ESC 2021: Diese Titel aus Semifinale 1 sind im Finale

Das erste Halbfinale des ESC 2021 aus der Ahoy-Arena in Rotterdam ist Geschichte. Damit stehen die zehn Länder fest, die am Samstag im Finale an den Start gehen dürfen. Gleichzeitig müssen wir uns von sechs Acts aus dem Wettbewerb verabschieden.

Und dies sind die zehn Qualifikanten (in der Reihenfolge, wie sie bekanntgegeben worden):

Norwegen: TIX – „Fallen Angel“

Israel: Eden Alene – „Set Me Free“

Russland: Manizha – „Russian Woman“

Aserbaidschan: Efendi – „Mata Hari“

Malta: Destiny – „Je Me Casse“

Litauen: The Roop – „Discoteque“

Zypern: Elena Tsagrinou – „El Diablo“

Schweden: Tusse – „Voices“

Belgien: Hooverphonic – „Wrong Place“

Ukraine: Go_A – „SHUM“

Diese zehn Länder können damit weiter auf den ganz großen Erfolg am Samstag hoffen. Damit müssen wir uns von diesen sechs Ländern aus dem Wettbewerb verabschieden:

  • Slowenien: Ana Soklič – „Amen“
  • Australien: Montaigne – „Technicolour“
  • Nordmazedonien: Vasil – „Here I Stand“
  • Irland: Lesley Roy – „Maps“
  • Kroatien: Albina – „Tick Tock“
  • Rumänien: Roxen – „Amnesia“

In der anschließenden Pressekonferenz, die wir natürlich auch live auf dem Blog mitverfolgen, werden die zehn Finalisten ihre Starthälfte für das Finale ziehen. Der Pressekonferenz könnt ihr auch per YouTube-Livestream folgen:

Außerdem könnt ihr auf YouTube auch die Auftritte der heute vorgestellten Big 5-Nationen Italien und Deutschland mit „I Don’t Feel Hate“ von Jendrik sowie dem Gastgeber der Niederlande mit Jeangu Macrooy aus der Jury-Show zum ersten Halbfinale in voller Länge ansehen.

Was sagt Ihr zum Ergebnis des ersten Semifinales? Habt Ihr mit den Finalisten gerechnet oder sind Überraschungen für Euch dabei? Was glaubt Ihr, wer das erste Halbfinale gewonnen hat und wer den Finaleinzug nur knapp verpasst haben dürfte? Schreibt uns Eure Meinung zum Ergebnis in die Kommentare!


179 Kommentare

    • Juhu ich wusste, dass Belgien es schafft 😍
      Hab 9 von 10 Qualifikanten richtig getippt.

      Der einzige Unterschied zu meiner Prognose war, dass Norwegen statt Slowenien weitergekommen ist.

    • Bei Irland störte mich der Bruch in der Inszenierung. Warum mussten sie mittendrin die eigens kreierte Illusion aufbrechen und damit selbst mutwillig zerstören? Plötzlich sah es aus als wäre sie auf einem Schrottplatz statt in einer eigenen Welt… 🙁

  1. Passt schon, natürlich hätte ich es Slowenien gegönnt, aber das war ja leider erwartbar. Meine Favoriten Norwegen und Russland sind weiter, freut mich total. Litauen, Malta und die Ukraine natürlich auch. Kroatien statt Israel oder Zypern hätte mich auch gefreut. Belgien kommt für mich gar nicht so überraschend, obwohl ich kein Anhänger von dem Lied bin.

      • Sorry. Aber schlecht gesungen haben andere. Siehe Efendi, Eden Alene und Elena Tsagrinou.

      • Dated… wie ich das Wort hasse. Tick-Tock hatte Charme, einen mitreißenden Beat und stellte für mich das dar, was den ESC für mich ausmacht, seitdem ich ihn gucke.

