Albanien: Alle 26 Beiträge für das Festivali i Këngës 2020 veröffentlicht

Im kommenden Dezember wird das 59. Festivali i Këngës in Albanien stattfinden und auch gleichzeitig wieder als Vorentscheidung für den Eurovision Song Contest im kommenden Jahr dienen. Vor kurzem wurden bereits die 26 Künstler, die am FiK 2020 teilnehmen werden, sowie deren Songtitel bekanntgegeben. Heute hat der Sender RTSH nun auch alle Beiträge veröffentlicht.

Hier könnt Ihr Euch alle Songs anhören:

Agim Poshka – Vendi im

Anxhela Peristeri – Karma

Devis Xherahu – Peng

Mirud – Nëse vdes

Enxhi Nasufi – Njësoj

Era Rusi – Zjarri im

Erikson Lloshi – Jo

Evi Reçi – Tjerr

Fatos Shabani – Ty

Festina Mejzini – Kush je ti dashuri

Florent Abrashi – Vajzë

Franc Koruni – E morën botën

Gigliola Haveriku – E lirë

Gjergj Kaçinari – Më jep jetë

Inis Neziri – Pendesë

Kamela Islamaj – Kujtimet s’kanë formë

Kastro Zizo – Vallja e jetës

Klint Çollaku – Do t’ja dal

Manjola Nallbani – Ora e jetës

Orgesa Zaimi – Valixhja e kujtimeve

Rosela Gjylbegu – Vashëzo

Sardi Strugaj – Kam me t’ba me kajt

Stefan Marena – Meteor

Viktor Tahiraj – Nënë

Wendi Mancaku – Vesi i shpirti tim

Xhesika Polo – Më mbron

Wie immer wollen wir von Euch natürlich auch wissen: Welche Beiträge sind nach dem ersten Eindruck Eure Favoriten? Welche Songs würdet Ihr gerne beim ESC 2021 in Rotterdam hören? Ihr könnt bis zu drei Beiträge auswählen.

Welche Beiträge sind Deine Favoriten für das FiK 59? (3 Stimmen)

View Results

Loading ... Loading ...

Während wir noch darauf warten, dass der albanische Sender RTSH genauere Informationen zum Ablauf des diesjährigen Festivals veröffentlicht, hat der regelmäßig sehr gut informierte albanische OGAE-Fanclub über seinen Instagram-Kanal bereits weitere Details bekanntgegeben. Demnach soll sich das FiK wieder über drei Nächte erstrecken, es soll allerdings keine getrennten Halbfinals geben. Stattdessen sollen alle 26 Beiträge am ersten Abend mit Orchester (bzw. je nach Corona-Lage gegebenenfalls auch lediglich mit Orchester-Halbplayback) aufgeführt werden und am zweiten Abend in einer Akustik-Version. Wie genau dann entschieden wird, welche Beiträge sich für das Finale am dritten Abend qualifizieren und wie viele das sein werden, ist aktuell noch offen.

Auch das genaue Datum des Festivali i Këngës 59 ist weiterhin unklar. Bekanntgegeben wurde lediglich, dass die Shows im Zeitraum vom 17. bis zum 26. Dezember 202o stattfinden sollen. Aufgrund der Corona-Pandemie wird das FiK in diesem Jahr als Open-Air-Festival auf dem Italia Platz ausgetragen. Moderiert werden die Sendungen von Blendi Salaj und Jonida Vokshi.


52 Kommentare

  1. Jetzt gehts los, jetzt gehts los🎵🎵🎵Klasse !!!!
    .
    Wow Open Air, in Albanien ist es wahrscheinlich auch noch warm genug für sowas, die Glücklichen

  2. Wow, 26 Songs sind eine Menge. Respekt an den verantwortlichen Sender, solch ein Festival jedes Jahr auf die Beine zu stellen.🙂
    Aus Zeitgründen habe ich in die Songs jeweils nur reingehört. Klingt aber im Großen und Ganzen gut bis sehr gut. Einen Favoriten könnte ich jetzt nicht benennen.
    Egal, wer am Ende das Rennen macht, es wäre sehr schade, wenn der Song ins Englische übersetzt würde. Ginge eine Menge Charme verloren.

  3. Mirud ist mit Abstand mein Fave. Finde ich richtig gut. Darf gerne für Albanien zum ESC.
    Inis finde ich auch super. Hört sich etwas schwedisch an. Fühlte mich auch direkt an Molly Sandén erinnert. Gegen Ende verliert der Song allerdings an Spannung. Er powert sich schon beim ersten Refrain zu sehr aus, finde ich.

  4. Was ist mit Albanien passiert? Der Anteil an alten Männern ist so tief wie noch nie zuvor und die Songs klingen fast schon modern.Wenn ich das mit meinem ersten FiK 2018 vergleiche, ist das eine Wendung um 180°.

