Jetzt abstimmen: Wie soll die deutsche ESC-Vorentscheidung 2022 heißen?

Seit vergangener Woche wissen wir, dass es 2022 in Deutschland wieder eine öffentliche ESC-Vorentscheidung unter Beteiligung des Publikums geben wird. An einem großen ARD ESC-Tag vermutlich Anfang März wird in den Radio-Popwellen der ARD, bei einem Online-Voting und in einer Live-Vorentscheidungsshow in den dritten Programmen Deutschlands Lied für den Eurovision Song Contest 2022 in Turin gewählt. Ausführlich haben wir über diese Pläne schon letzte Woche in unserem ESC kompakt LIVE gesprochen (hier auch als Podcast verfügbar).

(Mindestens) Eine offene Frage gibt es aber noch: Wie wird die deutsche ESC-Vorentscheidung im Jahr 2022 heißen? Erste Hinweise ließen zunächst darauf schließen, dass diesmal mit der Tradition gebrochen werden könnte, dass eine Änderung des Auswahlmodus‘ stets auch gleichbedeutend sein muss mit einer Änderung des Sendungstitels. Das hätte bedeutet, dass die Vorentscheidungsshow im Sinne der vergangenen Jahre „Unser Lied für Turin“ heißen könnte.

Mittlerweile heißt es auf eurovision.de aber explizit „Der Name für die Show wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben“, was eher darauf hindeutet, dass es auch an dieser Stelle zu Veränderungen kommen wird. In unserem ESC kompakt LIVE hat das die ESC-kompakt-Leserinnen und -Leser zu kreativen Höchstleistungen angespornt (ab 1:28:30 im Video oben) und deshalb stellen wir an dieser Stelle die im Livestream vorgeschlagenen Sendungstitel zur Auswahl. Ihr entscheidet: Wie soll die deutsche ESC-Vorentscheidung im kommenden Jahr heißen? (Disclaimer: Wir übernehmen keine Garantie, dass der NDR dieses sicherlich weise Basisvotum auch umsetzt.)

Los geht’s – ihr könnt bis zu drei Stimmen abgeben:

Wie soll die ESC-Vorentscheidung 2022 heißen? (Max. 3 Stimmen)

Falls Ihr noch weitere Vorschläge habt, könnt Ihr diese natürlich auch noch unter diesem Beitrag in den Kommentaren ergänzen. In diesem Sinne: May the best Sendungstitel win.


152 Kommentare

  1. Ich würde jeglichen Bezug zum ESC und Austragungsort rauslassen, damit die Leute sich an eine Show, ein Konzept und eine Veranstaltung gewöhnen können.

    Durch immer neue Titel verliert man an Kontinuität und Einpragsamkeit.

    Wäre dafür für wirklich ganz schlichte Titel

    – Deutsches Musik Fest (DMF)
    – German Music Show (GMS)
    – Unsere Sänger, Songs und Stimmen
    – Deutsche MusiKultur
    – Musik für Europa
    – Songparade

    Waaaaas auch immer. Der Titel ist am ende relativ Latte

    • Kann sich jemand noch an Felicia Lu erinnern? Sie hat 2017 beim „Levina-Vorentscheid“ mitgemacht.
      Anfang September wurde ihr neues Album veröffentlicht. Darauf auch dieser Song:

      Youtube: https://youtu.be/8ffd5Hj4nDE

      Spotify: https://open.spotify.com/track/2OC89KPLkfvvoSPvVqiAsQ?si=y7uL7mUCTfOUclY25G8TcA&utm_source=copy-link

      Meiner Meinung nach ein guter, wenn nicht sogar sehr starker Song! (😁). Ich habe ihr per Insta geschrieben, dass sie sich bis zum 30.11 noch bewerben kann.

      Wie findet ihr den Song?

      Grüße
      Chris

      • Ja ich habe ein anderes Lied von ihr mitbekommen, das mir gut gefällt.
        Sie ist zu Unrecht bereits in der ersten Runde rausgeflogen damals.

      • Der Song gefällt mir schon gut, könnte mir auch vorstellen, dass er sich stimmungsvoll auf der Bühne umsetzen läßt. Nur die hohen Töne bereiten mir etwas Sorgen. Hoffentlich bekäme sie diese (im Falle einer VE-Teilnahme gut hin.

      • Genau, hohe Töne und live singen ist nicht immer einfach. 😬😬 Auf Instagram hat sie mir auch geantwortet: „Haha lieben dank, haben mir schon einige geschickt, ich glaube aber nicht dass sie mich nochmals nehmen würden, weil ich ja eben schon mal dabei war. Aber vielen herzlichen Dank!! ☺️“ Vielleicht bewirbt sie sich ja trotzdem.