  2. Zwei Dinge sind festzustellen.

    1. Alle, für die ich angerufen habe, sind weiter!!!!! (20 * Schweden, 15 * Aserbaidschan, 5 * Ukraine)
    (20 Festnetz, 20 Mobil, falls ihr euch wundert 😉 )

    2. Same procedure as every year: Je länger die Saison anhält, desto dümmer bzw. betriebsblinder werde ich. Wieso habe ich beim Tippspiel auf ein Weiterkommen von AUS, CRO und ROM getippt? Vor einigen Wochen hätte ich die noch sicher draußen gesehen… vor allem Australien!

    Glückwunsch an die 10 Qualifikanten. Und auch die anderen 6: Ihr wart alle super! <3

  3. Ich freu mich so für Belgien, aber Schweden verstehe ich nicht. Und ich muss sagen, dass Zypern neben Malta deutlich verliert und eigentlich lame rüberkommt.

  4. Die Qualifikation Israels ist für mich die größte Überraschung. Schade, dass vor dem Auftritt wieder einige gebuht haben. Der Konflikt ist so viel größer als Eden, das ist einfach eine Sauerei, dass sie für etwas, dass sie gar nicht in der Hand hat, so ausgepfiffen wird…

    8/10 richtig, ich hatte Kroatien und Rumänien statt Norwegen und Israel im Finale gesehen. Australien hat seine 100% Qualifikationsrate verloren… jetzt ist es nur noch die Ukraine, die diese Quote hat, oder?

  5. Ich fand die Show ganz nett, aber auch ein bisschen einfallslos. Das Opening hat mir nicht besonders gefallen. Ein bisschen mehr Emotion hätte man schon in die Show bringen können. Die Bühne gefällt mir gar nicht. Das Teilnehmerfeld war aber sehr abwechslungsreich.

    • Ich fand das Opening auch etwas emotionslos. Dafür, dass fast die ganze Welt seit mehr als einem Jahr mehr oder weniger still steht und zudem der ESC ausgefallen ist, war das sehr flach…
      Ich hab schon die Teilnehmer aus dem letzten Jahr gesehen, wie sie sich freuen, dass sie nach Rotterdam dürfen, alles ist toll, die Welt ist bunt – und dann Totenstille: Die Welt steht still. CORONA breitet sich auf der ganzen Welt aus, tausende Menschen sterben, alle Straßen sind leer, menschliches Leben wie ausgelöscht. Und dann kommt ein Lichtblick: Diodato singt seine Hymne, Marija läuft durch Belgrad – Musik verbindet die Welt! Ein Impfstoff wird gefunden. Die Infektions- und Todeszahlen können nach unten gedrosselt werden: Städte erwachen wieder, Freude kommt wieder in jedes Herz. Und jetzt ist er zurück: Der Eurovision Song Contest – fast so wie wir ihn kennen!

      Ach, kommt schon, Leute! Ich bin doch nicht der einzige, der sich gern ein dramatisches Opening gewünscht hätte! Ich hoffe, da kommt noch was ähnliches im Finale….

  6. Meine top 3 ist draußen, das hatte ich auch noch nie: Irland, nordmazedonien und Kroatien.
    Egal, es fühlte sich wie ein echter ESC an und das ist gas wichtigste 🙂 Tolle Bühne übrigens.

  7. Kommt noch ein Artikel zu Jendriks ganzen Auftritt? Wenn nicht, dann sag ich es hier:

    Die Performance ist so geil!!!

    • Große Zustimmung! Ich hab mir danach den Film auf YouTube angesehen und habe irgendwie ein Guildo-Horn -Gefühl und leichte Lena-Schwingungen. Viele Performances waren heute irgendwie schlapp.
      Jendrik ist anders und auch ein bisschen drüber, aber er macht absolut gute Laune und steckt an. Die Uhs und ohs, die ich gerne kritisiere, finde ich immer noch nicht toll, aber es war im Rahmen. Ein bisschen mehr Luft wünsche ich ihm.

  8. Alles sehr erwartbar. Keine große Überraschung für mich dabei gewesen.
    Nur schade das Albina aus Kroatien nicht weitergekommen ist. Und Belgien hatte man einfach zu früh abgeschrieben. Die haben sich bestimmt durch die Jurys retten können.

