerliebster esc-song bis heute….carola und invincible))
    Kanns aber heute auch nicht gucken, weil wir jedes jahr zum 1.august aus der schweiz flüchten. Viel spass allen.

  4. Kann mir mal jemand den Sinn erklären, warum man sich einen alten ESC ansieht? Trotzdem viel Spass allen, die sich das ansehen wollen.

    • Lieber escfan05, sicher hat es etwas nerdiges alte ESCs anzuschauen, aber Deutschland hat ja nun mal nicht immer so schlecht abgeschnitten, 1980 Platz 2 Katja Ebstein mit Theater, vielleicht könnte dich das ja reizen.
      Mich interessieren alte Ausgaben aus (ESC)geschichtlichen Gründen, aber auch um alle Songs kennenzulernen oder nochmal zuhören. 1980 gab es z.B. noch keinen Schelldurchlauf, die Votingzeit war ca. 15 Minuten (wegen des Pausenacts gefühlt eine Stunde), die Türkei und Marokko waren dabei und Vertreter der Länder moderierten die Beiträge in ihrer Landessprache an. Schöne Idee.
      Das richtig gute aber an alten Ausgaben, man kann ja vorspulen. Schon ein schöner Zeitvertreib.
      Was interessiert Dich so am ESC ?

      • Ich gucke mir ja manchmal auch alte einzelne ESC-Auftritte an, vielleicht auch mal die Votings von alten ESCs. Aber gesamte ESCs aus früheren Zeiten habe ich mir nie angesehen. Aber wie gesagt, diejenigen die Spass dran haben, wünsche ich gute Unterhaltung.

  5. Der erste ESC, den ich gesehen habe. Werde bestimmt mal reinschauen. Die Auf- und Abbauten für die einzelnen Bühnenbilder sind sicher interessant.

  6. Es gibt neue Musik vom diesjährigen spanischen ESC-Teilnehmer Blas Cantó! Der hat sich mit der Gruppe Echosmith, die bei uns in Deutschland mit dem Song „Cool Kids“ einen Hit landete, der sich 22 Wochen in den deutschen Singlecharts halten konnte (höchste Notierung war der achte Platz) zusammengetan und die Gute-Laune-Nummer „Americana“ veröffentlicht:

    https://escxtra.com/2021/07/31/blas-canto-echosmith-americana/

    Vergangenes Jahr veröffenltichte Echosmith ihr neues Album „Lonely Generation“ und Blas Cantó hatte letztes Jahr mit der US-Sängerin Kelly Clarkson den Song „I Dare You (Te Reto A Amar)“ veröffentlicht:

    https://www.youtube.com/watch?v=Y5hU3bojdIw

    Viel Spaß beim Anhören!

  7. Morgen sind die Jungs von Voxxclub zu Gast in der ARD-Show „Immer wieder sonntags“. Die Sendung beginnt zum 10 Uhr 03 in der ARD. Der morgige ZDF-Fernsehgarten fällt wegen der Liveübertragungen von den Olympischen Sommerspielen in Tokio aus.

    Im MDR-Fernsehen gibt es heute Abend live von der Bundesgartenschau in Erfurt die Ross-Antony-Show und da tritt die ehemalige ESC-Vorentscheidteilnehmerin Maite Kelly auf. Beginn ist um 20 Uhr 15.

  8. Ein paar Highlights und ein unfassbare Menge verstrahlten Sondermülls – ich bin noch nicht sicher ob ich das heute abend aushalten kann . Und diese evangelikale , homophobe Sumpfkuh mittendrin,,,,na, ich schaue einmal, ob ich mich lieber mit dem olympischen Finale im Frauen Soft-Pitch entspanne

  9. Mir ist gerade wieder eingefallen, warum mich diese Sendung damals noch nicht interessiert hat.
    Ich wechsel dann mal zur Tierdoku auf phoenix.. 🙂 Schönen Abend noch!

  10. Diese Qualifikation für die Vorjahres-Top-10 war wirklich nicht besonders zielführend, die ersten vier Beiträge sind alle mehr oder weniger schlimm…

  11. Ich gucke mir den ESC 2006 jetzt live vorm TV (via App) mit einem ESC-Neuling an. Olav ist 23, seine Mutter aus Norwegen und sein Vater aus meiner Gegend. Er hat sich richtig für den norwegischen Beitrag geschämt.
    Kann es sein, dass die Aussteuerung Gesang zur Musik unausgewogen ist? Es hat sich echt schlimm an. Gerade jetzt bei der Spanierinnen, die keinen Ton treffen.

  12. Endlich jemand der singen kann und jeden Ton trifft. Zudem eine runde Performance. Aber seit wann macht Texas beim ESC mit🤔

  13. Deutschland waren bisher klar die professionellsten, da gab es auch keinen schiefen Ton und die haben die Bühne gut ausgenutzt

  14. Ob Vicky Leandros besser als TL beim Esc abgeschnitten hätte. Ich vermute nicht. Es hätte damals schon die Jury gebraucht dann wäre TL safe und verdient in den top 10 gelandet.

  15. Das Jubel-Publikum muss fremdgesteuert sein:

    Licht an: Jubel, Kreisch, Fahneschänk.
    Lied an: stehen bleiben, still sein, Schnauze halten.
    Lied aus…Jubel, Kreisch, Fahneschwänk.
    Licht aus: hinsetzen, still sein, Schnauze halten.
    Schon krass was man da jetzt so sieht 😨😨

    Olav ist auch ganz geschockt!

  16. „Schicken Sie Ihre Kinder ins Bett oder halten Sie ihnen die Augen zu“ so kündigte Peter urban Finnland bzw. lordi an. Heutzutage lächerlich 😅

    • Dass ein 8jähriges Kind noch so spät wach sein darf statt im Bett zu schlafen, finde ich unverantwortlich!

      • frühe Gewöhnung an den ESC, war auch zielführend nachdem der Lordi Schock durch Netflix und Co. entschärft wurde

  17. Lordi hat dem ESC gut getan, der Beitrag war auch viel besser produziert wie die Masse der anderen Beiträge.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.