    Meine spontanen Favoriten:
    Erik Lloshi – Jo
    Klint Çollaku – Do t’ia dal
    Gigliola Haveriku – E lirë
    Anxhela Peristeri – Karma (fängt aber öde an und irgendwas passt da nicht)
    Florent Abrashi – Vajzë (erinnert mich an Mall)
    Fatos Shabani – Ty
    Sardi Strugaj – Ka me t’ba me kajt
    Inis Neziri – Pendesë (kam ihrem Favoritenstatus tatsächlich gerecht. Ich war skeptisch, ob sie abliefert, aber das hat sie)
    Era Rusi – Zjarri im (auch hier war ich skeptisch)

    Von der Powerballaden-Wendi ist leider nichts mehr da. Ihr Song ist viel schwächer als das fabelhafte Ende.
    Hat bei Orgesa Zaimi noch jemand Tschechien 2015 im Ohr?
    Viele gute Songs, leider sind alle nur nett und beeindruckt hat mich ausschließlich Inis.

  5. Haltet mich für bekloppt. Ich habe gerade gemischte Gefühle. Ich freue mich total das es wieder los geht und es neue Songs gibt. Aber ich bin irgendwie auch noch nicht so richtig bereit für neues solange der SCC noch läuft. Sehr komisches Gefühl

    • Ich freue mich wie ein Keks auf jede VE, einfach, weil es nächstes Jahr viele Direktnominierungen geben wird. 😊
      Ich finde es auf der einen Seite gut, dass viele Länder ihren Künstlern noch eine Chance geben wollen, aber ich mag es einfach, viele neue Songs kennenzulernen. Bin da etwas zwiegespalten.

      Aber ich glaube, ich weiss schon, was Du meinst. Man mag die diesjährigen Songs noch gar nicht richtig „loslassen“.🙂

  6. Gibt es schon erste Favoriten in Albanien? Also, kennt sich da jemand aus, wer in Albanien am beliebtesten ist und somit ein Favorit auf den Sieg vielleicht?

  7. Jetzt bin ich beim 10.Lied eingenickt und der Laptop ist mir aus den Händen geglitten und zerbrochen.

    Ein böses Omen für Albaniens Beitrag 2021???

  8. Das wird mit Abstand das modernste FiK aller Zeiten; bei einigen Songs frage ich mich echt, was das Orchester da eigentlich live spielen will.
    Spontan gefallen mir „Pendesë“, das schön groovige „Valixhja e kujtimeve“, das rockig-sphärische „Vajzë“ und das leicht angegospelte „Jo“ an besten. „Karma“ finde auch ansprechend, habe aber meine Zweifel, ob diese Power auch live umzusetzten ist. Eher enttäuscht bin ich von Miruds offensichtlichem „Me thana“-Abklatsch und auch von Era habe ich mir ein bisschen mehr erhofft.
    Inis dürfte insgesamt recht gute Chancen haben, den Pott zu holen, die ganz große Chnace beim ESC sehe ich für sie aber nicht; die Zeit solcher „international“ klingenden Bombast-Balladen (pasis Eindruck kommt tatsächlich nicht von ungefähr, beim Hören kommt einem direkt so ein englischer „Zusammen-können-wir-es-schaffen!“-Text in den Sinn) ist inzwischen dann doch langsam vorbei. Ein gut gemachter Song bleibt es trotzdem! 🙂

  9. Meine Favoriten sind:
    Inis Neziri – Pendesë (Einfach eine schöne Ballade; nicht mehr aber auch nicht weniger)
    Era Rusi – Zjarri im (Eras zweiter Ethno-Pop Versuch; So etwas braucht der ESC!)
    Gigliola Haveriku – E lirë (Unglaublich atmosphärisch; gut inszeniert hat das Chancen)
    Enxhi Nasufi – Njësoj (Mega funky; hat aber bei der albanischen Jury vermutlich keine Lobby)

    Enttäuscht bin ich leider von Orgesa Zaimi. Auf sie hatte ich am meisten gehofft und bekommen habe ich nur ein leichtes Geträllert. Sehr schade.

    Eine Komplettübersetzung der Songtexte wäre klasse!

  10. Oh Gott, ich brauche sofort ein Papiersackerl zum Reinatmen. Es ist passiert! Mitten in diesem besch*ssensten Jahr aller verk*ckten, von mir selbst erlebten Zeiten hat soeben das ESC-Jahr 2021 begonnen!