  2. 🔴Ich mache auch einen lustigen Vorschlag:

    „Die ‚Letzten‘ erben“

    Haha

    🟢Mein ernsthafter Vorschlag bleibt aber:

    „Unser Lied 2022“

      • Bitte nicht, Perfect life war für mich der absolute Tiefpunkt in der deutschen ESC-Geschichte.

      • Und ausgerecht „Perfect Life“ wurde mit Lindy Robbins von einer sehr erfahrenen Songwriterin mitgeschrieben. Dem Song wurden ja, für mich unberechtigterweise, Plagiatsvorwürfe mit David Guetta-Songs gemacht, was dem Song damals auch ein wenig geschadet hat. Unberechtigt deswegen, da Lindy Robbins auch einige David Guetta-Songs geschrieben hat. Ist ja klar, dass sich die Songs dann ähneln (können).

      • Ich erinnere mich nur, wie in ESC-Foren auf dem Balkan darüber berichtet wurde, dass Levina angeblich ein Plagiat von diesem Song war. Einige ESC-Fans forderten die Leute daher auf, nicht für Deutschland beim ESC zu voten. Ein Bericht dazu kam sogar in den Nachrichten.

      • Über 20 Jahre (1969-1992) war der deutsche Vorentscheidstitel „Ein Lied für …“ (Austragungsort) darunter waren super Platzierung im ESC-Finale, aber auch desolate Pleiten. Man kann den Titel der Sendung nicht verurteilen. Darum finde ich den Titel „Unser Lied 2022“ durchaus angebracht. Auch für zukünftige Vorentscheidungen „Unser Lied …“. Aber bitte bitte nicht „Unser Song 2022“, dass wäre albern.

  3. Neues aus der Gerüchteküche: der ESC-Teilnehmer von 2019, John Lundvik und Malou Prytz sollen zu den potenziellen Teilnehmern des Melodifestivalen im nächsten Jahr gehören. Lundvon nahm zuvor an einem Promikochwettbewerb teil und schaffte es dabei bis ins Halbfinale und Frau Prytz hatre am letzten Freitag einem Song in Landessprache neu veröffentlicht.

    Das Ganze ist natürlich noch nicht spruchteif und alle Namen dürfte SVT mit Sicherheit schon bald bekanntgegeben. Wir schreiben übrigens das Jahr Eins nach Tante Christer.

  4. Heute wurde vom Fernsehsender RTSH die Teilnehmer des 60. Festivali i Këngës bekanntgegeben und mit Kastro Zizo, Evi Reçi und Mirud sind drei Teilnehmer des Vorjahres erneut dabei:

    https://eurovoix.com/2021/11/09/%f0%9f%87%a6%f0%9f%87%b1-albania-festivali-i-kenges-60-participants-revealed/

    Traurige Neuigkeiten gibt es aus dem Großherzogtum Luxemburg. Der ESC-Teilnehmer des Jahres 1985, Franck Olivier, ist im Alter von 73 Jahren an einem Lebertumor verstorben:

    https://eurovoix.com/2021/11/08/eurovision-1985-participant-franck-olivier-died/

    Beim ESC 1985 in Göteborg bildete er zusammen mit Ireen Sheer, Diane Solomon, Margo (bürgerlicher Name Annemieke Verdoorn), Malcolm und Chris Roberts ein Sextett, das mit „Children, Kinder, Enfants“ antrat und den 13. Platz belegte. Ruhe in Frieden!

    • Warum öffnest du nicht deinen eigenen ESC-Blogg? Da kannst du alles reinschreiben was du willst.

      Ich finde es respektlos gegenüber den Autoren des ESCkompakts, die in ihrer Freizeit mit ihren Artikeln sich viel Mühe geben, uns mit Informationen zu versorgen. Du überwälzt sie mit deinen eigenen Artikeln unter dem Deckmantel „Kommentar“. Fürchterlich 🧠

      • Also ich bin dem Matty für derartige Informationen ganz dankbar. Immerhin kann ich mich jetzt in die albanische Schlachtaufstellung eingraben, die Songtitel ins Deutsche übersetzen und muss nicht wieder einsam in mein Kissen weinen 😉 Abend gerettet !

      • Die Blogger können aber wirklich nicht alle Informationen sofort in Artikeln umsetzten. Da ist es schon toll wenn jemand in den Kommentaren etwas postet. Ganz oft macht das halt Matty. Ich habe hier noch von keinem Blogger eine Kritik an Matty gelesen das er Zuviel Infos verbreitet. Das Problem ist also nicht Matty sondern vielmehr das es keinen eigenen Bereich für News gibt

      • Ich gebe dir Recht, oft wird dann in irgendeinem Thread wo es dann um den ESC geht, irgendein Beitrag über The Masked Singer gepostet. Vielleicht wäre es mal gut, wenn die Blogger eine Newssektion einführen würden.