    • Die Kroatin ist 100% auch ausgeschieden wegen ihres Kostüms. Mich hat das Outfit regelrecht geärgert. Way too much und auch unpassend zum Song. Dafür den Exit zu bekommen ist zumindest für mich voll OK.

      • Modisch ist die sowieso völlig verpeilt! Wer das Outfit auf dem türkisen Teppich gesehen hat: das sah aus als wäre es aus einem Altkleidercontainer rausgezogen worden.

        Australiens Serie vom sicheren Finaleinzug gerissen.

  9. Israel hatte ich nicht wirklich auf dem Zettel.Aserbeidschan und Schwerden hatte ich befürchtet.Für Lesley tut es mir schon sehr leid😢😢💔💔

  10. Das Aserbaidschan weiterkommt hat mich etwas überrascht. Das ärgerliche war das für Norwegen und der Ukraine die SMS komischerweise nicht abgeschickt wurde.

  11. Also, dass Kroatien und Rumänien ausscheiden, hätte ich nicht gedacht…
    Mich freut’s aber für Norwegen und Israel, dass sie weiter sind. Bei Belgien ist mir ein Rätsel, aber Geike hat ja auch toll gesungen und Wrong Place hat schon sehr rausgestochen…
    Wer sich diese bescheuerte Finalisten-Bekanntgabe-Grafik ausgedacht hat, dass nur die Flagge und das Länderkürzel dasteht… Hoffentlich sieht das beim Grand-Final-Voting anders aus… 🙈
    Mich hat nur etwas gestört, dass die Zuschauer so eng auf eng gesessen sind und keiner eine Maske getragen hat…
    Trotzdem ein toller Abend.

    PS: In den Tagesthemen gab es heute einen eigenen Bericht für Manizha.

  12. Ich bin zufrieden. Kroatien, Australien und Nordmazedonien waren meine Plätze 4, 6 und 10. Malta, Zypern und Schweden hätte ich nicht gebraucht.

    Die größte Enttäuschung des Abends war für mich Rumänien. Der Song ist wirklich gut, aber sie haben alles dafür getan, dass das niemand bemerkt. Leider verdient raus.

    Und ein Wort zu Malta: Destiny wirkte besonders in den Strophen wie eine DSDS-Kandidatin auf mich, die stimmlich besonders glänzen will. Und auch der „Tanz“ wirkte auf mich sehr gewollt.
    Natürlich singt sie großartig, aber das reicht mir nicht immer.

  13. Sehr sehr schade wegen Kroatien
    Israel kam nach dem Auftritt in meinen Top10.
    Mit Belgien verstehe ich nicht. Ist mir zu langweilig und es berührt mich nicht.

  14. Ich kopiere das einfach mal von ET, weil ich dann nicht alles übersetzen und neu schreiben muss:

    LTU – slick
    SVN – pompous
    RUS – captivating
    SWE – beige
    AUS – garish
    MAK – enthusiastic
    IRE – amateurish
    CYP – sexy
    NOR – memorable
    HRV – slutty
    BEL – brooding
    ISR – happy
    ROU – pretentious
    AZE – Croatian
    UKR – tribal
    MLT – energetic

  15. Der ganze Auftritt von Deutschland auf Youtube… Es ist so peinlich, grottig, gruselig, schlimm… Sorry. Geht gar nicht.

    • Der deutsche Auftritt ist positive Energie pur. Pure Authentizität. Es macht so unfassbar gute Laune zuzugucken.
      Die Kommentare sind auch fast alle sehr positiv!

  16. Zypern fand ich sehr langweilig, das hätte ich gerne gegen Irland, Australien oder Slovenien ausgetauscht. Besonders Irland hat mich positiv überrascht. Man wusste zwar nicht so richtig wo die Inszenierung eigentlich hinwill, aber sie hatte so eine energiegeladene Ausstrahlung und ich mochte den Song. Aserbaidschan hätte ich dagegen nicht unbedingt im Finale gebraucht, das ist ja wirklich nichts anderes als eine schwächere Version von „Cleopatra“. Ansonsten bin ich aber zufrieden mit den Weiterkommern, am meisten hatte ich Russland, Belgien und Ukraine die Daumen gedrückt. Und das hat ja zum Glück gerade noch so geklappt am Ende!

