Ukraine: Zahlreiche Beiträge und Startreihenfolge für Vidbir-Semis veröffentlicht

Teilnehmer Ukraine VE 2019
Quelle: UA:PBC

Nachdem die Ukraine die Teilnehmer des Vorentscheids für Rotterdam bekanntgegeben hat, fand vor einigen Tagen auch die Auslosung der beiden Semifinalen statt. Einige der Beiträge wurden außerdem bereits veröffentlicht und geistern bereits auf Plattformen wie YouTube oder Spotify umher. Wir liefern Euch hier deshalb ein Update mit allen bislang bekannten Infos.

 1. Halbfinale am 8. Februar

1. [О] – Tam, kudy ya ydu

2. JERRY HEIL – Vegan

3. Katya Chilly – Pich

4. KRUTЬ – 99

5. GO-A – Solovery

6. CLOUDLESS – Drown me down

7. GIO – Feeling so lost 

8. Assol – Save it

 

 2. Halbfinale am 15. Februar

1. MOONZOO feat. F.M.F. Sure – Maze

2. FO SHO – Blck Sqr

3. Elina Ivashchenko – Get up

4. Oleksandr Poriadynskyi – Savior

5. GARNA – Who we are?

6. KHAYAT – Call for love

7. David Axelrod – Horizon

8. TVORCHI – Bonfire

Die drei besten aus jedem Halbfinale singen dann am 22. Februar um das Ticket nach Rotterdam. Wie genau die Vorentscheidung abläuft und welche Regeländerungen es in diesem Jahr gibt, haben wir hier schon aufgeschrieben. Zum Finale werden wir auf ESC kompakt einen Live-Blog anbieten, für die Semis jeweils einen Live-Chat.

Was haltet Ihr von den Liedern? Hat eines davon Sieger-Potenzial? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.


54 Kommentare

  1. „Tam, kudy ya ydu“ von [O] ist echt cool! Ein interessanter Musikcocktail aus verschiedenen Stilen. Das darf gerne gewinnen.
    Der Beitrag von Go_A gefällt mir auch sehr gut – knüpft an den Weißen Gesang von Tulia an, aber moderner und druckvoller produziert.

  2. Das zweite Halbfinale find ich ganz klar stärker. Okay beim ersten fehlen Acts aber ansonsten ist nur Vegan okay. Beim Zweiten sind meine Favoriten Moonzoo, David Axelrod und mit einer sehr starken Stimne und sehr gutem Song Olexandr Poriadynsky

  3. Wow, was für ein starker Vorentscheid! So viele Songs, die in Rotterdam richtig gut rausstechen könnten.

    Meine Favoriten im ersten Semi sind [O], GO-A und Assol Im zweiten KHAYAT, Oleksandr und TVORCHI. GO-A, Oleksandr oder KHAYAT können gern nach Rotterdam fahren.

  4. Ich war gerade dabei, mich in Moonzoo zu verlieben, da funkt dieser Rapper dazwischen.
    Aus den hintersten dunklen Ecken meines „Schlager-Gedächtnisses“ brummt es
    „Wer hat mein Lied so zerstört ma“. Das war`s dann mit Moonzoo.

    Go_A, [O] , Cloudless und KHAYAT sind meine Favoriten.

    • das ging mir auch so – kaum groovt der song richtig fett,kommt ein rapper daher – ist wohl dem zeitgeist geschuldigt – der song leidet aber darunter.

      • Ging mir ähnlich wie euch beiden. Das Lied war ganz gut und dann kommt da dieser scheiß Rappart. Die schlimmste musikalische Unart der letzten zwei Jahrzehnte, wie ich finde. So viele gute Popsongs werden [für mich] zerstört, weil die da immer auf Krampf so einen unpassenden Rapper einbauen müssen… Und bei dem Lied ist es ja nicht mal nur so ein 15-Sekunden-Rap, nein, der rappt dann fast die gesamte zweite Songhälfte einfach weiter. Damit ist das Lied für mich gestorben.

    • Wegen der Botschaft würde es ich auch gerne unterstützen (nachdem es leider We all Poop in Tschechien nicht geschafft haben). Ich bin mir aber nicht sicher, ob es live funktioniert.

  5. Von den beiden Halbfinals kommen also nur drei ins Finale. Das dürfte eine schwere Entscheidung werden, zumal aus dem ersten Halbfinale nicht alle Beiträge angehört werden können.

    Aus dem ersten Halbfinale gefallen mir Jerry Heil, GO-A und CLOUDLESS und aus dem zweiten sind es MOONZOO feat. F.M.F. Sure, Oleksandr Poriadynskyi und KHAYAT. GARNA erinnert mich mit ihrer Stimmfarbe stark an Anastacia.

  6. Sehr coole Mischung! (Nein, ich sage jetzt nicht: Warum gibt es so etwas in Deutschland nicht?!). Am coolsten finde ich „Tam, kudy ya ydu“…

  7. Bei soviel stangenware nehme ich natürlich landessprache. Und weil der weisse gesang bei mir ohrenweh verursacht, entscheide ich mich für tam, kudy ya ydu.

