Slowenien: Diese 16 Acts nehmen an der Vorentscheidung EMA 2022 teil

BQL – Foto: Instagram @bqlgram

Der slowenische Sender RTVSLO hat die 16 etablierten Acts bekannt gegeben, die an der Vorentscheidung „Evrovizijska Melodija“ (EMA) teilnehmen werden. Die Namen der Künstler:innen sowie die Songtitel der Beiträge wurden heute kontinuierlich im Laufe des Tages auf der Instagram-Seite des Senders veröffentlicht.

Das sind die 16 teilnehmenden Acts mit ihren Songs sowie die Komponisten der Lieder in Klammern:

  • Eva Moškon – Kliki (Nermin Puškar/ Srečko Meolic)
  • Manouche – Si sama? (Robert Pikl)
  • Klara Jazbec – Chasing Dreams (Ed Fisher/ Klara Jazbec, Ani Cordero)
  • Bowrain & Brina – Čas je (Tine Grgurevič/ Gregor Kosi)
  • BQL – Maj (Anej Piletič, Raay/ Marjetka Vovk)
  • Zala Smolnikar – V ogledalu (Zala Smolnikar)
  • Gušti feat. Leyre – Nova romantika (Miha Guštin – Gušti)
  • Vedran Ljubenko – H2O dieta (Vedran Ljubenko, Jakov Zadro/ Vedran Ljubenko)
  • Anabel – Tendency (Ana Teržan)
  • Batista Cadillac – Mim pravil (Urban Lutman, Matija Koritnik, Martin Štibernik, Tadej Košir/ Benjamin Krnetič)
  • Jonatan Haller – Obzorje (Jonatan Haller, Satja Medvešek, Jernej Drnovšek/ Jonatan Haller, Miha Rednak)
  • Le Serpentine – Tud teb se lahk zgodi (Žiga Jokić)
  • Mia Guček – Independiente (Mia Guček, Octavian Rasinariu, Patrick Jamnik)
  • David Amaro – Še vedno si lepa (Goran Šarac/ Rok Lunaček)
  • July Jones – Girls Can Do Anything (July Jones)
  • Hauptman – Sledim (Žan Hauptman, Vid Turica/ Žan Hauptman)

Das Teilnehmerfeld komplett machen werden vier Qualifikanten aus dem Nachwuchswettbewerb EMA Freš.

Unter den Teilnehmenden sind einige „alte Bekannte“. BQL (Aufmacherbild) konnten 2017 und 2018 das Televoting von EMA gewinnen, wurden jedoch durch die Abstimmung der Jury in beiden Jahren insgesamt nur Zweite. Außerdem haben unter anderem Eva Moškon (2007 im Duett mit Črnobelo), Klara Jazbec (2020), Anabel (2018), Jonatan Haller (2018 zusammen mit Nika Zorjan) bereits an EMA teilgenommen. July Jones war eine der Songwriter:innen von Raivons Song „Kaos“, die 2019 Zweite hinter Zala & Gašper wurde. Mia Guček erreichte 2018 bei „Deutschland sucht den Superstar“ das Halbfinale.

EMA wird im Februar 2022 stattfinden und aus zwei Halbfinals und einem Finale bestehen. In den Halbfinals treten jeweils acht etablierte Acts und zwei Nachwuchstalente aus EMA Freš an. Die Qualifikanten für das Finale von EMA Freš der ersten und zweiten Online-Abstimmungswoche stehen bereits fest. In den Halbfinals von EMA bestimmt das Publikum zu Hause drei Finalqualifikanten, eine Expertenjury weitere drei. Im Finale wird schließlich durch eine fünfköpfige Expertenjury (50%) und Televoting (50%) entschieden, welcher der 12 Finalisten Slowenien beim ESC in Turin repräsentieren wird.

Auf welche Acts freut Ihr Euch am meisten? Welche Songtitel klingen Eurer Ansicht nach besonders vielversprechend? 


23 Kommentare

  1. Wenigstens hier scheint die Mehrheit der Songs in Landessprache zu sein. Oder ist „independiente“ in Spanisch ?

  2. “ heart of gold“ war wirklich fabelhaft und hätte meiner meinung nach sogar das zeug gehabt, den esc zu gewinnen. Hoffentlich übernimmt im neuen song rok( der dunkelhaarige) eine grösseren gesangspart.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.