  17. Australien hat während dem Schnelldurchlauf mehrere Aborigine-Flaggen geweht. Ist das eigentlich erlaubt? Die EBU ist da ja normalerweise sehr streng

    • Warum soll es nicht erlaubt sein? Bergkarabach- und Palästina-Flaggen wurden sanktioniert, weil Sie bestehende Konflikte aufgegriffen haben, um zu polarisieren.
      Wenn ein deutscher Künstler eine Bayern-Flagge schwenken oder Jeangu Macrooy eine aus Suriname zeigen würde, wüßte ich nicht, warum jemand etwas dagegen haben sollte.

  18. Lesley hätte sich einfach auf den Song und die Stimme konzentrieren sollen, anstatt so eine aufwendige Performance zu veranstalten.

  19. das belgien sich qualifiziert hat,ist eventuell ein fingerzweig hinsichtlich juryverhalten im finale – vielleicht gut für portugal,sofern die übermorgen nachziehen – dagegen steht,daß die beiden dreisten copycatnummern auch im finale sind und auch wieder einmal das fade schweden.
    vielleicht hat sogar samanta doch noch eine chance.

      • lustigerweise kam mir der gedanke vorhin auch – die bühnenshow wird ein vielleicht sogar DER eyecatcher werden – aber selbst wenn alles mühen vergeblich sein wird,samanta hat alles gegeben aber europa war dann halt noch nicht (oder nicht mehr) bereit für echte avantgarde. 😀

  20. Der Auftritt von jendrik ist -bei aller Liebe- unterirdisch. Ich bin wirklich sehr enttäuscht. Die Meinungen der Blogger waren da teilweise schon sehr wohlwollend. Seine message ist stark, er ist sympathisch. Aber der song ist schon nur naja und die Inszenierung hat den Song überhaupt nicht optimal umgesetzt. Ich habe wirklich nicht an einen letzten Platz gedacht, allerdings halte ich es nun durchaus realistisch. Leider.

    • Ich halte nach dem einminütigen Ausschnitt einen Platz in der linken Tabellenhälfte für möglich, das sticht raus.

      Das mit dem positiv Rausstechen galt heute Abend ganz besonders für Belgien zwischen vielen Nummern mit Tänzern, und ich bin so froh dass Hooverphonic weiter sind (wie auch fast alle anderen Titel, für die ich angerufen habe: Aserbaidschan, Schweden und vor allem Litauen und die Ukraine; nur Rumänien ist draußen, aber das war wegen des nicht besonders starken Gesangs leider nicht so überraschend). Das war ein starkes Semi!

  21. Albina singt besser als Efendi, Eden Alene und Elena Tsagrinou und ist raus. Aber das Gejaule aus Aserbaidschan, Israel und Zypern muss man sich im Finale nochmal anhören.

  22. Uffa. Was eine Show. Definitiv mit Israel und Aserbaidschan ein überraschendes Ende. Und der Spannungsbogen bis zur Ukraine-Ankündigung war mal wieder unnötig nerve-wrecking. 😅

    Nsch 2 Jahren eine wirklich toll produzierte Show. aich freu mich auf Donnerstag. 🙌