  8. Ich feiere „Vegan“ total ab! Diese Lyrics sind der Oberhammer, von Anfang bis Ende! Bin gespannt, wie das live wirkt 😂

  9. Ich habe da schon einige Songs für mich entdeckt. Meine Tops (in obiger Reihenfolge):

    [O]
    GO-A (das Video hat mich hypnotisiert)
    CLOUDLESS
    FO SHO
    Oleksandr Poriadynskyi
    KHAYAT
    TVORCHI

    Was schon fast die Hälfte sind und zwei sind noch nicht veröffentlicht. Ich würde sagen, Vidbir ist damit jetzt schon mein liebster Vorentscheid 2020.

    Mein derzeitiger Favorit: „Drown me down“.

    Aber nachdem schon We All Poop in Tschechien gescheitert sind, verabschiede ich mich bereits jetzt von dem Gedanken, Cloudfire, The Roop oder Jaguar Jonze hätten eine Chance in ihrem jeweiligem Land und freue mich über viele coole Songs für meine SCC-Liste.

    • Ich mag ja auch aisté sehr gerne, aber wenn the roop nicht in rotterdam ist, versteh ich die welt nicht mehr. Für mich ein sieger-song.

  10. Eine super Auswahl, die sehr vielfältig und progressiv ist. Meine Favoriten nach dem ersten Hören sind Go_A, [O] und Jerry Heil, wohingegen mir die sehr klassischen Nummern von Oleksandr, David Axelrod und Elina Ivaschenko negativ auffallen. KHAYAT, MOONZOO und Assol finde ich auch gut.

  11. Das macht endlich mal wieder Spaß.
    Mir gefallen [O] und GO-A am besten.
    Cloudless, Khayat und Tvorchi sind auch ok. Ich mag die Stimme von Oleksandr Poriadynskyi.
    Da fällt die Wahl schwer. Auf jeden Fall sind Sachen dabei, die nicht 08/15 sind oder eine offensichtliche Neuauflage von irgendwas, was irgendwann mal geklappt hat. Chapeau!

  12. mein hörfavorit war auf anhieb GO-A!
    auch gut finde ich [O].
    da zudem ein favorit(katya chilly) noch nicht veröffentlicht hat,wird semi 1 deutlich schwerer zu überstehen sein.
    wenn man sich aber so international durch die foren liest,scheint GO-A doch gut bis sehr gut anzukommen.
    insgesamt ist m.e. in semi 1 von den bekannten songs kein wirklich schlechter dabei.
    in semi 2 wäre dann moonzoo mein hörfavorit allerdings nervt da die rapeinlage,genau da wo der song richtig abgeht.
    khayat ist sicher der topfavorit – das ist aber nicht mein ding.
    die rap hip-hop nummer der 3 schwarzen damen wirkt etwas befremdlich.
    mein tip für semi 2 wäre 3 aus 4 und zwar:
    khayat,moonzoo,garna und tvorchi.

    funfakt:die ukrainsche jury hat schon vor 2 jahren in der vorsortierung drunk groove von MARUV für den VIDBIR 2018 abgelehnt.
    ist trotzdem ein hit geworden,nur übertroffen vom genialen cry/kazka.

    noch ein bißchen werbung für meine 2020er lieblinge.

  13. GO-A klingen sehr interessant, die Stimmen klingen nicht so anstrengend wie bei Polen 2019. Das „Gezwitscher“ dazwischen ist sehr einprägsam.

  14. Bin anscheinend der einzige, der „feeling so lost“feiert….
    Dee perfekte Song für eine Drama Serie.
    Vielleicht nicht für den esc, aber mir gefällt der Song echt am Meisten

  15. Die Auswahl ist ja wirklich sehr überdurchschnittlich. Da sind richtig viele gute Lieder dabei! Am besten gefällt mir Oleksandr Poriadynskyi. Das Lied wird sicherlich nicht gewinnen, aber ist voll mein Ding!

  16. der song der rapperinnen in semi 2 gefällt mir ja nicht aber die können auch anders.
    richtig fette beats!
    gefällt mir sehr gut – man kommt echt nicht darauf,daß die drei nicht aus den u.s.a. sind!

  17. Mein Gott, ist dieses 1. Semi glänzend. Ich kann 5 überragende Beirträge im Moment kaum ranken

    Nicht bekannt;
    Katya Chilly

    Fad (3/8)
    7. Gio

    Stark (6/8)
    6. Assol

    Überragend (7/8)
    5. Go-A
    4. [О]
    3. Jenny Heil
    2. Cloudless
    1. Krutь

    Götterspeise:
    wird noch

    • Krutь & GO-A haben wohl sehr gute proben hingelegt – ich gespannt wie ein flitzebogen!

      anbei noch was schönes aus polen – offtoppic zwar aber es adelt diesen faden – ganz toller song erst heute entdeckt. 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.