      • Na komm, Nilsilaus, es ist doch klasse, dass Matty uns auch mit Informationen versorgt. Kann mir auch nicht vorstellen, dass die Blogger (und die Bloggerin) was dagegen haben. Keiner wird gezwungen, die Kommentare zu lesen. Es gibt auch eine Scrollfunktion.😉

      • Es geht nicht darum. dass man auch weiterscrollen kann.
        Es geht auch darum, dass das Kommentar- und Diskussionsforum eines Berichtes zu einem ganz anderen Nachrichten-Thread wird und mir z. B. jegliche Lust vergeht, nach ewig langen Musiktipps, JESC oder Masked Singer-Hinweisen noch Mal den eigentlichen Faden/Thread aufzugreifen, um einen Bericht zu kommentieren.
        Wann hat es eigentlich das letzte Mal eine interessante Diskussion zu einem Thema gegeben.
        Alles abgewürgt und gestört durch News, die ich gar nicht wissen möchte und wenn ja auch in Eigenleistung woanders herbekommen kann.

      • Die ESC-Musiknews kann ich noch ganz gut nachvollziehen, aber die Updates zum Kinderprogramm MS und vor allem die immer endlos langen JESC-News nerven aber total; sie haben auch keinen Bezug zum eigentlichen Thema.
        Der Mangel an Diskussionen ist aber glaube ich eher typisch deutsch; wir kennen ja alle die Abendessen, wo jeder im Kreis seine Meinung sagt, ohne aufeinander einzugehen. Ähnlich ist es hier inzwischen leider auch.

      • @Festivalknüller
        Na ja, ich interessiere mich überhaupt nicht für JESC oder Mask Singer (bin aber Matty (und auch Lasse und Doredo und auch den anderen User-innen) für die Musiktipps sehr dankbar sorry, wenn meine Antworten zu sehr ausgeufert sind😉
        Ich gebe auch zu, dass es mitunter anstrengend sein kann, sich durch ellenlange Beiträge zu scrollen, die einem persönlich nicht so interessieren. Aber sooo schlimm finde ich es jetzt auch wieder nicht. Finde auch, dass sich oft schon sehr interessante Diskussionen entwickelt haben,
        die oft nur sekundär mit dem eigentlichen Thema des Threads zu tun haben. So strikt und streng muss man es nun auch wieder nicht sehen. Aber ist nur meine persönliche Meinung.🙂

      • Ich glaube das ist ein Thema bei dem man auf keinen Gemeinsamen Nenner kommen kann. Es gibt User die nur genervt sind es gibt User die manchmal genervt sind und es gibt User die sich drüber freuen. Es gibt Off Topics und so lange es keinen extra Platz dafür gibt wird es das auch mehr oder weniger weiterhin geben. Vllt können sich die Leute die Off Topics was posten wollen Artikel raussuchen wo es zu passt statt immer den aktuellen zu nehmen. Die aktuellsten Posten stehen stehen sowieso in der rechten Spalte. Leider sind das immer nur 5 und relativ schnell wieder weg. Vllt kann man da was dran ändern

      • @4porcelli

        Das mit dem „aufeinander eingehen“ ist natürlich so eine Sache. In einem Forum, wo man weder das Gesicht kennt noch Gestik oder Mimik wahrnehmen kann, passiert es auch schon mal, dass man vielleicht aneinander vorbeischreibt…
        Kann da wohl schon eher mal zu Missverständnissen kommen.😉

      • @Gaby – das stimmt schon, aber die Missverständnisse und Befindlichkeiten sind ja quasi automatisch Teil des Forum-/Blogpakets. Ich finde auch, dass es früher (zu Prinz Blog Zeiten) mehr und intensivere Diskussionen gab. Ev. liegt das auch daran, dass es ständig – zum Teil sehr kleinteilige – neue Artikel gibt, so dass Leute von einem zum anderen Thema springen, statt dass sich unter einem Bericht Diskussionen entwickeln. Persönlich piste ich inzwischen lieber auf ET, wo wir über alle möglichen Themen diskutieren (und wo es auch kein JESC-Gespamme gibt).

      • Es wäre vielleicht wirklich besser, wenn es bestimmte Bereiche gäbe, z. B. für den JESC oder auch für Musikneuigkeiten. Das würde alles ein wenig strukturieren. Aber okay, die BloggerIn pflegen diesen Blog mit viel Herzblut in ihrer Freizeit, wäre wohl auch ein bißchen viel.