  23. Einzige Überraschung ist Belgien. Israel hatte ich nach dem gelungenem Auftritt auch als Qualifikant gesetzt, zuvor aber nur so halb. Angerufen hatte ich 2x für Malta und je 1x für Litauen und Israel. Glaube Schweden hat sich nur knapp reingehangelt. Bin mir sicher, dass Schweden in diesem Jahr im Finale die Top 10 nicht von innen sehen wird. Glaube die ’stärksten‘ Auftritte bzw zumindest die meisten Anrufe eingeheimst haben Malta und Litauen. Bei der Ukraine bin ich mir über eine weitere Einschätzung unsicher. Den Song ‚wird zwar keiner hören wollen‘ es voten aber anscheinend viele dafür, was für mich iwie schizo ist, aber naja. Russland und auch Aserbaidschan muss man für einstellige Platzierungen auch weiter oben im Auge haben, was mir im Falle Russland aber misfällt. Klar ist, dass musicalähnliche Songs in diesem Jahr anscheinend einen schweren Stand haben was für Jendrik als Negativpunkt beachtet werden sollte. Norwegen fand ich mit einer schwachen Performance. Er krümelte sich fehlerbehaftet da durch. Glaub dem ging der Stift.. Kann gut sein, dass ihn ausgerechnet die seltsamen ‚Engelsflügel‘ kräftig über die Ziellinie geholfen haben. Zypern iwie ganz ok. War stimmig. Belgien? naja ist glaub ich nicht auf dem Niveau ‚dark horse‘, sondern eher auf Niveau ‚reingerutscht‘.

    • Ich fand die Inszenierung von „Set me free“ gar nicht gut, ganz im Unterschied zum angeblichen „reingerutschten“ belgischen Beitrag.

      • Sagen wir mal es war ganz ok, technisch ganz gut mit ansprechendem Sound eben leidlich besser als die Ausgeschiedenen. In meine Playlist kommt es trotz meines Votes aber halt nicht rein. Glaube auch nicht dass Israel sonderlich von den Juries protegiert worden ist. Wird man leider ja erst später erfahren. Kann mir das nicht so recht vorstellen, dass bei Belgien die Leitungen geglüht haben. Glaub das ist ein Jury Winner. Wir können ja wetten, dass Belgien im Finale mindestens 25% mehr Punkte von den Juries, als von den Votern bekommt. Da gehe ich jeden Betrag mit und Verdoppele 😉

  24. Auch wenn das 1. Halbfinale musikalisch schwach war, war es sehr wertvoll. Vor allem deswegen, weil es die komplette Politik unserer Regierung mit monatelangem Lockdown, Maskenzwang, Kontaktverboten und Ausgangssperren eindrucksvoll widerlegt hat: Zivilisation ist auch in der „Pandemie“ möglich. Das war angenehm, hier endlich wieder richtiges Leben zu sehen – und gleichzeitig traurig, dass man in Deutschland einfach nichts lernen will.

    Ansonsten: eigentlich alles erwartbar, keine große Überraschung (verstehe nicht, warum einige Belgien nicht im Finale gesehen haben. Da war ich mir relativ sicher, dass sie es – notfalls mit Jury-Hilfe – schaffen würden). Israel war für mich ein Wackelkandidat und ich hätte lieber Rumänien im Finale gesehen, aber ansonsten sehr berechenbar. Das 2. Halbfinale wird deutlich schwerer zu tippen.

    • Die Veranstaltung stellt ein gewisses infektionelles Risiko dar, dessen Umfang aber nicht eruierbar ist. Du darfst zwar behaupten, dass es ‚ausreichend ungefährlich‘ ist, das kann aber eben falsch sein. Es wird leider im Nebulösen bleiben. und genau das ist ja auch Absicht.. Leider wird im Nachlauf nicht feststellbar sein, wer sich wann wo infiziert hat und wer für eventuelle Todesfälle die Verantwortung übernimmt, da immer einfach behauptet werden kann dass derjenige sich nicht in der Halle angesteckt hat, sondern vorher-später-woanders. Das behaupten ja eh immer alle. Am Ende stecken sich alle zu hause an bei Leuten die sich alle nur zu hause angesteckt haben, weil man sich ja überall anders wegen der tollen Konzepte nicht anstecken kann. Die Inzidenz müsste demnach nach 3 Wochen bei quasi null sein. Nur blöd: das ist sie halt nicht und zwar ganz und gar nicht. Was fehlende Inefktionskettenverfolgung angeht ist Holland ganz weit vorne. Schnelltest ist zwar schön und gut bietet aber nur 60%-70% Entdeckungswahrscheinlichkeit. Unbekannt ist zb wievielen Personen auf Grund eines positiven Ergebnisses der Eintritt verwehrt wurde. DAS wird natürlich absichtlich geheimgehalten. Gemäß 260er Inzidenz müssten es 10 Personen gewesen sein, die entdeckt worden sind. 6 bis 7 weiteren gelang statistisch gesehen der Einlass, obwohl sie aktiver Virus-Überträger sind. Meine 4000 waren vor Ort falls ich mich nicht vertue. Statistisch gesehen können diese hypothetischen 6 bis 7 eine schwer überschaubare Zahl von Personen angesteckt haben. Statistisch gesehen kann es aber auch den glückenlcihen Zufalls-Umstand gegeben haben, dass dort niemand zugegen war, der infektiös war. Man darf davon ausgehen, dass die Karten nicht von sozial schwächer gestellten aus den eng gepferchten Trabantensiedlungen erworben wurden, wo in NL die Inzidenzen nicht selten weit über 500 liegen. Auch ist unbekannt wie hoch die Impfquote bei den Zuschauern war. Die könnte signifikiant höher gewesen sein, als der statistische Durchschnitt. Ich hätte mich da um nichts in der Welt ungeimpft hingesetzt. Voll geimpft – easy..