    Würde ich mich nicht vor Douze Points fürchten, ich würde jetzt sofort in die Versalien-Kiste greifen 😉 Was soll’s, es muss sein: AUF DAS FIK, DIE GESUNDHEIT UND DEN SONG CONTEST! 🍻

  11. Ich bin noch unschlüssig, ob ich mir die Songs schon anhöre. Eigentlich ist mein Plan für diese Saison, die ESC-Songs zum ersten Mal zu hören, sobald sie ausgewählt sind, damit ich zu diesem Zeitpunkt einen wirklich frischen ersten Eindruck habe.

    • Mir geht es ähnlich, allerdings aus einem leicht anderen Grund: Wenn mir jetzt ein Song super gut gefällt, ist der bis Mai endgültig totgedudelt 😀 @Toggies Disziplin, die Songs nur einmal zu hören und dann erst wieder beim ESC, habe ich nicht. Ich will die Songs dann auch sofort in die Playlist aufnehmen und regelmäßig hören. Mitte November ist halt echt – so blöd das für die Fans klingen mag – viel zu früh ^^ Dafür ist es Albanien, wo ein Revamp nicht unwahrscheinlich ist.
      Dann kommt bestimmt Anfang Dezember wieder Estland, da habe ich ja letztes Jahr „Ping Pong“ gefeiert und war dessen dann auch schon im Februar überdrüssig xD Aber Jüris Song mag ich eigentlich sehr früh hören, weil göttlicher Jüri halt ^^ Es ist anspruchsvoll! 😀

  12. So ich habe mich getraut und die 26 Songs angehört. Ich bin positiv überrascht wie gut sich das anfühlt und wie schön die Lieder sind. Allein die albanische Sprache bringt ihren eigenen Charme mit.
    Durchweg haben mich die meisten Sämger begeistert allen voran Florent Abrashi, Erikson Lloshi und Agim Pashka. Era Rusi ist meine Geheimfavoritin wobei ich da auf den Liveauftritt gespannt bin weil ihr Song alleine ist noch nicht der Burner. So richtig geflasht also mit Gänsehaut und Tränchen hat mich nur Inis Meziri. Ich halte sie für die größte Favoritin. Jedoch kann ich verstehen warum hier viele für Mirud stimmen denn das ist das modernste hier, nur leider nicht ganz so meins.
    Ich bin jetzt so richtig auf das FiK gespannt.
    Hier ist auf jeden Fall viel Potential für meinen Wunschzettel für den SCC 2021

  13. Von Eras neuem Song ich leider ein wenig enttäuscht. „Eja mere“ gefällt mir viel besser. Aber dennoch freut es mich sehr, dass sie wieder teilnimmt. Vielleicht erreicht mich ja ihr Live-Auftritt. Sie ist eine tolle Künstlerin.🙂

  14. Langsam arbeite ich mich durch das Material.😀
    Bis jetzt gefallen mir Agim Poshka und Gjergj Kaçinari am besten. Kann sich aber noch ändern, bin noch nicht fertig.🙂

    • „Pendesë“ von Inis Neziri ist ein wunderschöner Song.😍
      Aber auch „Vallja e jetës“ von Kastro Zizo klingt interessant, (im positiven Sinne).🙂

  15. Ich hab jetzt alle Titel so 2 bis 3 mal durchgehört und kann keinen klaren Favoriten ausmachen. Im letzten Jahr war das ganz anders, da hatte Arilena Ara auf Anhieb mein Herz erobert.

  16. Das sind verdammt viele ë..
    So, ich hab mich jetzt durchgekämpft und alles gehört und zwar in voller Länge.

    Vieles ist ganz nett, es wird erwartungsgemäß nicht nur geschrien, sondern auch gejammert.
    Gjergj Kaçinari hat eine spannende Stimme. Festina Mejzini hat eine schöne Jacke.
    Kastro Zizo find ich mal wieder richtig gut. Ich mag den.
    Rosela Gjylbegu gefällt mir. Wendi Mancaku auch.

    Mal abwarten, wie das alles live klingen und aussehen tut.

    Lobende Erwähnung:

    Agim Poshka – Vendi im
    (fängt schön an, is mir aber auf Dauer ein bissel zu langweilig)

    Devis Xherahu – Peng
    (ist mir heute zu traurig 🙁 )

    Gigliola Haveriku – E lirë

    Orgesa Zaimi – Valixhja e kujtimeve

    • Wäre doch mal eine schöne Abwechslung aus Albanien. Ich find’s auch cool.😊
      Glaube aber leider auch nicht, dass Kastro Zizo eine Chance hat.

      P. S. Gibt es eigentlich keine Bands in Albanien? Man sieht nur Solo-Künstler-/innen.

  17. Pui, bin durch und habe sogar 5 Songs ganz gut gefunden
    .
    Kastro, Rosela, Sardi, Xhesika und auch Inis, der Einfachheit halber die Interpretenvornamen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.