        P. S. Es gab mal ein Thread (so einmal die Woche) „Musikroundup“, war super. Dort würden Mattys Musiktipps perfekt reinpassen.🙂

      • Wieviel Arbeit wäre es wenn man z.B. jede Woche ein blanko Artikel verfasst mit der Überschrift OFF Topic und vllt ein paar Fotos. Nur mal so gefragt. Das wäre bestimmt eine Möglichkeit um andere Artikel von Off Topics frei zu halten. Ich kann das schon auch nachvollziehen das sowas eine Diskussion oder Konversation durchaus stört

      • Würde glaube ich manches sehr vereinfachen – zB ein offener Post „neue Musik mit ESC-Bezug“ und einer für sonstige TV-Sendungen wie Axolotl-TV und meinetwegen der Kiddie-Contest.
        Allgemein hab‘ ich gerade den Eindruck, dass die Posts zu 99% von 3 – innig geschätzten – Bloggern kommen, keine Ahnung, was der Grund dafür ist. War nett, heute immerhin mal wieder einen Kommentar von Manu zu lesen.

      • Ich mache ja auch desöfteren Off-Topic, wenn ich eine Info aufschnappe, aber dies hat nichts mit wenig bzw. keinem Respekt zu tun. Ich finde gerade deshalb, da die Betreiber von „ESC kompakt“ dies eben in ihrer Freizeit machen und somit nicht jeder Neuigkeit (sofort) nachgehen können -vor allem in den Berreichen wie JESC, American Song Contest oder Masked Singer- es vielleicht für interessant, wenn man diese Infos dann in den Kommentaren postet sobald man etwas aufschnappt.

        Ich poste ja keine Non-ESC Infos, sondern nur Infos zu Themen, welche hier bei „ESC kompakt“ ja auch bereits in Artikeln oft angesprochen wurde und für ESC-Fans relevant ist wie eben z.B. The Masked Singer, da dort halt in den vergangenen Staffeln viele Personen mit ESC-Bezug mitgemacht haben.

        Klar, einige interessiert dies, andere weniger bzw. überhaupt nicht, aber es wäre auch langweilig auf dieser Welt, wenn sich jede Person für das selbe interessieren würde.

      • Ist Dein Kommentar ironisch oder hast Du wirklich null Selbstreflexion? Du behauptest, Dein ständiges ellenlanges Spamming habe nichs mit mangelndem respekt zu tun und Deine Off-Topics wären ja eh zu relevanten Themen, die andere „vielleicht weniger“ interessieren, was ja irgendwie interessant sei. Du bist der Typ der im Meeting einfach so lange laut weiterredet, bis alle anderen still sind, oder?

      • „Jedem Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann“. (Zitat von wem?… egal.😀)

      • Leute ! Raus aus Euren Echokammern und Mut zur Selbstreflektion !
        Keine langweilige Reproduktion von Nachrichten und kein Posten von unnötigen Links mehr, es sei denn sie stehen in einer notwendigen Verbindung zu einem eigen verfassten KOMMENTAR oder DISKUSSIONSBEITRAG .
        Anderenfalls droht zunehmende Öde und Langeweile in den Foren !

      • Das sehe ich ähnlich, lieber mehr Analyse als umgeschriebene Pressemitteilungen.

  5. Das da noch keiner drauf gekommen ist. Wir feiern doch nächstes Jahr 40 Jahre den ersten Sieg mit ein bisschen Frieden. Dann könnte der VE doch dazu daran angelehnt sein. Ein bisschen Musik für Turin; ein bisschen Punkte; Ein bisschen Deutschland für Turin; ein bisschen Fröhlichkeit für Turin

  6. Hat sich schon einmal jemand die Mühe gemacht , sich die Bewerbung „durchzuklicken“ ? Da kann man noch nicht einmal eine mp3 hochladen , nur irgendetwas über instagram, youtube channel , website, facebook . Was wird da gesucht ? die abgespeckte version von DSDS oder Voice of irgendwas ? Nur irgendwelche bunten Bilder mit gefakten songs ? Wie soll da Qualität bei rauskommen.? Sorry, das wird ein esc-Beitrag für Teenies (Nichts gegen Teenies), aber auf keinen Fall irgendetwas, das für mehr als den vorletzten Platz reichen wird. Da versuchen die Verantwortlichen , die tausendste Casting Show zu entwickeln und hinken wieder einmal Jahre hinter den Mitbewerbern hinterher. Aber warscheinlich ist das ganze Auswahlverfahren sowieso nur Vorwand, und der Teilnahme-Song steht schon lange fest. Was es, wieder einmal , nicht besser macht 😉 Schade. Ach , mein Vorschlag wäre mein Nickname 😉

  7. „Unser Star für Turin“ find ich gut. Ist doch alles drin.
    TV Total kommt ja wieder. Vielleicht kann ja der Puffpaff noch einen Interpreten casten, der in der Vorentscheidshow mit auftreten darf 🙂 noch einen Jendrik halte ich nicht aus. Wenn ich jetzt schon was von Expertenjurys höre, krieg ich einen Lachkrampf.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.