  25. Sehr sehr spannend heute. Das ist glaub ich das erste Mal, dass mein Tipp nach den Proben (8/10) schlechter ist als der von vorher (9/10). Ich hab mich da von den Bloggern ein bisschen in Kroatien reinquatschen lassen 😉 Ansonsten hatte ich Rumänien drin, das hab ich aber heute Nachmittag schon bereut und war dann auch relativ offensichtlich. Norwegen sah weniger schlimm aus als ich befürchtet hatte und Israel kann ich nicht so ganz erklären.

    Persönlich freue ich mich extrem über Belgien und natürlich über Schweden.

  26. Sofern so gut…frage mich zwar, wer diese orientalische Provinznummer aus Aserbaidschinschin ins Finale gewählt hat 🤷‍♂️ Aber gut, bisschen Schwund is ja immer 🙄

  27. Bei Belgien ist mir ein Stein von Herzen gefallen.
    Seit dem ersten Hören, war das Lied in meine Top 5 und sie haben es so verdient geschafft.

    Um Rumänien, was ich es mag, tut es mir leid war aber leider zu erwarten.

    Norwegen und Zypern mag ich nicht, war aber verdient.

    Nur bei Kroatien bin ich überrascht, weil es viel besser als Aserbaidschan und Israel, seis drum.

    Malta hat das Semi gewonnen, kein Zweifel

  28. Ich bin überglücklich, dass Tix ins Finale gekommen ist. Der Auftritt war zwar etwas reduziert im Vergleich zum MGP, aber es hat gereicht. Gleich zu Beginn erlöst zu werden, herrlich!
    Mein großer Aufsteiger und damit mein zweiter Favorit Belgien! Was war das für ein toller Auftritt! Mehr als verdient weiter. Die Überraschung des Abends.
    Auch die Ukraine hat mir plötzlich gefallen. Könnte sogar sein, dass die das Semi gewonnen haben.

    Ganz schlimm Rumänien und Kroatien. Schwache Songs und noch schwächere Auftritte. Zu Recht draußen.

    Israel ist nicht mein Fall, Malta auch nicht.

    Schade um Vasil, er ist ein toller Sänger. Aber leider ein schwacher Song.

  29. Ich freue mich riesig für Israel und Aserbaidschan 😍 Und dann auch noch Zypern ganz nach Prognose. Kroatien hätte das Quartett komplett gemacht, aber es war dann wohl doch zu viel.

    Sehr schade für Roxen und Montaigne 😔

    Die Kobra in der Kugel ist im Finale!!!! Yaaaay 😍

  30. Hmm, das passt schon im großen und ganzen…aber der italienische Schnipsel macht alles andere zum Kindergarten

  31. Malta hat zweifelsohne gewonnen. Ich glaube, dass Belgien sehr weit vorne gelandet ist und im Finale überraschen wird. Bei all dem Gehüpfe, war der Song wirklich eine kleine Auszeit für alle, denen das zu viel Bling Bling war.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.