Zweites Halbfinale „Eesti Laul 2019“: Diese Acts sind in Estland weiter

27FB456E-BD1A-4310-9EB8-46B75D80417B

Nun ist auch das zweite Halbfinale der estnischen ESC-Vorentscheidung für den Eurovision Song Contest in Tel Aviv Geschichte. Was während der Show passiert ist, könnt ihr nochmal in unserem Live-Chat nachlesen.

Folgende Acts haben es in das große Finale am 16. Februar geschafft:

SISSI – Strong

Uku Suviste (Foto) – Pretty Little Liar

Kerli Kivilaan – Cold Love

Kadiah – Believe

Synne Valtri – I’ll Do It My Way

Lumevärv ft. INGA – Milline Päev

Bereits vor zwei Tagen haben sich diese Songs aus dem ersten Halbfinale qualifiziert:

The Swingers, Tanja & Birgit – High Heels In The Neighbourhood

STEFAN – Without You

Victor Crone – Storm

INGER – Coming Home

Sandra Nurmsalu – Soovide puu

xtra basic & Emily J – Hold Me Close

Das Finale von Eesti Laul findet am 16. Februar statt. Wir bieten dazu natürlich auch wieder einen Live-Chat an.

Seid ihr mit dem Ergebnis des zweiten Semis zufrieden?


10 Kommentare

  1. Das Finale ist ja fast schon gelaufen….Es wird ein Rennen zwischen Victor und Uku werden, die anderen haben überhaupt keine Chance….

  2. Sehr schade, es reisst mich so gar nichts von den Finalisten vom Hocker. Bei manchen Songs habe ich Mühe, drei Minuten durchzuhalten. Am ehesten berührt mich noch der Song von Sandra aus dem ersten Halbfinale, aber an ihr Meisterwerk von 2009 kommt auch der nicht ran.

  3. Also stimmlich war Uku besser als Victor, was Hoffnung darauf gibt, dass er ihn noch irgendwie schlagen wird … Es wird wohl auch definitiv ein Zweikampf zwischen diesen beiden Herren werden, die meisten anderen sind nur dekoratives Beiwerk.

  4. Schade, daß der Katzensong nicht im Finale ist, dafür aber zwei Songs in Landessprache. Wenn Estland auch dieses Jahr ins ESC-Finale kommen will, dann ist Uku Suviste die eindeutig beste Wahl! Würde es Victor Crone werden, dann kann sich Estland schon nach dem Halbfinale verabschieden. Letztes Jahr hatte Surie mit „Storm“ auch nicht den durchschlagenden Erfolg: 24. Platz!

  5. Meine Favoriten für den Sieg sind:
    Sandra
    Uku
    Stefan

    Weiterhin hätte ich auch nichts gegen Lumevärv ft. INGA oder The Swingers.

    Victor Crone hat m.E. viel zu schlecht gesungen, aber vielleicht ist das im Finale ja anders, dann spielt er auch eine Rolle.

  6. Leichte Steigerung zum 1. Semi, dennoch eine herbe Enttäuschung für mich als Estland-Fan. Das war meilenwert von der Qualität der Beiträge vom Eesti Laul in den Jahren 2010 – 2012 entfernt.

    Die Esten scheinen auch immer konservativer in ihrem Musikgeschmack geworden zu sein. Anders kann ich mir das Weiterkommen von Synne Valtri nicht erklären. Ein Gutes hat die Sache: der Katzensong ist raus. Kaia darf wieder zurück nach München in die psychiatrische Anstalt. Der Arzt kommt ganz bestimmt.

    Wie viele hier bereits geschrieben haben, denke ich auch, wird es zwischen Uku und Victor hinauslaufen. Mit Sandra ist natürlich zu rechnen. Vorausgesetzt, die Jury verhindert ihren Einzug ins Superfinale nicht.

  7. Ich erinnere mich noch an die Eesti laul-Jahrgänge 2009 bis 2011.Damals habe ich eimerweise EL-Lieder heruntergeladen. Dieses Jahr steht der Downloadzähler leider auf 0.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.